Mac-Wert am Monitor?

Hallo zusammen

wiedermal hätte ich eine Frage zum MAC-Wert am Monitor.

Im Rahmen meiner Sonderausbildung dreht sich vieles um diesen Wert und mittlerweile habe ich schon vieles darüber gelesen, dennoch verstehe ich etwas nicht so ganz.....

zu den grundlagen:

  1. Mac50 gibt an ab welchem Wert 50% der Personen keine Reaktion auf einen hautschnitt zeigen
  2. Mac Wert ist bei jedem Anästhetikum anders bzw. spezifisch auf das narkosegas.
  3. Der Mac-Wert wird durch unzählige Faktoren(Alter, Hypothermie, Schwangerschaft, Opiode, usw...) beeinflusst.

So weit so klar.

Nun stehe ich bei einer Narkose und vor mir liegt ein junger gesunder Patient, nicht schwanger, kein opioid (außer zur Intubation) und er bekommt eine Monoanäs. mit Sevofluran.

Mein Blick wandert zum Monitor und ich beobachte den MAC-Wert, welchen mir die Maschine anzeigt. (Hier würde ich schon mal gerne wissen, wie die Maschine einen MAC-Wert errechnet?? rein aus dem expiratorischen Vol%?)

Die wirklich bedeutende Frage:

lt. Literatur hat Sevo einen Wert von 1.93%. Daher dachte ich, dass mir das Sanitas Gerät einen MAC von 1.93% anzeigen sollte. ABER der Anästhesist meinte, das der Zielwert 1 beträgt.

Warum jetzt 1 ??????

Auf meine Frage hin, ob der MAC-WERT nicht bei jedem Gas anders ist, meinte er nur, das abhängig von den externen Faktoren(schwangerschaft, opioide, etc...) immer ein Zielwert von 1 zu erreichen ist, EGAL welches Gas?

jetzt steig ich komplett aus... wozu gibt es dann die unzähligen MAC-Tabellen????

Vielen Dank für eure Hilfe

Medizin, Mac, Anästhesie, Intensivstation