2 Mal durchgefallen bei der Führerscheinprüfung - ist das eine Schande?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Abend,

⚠ - IRONIE!

Na sicher ist das eine Schande und was für eine. Ganz, ganz schlimm. Lieber nie wieder in ein Auto einsteigen. 😉

⚠ - ERNSTHAFTE ANTWORT:

Natürlich ist das keine Schande! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Fehler machen den Menschen erst perfekt.

Aus Fehlern kann man nämlich lernen und sich neues Wissen aneignen, was wohl weniger gut funktioniert, wenn immer alles perfekt funktioniert.

Außerdem ist es nicht wichtig, nach wie vielen Versuchen Du bestanden hast oder bestehen wirst, sondern das Du bestanden hast. Das Ziel ist wichtig viele Wege führen nach Rom.

Immer weiter machen, kämpfen und üben. Und dann wird es klappen.

Ein Beispiel in eigener Sache:

Ich konnte erst recht spät Fahrrad fahren und bin als Kind leider öfter hingefallen mit dem Fahrrad.

Und dann bin ich trotzdem immer wieder auf das Fahrrad gestiegen. Dadurch lernte ich, wie Fahrrad fahren ging und fahre noch heute sehr gut und gerne Fahrrad.

Ich glaube, dass auch Du Deine Prüfung bestehen wirst, ob beim 3. Mal oder beim 5. Mal, vielleicht ja auch beim 4. Mal? Auf jeden Fall (99,9%, schätze ich) wirst Du bestehen.

Viel Erfolg Dir.

Wer noch grün ist kann noch wachsen, Wer sich reif denkt beginnt schon zu faulen.

Unser Gehirn ist ein paranoides Instrument, jede Kritik wiegt viel schwerer als lob & Anerkennung. Vergleiche dich nicht. Alle guten Dinge sind drei :D

in der Praxis können immer unvorhergesehene Situationen auftauchen, ich glaub an dich. ❤️

nein ist es nicht versuche es einfach nochmal und lernen aus Fehlern, damit du das nächstes mal besser machst und es schaffst, man muss nicht immer alles gleich schaffen

Nein ist es nicht und in der Praxisprüfung schon dreimal nicht. Du hast einfach ein bisschen Pech mit den anderen Verkehrsteilnehmern gehabt.

Wie heißt es so schön: alle guten Dinge sind drei ;)

War es bei der Praxis oder in der Theorie? Und nein es ist keine Schande, solange man aus seinen Fehlern lernt, sich selbst optimiert und sein handeln und Verhalten Verbessert.

Hätte Columbus sich nicht auf dem Weg nach Indien verfahren, hätten wir America bis heute nicht entdeckt! (Also Fehler können auch zu was guten frühen, bzw. das eigene Verhalten reflektieren und verbessern)

Praxis

0
@HelloJoker

Ja, das kann passieren also mach dir keinen Kopf eine schande wäre es nur wenn du es nicht weiter versuchst! :)

0

Columbus hat sich nicht verfahren.

0
@HeinrichLuff

Natürlich, der wollte nach Indien und kam in Amerika raus ...Und ich weiß wovon ich spreche, ich hab nämlich 1 Semester Geschichte an der Uni studiert!

0
@HeinrichLuff

Ich mich auch nicht ich wurde geschnitten. Auf meiner Spur. Und dann hab ich halt Angst bekommen. Sogar der Prüfer hat sich geärgert

0
@Thegendarmerie

Er hat sich dennoch nicht verfahren. Er kam nur nicht weit genug.

Die Richtung stimmte völlig um nach China und Indien zu kommen.

0
@HeinrichLuff

Ne sorry, der Wollte nach Indien und ist dann falsch abgebogen wegen den der Witterungen und des 2. Gossensches Gesetzes, ist er quasi nicht nur einmal Falsch abgebogen. Und er dachte ja, dass er in Indien ist und das war aber ein Trugschluss, daher kann abgeleitet werden, dass er falsch gefahren ist. (Hätte er gewusst das er wo anders ist weil "Grund hier einfügen" dann wäre es ja mit Vorsatz

0

Was möchtest Du wissen?