Was ist dieser Nullanteil oder Feinstanteil beim verfüllen der Fugen von Terassenplatten od. Pflastersteine + weitere Fragen?

2 Antworten

Zu 5.: Nein

zu 4.: Ja

zu 7.; Ja

zu 6.: Die Begriffe haben ohne Korngrößenangabe keine Aussagekraft.

Schotter: gebrochener Stein.... Recycling : Gebrauchtes Aufgearbeitetes Material,

Meist Betonrecycling...... Mineralgemisch : Aufbereitetes Material ohne Qualitätsanspruch, es können Sande sein Bauschutt (auch mit Ytong, Beton ,Ziegel, Holzresten)

ZU 3.: Feinanteil wird ausgespült (versickert im Unterbau)

Feinanteile sind meist in wegebaulichen Deckschichten zB in Glensanda, in Hansegrand oder Promenadengrand , also in Wassergebundenen Wegen.

Man schreibt halt 0 anstatt

0,000001659

Winzigste Teilchen sind da immer dabei. Soll sich keiner beschweren, wenn dieser Teil sich in den untersten Schichten beim Einbau verflüchtigt und du ihn nicht mehr findest.

ich weiß ja nicht mal was das ist

0
@AllRoundBoy

Die Größe. 2 - 5 mm:

Die Steine wurden so gesiebt, dass nichts Kleineres und auch nichts Größeres als 2 MM bis 5 MM Steinchen blieben.

0
@Plaritma

also bedeutet der Schrägstrich 2/5 das der Splitt 2 bis 5mm groß ist??? Richtig?? Was ist jetzt aber Null und Feinstanteil??

1
@AllRoundBoy

Nimm 2 größere Steine: dazwischen ist Luft. Auch dieser Leerraum wird berechnet, wenn man z. B 1 Kubikmeter davon kauft.

Feinstanteil ist klein bis zu einem Staubkorn.

0
@Plaritma

Ach Plaritma :) ja aber auf den Punkt gebracht was bedeutet Zierkies 2 SCHRÄGSTRICH 5 also 2/5. Heißt das 2 bis 5mm ??

0

Was möchtest Du wissen?