Wie bewerbe ich mich auf Stellen in einem anderen Bereich?

Hallo liebe Community,

ich bin aktuell in einer etwas unglücklichen Situation und brauche eure Ratschläge.
Kurz zusammengefasst: Ich habe 2019 meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement erfolgreich abgeschlossen und arbeite jetzt seit 3 Jahren (in dem Betrieb habe ich auch meine Ausbildung gemacht und wurde unbefristet übernommen) in dem Bereich Online Marketing mit dem Schwerpunkt SEO im Sales-Bereich. Kurz gesagt: Ich vertreibe seit 3 Jahren (auch schon während meiner Ausbildung, weil Start-Up) telefonisch unser Produkt. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und suche eine neue Stelle. Allerdings möchte ich nicht mehr im Sales (Verkauf) arbeiten sondern suche eine neue Funktion/Stelle aber immer noch in dem Bereich Online Marketing.

Jetzt zu meiner Frage und ich entschuldige mich im Vorfeld für meine Unwissenheit: Wie gehe ich da am besten ran? Wie bewerbe ich mich auf Stellen, die mich interessieren, für die ich aber nur teilweise eine Qualifikation oder dass know-how habe, weil ich leider vorher ausschließlich Vertrieb gemacht habe. Oft sehe ich Anforderungen bei der Stelle die ich nur teilweise oder garnicht erfülle.

Ich bin jetzt 24 Jahre jung mit 4 Jahren Berufserfahrung und somit Berufseinsteiger.

Ich danke euch für eure Zeit und Antworten.

Bewerbung, Online-Marketing, berufseinsteiger, Lebenslauf, Qualifikation, Vollzeit, Stellenanzeige, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
11. Klasse abbrechen, an einer anderen Schule wiederholen?

Nächstes Jahr wechsele ich von einem Gymnasium auf eine Fachoberschule. Dort muss ich zwangsläufig die 11. Klasse wiederholen. Die gegenwärtig laufende 11. Klasse meines Gymnasiums erschöpft mich tierisch und ich habe keine Zeit, mir außerschulische Qualifikationen und Sachkenntnisse zu unterrichten, wie Unternehmertum, Psychologie oder neue Sprachen.

Ebendeshalb wollte ich fragen, ob es legal realisierbar ist, die derzeitige 11. Klasse abzubrechen und nach den Sommerferien die 11. Klasse auf der FOS abzuschließen, sodass ich im Grunde genommen ein verkürztes 'Gap Year' habe. Ich bedanke mich für jede Antwort.

Freizeit, Medizin, Lernen, Kunst, Studium, Mobbing, Schule, Zukunft, Prüfung, Stress, Geschichte, Sprache, Freunde, Deutschland, Ausbildung, Kultur, Recht, Veränderung, Psychologie, keine-freunde, Abitur, Auslandsjahr, Fachabitur, Fachhochschule, Fachoberschule, FOS, Gegenwart, Gesetzeslage, Gestaltung, Gymnasium, Hauptschulabschluss, Hausaufgaben, ingenieurwesen, Jahre, Kenntnisse, Legalität, Niedersachsen, Oberstufe, Oldenburg, Persönlichkeitsentwicklung, Philosophie, Qualifikation, Realschulabschluss, Schule wechseln, Schulstress, Schulwechsel, Sommerferien, Universität, Unternehmertum, Verantwortung, Vergangenheit, Wiederholung, Zeit, 10. Klasse, 11. Klasse, 12 klasse, 13 klasse, 18 Jahre alt, Gap Year, neues leben, schule abbrechen, wenig Zeit, Ausbildung und Studium, keine lust, Beruf und Büro
3 Antworten
Warum haben viele Menschen Angst vor der sogenannten künstlichen Intelligenz (KI)?

Moin!

Schon lange stelle ich mir die Frage, warum Menschen Angst vor der sogenannten künstlichen Intelligenz haben, also vor automatisierter Informationsverarbeitung.

Ich meine was wäre so schlimm daran, wenn beispielsweise in der Pflege Roboter zum Einsatz kommen, oder im Krieg Waffen automatisiert schießen, oder ein Roboter operiert und so weiter.

Beispielsweise könnte man diese Technik auch zur Früherkennung bei behinderten Embryonen einsetzen, die dem Arzt dann ein Feedback gibt, was für Risikofaktoren das Kind haben wird und ob man es abtreiben sollte oder nicht.

Man könnte eine gesündere Gesellschaft schaffen rein ohne Behinderungen wie das Down Syndrom, dabei würde man ummengen an Pflegeplätzen, kosten und Zeit sparen! Die KI soll natürlich nicht alleine entscheiden, sondern dem Arzt eine Hilfe geben!

Versteht mich nicht falsch ich hab nichts gegen behinderte, aber es wäre mir lieber man würde diese von Anfang an ausmerzen, um leid zu sparen und vor allem Geld.

Bargeld braucht man dann auch nicht mehr, sondern das Geld sind "Daten", die in riesigen Clouds gespeichert sind.

Autonomes Fahren und Fliegen (beim fliegen gibt es immernoch einen Pilot), das würde die Unfalltoten drastisch senken.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht für die Abschaffung der eigenen Individualität und Intelligenz.

Es werden auch massiv viele arbeitslos werden, da geht es drum sich weiter zu qualifizieren, um nicht angehängt zu werden.

Und falls jetzt hier wieder welche kommen mit: „Du bist unmoralisch" Nein! Es geht um den Fortschritt und um Geld, wir brauchen ein System, wo nur derjenige was bekommt der was leistet!

Überwachung schafft dabei Rechtssicherheit, man ist viel freier.

Wieso scheuen sich so viele vor dieser Revolution der Moderne?

Computer, Leben, Beruf, Kinder, Schule, Familie, Geld, Angst, Menschen, Abtreibung, Roboter, Bildung, Deutschland, Politik, Wissenschaft, Waffen, Psychologie, Down-Syndrom, Ethik, Forschung, fortschritt, Gesundheit und Medizin, Gott, Informatik, kapitalismus, konservativ, Künstliche Intelligenz, Liebe und Beziehung, Menschenwürde, Moral, Nächstenliebe, Qualifikation, Technologie, Überwachung, 5g, Leistungsgesellschaft, Philosophie und Gesellschaft
49 Antworten
Absagen in kürzester Zeit?

Hi,

ich bin gerade ziemlich sauer und gleichzeitig enttäuscht und ratlos.

Ich bin 24, habe Fachabi und 2015 eine Ausbildung zum Sportkaufmann abgeschlossen. Ich bin nun seit mehreren Jahren in diesem Bereich berufstätig. Leider ist der Markt für genau diesen Beruf extrem eng und sehr ungefragt. Darüber hinaus ist das Gehalt miserabel...

Nun habe ich mich nach all den Jahren getraut und mich schlussendlich dafür entschieden eine zweite Ausbildung als Anlagenmechaniker anzufangen.

Dafür braucht man nur einen guten Hauptschulabschluss, Schichtbereitschaft, ein gutes technisches Verständnis und man sollte damit klar kommen, dass man sich mal schmutzig macht. Alles kein Problem für mich.

Ich habe vor 2 Wochen extra eine seriöse Firma kontaktiert, die mir für 250 Euro Premium Bewerbungsunterlagen erstellt. Ich bin extrem zufrieden damit. Das Anschreiben ist exzellent und erklärt sehr gut, warum ich mich für eine zweite Ausbildung entschieden habe. Das Bewerbungsfoto ist klasse geworden, mein Lebenslauf ist ebenfalls top. Diese Investition hat sich für mich allemal gelohnt.

Nun habe ich diese Unterlagen, samt Zeugnisse an 8 verschiedene Unternehmen (Bosch, Henkel usw.) geschickt und nach nicht mal 1 Woche habe ich schon 3 unbegründete Absagen!!!!!!! Ich frage mich einfach nur warum? Ich erfülle VOLL und GANZ die Voraussetzungen, habe einen höheren Abschluss, Berufserfahrung, eine abgeschlossene Ausbildung, super Bewerbungsunterlagen und meine Zeugnisse sind auch gut.. trotzdem werde ich abserviert wie der letzte Dreck... Sowas macht mich einfach nur sauer.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich tun soll. Ich habe gerade weder die Motivation noch das Interesse weiter zu machen....

Woran kann das liegen? Ich habe auch wirklich alles exakt befolgt, wie es auf der Homepage steht... Ich bin ratlos und frustriert.

Beste Grüße

Martin

Schule, Bewerbung, Qualifikation, Absage, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Immobilienmakler werden?

Helloooo Gutefrage-Community,

Ich bin Männlich, 14 Jahre alt und wünsche mir sehr schon seit ein Paar Jahren Immobilienmakler zu werden. Ich finde dieser Beruf passt zu mir und ich kann, ohne jetzt zu prahlen, sehr gut Leute überzeugen. Und ich denke auch nicht dass sich mein Berufswunsch noch ändert.

Nun ist es aber so, dass ich nicht unbedingt studieren möchte, weil ich mich dazu nicht in der Lage sehe:

Ich gehe in die 8te Klasse eines Gymnasiums und bin Sehr gut in Deutsch, Englisch, Latein, Musik und Kunst. Mittelmäßig bin ich in Geschichte, Religion, Politik. Und ganz schwer tue ich mich in Mathe und Sport.

Nun ist es so, dass mir erzählt wurde, dass ich gut in Mathe sein muss um zu studieren, damit ich bessere Chancen habe immobilienmakler zu werden.

Und wenn ich doch nicht studiere, und einem Arbeitgeber mein Abiturszeugnis zeige, und er sieht, dass ich schlecht in Mathe und Sport bin, dann wird er doch denken, dass ich nicht logisch denken kann und faul bin.

Deswegen wollte ich fragen, ob ich ohne Mathematik studieren kann und/oder ob ich ohne Studium gute Chancen habe ein erfolgreicher Immobilienmakler zu werden.

Und noch was: Wieviel verdient ein Makler als Festangestellter und/oder als Selbstständiger Makler?

Vielen Dank im Vorraus :)

LG PianoQ224 🤗

Beruf, Studium, Schule, Immobilien, Chance, Immobilienmakler, Qualifikation, Immobilienkaufmann, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten
Warum beschwert man sich über niedrige Gehälter in Deutschland, obwohl doch jeder selbst seines Glückes Schmied ist?

Ich meine niemand zwingt einen nen Putzjob zu machen, wenn er nicht auch etwas anderes machen könnte.

Man beschwert sich über niedrige Gehälter, bedenkt aber nicht, dass man meist einfach zu wenig qualifiziert ist. Da hat man einfach nichts verdient.

Es geht um Leistung und um Konkurrenz. Man kann nicht erwarten, dass man mit nem einfachen Beruf die Welt verdient.

Was kann der Staat dafür, dass man einen Job auswählt, der einfach nichts wert ist.

Ja jeder ist verschieden und jeder hat andere Vorraussetzungen, aber was können beispielsweise Menschen, die es geschafft haben, die leisten und erfolgreich sind dafür, dass Menschen einfach kaum was verdienen?

Wann versteht man endlich, dass man nichts bekommt, wenn man nichts leistet. Wer sich nicht weiterbilden will und nicht die Ellenbogen ausfährt und beispielsweise auf "Familie" setzt, der muss sich doch nicht wundern, wenn er Krebsen muss...

Meine Ansichten mögen egoistisch klingen, aber ohne diesen Wettbewerb geht einfach nichts.

Wer will, der schafft.

Was meint ihr?

Arbeit, Beruf, Familie, Geld, Bildung, Deutschland, Politik, Armut, Karriere, Erfolg, Egoismus, Gehälter, Gerechtigkeit, kapitalismus, Marktwirtschaft, Menschenwürde, Mindestlohn, Moral, Qualifikation, Reichtum, Sozialismus, Konkurrenz, Leistungsgesellschaft, Klassengesellschaft, sozialdarwinismus, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
24 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Qualifikation