Liege seit Monaten nur im Bett. Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ein erster Schritt wäre, mal aufs Sofa zu wechseln. Und wenn das dann irgendwann reibungslos klappt, könnte man auch noch den Schaukelstuhl oder einen Sessel ins Repertoire aufnehmen. Die Krönung irgendwann sind dann die Stühle und Hocker in der Wohnung.

Sobald du dich hiermit sicher fühlst, kommt dann die Kür: draußen. Auch da kann man klein anfangen (Sonnenliege - Hollywoodschaukel - Gartenstuhl), aber das finale Ziel ist dann der Sattel eines Fahrrads. Die Könner schaffen es, diesen sogar zu bewegen, auf Radwegen o.ä., z.B. für Fahrten zu einer Eisdiele (wo es bequeme Stühle gibt), zum Strand (wo man sich in den Sand setzen kann) oder ins Kino (die Sessel sind auch ganz ok). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar hast Du Depressionen - und die Wutanfälle kommen daher, dass Du mit Dir selbst unzufrieden bist, weil Du Dein Leben verpennst.

Ich verstehe im übrigen nicht, warum Deine Eltern sich nicht darum kümmern, ist es denen egal, wenn Du nur rumhängst?

Davon abgesehen brauchst Du einen Gesprächspartner, um herauszufinden, was Dich so antriebslos gemacht hat.

Es gibt auch Pillen, die Dir vorübergehend helfen - die sollte Dir der Arzt aber nicht ständig verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergreife selbst die Initiative und fang an, etwas zu ändern.

Es ist noch hell draußen, bei uns scheint sogar die Sonne.

Steh. jetzt. auf!

Und geh raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
27.03.2016, 19:29

ein  hund sich anschaffen und sich mit ihm beschäftigen...ihn beobachten und zeichnen

0

aufstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?