Letzte Lateinklausur vor Latinum verkackt? Was jetzt?

Hey, ich bin in der EF im Land NRW und habe heute morgen meine letzte Lateinklausur geschrieben. Durch Corona hatten wir ausschließlich HomeOffice und nur Videokonferenzen oder Aufgaben. Die Klausur ging über Ovid und war die erste seit einem Monat. Generell auch die einzige dieses Halbjahr. Eigentlich hatte ich immer 2en und 3en, wobei seit diesem Jahr (ersten zwei Klausuren über plinius) eher dreien. Diesmal hatte ich total Zeitprobleme und ein komplettes Blackout. Es hat sich richtig scheiße angefühlt, weil ich zuerst die Metrik bearbeiten wollte und da schon versagt habe... Insgesamt habe ich die Übersetzung verkackt im Sinne von, was ich habe macht keinen Sinn, sind wahrscheinlich Vokabelfehler und von Grammatik hatte ich gefühlt nie was gehört. Habe Vokabeln teils nicht im Wörterbuch gefunden und das hat mich noch nervöser gemacht. Am Ende der Übersetzung fehlen mir aufgrund der Zeitprobleme wegen der Panik 2 Sätze, wobei ein Satz an der Seite eigentlich angegeben war. Für den zweiten Teil hatte ich dann noch ca. 10 min und habe da die Hälfte der Aufgaben bearbeitet. Nur die rhetorischen Mittel habe ich gar nicht, was mich echt ärgert, weil ich schon wusste was ich schreiben will und das wahrscheinlich sogar richtig gewesen wäre, aber keine Zeit mehr hatte. Insgesamt rechne ich also mit einer 5 oder sogar einer 6. Mein Latinum hätte ich aber trotzdem gerne. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten wie ich trotzdem noch mein Latinum bekommen kann? Ich habe ja keine zweite Klausur zum Ausgleich und das Schuljahr ist fast zuende... Ich könnte gerade schon wieder heulen, das ist so übel. Ich verstehe es auch gar nicht, normalerweise bin ich gut in Latein und schreibe 3en. Habe halt manchmal Prüfungsangst und habe auch jz schon Angst vor der Matheklausur sm Freitag und vor den noch kommenden Klausuren, da ich langsam den Eindruck bekomme, dass egal was ich mache, ich es eh nicht schaffe. Danke, wenn ihr es bis hierhin gelesen habt!

Arbeit, Schule, Prüfungsangst, Stress, Klausur, Latein, latinum, Corona, Klausurenphase
Auf anderen Lehrer einstellen?

Ich habe nach dem nicht bestehen der Fahrprüfung den Lehrer gewechselt. Nicht, weil ich irgendwie der Meinung bin er wäre schuld an meinem Versagen, sondern einfach weil ich für die letzten Stunden gerne nochmal eine andere Perspektive hätte und jemand der mehr auf mich eingeht.

Denn das Problem mit meinem Fahrlehrer war, dass er lieber während des Fahrens Songs geschrieben, gesungen , ukelele gespielt, mit Freunden telefoniert, gestreamt oder mit Frauen geflirtet hat, als mir zu helfen oder auf die Straße zu schauen. Ab und zu hat er rumgebrüllt wenn ich dann „Fehler“ gemacht habe und wenn ich gefragt habe was ich hätte anders machen können, hat er wieder weiter telefoniert. Ich bin zum Schluss gekommen dass ich persönlich gut mit ihm kann, aber er sich für eine Fahrerin wie mich einfach wenig eignet.

Jetzt habe ich wiederum Angst vor Stunden mit dem neuen Lehrer. Der ist sehr lieb, fokussiert und ruhig, aber ich hab mich schon so darauf eingestellt bei jeder Frage ignoriert und ständig angebrüllt zu werden, dass ich keine Ahnung hab was passieren wird wenn ich heute mit ihm fahre... Klar erwartet ein Lehrer Selbstständigkeit vor der Prüfung, aber das ist doch die Zeit um nochmal fragen zu stellen und viel zu üben, oder?

Meint ihr ich kann einfach mal versuchen fragen zu stellen, etc. Und sollte schauen wie er reagiert? Weil das sind einfach Dinge, die ich für die Prüfung brauchen werde und die mir nicht beigebracht worden sind...

Computer, Schule, Technik, Prüfungsangst, Angst, Ausbildung, Unterricht, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Lehrer, Bedenken, fahrstunde, Auto und Motorrad
Angst vor Krankmeldung?

Hey ich weiß nicht warum aber immer wenn ich mich mal krankmelden wollte,habe ich zu sehr angst ,was der Chef denken würde.

Schon weil ich übernächste woche Prüfung habe .

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Seit paar Tagen geht es mir nicht gut und habe Prüfungsangst ,habe auch ständig bauchkrämpfe und kann selten schlafen, am Dienstag müsste ich wieder arbeiten aber wollte mich ab Montag krankmelden ,weil es mich die ganze zeit Plagt und es mir nicht gut geht. Und ich war auch dieses jahr noch gar nicht krank und in den letzten 2 jahren zusammengefasst ca. 4. Wochen . Aber irgendwie habe ich einfach Angst mich krank zu machen, deswegen wollte ich meinen Chef eher schreiben statt anrufen, aber meine Familie meinte es ist doch besser anzurufen, dabei muss ich auch sagen ,dass ich auf Arbeit seit Beginn der Ausbildung mich eigentlich nie wohl fühle ,durch das rum gelästert, rumkommandieren , mir wird nie richtig Hallo gesagt,bin nur eine billig Kraft und habe kaum was gelernt seit jetzt wird es sogar noch schlimmer und die sind sogar alle fast abweisend zu mir. Da ich weiß das mein chef erst montags später anfängt wollte ich ihn doch mittags anrufen, weil da niemand dabei ist . Aber ich weiß auch nicht wie ich mich Krankmelde ,ob er mich kündigen kann und anfechten kann oder dumme Sprüche da läßt wie im 2. Lj. War ich auch mal krank und es hieß von ihm aus, meine Prüfung wäre gefährdet dabei war ich bis jetzt nie so lange krank. Habt ihr ein Rat für mich .

Schule, Prüfungsangst, krankmelden
Dubioser Korrektudienst leistet schlechte Arbeit - seither schlechtes Gefühl?

Hallo zusammen,

Ich habe meine Abschlussarbeit von einem Korrekturdienst überprüfen lassen. Teilweise wurden Fehler gefunden, teilweise unnötige Änderungen vorgenommen, größtenteils aber auch übersehen. Ich habe mich darüber sehr geärgert und beschwert, da ich sehr viel Geld gezahlt habe. Ohne Erfolg. Eine Fehlerbehebung durch den Dienst hätte nach Abgabe der Arbeit keinen Sinn mehr gemacht.

Ich habe danach die Arbeit selbst noch einmal gelesen und üble Fehler festgestellt und korrigiert. Nach dem ich die Arbeit abgegeben habe, musste ich noch einmal reinschauen, um meine Präsentation zu der Arbeit vorzubereiten. Nun fallen mir immer mehr Sätze auf, die komisch sind: Grammatikfehler, falsche Kommasetzung, fehlende Kommas. Ich habe diese beim Lesen wohl übersprungen, weil ich selbst unsicher war, ob ein Fehler vorliegt. Und der Korrektur-Dienst hatte es ja auch nicht angemerkt.

Jetzt habe ich Angst, dass meine Arbeit schlecht bewertet wird 😞. Meine Gedanken kreisen nur noch um das Thema. Ich habe Angst schlecht bewertet zu werden, z. B eine 3 anstelle einer 2.

Ich muss nun meine Präsentation vorbereiten, kann mich aber nicht konzentrieren. Die Präsentation wird nicht benotet, man kann aber wohl besser bewertet werden in der Arbeit, wenn man offene Fragen beantwortet.

Wie sieht ihr das, habt ihr Erfahrung damit?

Muss ich mir große Sorgen machen oder kann ich mich entspannen, weil der sprachliche Teil nicht soviel zählt, oder die Dozenten nicht genau lesen.

Liebe, Männer, Islam, Film, Studium, TV, Schule, Betrug, Geld, Prüfung, Prüfungsangst, Noten, Politik, Frauen, Beziehung, Sex, Master, Christentum, Psychologie, Abzocke im Internet, Bachelor, Bachelorarbeit, Gesundheit und Medizin, Korrekturlesen, Liebe und Beziehung, Masterarbeit, Universität, abschlussarbeit, Studium und Beruf, Philosophie und Gesellschaft
Was tun, wenn ich im Leben nicht vorwärts komme?

Hallo. Also ich habe seit kurzer Zeit das Gefühl, dass es bei mir immer weiter den Bach runter geht. Zur Erklärung: Ich (17) werde im Sommer meine Kaufmännische Ausbildung abschliessen.

Nun stehen die Abschlussprüfungen an und ich mache mir teilweise echt grosse Sorgen deswegen. Als erstes haben wir in 2 Wochen Französisch und normalerweise habe ich in besagtem Fach gute Noten, doch in dieser Art von Prüfung habe ich die Probetests immer nur knapp bestanden oder nicht bestanden.

Ebenfalls befinde ich mich auf Job suche, aber wenn ich eine Bewerbung schreibe, erhalte ich teilweise keine Antwort und auch das macht mir zu schaffen. Vor allem wenn ich bedenke, dass bei einem Kumpel auf jede Bewerbung ein Gespräch erfolgt, bei welchem er sehr gute Chancen hat.

Auch habe ich Pläne, mich mit einem guten Freund selbstständig zu machen. Dafür haben wir bereits konkrete Vorstellungen und im Betroffenen Bereich verfügen wir beide über Fähigkeiten, welche uns enorm von Nutzen sein können. Das klingt ja echt toll, nur leider bin ich hier praktisch überflüssig, zumal mein Kollege in fast allen Bereichen "besser" ist als ich. Und in den wenigen Ausnahmefällen bekommt er im Job einen enormen Vorteil, da er diese dort erlernen kann.

Ich weiss, ich sollte mich nicht zu sehr mit anderen vergleichen. Aber das ist gar nicht so einfach, wenn der Kollege problemlos Gewicht verliert, ohne Lernen gute Noten schreibt und die besten Jobs vor die Füsse gelegt bekommt, während ich Probleme mit dem Abnehmen habe, mit sehr viel lernen mittelmässige Noten schreibe und keine Anstellung finde. Natürlich gönne ich ihm den ganzen Erfolg, aber es zieht mich Tag zu Tag herunter, wenn ich mich komplett nutzlos fühle.

Leben, Schule, Job, Prüfungsangst, Zukunftsangst, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Prüfungsangst