Wie lange läßt sich eine nichtgenutze Prepaid-Handy-Karte maximal a) in Deutschland, b) weltweit, nutzbar halten (ohne dass sie vom Netz genommen/gekillt wird)?

Hi,

die Frage ist: Wie lange läßt sich eine nichtgenutzte Handy-Prepaid Karte maximal nutzbar/aktiv halten, ohne, bzw. bevor sie vom Netzbetreiber von Netz genommen sprich eleminiert wird.

Im Detail: Ich hatte eine Telelkom-Prepaid-Karte (D1-Netz) und diese mit 5,- o. 10,- € aufgeladen. [Normalerweise - also rein formal sollte diese Karte so 1 Jahr nutzbar sein ... auch wenn die Telekom jeden Monat ca. 2,50 € Gebühren abbucht, na und dann ist halt eine gewisse Zeit, mehrere Monate 0,0 € auf der Karte - das macht ja nichts.]

Nun ist es so: Genau 6 Monate und 20 Tage nach der oben beschriebenen Aufladung (und ohne Nutzung) habe ich versucht die Karte erneut aufzuladen. Also einen Auflade-Code gekauft. Aber das Aufladen ging nicht. Der Grund: die Karte war bereits von der Telekom vom Netz genommen worden, sprich deaktiviert worden. ... und dies bereits nach 6 Monaten , ... vieleicht auch schon früher.

Also => Ohne dass ich mich jetzt oute, sprich Käufer-Name der Karte preisgebe usw., damit NSA u. Co. auch schön Bescheid wissen, ... kann ich die Karte nicht aufladen. Sprich ich darf sie jetzt in den Müll werfen.

Damit steht natürlich grundsätzlich die Frage, wie lange Prepaid-Karten maximal halten können in D'land u. sonstigen EU-Anbieter, wenn man sie nicht nutzt., bzw. erst zur seltenen Nutzung, neu tariflich beladen will ? [Der Telekom-Unterdienst 'congstar' bietet da nach meiner Erfahrung da auch keine Lösung.] (Es gilt mithin das Prinzip der 'Informellen Selbstbestimmung' aufrecht zu erhalten.)

Handy, Smartphone, Kommunikation, Überwachung, Prepaid-Karte, deaktivierung
3 Antworten
Wie verstecke ich alle Sachen auf meinem Handy vor meiner Mutter?

Hallo!

Ich hab hier ein echt großes Problem. Meine Mutter ist total verrückt geworden und möchte mich jetzt unbedingt in allem kontrollieren.

Ich habe wirklich nichts gemacht, sie ist nur der Meinung dass ich zu introvertiert bin. Aber ich kann da nichts machen, so bin ich halt. Jedenfalls, ich mache immer meine Aufgaben, bin gut in der Schule, hab noch nie irgendwas verbotenes gemacht usw.

Aber plötzlich möchte sie unbedingt alles kontrollieren, was ich mit meinem Handy mache. Ich habe zum Beispiel Instagram, obwohl meine Mutter es mir nicht erlaubt. Ich poste dort nichts und schreibe auch mit keinen gruseligen Typen, ich kann sehr gut auf mich aufpassen und mache niemals etwas unüberlegtes auf Social Media, und das weiß meine Mutter. Aber sie weiß trotzdem nichts von Instagram. Eigentlich hat sie auch keine Ahnung wie Instagram funktioniert.

Egal, sie erlaubt mir nichts an Social Media. Kein Tumblr, kein Pinterest, kein Snapchat, nichts. Ich habe mir alle Sachen trotzdem runtergeladen (verurteilt mich nicht, ich will nur dazugehören). Ich passe wirklich gut auf, und mein Vater hat mir diese Apps auch erlaubt (das ist das gute, wenn man ein Scheidungskind ist).

Jedenfalls möchte meine Mutter mir jetzt so eine App auf mein Handy installieren, womit sie mich immer überwachen kann und womit sie genau sieht, was ich wann wie lange gemacht habe. Sie kann auch sehen mit wem ich was schreibe. Und ich finde, das gehört sich einfach nicht und das ist privat. Das hab ich ihr auch gesagt, dass ich das nicht möchte, aber sie meinte, das hätte ich nicht zu entscheiden.

Also wollte ich jetzt mal fragen, ob man irgendwie ein neues Konto oder so auf dem Handy erstellen kann. Also quasi parallel zu meinem jetzigen Handy. Kann man z.B. einen neuen Samsung-Account machen? Wenn ja, würde das bedeuten, da wäre die App dann nicht drauf und sie könnte es auch nicht überwachen? Ich kenne mich da nicht besonders gut aus.

Wie gesagt, ich möchte das auch nicht machen, weil ich die Anweisungen meiner Mutter boykottieren will, sondern einfach weil mir das zu weit geht und ich mir ein bisschen Privatsphäre bewahren möchte.

Tut mir leid wegen der langen Frage. Danke fürs lesen!

Einen schönen Tag noch!

LG

PS: Achso, mein Handy ist ein Samsung Galaxy S9 plus, falls das irgendwie hilfreich ist!

Handy, Überwachung, strenge Mutter
6 Antworten
Der Verfassungsschutz hat "Ende Gelände" als Extremistisch eingestuft.. haltet Ihr es für klug, wenn "Fridays for Future" sich von denen distanziert?

Vor kurzem bin ich auf einen sehr interessanten Bericht gestolpert ->

Der Berliner Verfassungsschutz stuft die Organisation „Ende Gelände“, die mit radikalem Protest im Hambacher Forst aufgefallen ist, als linksextrem ein, da sie „ Gewaltanwendung mindestens billigend in Kauf nimmt“ [...] Die Polizisten vor Ort hätten die „ hemmungslose Gewaltbereitschaft so genannter Aktivisten“ kennengelernt. Mitarbeiter wie Manager der Energiebranche, seit Jahr und Tag eingeschüchtert, können ebenfalls ein trauriges Lied davon singen.
Jetzt wäre der Moment für die Anführer von „Fridays for Future“, auf Abstand zu gehen zu Ökoterroristen und Verfassungsfeinden, schließlich war der Protest anders gedacht: überparteilich, friedlich, auf Wissenschaft basiert, so wie es bis heute in den Statuten steht.
Was jedoch passiert, ist das krasse Gegenteil. Die Ökoaktivisten schließen empört die Reihen mit den Radikalinskis, verwahren sich gegen die „Kriminalisierung“. Kein Hauch von Distanz. Stattdessen beschwören sie ihre Solidarität mit „Ende Gelände“; die Bewegung lasse sich nicht spalten, heißt es von „Fridays for Future“ bockig, man sei stolz darauf, gemeinsam für einen lebenswerten Planeten einzustehen.

https://www.faz.net/social-media/instagram/verfassungsschutz-stoppt-die-linksextremen-klimaretter-16782808.html

Nirgends habe ich gefunden, dass sich Fridays for Future von den verfassungsfeindlichen Extremisten distanziert hat.. dabei wäre dies m.M.n. bitter nötig, um verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen.

Welch eine Zukunft hat denn FfF, wenn sie sich mit Verfassungsfeinden verbrüdern.. dann würden sich die Unterstellungen mancher tatsächlich bewahrheiten. FfF hat sich mal auf die Fahnen geschrieben, dass sie einen friedlichen Protest wollen... sie würden ihre Prinzipien verraten.

Gruß, Enchiridion

Nein, FfF sollte sich nicht von EG distanzieren 77%
Ja, FfF sollte sich von EG distanzieren 23%
Musik, Natur, Kinder, Schule, Umwelt, Nachrichten, Polizei, Politik, demonstration, Klimawandel, CO2, Gewalt, Bericht, Extremismus, Gesellschaft, kapitalismus, Klima, Kommunismus, Medien, Meinung, Protest, Überwachung, Verfassung, aktivisten, radikal, verfassungsschutz, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage, Fridays For Future, Greta Thunberg
25 Antworten
Werde ich überwacht oder wurde eventuell mein Heimnetzwerk gehackt?

Ich muss jetzt lange ausholen aber es wäre nett wenn ihr euch kurz Zeit nehmt und mir eure Einschätzung sagt. Vor ca. 2Monaten wurde ich durch eine extrem gute Phishing Mail (Ebay) verarscht und Leute hatten so Zugriff auf mein Konto. Das hat denen aber nicht viel gebracht da ich keine Zahlungsmethode hinterlegt hatte. Als ich aber 4Tage nach dem Vorfall auf mein Email Postfach was ich oben in der hotbar im Browser hab. Hat mein Antiviren Programm angeschlagen und sagte es handele sich um eine Phishing Seite. Ich dachte mir noch nicht soviel habe meinen Laptop einfach komplett auf Viren etc. scannen lassen wo nix gefunden wurde. Außerdem öffnen sich auf meinem Handy (iPhone XS) manchmal einfach so Apps oder es geht bei 3% schon aus.Trotzdem Verfolgt mich das alles immernoch und ich denke manchmal das jemand eventuell jemand in mein Heimnetzwerk sich eingeloggt hat da ich für den Router Login soweit ich weiß das selbe Passwort wie das Ebay Passwort hatte. (Hab es natürlich alles schon geändert). 

Ich bekomme nämlich auf allen Geräten im Wlan die selbe unseriöse Werbung für zum Beispiel Piggy Coupon was nen Add on mit nem Versteckten Virus ist, und das obwohl die Geräte unter anderem unterschiedliche Google Accounts haben. Und meine Mutter zum Beispiel googlet definitiv nix was in die Richtung geht also hat es nix mit Browserverhalten zu tun. Andererseits empfangen die Geräte auch einheitliche Normale Werbung... Dazu kommt das ich das Gefühl habe das bei meinem Laptop irgendwas im Hintergrund läuft da er oft ohne Grund Laut wird oder auch heißer. Ich weiß nicht ob das schon immer so war und ich nur jetzt darauf mehr achte oder ob da im Hintergrund wirklich was läuft. Außerdem rufen in letzter Zeit öfters so Callcenter Typen an die wenn man rangeht einfach garnichts sagen. Ich habe mit der App Fing geguckt welche Geräte im WLAN sind wo mir nix unauffälliges aufgefallen ist, bis auf das mein Laptop irgendwie eine merkwürdige Mac-Adresse von Azurwave keine Ahnung was das ist. Und irgendwie 40 Teilverbindungen zwischen Router und Meinem Laptop. Glaubt ihr irgendwas ist da da faul oder bin ich einfach nur ein bisschen zu paranoid. Oder verkauft jetzt jemand meine Daten im Darknet oder so?

ich würde mich über eine Einschätzung von jemanden von euch freuen! Danke im Vorraus

Computer, Handy, Smartphone, Technik, IT, Computerproblem, Computervirus, Hacker, Überwachung, Virenschutz, gehackt
3 Antworten
Würdet ihr solche Leute als Freiheitskämpfer oder Terroristen ansehen?

Hallo

ist jetzt eine eher philosophische Frage.

gesetzt dem Fall die Regierung würde bis in den letzten Winkel des Privatlebens der Bürger eingreifen, würde genau vorschreiben wann man wen treffen darf, würde diese mit Handyapps überwachen, würde Demonstrationen verbieten und auch die Wirtschaft bis ins letzte Detail "reglementieren" also nach belieben zB Geschäfte zum schließen zwingen, würde weiters zB den bürgern auch verbiten sich in Vereinen zu treffen etc. und jeden Verstoß mit Geldstrafen oder Haftstrafen sanktionieren.

Also wenn wir so ein System hätten, wenn es dann Leute gäbe die für unsere Freiheit kämpfen und gegen die Unterdrückung vorgehen, also ich meine jetzt nicht dass sie zB Polizisten ermorden oder ähnliches - also die keine Mörder sind sondern halt einfach die Freiheit zurück holen wollen - aber abgesehen von Gewaltverbrechen dieses grades halt sowohl Leute zum Widerstand auffordern als auch aktiv Widerstand leisten mit sonst allen Mitteln also mit illegalen Mitteln auch, wären das in euren Augen eher Verbrecher oder Helden?

Ich meine das Wort Rebell zB ist ja neutral, Freiheitskämpfer ist positiv und Terrorist extrem negativ.

Wie seht ihr das?

bitte gesittet bleiben

andere Antwort 53%
Freiheitskämpfer 35%
Terroristen 12%
Polizei, Politik, demonstration, Anarchie, Freiheit, Staat, Überwachung, Aufstand, Totalitarismus, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
8 Antworten
Werde ich eventuell überwacht/hat jemand Kontrolle über mein Heimnetzwerk oder bilde ich mir das nur ein?

Ich muss jetzt lange ausholen aber es wäre nett wenn ihr euch kurz Zeit nehmt und mir eure Einschätzung sagt. Vor ca. 2Monaten wurde ich durch eine extrem gute Phishing Mail (Ebay) verarscht und Leute hatten so Zugriff auf mein Konto. Das hat denen aber nicht viel gebracht da ich keine Zahlungsmethode hinterlegt hatte. Als ich aber 4Tage nach dem Vorfall auf mein Email Postfach was ich oben in der hotbar im Browser hab. Hat mein Antiviren Programm angeschlagen und sagte es handele sich um eine Phishing Seite. Ich dachte mir noch nicht soviel habe meinen Laptop einfach komplett auf Viren etc. scannen lassen wo nix gefunden wurde. Außerdem öffnen sich auf meinem Handy (iPhone XS) manchmal einfach so Apps oder es geht bei 3% schon aus.Trotzdem Verfolgt mich das alles immernoch und ich denke manchmal das jemand eventuell jemand in mein Heimnetzwerk sich eingeloggt hat da ich für den Router Login soweit ich weiß das selbe Passwort wie das Ebay Passwort hatte. (Hab es natürlich alles schon geändert).
Ich bekomme nämlich auf allen Geräten im Wlan die selbe unseriöse Werbung für zum Beispiel Piggy Coupon was nen Add on mit nem Versteckten Virus ist, und das obwohl die Geräte unter anderem unterschiedliche Google Accounts haben. Und meine Mutter zum Beispiel googlet definitiv nix was in die Richtung geht also hat es nix mit Browserverhalten zu tun. Andererseits empfangen die Geräte auch einheitliche Normale Werbung... Dazu kommt das ich das Gefühl habe das bei meinem Laptop irgendwas im Hintergrund läuft da er oft ohne Grund Laut wird oder auch heißer. Ich weiß nicht ob das schon immer so war und ich nur jetzt darauf mehr achte oder ob da im Hintergrund wirklich was läuft. Außerdem rufen in letzter Zeit öfters so Callcenter Typen an die wenn man rangeht einfach garnichts sagen. Ich habe mit der App Fing geguckt welche Geräte im WLAN sind wo mir nix unauffälliges aufgefallen ist, bis auf das mein Laptop irgendwie eine merkwürdige Mac-Adresse von Azurwave keine Ahnung was das ist. Und irgendwie 40 Teilverbindungen zwischen Router und Meinem Laptop. Glaubt ihr irgendwas ist da da faul oder bin ich einfach nur ein bisschen zu paranoid. Oder verkauft jetzt jemand meine Daten im Darknet oder so?

ich würde mich über eine Einschätzung von jemanden von euch freuen! Danke im Vorraus

Computer, Handy, Smartphone, Technik, hacken, IT, Computervirus, DarkNet, Überwachung, routerproblem
5 Antworten
Wie findet ihr das Björn Höcke ein beamteter Lehrer ist?

Hallo liebe Community,

Es geht um Björn Höcke er ist Abgeordneter der AfD im Thüringer Landtag. Und möchte seit neusten zur Wahl des MP (Minister Präsident) antreten.

Ich war heute in einen Workjob zum Thema "Rassismus und Diskriminierung im Alltag und in der Schule" und dann kamen wir natürlich irgendwann auf die AfD (Alternative für Deutschland). Die Lehrerin die den Workjob geleitet hat fing dann an das es ihrer Meinung nach (die ich auch Teile) eine Interessante Frage sein was B.Höcke im Geschichtsunterricht erzahlte wo er aktiv am Lehramts dienst in Hessen tätig war.

Kurz zu ihn B.Höcke ist Fraktionsvorsitzender der AfD Thüringen, darf offiziell nach Feststellung des Verwaltungsgerichts Meiningen als Faschist bezeichnet werden und wird Zitat: "Seit Beginn des Jahres 2020 überwacht der Verfassungsschutz B.Höcke mit nachrichtendienstlichen Mitteln."

So viel zu ihn ich verlinke auch noch den Wiki beitrag.

Zu meiner Frage: Ich finde es sehr fraglich das er immer noch Lehrer ist denn er ist nur Beurlaubt. Wie seht ihr das bitte stimmt ab und schreibt eure Meinung.

Ich freue mich schon auf die Antworten!!!

Link: Wiki

Absolut schlecht das er Lehrer ist (bitte Begründung) 58%
Wenn er den Unterricht neutral gemacht hat in Ordnung. 26%
Ich finde es gut das jetzt ein Lehrer von der Afd in der Politik. 16%
Jeder kann machen was er möchte. (mir egal) 0%
Schule, Geschichte, Deutschland, Politik, Faschismus, Hessen, Lehrer, Meinung, Thüringen, Überwachung, Abgeordnete, Geschichtsunterricht, AfD, Bundesrepublik Deutschland, Ministerpräsident, verfassungsschutz, Björn Höcke, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
9 Antworten
Werd ich überwacht?

Nov 2019 hatte ich das Vergnügen mit der Polizei konfrontiert zu werden, weil ich für den Eigenbedarf (also kein Dealen!) eine illegale Substanz übers Darknet gekauft hatte und das Päckchen abgefangen wurde. Da meine Adresse drauf war kam die Polizei natürlich gleich mit nem Durchsuchungsbeschluss vorbei.
Da wurde nichts gefunden. Ich wurde zu ca 1.000 € Strafe verdonnert, weil man an mir wohl ein Exempel statuieren wollte. (Wahrscheinlich wegen Darknet, sonst wäre die Strafe nie so hoch)

Jedenfalls hab ich seit paar Wochen Probleme mit geheimen Nachrichten.
sowohl Instagram (Bilder die nach ein Mal sehen gelöscht werden), als auch PrivNote (Seite zum Nachrichten verschicken die gelöscht werden nachdem sie jemand geöffnet hat) und Telegram (Messenger der Nachrichten löscht sobald sie gesehen wurden) Nachrichten/Bilder kommen beim eigentlichen Empfänger nicht an (also wurden gesehen und zerstört bevor der der sie lesen sollte sie gelesen hat) und Nachrichten an mich auf Telegram wurden gelöscht bevor ich sie lesen konnte.
wäre das auf eine Plattform könnte man von einem Fehler ausgehen. Aber bei 3?

Meint ihr ich bin paranoid und ein technischer Fehler ist plausibler?
Habt ihr selber Erfahrungen mit einer der Plattformen? Wenn ja passiert euch das auch?

(Und weil ich weiß dass gewisse Dinge kommen werden: Ich rauche aus medizinischen Gründen, sowohl mein Psychiater, als auch mein Psychologe, als auch mein Hausarzt wissen davon und empfehlen mir cannabis, also ich hab das (inoffizielle) Ok von ärztlicher Seite. Leider wohne ich auf dem Land und warum auch immer will mir das keiner verschreiben, was mir natürlich nur den Schwarzmarkt offen lässt. Zwar hat mein Hausarzt mir bereits versprochen sich zu informieren, aber ob ich’s dann auch wirklich auf Rezept bekomm weiß ich nicht)

Polizei, Drogen, Überwachung, telegram
10 Antworten
3D Drucker Videoüberwachung mit Handy?

Zu allererst, ich stelle die Frage hier nicht ohne Vorkenntnisse oder so. Ich habe bereits gegoogelt und so weiter und Octoprint ist mir auch seit längerer Zeit bekannt. Ich möchte Octoprint aber nicht nutzen. Ich habe nicht so die Zeit, dass alles einzurichten. Also bitte lest den folgenden Text und antwortet nur auf die Frage, alternativen kenne ich mittlerweile eigentlich alle.

Ich habe ein altes s5 mini bekommen, da es nicht mehr gebraucht wird. Ich hatte jetzt vor mit dem Handy Video vom 3D Drucker zu Streamern. Ton wäre auch nice, muss aber nicht. Ich hatte bisher immer die App Alfred verwendet. Als diese App allerdings populärer wurde, haben die eine pro Version rausgebracht und die Gratisversion heftig eingeschränkt. So stark, dass die Qualität echt nicht mehr nutzbar ist. Die Pro Version kostet monatlich. Ich will aber kein Geld ausgeben.
Also kurzgefasst, ich suche ne App oder so, die mir das Videomaterial ins Internet streamt, so dass ich das von überall abrufen kann. Das muss nicht sicher sein, wenn jemand langeweile hat, kann der meinem Drucker gerne zugucken :)
Mehr als Drucker und Wand sieht man ehh nicht.

Zur Not würde ich auch sowas wie den Insta oder Youtube Livestream nutzen
ABER Für Youtube brauche ich 10.000 Abos.
Instagram kann ich nur ne Stunde streamen und müsste dann neustarten. Nen Druck dauert länger als 60min. Und nen 60min Druck muss ich nicht groß überwachen. Wenn er fehlschlägt, dann drucke ich eben nochmal schnell neu.

Computer, Handy, Kamera, Smartphone, Technik, Technologie, Überwachung, Überwachungskamera, 3d-drucker
4 Antworten
Warum haben viele Menschen Angst vor der sogenannten künstlichen Intelligenz (KI)?

Moin!

Schon lange stelle ich mir die Frage, warum Menschen Angst vor der sogenannten künstlichen Intelligenz haben, also vor automatisierter Informationsverarbeitung.

Ich meine was wäre so schlimm daran, wenn beispielsweise in der Pflege Roboter zum Einsatz kommen, oder im Krieg Waffen automatisiert schießen, oder ein Roboter operiert und so weiter.

Beispielsweise könnte man diese Technik auch zur Früherkennung bei behinderten Embryonen einsetzen, die dem Arzt dann ein Feedback gibt, was für Risikofaktoren das Kind haben wird und ob man es abtreiben sollte oder nicht.

Man könnte eine gesündere Gesellschaft schaffen rein ohne Behinderungen wie das Down Syndrom, dabei würde man ummengen an Pflegeplätzen, kosten und Zeit sparen! Die KI soll natürlich nicht alleine entscheiden, sondern dem Arzt eine Hilfe geben!

Versteht mich nicht falsch ich hab nichts gegen behinderte, aber es wäre mir lieber man würde diese von Anfang an ausmerzen, um leid zu sparen und vor allem Geld.

Bargeld braucht man dann auch nicht mehr, sondern das Geld sind "Daten", die in riesigen Clouds gespeichert sind.

Autonomes Fahren und Fliegen (beim fliegen gibt es immernoch einen Pilot), das würde die Unfalltoten drastisch senken.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht für die Abschaffung der eigenen Individualität und Intelligenz.

Es werden auch massiv viele arbeitslos werden, da geht es drum sich weiter zu qualifizieren, um nicht angehängt zu werden.

Und falls jetzt hier wieder welche kommen mit: „Du bist unmoralisch" Nein! Es geht um den Fortschritt und um Geld, wir brauchen ein System, wo nur derjenige was bekommt der was leistet!

Überwachung schafft dabei Rechtssicherheit, man ist viel freier.

Wieso scheuen sich so viele vor dieser Revolution der Moderne?

Computer, Leben, Beruf, Kinder, Schule, Familie, Geld, Angst, Menschen, Abtreibung, Roboter, Bildung, Deutschland, Politik, Wissenschaft, Waffen, Psychologie, Down-Syndrom, Ethik, Forschung, fortschritt, Gesundheit und Medizin, Gott, Informatik, kapitalismus, konservativ, Künstliche Intelligenz, Liebe und Beziehung, Menschenwürde, Moral, Nächstenliebe, Qualifikation, Technologie, Überwachung, 5g, Leistungsgesellschaft, Philosophie und Gesellschaft
49 Antworten
Bringt Gesichtskontrolle tatsächlich Gesichtsverlust?

und zwar hab ich in der SZ einen super Artikel, eine Kolumne, entdeckt:

https://www.sueddeutsche.de/politik/prantl-gesichtserkennung-meinung-1.4770147?reduced=true

Unter der Überschrift zu sehen sind junge Männer und Frauen, ein Typ mit Handy in der Mitte, der telefoniert. Die anderen stehen drumherum und halten Schilder bzw. Pfeile auf ihn, worauf Dinge drauf stehen wie:

  • guckt Pornos
  • ist seit 72 Stunden wach
  • verdächtig
  • arbeitet schwarz
  • geht fremd
  • kommt von einer Demo
  • usw.

An sich spricht sich der Journalist oder Autor in seiner Meinung gegen Gesichtserkennung aus. Mal rein von der Überschrift und vom Bild her, findet ihr, dass das aussagekräftig ist, also das Bild die Überschrift rechtfertigt bzw. begründet?

Es geht ja um die Videoüberwachung im öffentlichen Raum.

Und da werden im Bild zum Einen Straftatbestände wie "Schwarz arbeiten" vermischt mit Sachen, die legal sind:

  • kommt von einer Demo (Versammlungsfreiheit)
  • geht fremd (Selbstbestimmung - fremdgehen ist in Deutschland keine Straftat)
  • verdächtig - selbst, wenn ich mir verdächtig auf die Stirn schreiben würde, dann wäre es immer noch kein Straftatbestand
  • shoppt in der Arbeitszeit - kommt auf den Arbeitsvertrag und den Job an - Einkäufer shoppen tatsächlich und das während der Arbeitszeit... (skandalös!) aber sicherlich kein Grund für die Polizei jemanden zu verfolgen, es sei denn es sind illegale Sachen.
  • guckt Pornos - schon mal in Deutschland erlebt, dass jemand festgenommen wurde, weil er Pornos guckt? Außer es handelt sich um Kinderpornografie... natürlich.

Und wie kommen die Informationen zu dem überwachten Gesicht? Hier geht es um Überwachung des öffentlichen Raumes durch Staatsgedöns, nicht um Medien, die z. B. im Internet Profile erstellen und maßgeschneiderte Werbung anfertigen.

Was meint ihr dazu?

Erleidet man bei so was einen Gesichtsverlust? Es wird ja gewertet wie ein Pranger - ist das realistisch?

Ja, man erleidet einen Gesichtsverlust, weil... 50%
Nein, es gibt keinen Gesichtsverlust, weil... 50%
Überwachung, Gesichtserkennung
1 Antwort
Überwachen, zuhause erlaubt?

Folgendes vorneweg: Meine Stiefmutter hast mich abgöttisch und würde wahrscheinlich nichts lieber haben als mich von Zuhause zu vertreiben und meinen Papa und mich auseinander bringen.

Nun folgendes: Ich habe gehört wie meine Stiefmutter zu meinem Vater meinte sie will eine Überwachungskamera im Haus haben weil die meint ich würde unseren Hund schlagen/vergiften (die ist psychisch komplett durch und gehört eigentlich in ne Anstalt) was ich natürlich nicht tue! Sie hat zurzeit leider nichts worüber sie sich beschweren kann weil ich nichts mache, sprich irgendwas falsch machen etc. wo sie nun irgendwelche Sachen erfindet und Freunden und meinem Vater schlechtes über mich erzählt nur weil sie mich hasst. 🤦🏽‍♀️ Ein Kindergarten ist das! Auf jeden Fall will sie wie gesagt, dass mein Vater hier Kameras im Haus installiert und da ich im Internet leider nichts als Gesetze für Außenkameras finde, wollte ich fragen ob das überhaupt erlaubt ist ohne meine Einwilligung? Es ist ja schon ein Eingriff in meine Privatsphäre oder nicht? Es ist zwar nicht mein Zimmer und die denkt das das Wohnzimmer “ihr” Zimmer wäre aber ich bin mir ziemlich sicher das es trotzdem ein Verstoß wäre? Vielleicht sind hier ja einige Leute die Ahnung davon haben. Wäre über HILFREICHE/NÜTZLICHE Antworten die auf die Frage bezogen sind sehr dankbar!

Kamera, Familie, Privatsphäre, überwachen, Überwachung, Überwachungskamera
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Überwachung