Ist das okay(Privatsphäre)?

Hallo,

Ich bin 14 und habe zu letzten Weihnachten einen Laptop geschenkt bekommen. Ich habe mich natürlich sehr gefreut bis ich herrausgefunden habe das meine Eltern so ein Überwachungsprogramm drauf geladen haben. Kaspersky save Kids oder so. Das heißt sie wissen was für Webseiten ich besuche einige sind auch gesperrt wie zum beispiel Whatsappweb, gmail, etc. Das kann oft ein Problem werden da ich gerne meine Aufgaben über meinen Laptop machen würde aber ich kann sie nicht abschicken über E-Mail da es ja gesperrt ist. Ich kann meine Eltern verstehen aber es ist schon scheiße wenn deine Eltern deine Instagram / facebook Freunde kennen (auch wenn ich kein Facebook benutze aber nur so zum Verständnis) und wissen was du wann, wie und wo an deinem Laptop machst.

Die Idee kam vermute ich von meiner Mutter die wirklich (aus meiner Sicht ) nicht mehr richtig im Kopf ist. Ich fühle mich dadurch "beobachtet" wiel ich nicht weiß wie weit die Tätigkeiten dieses Programms gehen. Zudem ich ja eigentlich keine Programme /Webseiten besuche die nicht für mich zugelassen sind (im Normalzustand z.b porno Seiten o.ä) das einzige was ich gerne machen würde wären CC für Sims 4 oder skins erstellen für Minecraft. (Ja beim CC muss man aufpassen aber ich kann das relativ OK einschätzen für mein alter. Außerdem würde bei sowas ja auch ein normales anti Viren Programm helfen oder nicht?)

Habe auf dem Laptop:

- Kaspersky save Kids

- Kaspersky Password Manager

- Kaspersky total Security

- Kaspersky secure Connection

PC, Jugendliche, Privatsphäre, internet security, Kaspersky, Laptop
10 Antworten
Kein Sex vor der Ehe Meinungen?

Hallo, was haltet ihr eigentlich von dem Thema “ Kein Sex vor der Ehe“ ? Findet ihr es schwachsinnig oder sogar gut ? Ich glaube, da gehen die Meinungen stark auseinander. Aber bei meiner Freundin ist es so, dass ihre Eltern sehr streng sind bei sowas. Sie darf erst Sex haben, wenn sie verheiratet ist. Und damit ist sie nicht glücklich. Denn sie hat letztens jemanden kennengelernt und es aber noch nicht ihrem Vater erzählt. Sie meint, sie traut sich nicht, da sie weiß, dass er sich nicht darüber freuen würde. Wenn er wüsste, dass sie einen Freund hat, würde er sie ständig kontrollieren und auch ihren Chat mit dem Jungen lesen wollen. Das wäre ja bescheuert. Dann hätte sie gar keine Privatsphäre mehr. Ihr Vater geht manchmal auch so weit, dass er ihr verbietet, alleine shoppen zu gehen... was haltet ihr davon ? Ich will ihr so gerne helfen, weiß aber nicht wie. Daran,gedacht, einfach mal mit ihrem Vater in Ruhe zu sprechen, habe ich schon, sie auch, aber sie weiß nicht, ob es was bringen wird. Sie hat so große Angst vor seiner Reaktion. Sie ist 16 Jahre alt und denkt natürlich noch nicht ans Heiraten. Das ist ja auch normal in dem Alter, wenn man sich für Jungs und Sex und so interessiert. Aber sie wird sehr streng erzogen und weiß einfach nicht, was sie jetzt tun soll. Es ist doch nicht normal, Angst vor seinem Vater zu haben, nur weil man ihm erzählt hat, dass man jemanden kennengelernt hat. Oder ? Ich finde das nicht normal.

Wie kann ich ihr helfen ? Und findet ihr, dass ihr Vater zu streng mit ihr ist ? Ich meine, sie ist ja ein Teenager und da ist das ja normal... außerdem lebt man nur einmal. Ihr Leben wird quasi vorgeschrieben.

LG Jojo 💕

Religion, Familie, Freundschaft, Angst, Erziehung, Jugendliche, Sex, Recht, Gesetz, Privatsphäre, Sexualität, Pubertät, Liebe und Beziehung
17 Antworten
Was tun, wenn jemand in Facebook über Corona-Lockerungen schimpft und Familienmitglieder als potentielle Corona-Opfer durch die Lockerungen "weissagt"?

Meine Schwägerin ist eine totale Lockerungs-Gegnerin und beschimpft in den letzten Wochen alle Leute, die in die Stadt zum Einkaufen, zum Friseur, ins Fitnesstudio etc gehen als "Idioten, wegen denen bald die Reproduktionszahl so ansteigen wird, dass viele Menschen sterben werden.

Im Zuge dieser sehr aggressiv formulierten und beleidigenden Pamphlete führt sie auf, wer gegebenenfalls alles sterben könnte: ihre Schwiegereltern, ihr Schwager (mein Exmann, Diabetiker), ihr kleiner "lungenkranker Neffe" (mein Sohn).

Zunächst bin ich der Meinung, bringt so ein Gezeter in einem privaten Profil niemanden weiter.

Dann finde ich es unfassbar, dass sie die Erkrankungen in unserer Familie andeutet (der und der gehört folgender Risikogruppe an...) oder, wie im Falle meines Sohnes, behauptet, er sei "lungenkrank". Mein Sohn ist nicht lungenkrank. Er ist Allergiker und hatte als kleines Kind öfter obstruktive Bronchitis.

Seit Jahren hat er nur noch Pollenallergie und das war's.

Ich finde es unmöglich, die (vermeintlichen) Krankheiten von angeheirateten Angehörigen dazu zu benutzen, der eigenen Meinung mehr Gewicht zu verleihen. Vor allem ungefragt und in einem aggressiven Tonfall (alle sind Idioten...).

Das fällt doch unter Datenschutz, oder nicht? Oder nur, wenn Namen genannt werden?

Ihr Pamphlet endet mit den Worten, dass sie ihrer armen Tochter nicht in einem Jahr erklären möchte, warum wegen der Lockerungen mein Ex, Schwiegereltern und mein Sohn nicht mehr mit am Tisch sitzen, weil sie an Corona gestorben sind.

Ich finde, das geht zu weit.

Letztens hat sie sich auch über Nachbarn ausgelassen, die zu Ostern ihre Eltern eingeladen und angeblich Abstände nicht eingehalten haben. Es gab nur eine Nachbarfamilie, die das gemacht hat. Heiklerweise ist es die Familie ihrer Freundin, die sie auf Facebook denunziert hat. In dem Wissen, dass es die Freundin, die kein Facebook hat, nicht erfährt.

Selber bringt meine Schwägerin übrigens seit Wochen ihre Tochter zur Oma, da sie und ihr Mann arbeiten müssen.

Was sagt Ihr dazu? Würdet Ihr die Sprüche über Euer Kind so stehen lassen?

Datenschutz, Blog, Familie, Facebook, Recht, Privatsphäre, Psychologie, Kinder und Erziehung, lästern, Soziologie, Coronavirus, Nachrede, Schwägerin
15 Antworten
Ist seine Handlung Respektlos oder einen Eingriff in die Privatsphäre?

Hey zusammen.

Ich habe einen Mann kennengelernt, den ich bis zu meinem Geburtstag nur übers Schreiben kannte. Meine Freundin plante eine Überraschungsparty und er war einer dieser Überraschungen.

Es gab aber dann eine Situation, was mich verunsichern lässt. Als mir Happy Birthday vorgesungen wurde, hat das meine Nachbarin, mit der ich anfangs viel stress hatte, gehört und mir ebenfalls zum Geburtstag gratuliert.

Jedenfalls nahm der Mann den ich kennengelernt habe, mein Handy und schrieb ihr. Ich sass ihm Gegenüber, weshalb ich nicht sah, was er machte und fragte ihn, worauf er mir keine Antwort gab und als er mir mein Handy wiedergab, hat er meiner Nachbarin geschrieben und sie zum Kuchenessen eingeladen.

Nun meine Freundin hat alles für mich vorbereitet, dekoriert, aufwendiges Abendessen hergerichtet und Kuchen gebacken und das wollte sie (und auch ich) in einem kleinen Rahmen feiern.

Als dir besagte Nachbarik bei uns im Garten sass, war sie im Mittelpunkt, denn sie lass uns nicht zu Worte kommen und er sprach praktisch nur mit ihr und machte ihr Komplimente. (Das bekam ich aber nicht mit, denn meine Freundin sagte mir das später)

Nun meinte meine Freundin, das wäre ein grosser Eingriff in die Privatsphäre, zumal er nicht wusste, wie och mich mit der Nachbarin verstehe und eigentlich nimm ich noch heute, nie einfach das Handy meiner Freundin und schreibe damit, ohne dass sie bescheid weiss, obwohl ich sie seeehr gut kenne und sie mir vertrauen würde.

Reagiere ich bzw. meine Freundin über, oder ist es eine verständliche Reaktion?

Danke für eure Meinungen.

Freundschaft, Freunde, Eingriff, Privatsphäre, Psychologie, Druck, Freundeskreis, Liebe und Beziehung, Respekt
4 Antworten
Warum beobachtet mich meine kleine Schwester immer?

Hallo!

Ich bin langsam echt am verzweifeln. Meine kleine Schwester ist 3 Jahre jünger als ich (16) und beobachtet mich wirklich immer.

Egal was ich mache, sie schaut immer, was ich mache bzw sogar wo ich hinschaue. Sei es beim Essen, beim Fernsehen oder einfach nur beim rausschauen. Sie würde mich selbst beobachten, wenn ich nur auf einem Stuhl sitzen würde und gegen eine Wand schauen würde.

Vorhin erst stand ich vor dem Spiegel in unserem Flur, ihre Zimmertür war sehr weit ran, man hätte wirklich kaum durchschauen können, durch den Spalt der da war. Sobald ich aber vor dem Spiegel stand hat sie die Tür weiter aufgemacht, um zu schauen, was ich mache. Dann habe ich ihr gesagt, dass sie aufhören soll mich ständig zu beobachten. Ihre Ausrede war "Ich wollte meine Tür nur offen haben".

Beim Essen ist es ganz schlimm. Sie sitzt schräg gegenüber von mir und man spürt ja bzw sieht es im Augenwinkel, wenn man beobachtet wird. Manchmal, wenn meine Zimmertür offen ist und ich nur auf dem Bett liege und Handy spiele, versucht sie leise an meine Zimmertür zu kommen und zu schauen, was ich mache. Bin ich in meinem Zimmer, kommt sie auch und denkt sich irgendwas aus, weshalb sie jetzt kommen musste.

Meine Eltern merken davon "natürlich" nichts und meine Schwester denkt sich irgendwas aus, wenn ich sie drauf anspreche. Ich habe bisher selten etwas dazu gesagt und eher versucht es zu ignorieren, aber langsam nervt es extrem. Ich habe das Gefühl, dass ich keine Privatsphäre habe.

Was soll ich tun???

Familie, Privatsphäre, Geschwister, Liebe und Beziehung, Schwester, Stalking
7 Antworten
Meine Eltern respektieren nichts?

Hallo Leute,

Im Moment bin ich echt verzweifelt. Meine Eltern behandeln mich wie ein kleines Kind. Immer wenn ich nicht Zuhause bin geht meine Mutter in mein Zimmer und schnüffelt rum. Wenn ich aus der Schule komme, und nachmittags mit meinen Freunden rausgehe, geht sie an meine Schultasche. Nicht mal über mein Handy habe ich volle kontrolle. Ich habe ein Iphone, und da kann man ja eine Bildschirmzeit reinmachen. Unter der Woche habe ich 2 Stunden täglich, und am Wochenende 3 Stunden. Im Grunde bin ich damit ja zufrieden, nur nervt es mich dass ich wierklich die einzige bin die das drinnen hat und dann muss ich es am Wochende auch immer um 10 Uhr abgeben. Unter der Woche um 9. Und ich muss immer fragen ob ich mein Handy bekomme. Dann bekomme ich es meistens auch erst abends. Mir ist das total peinlich meinen Freunden gegenüber, da ich das auch nicht zugeben will. Und dann kann ich zum Beispiel nicht mal Youtube schauen, weil meine Mutter so eine Sperre reingemacht hat, dass ich auf vieles nicht zugreifen kann. Auch kann ich mir selbstständig keine Apps runterladen. Und meine Mutter ließt immer meine Whatsapp Chats. Eigentlich erzähle ich meinen Eltern alles, aber mittlerweile finde ich es echt doof, wie sie alles kontrolieren wollen. Ich darf am Wochenende nicht mit Freundinnen übernachten, immer nur in den Ferien. Und mein Taschengeld bekomme ich auch nicht immer. Ich bekomme 20 Euro im Monat, aber meine Mutter gibt mir das immer nur stückchenweise. Und ich bin immer die erste die Zuhause sein muss. Ich muss immer um 5 daheim sein, und darf nicht länger als 2 und halb stunden raus. Mein kleiner Bruder (8) darf an sein Tablet wann er will, er muss erst um 6 daheim sein, und darf sich 4-5 Stunden treffen. Ich meine ich werde im Herbst 15 und langsam kotzt mich das alles so an. Ich hab nichtmal einen Zimmerschlüssel. Und letztens wollte ich mir eine Hose bestellen, da meinte meine Mutter sie kauft jetzt nichts unnötiges, aber hat für Meinen Bruder und Vater Schuhe bestellt. Ich weiss einfach nicht weiter.

Eltern, Privatsphäre, Psychologie, Respekt
2 Antworten
Mutter respektiert keine Privatsphäre und Briefgeheimnis kennt sie auch nicht?

Hallo,

ich hab schon wieder ein Problem mit meiner Mutter und so langsam reicht es mir auch mit ihr.

In einer früheren Frage hatte ich schonmal beschrieben, dass sie absolut keinen Wert auf meine Privatsphäre im Sinne von anklopfen UND warten bis ich sie reinbitte, legt. Es ist ihr völlig egal. Ich habe mehrfach um anklopfen und warten (im ruhigen Ton) gebeten und es wird nicht respektiert. Im Gegenteil: ich werde angeschnauzt und mir wird vorgeworfen ich hätte was zu verbergen. Ja was kann eine jugendliche, volljährige Frau schon großartig zu verbergen haben? :/ darauf scheint sie nicht zu kommen.

Sie knallt einfach jedes Mal in mein Zimmer ohne Rücksicht auf irgendwas und zack steht sie mitten im Raum und fängt an mit mir zu quatschen. Ich habe jetzt meinen Zimmerschlüssel genommen damit ich immer abschließen kann, wenn ich drin bin. Selbst dafür wurde ich angemault.

Das selbe Spiel ist hier übrigens beim Thema Briefgeheimnis. Kommt ein Brief für mich, macht sie ihn auf ohne zu fragen oder sonstiges. Ich wollte mir demnächst mal etwas bestellen, was sie nicht unbedingt sehen sollte und ich bin mir sicher, dass sie das Paket einfach aufmachen wird, auch wenn es an mich adressiert ist und von mir bezahlt wird.

Ich hab alles probiert, was man so machen kann um es ihr verständlich zu machen und das alles im respektvollen Ton. Ich stoße nur auf Unverständnis. Hat hier jemand noch einen richtig guten Tipp?

Mutter, Familie, Eltern, Privatsphäre, jugendlich, zu Hause, Briefgeheimnis, volljährig
4 Antworten
Telefon Betrug angenommen?

Hey, ich habe da ein komisches Gefühl.
Ich habe zwar gelernt, dass man bei unbekannten Nummer die einen sagen das man was gewonnen hätte, niemals antworten wollte, jedoch ist mir gestern genau das passiert weil ich es gar nicht im Kopf gehabt habe.

Gestern hat mich eine Nummer angerufen die meinte, das ich irgendein Gutschein gewonnen hätte für Amazon, Media Markt etc.

Danach meinte sie, dass es dann noch eine engere Auslosung gibt wo die Gewinner noch größere Preise gewinnen kann, des Weiteren gibt es bei diesen extra Preisen immer jeweils 2 Dinge zur Auswahl und Sie würde mich gerne fragen was von beiden ich jeweils bevorzugen würde als Preis falls ich dann gewinnen würde.
Danach hat sie mich nach meiner Adresse gefragt, wo Sie schon alles wusste und ich musste nur mein Geburtsjahr ergänzen um meine Identität zu bestätigen meinte Sie.

Ich kann mich zwar irgendwie erinnern, bei einem Gewinnspiel teilzunehmen, aber es war bestimmt nicht sowas wie ein Gutschein für MediaMarkt etc.

Über das ganze Gespräch habe ich eig nur „ok“ und „ja“ gesagt und das gibt mir jetzt ein ungutes Gefühl.

Ist es heutzutage überhaupt noch so ein Ding das diese Betrüger dann das Telefonat zusammenschneiden mit meinem Antworten, damit dann ein Kaufvertrag entsteht und sie mir so das Geld aus der Tasche ziehen? Oder ist sowas heute nichtmehr der Fall?
Ich habe gleich nach dem Telefonat mit meiner Freundin telefoniert und ihr genau das alles geschildert, kann man dieses Gespräch nochmal abrufen falls es wirklich ernst wird als Beweis des Betruges?

Ich habe die Nummer auch im Internet eingegeben, und da stand nur es sei Werbung und 1-2 Leute meinten Betrug, aber ich glaube auch im harmlosen Sinne gemeint, bei mir wussten Sie aber die Daten und meine Adresse und möchten mir dann die Wochen den Gutschein zukommen lassen. Glaubt ihr da ist was dran??

Technik, Telefon, Maschen, Betrug, Geld, Elektronik, Privatsphäre
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Privatsphäre