Wie werde ich den durchfall und die Gedanken los?

Hallo ihr lieben. Seit 2 Wochen leide ich ständig an urplötzlichem Durchfall. Natürlich immer dann, wenn ich es wirklich nicht brauche , also auf der Arbeit.

Ich arbeite vollzeit und das heißt Montags Dienstag und Donnerstag von 8 bis 19 Uhr. Klar kann ich da dann mal zur Toilette , nur ist unsere Praxis so hellhörig das ich mich kaum trau dort aufs Klo zu gehen wenn ich stöndig Durchfall hab. Gestern war ich beim Arzt und hab yomogi als Durchfall Medikament aufgeschrieben bekommen. Ich ernähre mich mittlerweile nur noch von Zwieback und banane, helfen tut das aber nicht. Ich steigere mich mittlerweile so heftig darein das ich morgens schon aufstehe und grundlos angst hab was zu essen , aus angst ich kriege auf der arbeit urplötzlich wieder Durchfall. Vorallem in langen Behandlungen ist es ungünstig weil es so urplötzlich kommt, es kündigt sich nicht an, und ich nuss dann einfach DIREKT zum Klo. Ich weiß nicht wie ich es wieder los werde, ich nehme seit gestern Medikamente, aber Durchfall hatte ich heute mittag trozdem.

Ich hab panische angst morgen wieder zu arbeiten. Ist dann nur n halber Tag, aber sobald ich dran denke wird mir schlecht. Nachmittags wenn ich frei hab, kommt nicht einmal Durchfall, ich kann unbeschwert reiten gehen ect. Und ich liebe meine Arbeit , ich hab da echt ein super Team, und meine Chefin ist aich super lieb. Was soll ich tun ☹

Hatte das mal jemand?

Der Arzt sagt ich soll die medis zuenede nehmen und dann gucken ob es weg ist.

Angst, Gesundheit und Medizin, durchfallen
Studium endgültig nicht bestanden?

Hallo zusammen...

der Titel verrät, was mich bedrückt... nachdem ich nun über eine Woche am Erdboden zerstört war, weder essen noch schlafen konnte, nach jeder Kleinigkeit in Tränen ausgebrochen bin, habe ich mich nun wieder, Gott sei Dank, soweit gefasst. Frustriert und todestraurig bin ich jedoch nach wie vor...

Wie man es dem Titel entnehmen kann: Ich habe mein Studium endgültig und ireversibel nicht bestanden. Ohne die Möglichkeit auf "Härtefallantrag", Anfechten oä. Vorbei. Finito. Die letzten fünf Jahre (ja, 5, nicht 3, da ich aus verschiedenen Gründen überzogen habe) technisch gesehen für den Mixer. Ein Schock, ein Albtraum... Bei mir ist es besonders ärgerlich: Ich habe mein Fach (so darf ich es ja gar nicht mehr nennen...) mit Leidenschaft studiert und hatte immer gute bis sehr gute Noten. Dann jedoch: das letzte offene Modul. Nur 3 ECTS. Ungelogen. Sogar meine Bachelorarbeit habe ich komplett geschrieben und eingereicht. Alle anderen Module auch bestanden, alle beim ersten Versuch, manche zum Teil mit sehr guten Noten. Meine Durchschnittsnote war auch mehr als zufriedenstellend... bis dieses eine Modul kam, ein Pflichtmodul leider, an dem ich mir nun die Zähne ausgebissen habe... Aus eigener Blödheit. Dieses eine Modul, das mich nach 5 Jahren wieder zurückwirft... All die Jahre und ich habe nichts! Wenn ich auf mein Umfeld schaue, wie sich alle in der Zeit weiterentwickelt haben und ich.. habe nun keinen Abschluss, vom Abitur abgesehen. Dass ich jemals in so eine Lage gerate... Ich weine bei dem Gedanken... ich hatte schon eine Masterzusage und mir mein Leben ganz genau vorgeplant. Alles für die Katz... Wegen eines Moduls und das auch noch ganz am Ende des Studiums. Es ist grausam...

Einerseits wollte ich mir hier in diesem anonymen Forum den Frust von der Seele schreiben, andererseits habe ich ein paar Fragen zu einem möglichen weiteren Vorgehen. Zum Glück habe ich mich soweit gefasst, dass ein Denken an andere Wege wieder möglich ist. Vor einer Woche noch, da habe ich mich gefühlt, als sei mein Leben nun vorbei.

1) gibt es die Möglichkeit mein Studium in Österreich oder der Schweiz "fortzusetzen", bzw zu BEENDEN. Die Sperre gilt doch nur deutschlandweit. Im Internet habe ich dazu verschiedenes gelesen, deshalb bin ich mir nicht sicher? Wenn ja, wie lange dauert so etwas im Schnitt? Immerhin habe ich schon ein quasi fertiges Studium, kann ich mir die Scheine von da auch anrechnen lassen oder sind die auch im Ausland "gesperrt"?

2) sollte ich einen neuen Bachelor anfangen, bestünde die Möglichkeit vor Regelstudienzeit fertig zu werden? Ist es realistisch die Zeit eines Bachelors auf die Hälfte zu drücken? Ich möchte so unbedingt in diesen einen Master, der mir zugesagt hat. Das würde mit anderen Bachelorabschlüssen in einer ähnlichen Richtung auch gehen.

Nachdem ich eine Woche durchgeheult, gefühlt gefastet und durchgemacht habe, bin ich froh, dass ich mich nun doch gegen das Aufgeben entscheiden werde!

Ich danke euch!

Leben, Beruf, Lernen, Studium, Zukunft, Geld, Prüfung, Angst, Stress, traurig, Ausbildung, Psychologie, Gesellschaft, Perspektive, Psychologiestudium, studieren, Studieren im Ausland, Uni, Universität, Versagen, durchfallen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Fach ohne Grund nicht bestanden und Dozent nicht erreichbar?

Hallo Community,

momentan studieren ich im 2. Semester Medientechnik, dabei habe ich folgendes Problem.

Angeblich habe ich einen Kurs, bzw. ein praktisches Fach (auch genannt Praktikum, mit Anwesenheitspflicht) nicht bestanden, ich verstehe jedoch nicht so ganz, wie das passieren konnte.

Das Ganze ist etwas komplizierter, bei dem Fach handelt es sich um Audio- und Videotechnik, welches sich in zwei verschiedene Teile (Audio und Video) teilt, welche auch von zwei unterschiedlichen Dozenten unterrichtet werden.

Nun habe ich dieses Fach scheinbar nicht bestanden, weshalb ich den Video Dozenten anschrieb, welcher mich darauf verwies, dass ich wegen dem Audioteil nicht bestanden hätte. Also schrieb ich den Audio Dozenten an, da ich meine Abgaben immer pünktlich getätigt habe und auch immer anwesend war. Über eine nicht ausreichende Leistung, die zum Durchfallen geführt haben könnte, liegen mir ebenfalls keine Informationen vor, da ich all diese Infos online einsehen kann.

Das Problem ist, dass sich der Dozent nicht zurückmeldet, ich habe über die letzten Monate mehrere E-Mails verfasst und mein Problem oft genug geschildert, jedoch meldet er sich nicht zurück und da unsere Hochschule im Moment das komplette Semester auf Online umgestellt hat, habe ich auch einfach keine andere Möglichkeit, als Mails zu schreiben.

Daraufhin habe ich dann versucht das Prüfungsamt zu kontaktieren, aber die konnten oder wollten sich damit nicht auseinandersetzen und warfen mir vor, dass es sicher an einer nicht abgegebenen Arbeit oder ähnlichem liegen würde, obwohl ich eindeutig beweisen kann, dass das nicht der Fall ist.

Es wäre für mich unglaublich wichtig zu wissen, ob es sich hier um ein Missverständnis oder einen Fehler handelt oder ob ich aus einem, mir momentan nicht ersichtlichen, Grund wirklich durchgefallen bin und den Kurs nun wiederholen muss und er als Fehlversuch gezählt wird.

Ich weiß leider nicht, wen ich bei so etwas noch fragen könnte, außer den Dozenten, der sich ja nicht zurückmeldet.

Ich hoffe, dass hier vielleicht jemand etwas mehr Ahnung hat, an wen man sich da noch wenden kann oder was ich tun sollte.

Ich bedanke mich schon einmal im voraus für eure Antworten und hoffe auf eure Hilfe!

Liebe Grüße,

Bea

Studium, Schule, Informationen, Dozent, Fachhochschule, Hochschule, Student, Erreichbarkeit, durchfallen, Ausbildung und Studium
2 mal durchgefallen, bin ich der einzige Versager?

Ich bin diese Woche leider das zweite mal in der Führerschein Prüfung durchgefallen, ich akzeptiere es ja, weil ein Führerschein ist eine Verantwortung für mein Leben und das der anderen Menschen. Aber ich fühle mich wie ein Idiot, so dumm und mein Selbstbewusstsein ist im Keller 😭. Die Theorie hatte ich beim ersten Anlauf mit 0 Fehlerpunkten bestanden, aber die Praxis sieht da ein bisschen anders aus. Zu mal ich sagen muss dass ich keinen Schuldigen suchen möchte, aber ich denke dass liegt auch daran dass ich nicht richtig für die Prüfung vorbereitet worden bin. Beim ersten Mal bin ich durchgefallen, weil ich nach der Gefahrenbremsung nicht den Blinker gesetzt habe und weil ich am Bahnübergang nicht langsamer geworden bin. Das alles aber auch nur weil ich in der gesamten Ausbildungszeit nur einmal die Gefahrenbremsung gemacht habe und Bahnübergänge so gut wie nie abgearbeitet wurden, meine Lehrerin hat kein Wort darüber verloren wie ich schalten muss und wie ich mich zu verhalten habe. Stattdessen wollte sie lieber immer nach einer halben Stunde Pause machen und rauchen und als wir an der Fahrschule ankamen gab sie mir keine Chance selber einzuparken, sie nahm das Lenkrad selber in der Hand und parkte selber ein. Beim zweiten Mal bin ich aus eigener Dummheit und Nervosität durchgefallen. Ich hätte an einer großen Kreuzung nach links abbiegen müssen, die viele Spuren hatte und ich wusste nicht wo ich abbiegen sollte, zumal dort kein Pfeil, Markierungen oder Verkehrsinseln waren. Somit fuhr ich in den Gegenverkehr 😭😭😭😭 4 Tage vor der Prüfung erfahre ich dass ich einen neuen Lehrer bekomme. Somit hatte ich nur einmal die Chance gehabt nochmal mit ihm zu fahren und somit hab ich es verhauen. Ich hätte mehr Fahrstunden gebraucht, einfach um sicherer zu werden und das ein oder andere zu besprechen und das wusste meine Fahrlehrerin!! 😭 nur leider musste ich sie immer anrufen weil sie sich nie gemeldet hat, geschweige denn irgendwie dafür gesorgt hat, dass ich nochmal üben kann.Nun habe ich mein Fahrlehrer gewechselt und hoffe darauf dass es beim dritten Mal klappt. Wie waren eure Erfahrungen?

Prüfung, traurig, Führerschein, durchfallen, Auto und Motorrad
Versagensängste bei Klausuren?

Hallo, ich bräuchte mal ein wenig Tipps, um meinen Stress und Versagensängste unter Kontrolle zu kriegen.. ich studiere Jura und habe bis jetzt alles relativ gut bestanden (7-13 Punkte). Ich habe jedoch die Zwischenprüfungsklausur im Zivilrecht verhauen..der enorme Stress und die Angst vor der Klausur sind mir zu Kopf gestiegen, sodass ich mich verlesen habe:( habe nur einen Wiederholungsversuch, von dessen Nichtbestehen mein weiteres Studium abhängt.. Also der Druck ist extrem hoch und ich muss bis dahin unbedingt meinen Stress unter Kontrolle bekommen...bei den anderen Klausuren war ich entspannter und hatte gute Ergebnisse.. vor Zivilrecht war ich so unter Stress dass ich mich übergeben musste usw.. hat jemand Tipps wie ich mich aufrappeln könnte? Seit der verhauenen Klausur kann ich weder richtig schlafen noch essen und es macht mich alles einfach fertig :( Ich weiß dass ohne den Stress mein Wissen für 4 Punkte gereicht hätte..Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich meine Versagensängste vor der Wiederholungsklausur effektiv ausblenden kann? Jura ist das einzige was ich studieren möchte und bis jetzt war ich auch gut darin aber dieser erste Misserfolg in so einer relevanten Klausur ist so schwer zu verkraften..Bitte helft mir:(

Studium, Schule, Stress, Zwischenprüfung, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Jura, Klausur, Versagen, durchfallen, versagensangst, Ausbildung und Studium
Wie schwer ist ein Medizinstudium? (Für Veterinärmedizin)?

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne Abitur machen, an eine Uni gehen und dort Veterinärmedizin studieren, um Tierärztin zu werden.

Ich gehe momentam in die 9. Klasse eines Gymnasiums und mir fehlt immer mehr die Motivation zu lernen. Meine Noten sinken immer tiefer, habe aber immernoch einen mehr als ausreichenden Notenschnitt und werde sehr wahrscheinlich das Schuljahr bestehen. Jedoch bin ich für meine Verhältnisse ziemlich schlecht in der Schule geworden, denn ich war früher einmal eine richtige Musterschülerin. Ausserdem nervt es mich, dass ein paar aus meiner Klasse, die früher mal schlechter waren, notentechnisch (nur zum Teil) besser sind. Ich habe aber auch meine Stärken und habe in Französisch und Deutsch schon mehrere Einsen geschrieben. Ich weiss auch, dass ich theoretisch intelligent genug für ein Medizinstudium wäre, nur frage ich mich, wie ich das schaffen soll, wenn ich schon jetzt Mühe habe, mich aufzuraffen. Ausserdem habe ich mehrmals gehört und gelesen, dass ein Medizinstudium so schwierig ist, dass etwa 90% der Studierenden nicht bestehen. Nun habe ich etwas Zweifel und habe Angst, dass ich die Prüfungen nicht bestehen werde und jahrelanges Lernen für nichts war.

Habt ihr Tipps, wie ich meine Noten verbessern kann, mehr Motivation bekomme und das Studium schaffe?

Medizin, Studium, Schule, Abitur, Gesundheit und Medizin, Matura, MedizinStudium, Veterinärmedizin, Bessere Noten, durchfallen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Ich habe mein Abitur nicht bestanden, was nun?

Hallo, ich habe mein Abitur nicht bestanden! Ich gehe in Bayern auf das schwerste Gymnasium ! Ich bin noch nie durchgefallen! Für die abiturprüfungen habe ich sehr viel gelernt und jetzt bin ich durchgefallen ! Ich habe die Möglichkeit zu einer Nachprüfungen allerdings bringt das nichts! Ich bräuchte in Mathe 15 Punkte ! Habe in Mathe immer 8 Punkte gehabt und im Abi 0! Ich kann das nicht verstehen ! Mir geht es so schlecht ! Ich und meine Freundin haben gemeinsam so viel gelernt und ich habe es nicht geschafft und sie schon ! Ich habe mein abiballkleid bereits und kann es nicht anziehen ! Ich hatte mich so gefreut ! Hatte mein weiteres Leben schon geplant und jetzt platzt alles ! Jeder sagt mir das es nicht schlimm ist und ich trotzdem stolz sein kann überhaupt so weit gekommen zu sein und das ein Jahr mehr oder weniger egal ist und das es jedem hätte passieren können! Aber der Gedanke ein weiteres Jahr auf die Schule zu gehen, alle Prüfungen nochmal zu machen und einfach alles ist mir zu viel ! Ich war mir sicher das ich es schaffe weil ich so viel für mein Abitur getan habe ! Das Abi war für mich immer mein Ziel ! Und nun? Ich fühl mich als ob ich schlechter oder dümmer wäre wie meine Mitschüler ! Ich will auch mit meinen Freunden feiern und mich freuen aber ich kann es nicht . Ich bin so enttäuscht und am Ende. Diese ganze Situation ... ich bin grundlos überfordert damit ...

Abitur, Bayern, Enttäuschung, G8, Verzweiflung, durchfallen

Meistgelesene Fragen zum Thema Durchfallen