Wieviele Tracking Cookies spionieren eure Online-Aktivitäten und Interessen gerade aus?

Ich habe gerade das erste Mal einen Cookie Manager auf meiem PC installiert und festgestellt das ich von 27 Tracking Cookies auf meine Online-Aktivitäten und Interessen hin ausspioniert werde.

Hierzu eine kurze Erklärung was Tracking Cookies machen:

Tracking-Cookies

Diese hartnäckigen Cookies nehmen Ihr digitales Verhalten teilweise über verschiedenste Internetseiten und über Jahre hinweg unter die Lupe. Damit können Anbieter von Websites, aber vor allem Dritte (z.B. Werbefirmen), ein besonders umfangreiches individuelles Profil von Ihnen anfertigen.

Tracking-Cookies können auch zu einem Sicherheitsrisiko werden. Denn manchmal speichern die kleinen Textdateien auch sensible Daten wie Benutzernamen, Adressen, Telefonnummern oder Bankverbindungen. Dem anschließenden Missbrauch dieser persönlichen Daten sind hier keine Grenzen gesetzt.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/cookies-kontrollieren-und-verwalten-11996

Hier der Link zu dem (kostenlosen) Cookie Manager. Wenn ihr einen besseren kennt, bin ich offen für Infos dazu:

https://www.chip.de/downloads/MAXA-Cookie-Manager-Standard_32856283.html

Wieviele Tracking Cookies spionieren eure Online-Aktivitäten und Interessen gerade aus?
Keine 71%
Mehr als 50 29%
Weniger als 10 0%
Mehr als 10 0%
Mehr als 20 0%
Mehr als 30 0%
Mehr als 40 0%
Computer, Marketing, Handy, Werbung, Software, Wirtschaft, Politik, Cookies, Gesellschaft, Überwachung, Verbraucher, Konsumverhalten
Handyüberwachung hat andere Ausmaße angenommen?

habs jetzt schon oft gehabt dass ich mit freunden oder kollegen über ein gewisses thema rede, kurz darauf bekommt man dann werbung auf dem handy dazu ok, daran hab ich mich gewöhnt. beispielsweise hatte ich mit wem über den ankauf von gold geredet und das handy lag auf standby daneben, paar minuten später schau ich drauf und direkt ne werbung dass man am besten jetzt sofort gold kaufen sollte.

jetzt war ich beispielsweise neulich im gym, da seh ich diese eine frau die mit nem fitnessband aus kautschuk ihre session macht. ich dachte mir ok nices teil (das band) aber hab mit keinem drüber geredet und direkt am abend hatte ich bei amazon auf der startseite genau dieses fitnessband.

dann war heute noch ein parfum angekommen, dabei waren 2 gratis proben. hab ich niemandem gezeigt, niemandem geschickt, niemandem erzählt was auch immer. dann geb ich bei google ne frage bezüglich giorgio armani und dessen geschichte ein (eine der proben ist von der marke) und direkt bekomm ich ganz oben 4 angebote über genau diese art von parfum. ich meine die haben ja einige verschiedenste sorten von parfums und diverseste kleidung von schuhen bis mützen, aber nein es war eben genau dieses parfum.

finde es ist einfach zu auffällig wie dreist die handys abgehört und ausgewertet werden, vielleicht läuft ja auch die ganze zeit meine kamera und filmt was sich gerade vor der linse abspielt. es ist einfach beängstigend, werde auch versuchen das handy mehr und mehr beiseite zu legen und von dieser virtuellen welt des internets abstand nehmen, iwann f*ckts kopf.

was haltet ihr davon, ists euch auch schon passiert? denkt ihr es ist zufall dass eben genau diese und jene produkte vorgeschlagen werden oder was geht da ab?

ja, hatte ich auch schon und kommt mir komisch vor. 71%
ist zufall, du interpretierst zu viel rein. 14%
kann sein, aber ist mir egal. 14%
Handy, Werbung, Spionage, Überwachung
Gibt es einen RFID-Chip im Kennzeichen?

Im Netz ist dieses Thema sehr kontrovers.

Ich habe ein Video darüber von einem Kfz-Mechaniker gesehen (https://www.youtube.com/watch?v=8uE5TjE-XFA&t=3s), wie Autos über das Kennzeichen überwacht werden. Dies soll sowohl über den QR-Code, als auch über einen RFID-Chip in der Zulassungsplakette (im Video Plakette aus Niedersachen) geschehen. Diese Plakette soll es bereits seit drei Jahren geben.

Laut des Mechanikers soll bei der Plakette ein deutlicher "Huppel" bzw. ein Erhebung feststellbar sein, worunter sich der RFID-Chip befände.

Leider konnte ich auch nach langem Recherchieren nicht herausfinden, ob diese Chips unter der Plakette wirklich existieren, da ich kein Video/keinen Bericht finden konnte, wo jemand die neue Plakette geöffnet hat.

Zudem wird auf manchen Websites geschrieben, dass es diese Chips gibt und auf anderen Websites steht, dass diese sogenannte "IDePLATE" (integrierter RFID-Chip) noch nicht eingesetzt wird, es jedoch schon seit Langem Visionen dafür gäbe (siehe https://www.kfz.net/autorecht/autokennzeichen/kennzeichenerfassung/#:~:text=Dort%20werden%20schon%20seit%202013,des%20Delmenhorster%20Unternehmens%20T%C3%B6nnjes%20E.A.S.T.).

In Klamotten-Etiketten sind die RFID-Chips schon bestätigt seit Langem. Diese sind sogar so klein, dass man sie garnicht sehen kann, da sie auch in z.B. das Waschetikket eingenäht sind. (siehe https://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Sicherheit-RFID-Chips-Datenschutz-7309254.html)

Deswegen frage ich mich jetzt, ob es auch einen Chip im Kennzeichen gibt oder nicht (oder nur in bestimmten Bundesländern gibt)?

Auto, Technik, Kennzeichen, Paranoia, RFID, Überwachung, Verschwörungstheorie, RFID-Chip
Eltern orten mich, was tun?

Meine Eltern meinten sie wollten kurz was nachschauen in den Einstellungen meines Handys wegen irgendeinem Update das es gab. Habe es also kurz entsperrt, meine Eltern sind dann mit dem Handy in einen anderen Raum gelaufen und sie wollten mir nicht sagen was sie da machen und wieso sie jetzt in einen anderen Raum damit laufen. Wollte daher mein Handy zurück und statt es mir zu geben haben sie einfach die Tür abgeschlossen. Habe mein Handy dann erst eine Stunde später wieder bekommen. Mir wurde nie gesagt was das jetzt sollte. War dann paar Wochen später in der Stadt, soll dort nicht hin, weil es aus irgendeinem Grund alleine zu gefährlich wäre und habe dann Ärger bekommen das ich dort war. War verwirrrt woher sie es wussten und dann wurde mir mein Standortverlauf gezeigt der ganzen letzten Tage. Überall wo ich mich bewegt habe und das auch noch mehrere Tage nachträglich ist alles sichtbar... Habe dann nachgeschaut und eine App die ich nicht kenne auf meinem Handy gefunden. Inzwischen habe ich sie schon mehrmals versucht zu deeinstallieren, die App ist aber hartnäckig und lässt sich nicht so leicht umgehen. Deaktivere ich mein Standort, sperrt sich mein Handy mehrere Tage und ist unbrauchbar, seitdem habe ich das auch nicht mehr deaktiviert. Was würdet ihr machen?

Handy normal weiter benutzen und orten lassen 50%
Etwas anderes, nämlich... 45%
Handy nicht mehr benutzen unterwegs 5%
Handy, Kinder, Smartphone, Technik, Eltern, GPS, GPS tracker, Kindersicherung, Ortung, Überwachung
Ausziehen wegen Religion (Islam) und Verboten? w/14?

Hey,

ich möchte auf ein sehr komplexes Thema eingehen, dass mir sehr wichtig ist, weshalb ich mich über Rückmeldungen freuen würde. Damit ich euch meine Situation erst einmal verbildlichen kann, hier ein kleiner Einblick in mein momentanes Leben:

Meine Familie (Türkisch und Muslimisch) ist sehr religiös. Ich jedoch bezeichne mich seit einiger Zeit als Atheistin. Meinen Geschwistern (21&25) habe ich vor mehreren Monaten davon erzählt. Beide waren enttäuscht, aber es ist nichts weiter passiert. Was mich jedoch verletzt ist, dass sie (obwohl sie Bescheid wissen) von mir erwarten, dass ich mich wie eine Muslima verhalte, sprich: Koranschule (da wird Koran gelesen, Gebete auswendig gelernt,...), Fasten in Ramadan,...

Meine Eltern wissen nichts, weil ich Angst habe es ihnen zu sagen, da beide es gar nicht gut auffassen würden. Außerdem hat mein Vater Agressionsprobleme, die mir persönlich noch mehr Angst bereiten. Ich muss mich an so viele Religiöse Regeln halten, die ich gar nicht nachvollziehen kann bzw. an die ich nicht glaube:

-Nichts freizügiges (top, kurze Hose, bauchfrei, Kleid, Badesachen)

-keine männlichen Freunde oder Beziehungen

-fasten, beten, Koran lesen

Und so viel mehr. Ich fühle mich wie ein Rechteck das in eine quadratische Schachtel gequetscht wird. Meine Mutter hat mich geschlagen, weil sie herausgefunden hat, das ich einen besten Freund hatte (musste Kontakt abbrechen). Meine Schwester schlägt mich auch oft.

Ich werde so sehr überwacht: Mir wird wochen- manchmal monatelang das Handy abgenommen, weil ich wohl zu lang dran sitze (wird per App kontrolliert und ggf. gesperrt). Ich muss bei jeder App eine Anfrage abschicken. Normale Apps wie Snapchat oder Tiktok darf ich nicht haben, ohne meinen sechs Jahre alten Bruder darf ich sehr sehr selten alleine aus dem Haus, weil meine Mutter glaubt ich treffe mich mit Jungs,..

Ich möchte hinzufügen, dass ich wirklich keine unzuverlässige zukunftsorientierte Person bin, die das alles nötig hat: Ich besuche derzeit die achte Klasse eines bayrischen Gymnasiums und meine Noten sind im guten Bereich. Meine Lehrer stufen mich als höfliche, ehrliche und schlaue Schülerin. Ich bin nicht der Meinung, dass diese Maßnahmen angemessen sind. Vor allem, weil ich ich in den meisten Fällen aufgrund einer Religion, zu der ich keine Zugehörigkeit empfinde so behandelt werde.

An dieser Stelle würde ich auch meine Fragen stellen:

-kann ich mich ans Jugendamt oä. wenden, weil ich es nicht mehr bei meiner Familie aushalte?

-was würde in so einem Fall passieren?

-hier wohnen kann ich nicht mehr, gibt es eine Möglichkeit vor meinem abgeschlossenen 17. Lebensjahr auszuziehen?

Und falls ihr mehr hilfreiche Informationen hättet, würde ich mich wirklich sehr freuen:)

Vielen Dank

Religion, Islam, Schule, Familie, Kultur, Gewalt, ausziehen, Überwachung, 14 jahre alt, Philosophie und Gesellschaft
Warum will meine Mutter, dass ich erst eine Freundin mit Ende 30 haben soll?

Hallo

Ich bin 26 Jahre alt. Ich hatte weder ein Date gehabt noch nicht mal einen Kuss gehabt.

Es läuft bei mir mit den Frauen überhaupt nicht und das habe ich meine Mutter mal erwähnt, weil sie mich immer mit anderen vergleich, dass jeder aus meinem Freundeskreis mittlerweile eine Freundin hat.

Früher als ich 16 war hat sie immer gesagt, das ich warten soll bis ich die Schule fertig gemacht habe um eine Freundin bekommen zu können.

In den Jahren hat sie immer das gleicher wiederholt. Jetzt bin ich wie gesagt 26 und sie meint, dass es noch dauern würde und ich mich erstmal auf meine Arbeit konzentrieren soll.

Sie meint irgendwann mit Ende 30 oder 40 wird das schon von alleine passieren und ich sollte so viel wie möglich arbeiten.

Sie gibt mir das gefühl als ob man die Liebe mit Geld kaufen muss.

Ich sei bei allen immer eine Ausnahme und wenn irgendwas in richtung Frauen gehen soll, dann "jetzt" bitte nicht sondern warten und sich auf meine Arbeit zu konzentrieren.

Natürlich mache ich was ich will aber warum will sie mir so ein scheiß einreden.

Ich warte auch nicht das mir der Himmel 500€ schenkt, wo ist denn ihre Logik

Warum will sie mir das immer einreden, sie hatte doch auch mit 20 ihre Beziehungen gehabt.

Arbeit, verrückt, Mutter, Familie, Geld, Eltern, Sexualität, Psychologie, Freundin, Kindheit, Kontrolle, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Status, Überwachung, helikoptereltern, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Überwachung