Friendship Highway Tibet - Nepal alleine mit dem Fahrrad möglich?

Ich plane eine längere Fahrradtour und bin dabei auf den Friendship Highway, der Verbindung zwischen Tibet und Nepal, gestoßen. Im Internet habe ich in erster Linie geplante Touren mit Guides und Versorgungsfahrzeug gefunden. Allerdings weiß ich nicht ob diese Strecke alleine zu empfehlen ist. Vielleicht gibts ja jemanden der die Strecke kennt, oder sie im optimalfall schon selbst mit dem Fahrrad gefahren ist.

Die wichtigste Frage wäre, ob es in regelmäßigen Abständen Möglichkeiten zur Auffrischung der Versorgung gibt. Also Essen und vor allem Wasser. Und wenns auch nur ein Gebirgsbach ist, um die Wasserflaschen aufzufüllen.
In welche Richtung ich die Strecke fahren würde ist noch offen. Das ist daher erwähnenswert, weil ich aufgrund des Höhenunterschieds von Nepal nach Tibet vermutlich wesentlich länger brauchen würde als umgekehrt, und ich somit in diese Richtung weniger oft an Versorgungsmöglichkeiten stoßen würde.
Wieviel Verkehr herrscht auf dieser Strecke? Kann man für den Notfall mit Hilfe rechnen, oder kann es passieren, dass dort ewig kein Auto vorbei fährt?

Wie siehts mit der Einreise nach China bzw. Tibet aus?
Habe gehört, dass es in vielen Gebieten schwierigkeiten geben kann?
Vermutlich gibts diesbezüglich nicht viele Unterschiede zu Deutschland, aber ich bin Österreicher.
(Dass es auch aufgrund des Coronavirus eventuell unvorhersehbare Schwierigkeiten mit der Einreise nach China geben kann, ist mir klar. Das sollte aber hier nicht Teil der Frage sein.)


China, Reise, Fahrrad, backpacker, Nepal, tibet, Weltreise, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reisen und Urlaub