Nach dem Abitur - Pause?

Wir hatten letztens in der Schule in Deutsch über unsere kommende Laufbahn gesprochen.

Viele haben gesagt bzw fast alle (übrigens ich auch)dass wir nicht mehr können und nach dem Abi eine mindestens Ein Jährige Pause machen.

Ich habe keine Lust danach direkt zu Arbeiten. Ich werde auch mein Studium gechillt machen (bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern würde ich es in gechillten 10 machen; kommt auf mein Mood an)

Viele sagen wie willst du später von deiner Rente leben (die würde wenig ausfallen). Was aber viele nicht Wissen, dass die Pflegekasse gerade eh meine Beiträge zur Rentenversicherung sowie Arbeitslosenversicherung abführt, da ich offiziell meine Oma pflege.

Die Rente ist eh nicht wichtig, da ich mich außerdem Verbeamten lassen werde. (Beamte bekommen eine Mindestalimentierung i.h.v 60% von A5 d.H ca 1800€ mindestens; bei Min 5 Jahren)

Doch viele Raten ab wegen der Rente und so weiter (das sind halt die älteren)

Aber die Junge Generation kann nicht mehr.

Viele haben Probleme wegen dem Leistungsdruck in Deutschland.

Ich bin eher Konservativ; wenn ich kein Geld/Job habe gehe ich zum Sozialamt.

Aber meine Frage ist:

Wieso Reden (alle älteren) von Sabbatjahren (Auslandsjahr/Chilljahre oder wie man es nennen möchte) so schlecht?

Ich meine man muss eh sein lebenlang arbeiten. Auf das eine Jahr kommt es eh nicht mehr an.

Schule, Abitur, Pause, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Pause