Zum Islam konvertieren trotz...?

Hallo liebe Community, ich habe mehrere Fragen denn: Ich möchte zum Islam konvertieren allerdings gibt es einige Dinge bei denen ich mir unsicher bin ob ich so zu dieser Religion passe.. Was ich aber klarstellen muss ist, dass ich den Glauben des Islam voll vertrete, ich glaube an Allah!! Also:

  1. Ich bin eine 'Hexe':

Ich bin seit ca. 2 Jahren eine Hexe, also glaub(t)e an ,,Magie" und bin sehr spirituell, mache auch Rituale o.ä. Ich habe jedenfalls nie die komplette Erfüllung gefunden, möchte aber trotzdem meine Spiritualität beibehalten. Ich will natürlich nicht mit anderen (für mich nicht existenten) Göttern/ Göttinen arbeiten! Kan ich also trotzdem mit zb. Heilsteinen arbeiten?

  1. ich bin nicht-binär.

Ich habe mich vor einem Jahr als nicht-binär geoutet und meinen Namen in ,Tony' geändert (nicht offiziell aber im Familien/Freundeskreis). Ich weiß nun nicht, ob das ein Problem ist? Ich möchte gerne ein Kopftuch tragen aber habe Angst das ich mich dadurch mies fühle weil ich natürlich als Frau angesehen werde.. Was soll ich tun?

  1. Ich bin queer.

Welche Sexualität ich genau habe, ist mir zur Zeit nicht bewusst aber ich weiß das ich mich auch (als biologische Frau) auf andere Frauen einlassen würde. Ich habe im Internet nichts konkretes gefunden und weiß nicht ob ich damit offen umgehen darf. Habt ihr eventuell Antworten??

Ich bedanke mich im Vorraus für eure Hilfe, bitte bleibt höflich. :)

Islam, konvertieren
Als Moslem konvertieren aus Liebe und trotz Hund?

Liebe Community,

seit einiger Zeit beschäftige ich mich aufgrund meines Partners mit dem Islam. Ich selbst bin katholisch getauft, aber bereits als Kind in der Schule lieber in den Ehtikunterricht gegangen, da ich mich in meinem getauften Glauben nicht wiederfinde. Ich habe mich nun sehr intensiv und viel mit dem Koran und der Religion auseinandergesetzt und überlege zu konvertieren. Ich möchte auch anfangen zu beten und auf alles was haram ist verzichten (auf Schweinefleisch verzichte ich in jeglicher Form seit Monaten bereits). Das einzige was unsere Beziehung im Wege steht ist mein Hund. Ich habe sie mir bereits vor vier Jahren angeschafft, als ich mich mit dem Islam noch nicht einmal auseinander gesetzt habe. Mein Freund hat mich auch mit Hund kennen und lieben gelernt.

Nun betet er seit ein paar Wochen und findet sich in seinem Glauben. Da wir gerade eine "Pause" hatten, damit er sich finden kann, müssen wir nun entscheiden wie es weiter geht. Alles zwischen uns passt und wir könnten uns ein Leben miteinander vorstellen. Ich würde genau wie er nach den Regeln des Islam leben. Er erwartet nicht, dass ich ein Kopftuch trage, aber dass ich mich an die Normregeln halte (z. B. keine fremden Männer berühren, die nicht Mahram sind). Nun ist mein Hund aber durch seinen gefundenen Glauben wohl ein Problem. Ich weiß, dass die Hundehaltung als Haustier haram ist. Für mich kommt es aber nicht in Frage aktuell meinen Hund wegzugeben. Immerhin habe ich mich entschieden die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.

Gibt es hier Möglichkeiten es irgendwie "wiedergut" zu machen, z. B. durch mtl. Sündenspenden oder ähnliches. Ich würde den Hund auch nicht in unser Schlafzimmer lassen, da wir dort beide dann beten und natürlich schlafen würden. Sofern wir in ein Haus ziehen, darf der Hund dort auch nur ins Erdgeschoss und sobald sie tot ist, würde ich mir einfach keinen neuen Hund mehr anschaffen. Zudem dachte ich mir, da er meinte, dass der nächste Schritt dann fest wäre und er mich heiraten würde, dass wir so den Ausgleich schaffen, dass der Sex nicht mehr haram wäre, welchen wir ja ebenfalls haben.

Hoffentlich kann mir irgendjemand weiterhelfen, da ich keinen von beiden verlieren möchte und meine Beziehung nicht an meinem Hund scheitern sollte. Ich bin absolut verzweifelt.

LG

J.

Islam, konvertieren, Koran, Scharia
Warum stellen Leute die Religion über die Familie?

Warum stellen Leute die Religion über die Familie ?

Ich lese und höre öfters wenn Leute aus der Familie die Religion wechseln das die verstoßen werden, das die Familie nichts mehr mit ihnen zutuhen haben will und das sie nichts erben.

Warum denken Leute so ?

Ich könnte niemals jemals jemand aus der Familie nur wegen meiner Religion verstoßen besonders nicht wenn es mein Kind ist. Ich würde lieber wirklich sterben oder alles aufgeben nur damit mein Kind glücklich ist.

Wie können das die Leute machen ?

Wenn das jemand liest der so ist .Warum würdest du dein Kind verstoßen weil es vielleicht zum Islam konvertiert ?

Was denken oder woher wollen sie meinen das eine Religion denen ihr gefällt und gut tut jeden gut tut ?

Was ist wenn das Kind sehr unglücklich ist in der Religion und wechseln wollen oder einfach nicht mehr religiös sein wollen. Dann wollt ihr euren Kind sagen du bist nicht mehr mein Kind du bist für mich gestorben wass bewegt euch dazu ? Das ist ja sozusagen fast so schlimm wie seine Eltern zu verlieren.

Würdet ihr eure Kinder verstoßen wenn sie die Religion wechseln oder verlassen ?

(Tut mir leid wenn ich Rechtschreib Fehler eingebaut habe )

Religion, Kinder, Islam, Familie, Kirche, konvertieren, Christentum, Zeugen Jehovas, Allah, Buddhismus, evangelisch, Glaube, Gott, hinduismus, Islamismus, Judentum, katholisch, Orthodox, Satanismus, Vorurteile, Religionswechsel, Philosophie und Gesellschaft
Wie konvertiert man?

Also ich bin 16 Jahre alt und Muslime (Alevitentum). Ich bin eher neutral zu der Frage ob es Gott gibt oder nicht.

Ich würde sowas wie "Es ist meiner Meinung nach nicht essenziell an einem Gott zu glauben solange man auf der Welt ist da niemand das beweisen kann außer nach dem Tod ob er echt oder sag ich mal fake ist" wenn mich jemand fragt ob ich glaube ob es Gott gibt oder nicht. Das erfahren wir ja erst nach dem Tod solange kann man das Leben auf der Erde ja genießen wie man möchte ohne irgendwelche Regeln die meinen Spaß am Leben einschränken. (Halt Friedvoll , aber leider sind die Menschen krank).

Ich habe mir mal den Buddhismus angeschaut und war fasziniert von der Erfahrungsreligion. Die Geschichte , der Kreislauf des Lebens und die Erleuchtung und somit dem Eintritt ins Nirwana hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mir viele Videos und auch Hörbücher vom Buddhismus angeschaut/-gehört und ich fand es sehr schön. Ich konnte mehr Leidenschaft im Buddhismus sehen als im Islam.

Jetzt kommen wir zur Frage: Wie läuft eine Konvertierung ab ? Schriftlich vielleicht ? Und wann ist der richtige Zeitpunkt zum konvertieren ?

Wollte auch hier nur mal erwähnen das das alles meine Meinung ist ich persönlich konnte bis jetzt nichts mit meiner Religion anfangen.

Noch einen schönen Tag wünsche ich euch bleibt gesund 😁

Leben, Religion, Islam, konvertieren, Menschen, Spiritualität, alevitentum, Buddhismus, Glaube, Gott, glaubenswechsel, Konversion, Religionswechsel, Philosophie und Gesellschaft
wie konvertiere ich zum Islam? Ich war Atheist, habe Gott verleugnet & sogar Späße über ihn gemacht kann er mir verzeihen und wie konvertiere ich?

Kurze vor Info : ( ich war gläubiger Christ war jede Woche 4 mal in der Kirche habe das alte und neue Testament durch gelesen, da waren zu viele wiedersprüche dann bin ich Atheist geworden und dann habe ich an die Wissenschaft, Evolution usw geglaubt)

Jetzt zur kleinen „Story“

Ich habe einfach so mal gesagt „wenn es dich gibt Gott rechtleiten mich“ dann habe ich mir gedacht wenn es wirklich einen gott geben muss, muss es 1 sein und nicht 3 oder sonst was, dann habe ich eine Ich mich bei mehreren religonen umgeguckt so wie beim Buddhismus, sikhismus, judentum, satanismus, und dann bin ich auf den islam gestoßen und bin da hängen geblieben ich habe mir koran Rezitatoren angehört und musste aus Emotionen weinen dann habe ich mir direkt den koran bestellt und habe den koran in 2 Wochen durchgelesen, und dort steht nichts negatives oder sonst so was man so hört, ich musste weinen wo ich diese Verse gelesen habe und hatte Gänsehaut am ganzen Körper aus irgendeinem Grund.Es fühlte sich so spirituell an obwohl ich an sowas garnicht glaubte, dann habe ich mir ein Video über die Wunder im koran angeschaut die vor 1400 drinne standen und es war einfach krass, ich habe es nicht geglaubt, wollte es unbedingt wiederlegen da ich irgendwie ein Problem mit dem islam hatte und ich hatte ausreden gesucht, doch dann habe ich mich gefragt, ey wenn ich konvertiere bin ich ja in der Religion dann bin ich ein Teil davon und brauche es nicht zu hassen oder sonst was

und jetzt habe ich akzeptiert das es nur einen gott gibt und Mohammed, Jesus, abraham, Noah alle gesandte gottes sind

Religion, Islam, Kirche, konvertieren, Christentum, Bibel, Christus, Glaube, Gott

Meistgelesene Fragen zum Thema Konvertieren