Warum macht mein Gehirn nicht was ich will?

Immer wieder stelle ich fest, dass mein Gehirn mit mir etwas anderes macht als das, was ich selber möchte.

Beispiel 1. Ich grüble über irgendein Problem. Also nicht nachdenken über eine Lösung, sondern einfach nur planlos grübeln. Weil mich das total nervt, sage ich mir mehrmals fest: "Ich will das nicht, damit höre ich jetzt auf", und versuche an gar nichts oder etwas anderes zu denken. Das klappt ein paar Sekunden. Dann nervt mich mein Gehirn erneut mit denselben Grübeleien.

Beispiel 2: Ich nehme mir für den Abend vor, einen schönen Film zu schauen, freue mich auch darauf. Doch dann mache ich was ganz anderes, oft etwas, das mich seelisch nach unten zieht, wie etwa Beschäftigung im Internet mit einem Problemthema. Nachher ärgere ich mich über mich selbst, dass ich nicht den schönen Film angeschaut habe.

Ich habe also einen bestimmten Willen, den ich auch gedanklich formuliere und eine Zeit lang verfolge. Doch mein Wille wird ignoriert. Manchmal kommt es mir vor, als wäre mein Gehirn von meinem Willen abgekoppelt, und tut, was es will. Dabei sitzt doch der eigene Wille, der alles kontrolliert, genau dort!

Je älter ich werde, umso schlimmer wird das. Ist unser Geist denn etwas anderes als unsere Persönlichkeit, die doch eigentlich genau dort verankert ist? Vielleicht hat jemand eine Erklärung dafür.

Und an die Christen hier: Wie erklärt ihr euch das? Ich bin bibeltreuer Christ und hätte gerne eure Meinung dazu.

Menschen, Persönlichkeit, Gehirn, Christentum, Psychologie, Bibel, Neurologie, seelische Gesundheit, Wille
Konvertieren zum Islam?

Hallo :) ich bin 16 Jahre alt weiblich und würde gerne zum islam konvertieren ich habe mich schon immer sehr für den islam interessiert und ich habe so ein großen Willen ich halte es so zu sagen nicht mehr aus zu warten versteht ihr? das Problem ist meine Eltern sind leider sehr gegen Religionen aber seit ich klein bin glaube ich an Gott und bin auch regelmäßig in die Kirche gegangen also ich gehöre dem christlichen Glauben an aber ich weiß nicht wie ich ihnen sagen soll das ich diese Religion gerne annehmen möchte ich weiß auch nicht wie ich es schaffe das sie es akzeptieren immer wenn ich versuche ein Thema zu öffnen über den Islam werden sie komplett sauer und dazu kommt noch ich habe einen Muslimen als Freund den sie nicht mögen weil wie gesagt sie sind leider gegen Religionen und natürlich denken sie das ich das wegen ihm mache und ich werde nur unterdrückt usw…. aber das ist überhaupt nicht so ich habe mich ja schon vor ihm dafür interessiert und ich glaube auch sehr daran das es ein Zeichen ist das er auch dieser Religion angehört und mich näher bringt aber wenn ich meinen Eltern sage das ich konvertieren möchte würden sie mir den Kontakt verbieten und noch vieles mehr sie verbieten uns so schon sogar zu schreiben

1.Wie kann ich es schaffen es meinen Eltern zu sagen ohne das sie mich dann bestrafen?

und dann hab ich noch ein paar Fragen ich versuche mich so gut es geht bedeckt zu kleiden aber mir fehlen Sachen also wie man das später auch mit Kopftuch kombinieren könnte kennt da jemand was wo ich schöne Kleidung und Kopftücher kaufen kann? Aber wenn bitte nur online Shops da ich in einer sehr kleinen Stadt lebe und es einfach nichts gibt und leider hab ich keine muslima als Freundin von der ich mir Tipps holen kann :(

und welche Kopftücher vom Stoff her sind für was am besten?

ich habe schon oft gesehen das muslimas unter ihrem tshirt noch ein Pulli tragen ist das ein Muss oder warum ich hab das auch schon gegoogelt aber keine gute Antwort gefunden

was sollte ich vor dem konvertieren unbedingt wissen oder lernen?

und was sollte ich unbedingt zuhause haben also sowas wie Gebetsteppiche usw…?

Danke für jede Antwort und Hilfe :))

Religion, Islam, Angst, konvertieren, Strenge Eltern, Wille, Religionswechsel, fragend
Kennt einer von euch ein technisches Studienfach,welches AUCH für fleißige Mädels geeignet sein könnte,die nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte zählen,..?

… bzw. nur einen (Gesamt-) „IQ“ von 85 beispielsweise besitzen, jedoch eine längst abgeschlossene schulische Ausbildung aus einem eher technischen Bereich mit einem zusätzlichen vollen Abitur in der Tasche haben. Dieses Vollabi wurde jedoch angenommen aufgrund einer katastrophalen Erfahrung mit „Begabungsanalysen“ (bei EINER ganz bestimmten Studien- und Berufsberaterin) und der daraus entstandenen deutlich verschlechterten Arbeitshaltung sowie einer extrem unregelmäßigen Erledigung von Hausübungen mit einem eher schlechten 3er-Abi-Schnitt (2,9) leider erzielt… 🌩 🚫

Also… nochmal: 1.) Welches von „den“ technischen bzw. ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen (Elektrotechnik, Bauingenieurwesen usw. usw.) würdet ihr einer vom rein Kognitiven her eher „dummen“ oder zumindest einer etwas weniger intelligenten Person am ehesten zutrauen? 2.) Und glaubt ihr außerdem, dass das Fach Elektrotechnik für einen „solchen“ Menschen einigermaßen machbar wäre, sobald dieser sich z.B. um ein Bestehen von Prüfungen generell extrem bemüht sowie ein mehr oder weniger großes Interesse für diesen Beruf entwickelt?

Computer, Arbeit, Beruf, Wissen, Lernen, Studium, Schule, Mathematik, Technik, Mathe, Elektronik, IT, Menschen, Programmieren, Noten, Berufswahl, Frauen, Talent, Gehirn, Kommunikation, Elektrotechnik, Wissenschaft, Intelligenz, Erfolg, Abitur, Bauingenieur, Bauingenieurwesen, Begabung, Fleiss, Informatik, Ingenieur, ingenieurwesen, IQ, Logisches Denken, Schaltung, Theorie, Verständnis, Wille, Ziele, Fähigkeiten, Muehe, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wie kann ich es am besten lieb formulieren?

Hallo liebe Community

Und zwar gehe ich seit Anfang Jahr (hat erst dann begonnen) in einen Tanzkurs.

Es macht mir alles Spass und so. Die Gruppe sind aber alle hübsche, kleine und schlanke Mädchen, wo ich als grössere und schwabbeligere sehr nach aussen stehe. Ich gehöre nicht ganz zum Bild also es passt nicht und ich weiss das auch. Leider ist dann auch vor Kurzem mein Grosspapa verstorben, was hiess dass ich 4 Mal fehlte.

Wir haben für unser Team einen Trailer geplant, bei dem wir tanzen, werben und eben das dann schön geschnitten wird als unser Tanztrailer. Ich habe mich sehr gefreut.
Die Trainerin hat aber dann beim Vortanzen fast alle Mädchen ausgesucht, ausser mich. Sie meinte es sei nichts persönliches, nur braucht sie sehr gute Tänzerinnen und Einsatz weil ihr der Trailer wichtig ist und es nächsten Freitag ist.

Ich bin eine sehr selbständige und zuverlässige und könnte auch Zuhause für mich bis am Freitag top auftreten, den Wille habe ich. Nur eben, hat sie mich nicht drinnen. Ich sorge viel für Lachen und habe ein schönes Lächeln beim Tanzen, man spüre die Freude.

Heute im Training meinte sie wieder, alle die beim Trailer sind sollen bleiben und der Rest sollte gehen, sie meinte damit einfach mich und bin dann auch gegangen. Ich wollte ihr nun schreiben, dass ich bis am Freitag top übe, un super auftreten zu können nur für die Sicherheit z.B. wenn jemand ausfällt und nicht kann, ob ich einspringen könnte und sonst hbe ich das Gelernte ja auch nicht verloren, denn ich will es wirklich sehr.

Habt Ihr Ideen oder Beispiele wie ich meine Gefühle und alles am Besten und lieb ausdrücken kann? Sie ist einbisschen speziell... wenn ihr wisst was ich meine. Man muss aufpassen.

Vielen Dank💜💜💜

Liebste Grüsse

Derya

tanzen, Training, trainerin, Wille
Ex will Sachen zurück? Geschenke und so?& brauche Hilfe beim Schluss machen wie soll ich damit umgehen?

Hallo zusammen ich habe eine Frage undzwar will ich Schluss machen... ich denke mal das er die Sachen die er mir geschenkt hat zurück haben will. Darf er das verlangen und bin ich dazu verpflichtet Geschenke wiederzugeben dazu gehört eine Kette und ein Armband

(sein t-Shirt ist selbstverständlich das gebe ich freiwillig wieder)

zudem wie gesagt will ich Schluss machen in seinen Augen bin ich der Fehler der Beziehung und mache immer alles falsch Anscheinend passe ich ihm nicht. wir haben Seit der Beziehung nur Stress weil ich immer irgendwas mache was ihm nicht passt Er verlangt so vieles von mir was selber nicht tut ich hab das Gefühl das ich so gut wie alles gegen meinen Willen bei ihm machen muss und aus dem Willen von ihm deshalb mit ihm zusammen bleibe.....

ich kann dich mit ihm aber ich kann auch nicht ohne ihn ich liebe ihn so sehr dass ich Schluss machen will aber ich hab auch keine Lust immer irgendwelche widerliche Kommentare geben zu müssen... und ich weiss nicht wo ich Hilfe suchen soll bei Freunden oder so um damit klar zu kommen wenn ich Schluss.
ich weiss nicht wie ich mich ablenken soll oder was ich machen sollte ob es was sagt ihr dazu?

Wir hatten keine Lage Freundschaft ... wir Kannten uns drei Monate haben uns eine Woche gesehen und war dann schon zusammen.... und ich glaube das die Beziehung nicht funktioniert weil wir keine Freundschaft hatten.

Das hab ich ihm auch gesagt. Er hatte dann gesagt entweder machen wir die Beziehung weiter oder wir machen Schluss und Brechen kontakt ab.... und aus diesem Grund habe ich mich gezwungen gefühlt diese Beziehung weiter zu gehen

Liebe, Freundschaft, Angst, Beziehung, Sex, Sexualität, Beziehungsprobleme, Ex, ex Freund, Liebe und Beziehung, Schluss machen, Wille, Schlussstrich, Verunsichert
Geister in der Maschine?

Im Film "I, Robot" wird davon gesprochen, dass in Maschinen "Geister" geben sollen, in dem zufällige Codesegmente sich gruppierten und unerwartete Protokolle formen.

Wie kann man das aus der Sicht der Informatik bzw. Programmierung vorstellen?

Das die Algorithmen sich vom programmierten Software irgendwie befreien und anfangen selbständige Codes zu entwickeln?

Wie könnte das theoretisch möglich sein?

Könnte man wirklich sowas machen?

Text:

"Es hat immer Geister in den Maschinen gegeben. Zufällige Codesegmente gruppierten sich und formten unerwartete Protokolle. Diese unvorhergesehenen freien Radikale rufen grundlegende Fragen hervor nach freiem Willen, Kreativität und sogar nach der Natur dessen, was wir Seele nennen. Wie kommt es, dass in der Dunkelheit gelassene Robots das Licht suchen? Wie kommt es, dass Robots, die in einem leeren Raum gelagert werden, lieber gegenseitige Nähe suchen, anstatt allein zu stehen? Wie erklären wir dieses Verhalten? Zufällige Codesegmente? Oder ist es mehr? Wann wird aus einem Wahrnehmungsschema ein Bewusstsein? Wann wird eine Rechenmaschine zur Suche nach der Wahrheit? Wann wird aus einer Persönlichkeitssimulation die bittere Frucht einer Seele?"

PC, Computer, Internet, Medizin, Software, Maschine, Religion, Film, Mathematik, Technik, Kreativität, Netzwerk, IT, Seele, Chemie, Rechner, Wissenschaft, Programmierung, Biologie, Psychologie, Geister, Anwendungsentwicklung, Biophysik, Code, DNA, Evolution, geisteswissenschaften, Informatik, Informationstechnik, Informationstechnologie, Ingenieurswissenschaften, Künstliche Intelligenz, Maschinenbau, Muster, Mystik, Naturwissenschaft, Neurobiologie, Neurologie, Neuronen, Neurowissenschaft, Philosophie, Physik, Softwareentwicklung, Systemintegration, Technologie, Theorie, Wille, Zufall, AI, Artifical Intelligence, Philosophie und Gesellschaft, KI
Faustregel im realen Leben?

Hallo alle miteinander!

Ich bin gerade auf der Suche nach einem Kanon zum Leben.

Wie in Latein die Königsregel (KNG-Kongruenz) beständig ist, so suche ich nach einer für das echte Leben.

Meine Ansätze:

  • 1. Ein kleiner Fehler am Anfang wird am Ende ein großer.
  • 2. Der Hunger des Arbeiters arbeitet für ihn.
  • 3. Wer Schritt für Schritt sammelt, wird reich.
  • 4. Ein erfüllter Wunsch tut dem Herzen wohl.
  • 5. Das Verlangen der Fleißigen wird befriedigt.
  • 6. Süß ist nur der Schlaf für den Arbeiter.
  • 7. Wer sein Feld bestellt, wird satt von Brot.
  • 8. Der Mensch sucht...
  • 9. Jeder achte nicht nur auf das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen.
  • 10. Mach den Becher zuerst innen sauber, dann wird er auch außen rein.
  • 11. Jedes Reich, dass in sich gespalten ist, geht zugrunde.
  • 12. Entweder: der Baum ist gut - dann sind auch seine Früchte gut.
  • Oder: der Baum ist schlecht - dann sind auch seine Früchte schlecht.
  • An den Früchten also erkennt man dem Baum.
  • 13. Jeder Tag hat genug eigene Plage.
  • 14. Sorge dich nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.
  • 15. Alles soll in Anstand und Ordnung geschehen.
  • 16. Willst du einsehen, du unvernünftiger Mensch, dass Glaube ohne Werke nutzlos ist?
  • 17. Die Bosheit muss ihr Maul halten.
  • 18. Sei voll Freude, wenn du in mancherlei Versuchung geratest.
  • 19. Mach einen Plan, triff eine Entscheidung.
  • 20. Ein Ja sei ein Ja, ein Nein ein Nein.
  • 21. Man muss das eine tun, ohne das andere zu lassen.

Ich bin der Meinung, dass das Leben in der Arbeit besteht und es diese zu perfektionieren gilt. Habt ihr weitere solche Sprüche?

Oder welchen von oben findet ihr am besten?

Danke im Voraus für die Antworten.

Leben, Kreativität, Menschen, Gesellschaft, Identität, Realität, Wille, Zeit, Faustregel, kanon, Versuch, Charaktereigenschaften, Ethik und Moral, Ideologie, Versuchung, medizin und gesundheit, gesund, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft
Häufige Phantasien von Selbstbefriedigung als Mädchen, normal?

Ich (männlich/14) habe schon seit längeren Phantasien mich als Mädchen selbstzubefriedigen. Mein Gefühl sagt mir nämlich, dass Selbstbefriedigung als Mädchen wesentlich besser und schöner ist, wie als Junge. Eigentlich fühle ich mich in meinem Körper wohl, aber ich habe häufiger den Wunsch ein Mädchen zu sein, und mich als Mädchen selbstzubefriedigen. Manchmal bin ich sogar darüber traurig, ein Junge zu sein. Ehrlichgesagt bin ich deswegen sogar etwas unzufrieden. Der Grund wehalb ich mir so sehr wünsche, mich als Mädchen selbstzubefriedigen, ist zum einen die Neugier, und zum anderen weil es Vielfältiger und "einfacher" ist.

Als Junge: P#nis hin und her bewegen.

Als Mädchen: fingern, reiben, Kissenreiten, Duschkopf, evtl. auch ein/anpinkeln, intensiverer Orgasmus, selber eigene W#svorlagen herstellen.

Zudem kann man (meistens) als Mädchen nicht ejakulieren. Man kann sich also überall ohne Klopapier selbstbefriedigen, ohne dass eine Sauerei entsteht.

Grundlegend halte ich solche Phantasien für völlig normal, aber es geht bei mir sehr in die Richtung, dass ein ein starker Wille und sogar eine Unzufriedenheit ist. Teils beneide ich sogar die Mädchen in meiner Klasse.

Aber was meint ihr?

völlig normal! (: 45%
etwas ungewöhnlich, aber nicht schlimm 45%
teilweise normal, evtl. ein wenig seltsam 5%
kritisch! 5%
Mädchen, Selbstbefriedigung, Jugendliche, Junge, Sexualität, Pubertät, Psychologie, Geschlecht, junge Mädchen, Liebe und Beziehung, masturbation, masturbieren, Transsexualität, Unzufriedenheit, Wille, Wunsch, unzufrieden, normal

Meistgelesene Fragen zum Thema Wille