Fi Schalter löst sporadisch und in unregelmäßigen Abständen raus?

Hallo und guten Abend.

Wir haben derzeit das Problem das bei uns im Haus am Samstag alle halbe Stunde der FI auslöst. Ich habe alle Geräte die an Steckdosen angeschlossen sind getestet. FI hält beim ein und ausschalten. Weiß nicht ob ein Gerät auch "mitten in der Benutzung" den FI auslösen kann. Könnte aber das Problem soweit eingrenzen können das der FI nicht auslöst wenn die Sicherung für den Flur runter ist. An dieser Sicherung sind die Deckenläuchten von Flur im erd und ersten Stock und die Gastherme (Buderus mit Thermostat). Haben dann Sonntag abends (ca 17 Uhr) also alle Sicherungen rein gemacht ausser die vom Flur. Alles lief ohne Probleme. Fernseher im Wohn und Jugendzimmer an. semptliche Lampen (ausser in den Fluren) Spielkonsolen, Staubsauger...nichts hat den FI ausgelöst. Heute morgen war es allerdings dann doch was kühl im Wohnzimmer ohne Heizung. Also Flur Sicherung wieder rein. Deckenläuchten gehen an FI bleibt drin, Deckenläuchten gehen aus FI bleibt drin. Heizung Heizt, FI bleibt drin.nach 2 stunden dann wieder raus. Wieder rein gemacht und wieder 5 Stunden Ruhe. Jetzt hat's aber wieder den FI alle halbe Stunde raus. Ich bin am verzweifeln. Ich habe zwei Fragen rein zum Verständnis kann eine Deckenläuchte und eine Heizung auch während des normalen Betriebes den FI auslösen? Ich dachte bisher immer das es sich grob gesagt so verläuft. Lampe FI sofort raus. Lampe aus FI sofort raus. Ebenso bei der Heizung. Sie hat ja zwei Stunden lang geheizt also kann es auch kaum die Heizung sein oder?

Ich hoffe ich habe es soweit verständlich erklärt.

Strom, Elektrik, Sicherung, fi-schalter
Beim backen fliegt der "fi" immer raus?

Hallo zusammen. 

Ich habe einen 3,5 Jahre alten Einbau Backofen 220 Volt von Bauknecht. Einen BMVE 8200/IN 

http://docs.whirlpool.eu/_doc/501940000351DE.pdf 

Bei jedem Backvorgang fliegt 2 bis 3 mal der "fi" raus. In der Regel nach 2 bis 3 Minuten am Anfang und dann wird es unterschiedlich und nicht genau eingrenzbar. Wie schon gesagt sind es mindestens 2 bis 3 Ausfälle pro Backvorgang. Selbst das aufbacken von Brötchen reicht dafür. 

Ich bin kein Elektriker und habe kein Fachwissen. Trotzdem bin ich aufgrund von sparsamen Zeiten gerade darauf aus die Geschichte so günstig wie möglich zu halten soweit es die Sicherheit zulässt natürlich. 

Gemacht habe ich bis jetzt folgendes: 

Backofen vom Strom getrennt, ausgebaut und dann in einer Steckdose probiert die einem anderen Stromkreis und "fi" zugeordnet ist. Ergebnis ist das gleiche wie vorher. 

Dann habe ich, natürlich vom Strom getrennt, die Abdeckung am Backofen hinten entfernt und am oberen Heizelement und am unteren den Wiederstand gemessen. Dies habe ich gemacht mit abgezogenen Kabeln an den Heizelementen und auf dem Messgerät war der Wiederstand auf 20k eingestellt. Ergebnis war oben und unten 005 

Auf die Heizelemente bin ich gekommen weil dies in einigen Foren als häufiger Fehler ausgewiesen wurde bei Backöfen. 

Frage ist nun wie gehe ich weiter vor und war das bis jetzt so richtig was ich gemacht habe? 

Freue mich auf hilfreiche Antworten und bedanke mich schon mal herzlich dafür. 

Viele Grüße 

Berti

Backofen, Elektrik, hausgeräte, bauknecht, fi-schalter
FI- Schalter fliegt ständig raus?

Haben eine neue Wohnung bezogen und nun endlich nach 3 Monaten (!) einen Backofen. Fehlt nur noch die herdplatte :) Der Ofen ist Autark und natürlich haben wir uns erstmal schlau gemacht ob wir den auch an eine normale Steckdose anschließen können. Schukostecker aus dem Baumarkt besorgt und los ging es. Lief zuerstwunderbar und ich habe einen Kuchen und am nächsten Tag eine Quiche gemacht. beides ca. Backdauer von 40-50 Minuten bei Heißluft. Beim Kuchen alles gut. Bei der Quiche flog dann zweimal der FI-Schalter raus. Jetzt haben wir das Problem ständig und heute ist mir der Kragen geplatzt. Gute 20 Mal in 1 Stunde flog das Teil raus. Hab den Auflauf stehen lassen und bis eben abgewartet, eingeschaltet und nach 2 Minuten wieder raus. Dann blieb er an für gut 10 Minuten und erst als ich das Licht in der Küche ausmachen wollte: Zack. Alles aus. jetzt geht so zu sagen gar nichts mehr. Hatte unseren Elektriker schon angerfuen, aber er hat gerade keine Zeit und es ist Wochenende. Ist eine Mietwohnung, demanch kann ich auhc nicht viel machen. Der Schalter der ständig fliegt ist für Licht im Wohnzimmer, Flur, Treppenbereich,Küche und für die Steckdosen an dem der Herd und Kühlschrank angeschlossen ist verantwortlich. Gestern ist auch das erste mal ein anderer FI rasugeflogen, als wir mit unserer Single-Induktionsplatte gekocht haben. Nach drei Monaten war das Premiere.

Hat jemand eine Idee? oder ist der ganze Stromkreislauf evtl. zu alt? Ist eine Altbau-Fachwerk-Wohnung und wir haben bisher nur Probleme... :( Vermieter sind auch nicht die schnellsten....

Backofen, Elektrik, fi-schalter
Warum schmeißt der Backofen neuerdings in merkwürdiger Weise den FI-Schalter?

Servus,

neuerdings fliegt hier im Haus öfter mal ein bestimmter FI-Schalter, und es scheint mir mit dem Backofen zusammen zu hängen.

Interessanterweise passiert es nicht direkt nach dem Einschalten, und soweit ich beobachtet habe, auch nicht in dem Moment, wo beispielsweise das Thermostat des Backofens auslöst. Aber man kann davon ausgehen: Sobald der Backofen ein paar Minuten läuft, passiert es.

Bisher hat es bei mir immer gereicht, den Schalter einfach wieder reinzudrücken und ich konnte das jeweilige Gericht zu Ende backen, ohne dass der Schalter erneut rausflog, aber bei einer Mitbewohnerin gestern flog er auch mehrere Male in einigen Minuten Abstand.

Soweit ich weiß, wurde in letzter Zeit nichts geändert, nicht mal der Ofen gereinigt oder so. Eine andere Mitbewohnerin erzählt zwar eine wirre Horrorgeschichte vom Elektriker, der das bei der letzten Totalrevision hier im Haus vor ein paar Jahren angeschaut und dann gewarnt hätte, dass da hinten irgendwelche blanke Kabel drin sein und wir aufpassen sollten, dass die nicht in Kontakt gerieten, aber ich bin ziemlich fest überzeugt, dass sie da was komplett falsch verstanden haben muss.

Der Ofen ist zwar in einen Schrank eingebaut, aber darüber befindet sich so was wie ein Regalfach, in dem eine nicht fest eingebaute Mikrowelle steht und theoretisch besteht glaube ich die Möglichkeit, dass da was hinten runter läuft (Flüssigkeit?) oder fällt, und so in den Bereich hinter dem Ofen gelangt, aber mir wäre auch kein solcher Vorfall erinnerlich.

Backofen, Elektrik, Anschluss, Elektroinstallation, fi-schalter

Meistgelesene Fragen zum Thema Fi-schalter