Was soll ich ausführen nach der Schule?

Grüßt euch,

Hey bin 16 jahre alt und besuche eine 10 klasse.

Voraussichtlich beende ich meine Schule Juni 2021 kann mich aber nicht entscheiden was ich nach der Schule machen soll.

Mein Traumberuf ist schon von klein an Rettungsdienstler was ich natürlich auch gerne nach der Schule machen will nur ich komme mit 17 aus der Schule und darf erst mit 18 mein FSJ machen (ich weiß ich könnte auch direkt mit 17 RS oder NFS machen will aber Erfahrungen sammeln)das heißt ich müsste quasi 1 Jahr mir ein Job suchen in einem Discounter oder ähnlichem wo ich keine Ausbildung machen muss sondern eine einfache Einführung bekomm und für 1 Jahr dort arbeite und dann das FSJ starte.

Ich habe aber guten Kontakt zu einem ausbildungsleiter unserer Stadtbetriebe ich würde quasi eine Ausbildung zum straßenwärter machen wo ich mein Auto+Lkw Führerschein bezahlt bekomme klingt auch sehr verlockend weil ich ohne Probleme auch angenommen werden würde weil er sehr von mir begeistert war wo ich ein 3 wichtiges Praktikum bei im absolviert hab was auch sehr Spaß gemacht hat weil man immer wieder was zu lachen hatte und Teamwork bewiesen hat unter den Kollegen !

Nur das Problem dann könnte ich meinem Traumjob nicht nachgehen weil die Ausbildung ja 3 Jahre geht und ich dann wahrscheinlich erst in mehreren Jahren im Rettungsdienst anfangen könnte...

Was würdest ihr wählen von den 2 Optionen?

Danke fürs lesen und für die Tipps im vorraus! :)

Arbeit, Rettungsdienst, Straßenbau, Unsicherheit, ausbildungsstelle
2 Antworten
Auf der Autobahn halten sich derzeit viele nicht an die Regeln wegen Corona - Darf ich auch etwas schneller als sonst fahren?

Hallo, ich fuhr gestern mit unserem Anwalt über die Autobahn. Auch wenn es schon voller war als vor ein paar Wochen, war noch ziemlich wenig los. Unser Anwalt fuhr die meiste Zeit über 200. Auffällig war, dass er auch wenn Baustellen kamen und 100 bzw 80 angezeigt wurde, mit über 160 in den Bereich raste und nur abbremste wenn ein mehrere Autos voraus waren.

Ich sagte: "Du weisst aber schon dass Du viel zu schnell bist, hier ist 80 und Du fährst 157". Unser Anwalt schaute mich säuerlich an und sagte: "ERSTENS: Fahre ich generell nicht nach den Verkehrsregeln, sondern wie ich es nach Lage für angemessen halte. ZWEITENS: Sind diese Beschränkungen oft willkürlich und etwas zu streng. Man geht davon aus dass sowieso jeder 20 zu schnell fährt, daher macht man statt 100, 80. Ich sehe keinen Grund warum ich bei leerer Autobahn hier nicht 150 fahren sollte, es sind keine anderen Autos in der Nähe und die Baustelle ist gut ausgebaut auf 2 Spuren. Und DRITTENS: Während der Corona Zeit jetzt herrscht eine Art unausgesprochener Freifahrtsschein. Die Polizei kontrolliert nicht und jeder kann so ein bisschen machen was er will".

Tatsächlich fiel mir auf dass auch viele andere Verkehrsteilnehmer sich nicht an die Regeln hielten und ähnlich schnell durch die Baustellen fuhren. Da ich nächste Woche auch einiges an Fahrten vor mir habe wollte ich fragen, stimmt es dass die Polizei zur Zeit ein Auge zudrückt und man beispielsweise auch bei Alkoholfahrten nicht so viel Angst haben muss wie sonst?

Vielen Dank und schönen Sonntag

KFZ, Polizei, ADAC, Autobahn, Straßenbau, Straßenverkehr, Auto und Motorrad
15 Antworten
Lösunge für Pool Unterbau gesucht, Zement oder Sand oder was anderes?

Folgende Situation um die Probleme des schiefen Pools des letzten Jahres zu verhindern. Habe ich eine Fläche ausgehoben und durch ein bekannten Planen lassen. Dieser hat eine Mischung ca. 20 cm aus Zement und Schotter verdichtet und darauf Sand der auch nach dem Abziehen verdichtet wurde. Nach dem Aufbau des Pool stand dieser aber wieder schief und fiel kurz danach auch wieder in sich zusammen. Diesmal hat er es leider nicht überlebt. Daher habe ich einen größeren besorgt und erstmal den Aushub um die Differenz erweitert. Während dessen habe ich die Sandschicht entfernt um die Schotter-Zementschicht zu prüfen und sehe da steht auf ihren 3 m Durchmesser hinten 10 cm zu hoch. Leider ist diese Mischung so hart das ein abtragen schwer wird. Ich kann aber vorne auch nicht mehr auftragen da dort fast Raseneben schon ist. Jetzt wäre meine Idee hinten doch mühevoll 10 cm ab zutrauen. Danach müsste wohl aber die Platte zu den Seiten erweitert werden. Die ebenda wäre dann aber auch nicht 100% plan. Wie schaffe ich das. Da diese Zement Schotterschicht so fest ist dachte ich vielleicht nur mit Zement und Wasser abziehen Beziehungsweise Flüssig ins Wasser laufen lassen. Nur Betonieren geht nicht erstens wohl bei 2 cm zu dünn und RückBau sollte möglich bleiben. Nur Sand fand ich zuweich gab beim betreten sofort beulen. Pool wiegt wohl nachher 8,6 Tonnen auf 3,60 m.

Garten, bauen, Pool, Bautechnik, Straßenbau, Techniker
3 Antworten
Wie lautet der Fachbegriff für ein mit Kreide bepudertes Maßband?

Mein Vater hat das mal benutzt, als ich sehr klein war. Ihr könnt euch sicher denken, dass ich meinen Vater inzwischen nicht mehr nach dem Begriff fragen kann. Wer von euch kennt das und benutzt das vllt auf Arbeit?

Es war eine geschlossene Plastikrolle, ähnlich einem normalen Maßband aus Alluminium, das sich selbst wieder einfährt. Auf der Rolle war ein Faden gewickelt, so etwa 3mm stark, schätze ich. Der Faden war recht stabil und hatte die blaue Farbe von der Kreide angenommen. Wie genau die Kreide an den Faden kommt, kann man nicht sehen, sie muss irgendwo innerhalb der Plastikbox sein, vermutlich wird sie mit einer Feder von innen an das Seil gepresst, sodass beim ein- und ausfahren des dünnen Seils frische Kreide aufgetragen wird. Vllt ist innen auch ein Pulver, keine Ahnung. Möglicherweise verbraucht es sich auch bei mehrfachem Gebrauch.

Man nutzt das Teil zu zweit auf dem Bau, bei Straßenmarkierungen, unter Tage oder in unserem Fall um Hinkelkästchen auf den Parkplatz zu malen :) Beide halten ihre Seite des Fadens straff gespannt auf den Boden und fassen den Faden jeweils so weit wie die Armlänge erlaubt, heben es wenige Zentimeter an und lassen es auf den Boden schnippsen. Dabei wird die Kreide auf den Boden gepfeffert und bildet dort eine gerade Linie mit etwas Staub rechts und links, in jedem Fall gut zu sehen. Man kann dann mit anderen Materialien nachzeichnen. Wir hatten dicke weiße Kreide verwendet.

Ich möchte es beim Renovieren/Tapezieren verwenden, um nicht auf eine Wasserwage angewiesen zu sein. Hier stehen die Häuser eh alle schief. Vielleicht nehme ich auch Kreppband. Allerdings überlege ich schon seit Jahren, wo es dieses Kalkband gibt und Google kennt den Begriff nicht.

Habt ihr eine Idee?

Bau, Baumarkt, Bergbau, Handwerker, hilfsmittel, Maß, Straßenbau, markierung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Straßenbau