Warum haben die das für mich getan?

Hallo,

Es ging mir heute wiedermal nicht besonders gut und ich wollte alleine sein um nachzudenken ohne gestört zu werden. Ich bin also zu einem abgelegenen Wanderweg gefahren wo ich erst wenige Male jemanden begegnet bin. Mit der Zeit wurden meine Gedankengänge aber nur noch schlimmer und mir ist klar geworden, wie egal ich meinen Mitmenschen bin. Weil ich kurz davor war zu heulen bin ich vom Weg runter so nen kleinen Abhang runter gegangen (bzw. gefallen). Daneben sind die schienen von nem Zug der immer Holz ins Sägewerk bringt oder so, ich habe zwar darüber nachgedacht, aber ich hätte mich wohl eher nicht getraut mich vor den Zug zulegen.

Ich saß da also und ungefähr nach einer Stunde kam ein Pärchen vorbei, beide ungefähr Mitte 30, sind zu mir runter gekommen und haben mich gefragt, ob alles okay sei. Als ich mit ja antworten wollte, war plötzlich das Fass voll und ich habe peinlicher Weise angefangen zu heulen... Daraufhin haben sie mich gebeten mit ihnen mitzukommen, weil sie sich Sorgen machen würden. Auf dem gesamten Rückweg haben sie sich mit mir unterhalten, haben mir zu gehört und mich versucht aufzumuntern. Das ganze war mir zwar unfassbar peinlich, aber irgendwo war ich auch dankbar dafür, dass sie mich aus dieser Situation rausgeholt haben. Bei meinem Auto angekommen hat der Mann mir seine Nummer gegeben und mich gebeten anzurufen wenn ich zuhause bin, damit sie wissen, dass es mir gut geht.

Ich war gerührt, dass sie sich tatsächlich Sorgen um mich gemacht haben. Es war mir peinlich aber ich bin irgendwie auch dankbar dafür.

Warum haben sie das getan? Ich habe die Leute noch nie vorher gesehen, trotzdem waren sie nett zu mir und wollten mir helfen, warum?

Bin übrigens Männlich und 18 Jahre alt.

Freundschaft, Freundlichkeit, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, nettigkeit, Selbstmord, selbstmordgedanken, Soziales, Suizid, Verständnis, Absicht
9 Antworten
Meine Freundin gibt mir nie "Recht" oder hört auf meine Ratschläge. Was heißt das für die Beziehung?

Hallo!

Also meine Freundin (22), mit der ich seit 3 Monaten zusammen bin, hört eigentlich nie auf meine Ratschläge oder meine Meinung die ich habe. Ich soll immer schön drauf hören und sage ihr, dass sie ja Recht hätte, aber das kommt nicht von ihr. Sie ist sonst sehr liebevoll und ich kann mich nicht beklagen, sie bemüht sich auch.

Aber, das nervt schon. Ein Beispiel:

Sie war jetzt für eine längere Zeit im Ausland und hatte gestern eine Heimreise von 14 Stunden. Sie kam erst um 21 Uhr Heim und ihre beste Freundin feierte an diesem Tag in ihren Geburtstag. Ich meinte noch zu ihr, dass es eine verrückte Idee sei, da sie sowieso so erschöpft sei und ihre Freundin das bestimmt versteht und man sich an nächsten Tag treffen kann. Joa, das wollte sie dann aber unbedingt so machen. Gestern, hatte sie dann doch nicht gemacht, weil sie meinte, es wäre doch nicht so gut, bla bla. Ich sagte zu ihr, dass ich überrascht sei, dass sie zur Vernuft gekommen sei und sie schrieb mir dann: "Was heißt zu Vernuft? Es war einfach nicht angebracht." Dann meinte ich, dass sie doch einfach Mal sagen könnte, dass ich Recht hätte und sie wieder: "Ich kann es aber nicht sagen, wenn ich es nicht so empfinde, dass du Recht hast."

Joa und bei mir kritisiert sie oft rum. Musste jetzt ein Praktikum für´s Studium suchen und sie trieb mich dann wieder dann, dass ich mich jetzt mal hinter den Schreibtisch klemmen sollte und nicht trödeln, bla bla bla. Und sie hatte ja Recht damit! Und ich kann es zugeben, aber sie nicht.

Was heißt das für die Beziehung? Wie findet ihr das?

Freundschaft, Frauen, Beziehung, Beziehungsprobleme, Freundin, Liebe und Beziehung, Meinung, Partnerschaft, Verständnis, einsehen
10 Antworten
Wie kann mich meinem Bruder helfen? Was hat er?

Ich weiß hier sind keine Psychologen. Aber vielleicht kennt jemand das und kann mir sagen was ihm fehlt und ob ich mir Sorgen machen muss.

Also... mein Bruder ist 10 und ziemlich unfähig. Er kann sich nicht selber abputzen, er kann nicht allein duschen, er kann keine Flaschen öffnen, er kann sich nicht die Schuhe zu machen, er kann nicht Fahrrad fahren oder Schwimmen oder mehr als 30 Minuten konzentriert sein (und noch viel mehr).

Außerdem kann er nicht richtig sprechen. Er stottert, wiederholt sich und macht lange Pausen beim sprechen. Er ist aber nicht dumm. Schon mal habe ich einen Mathetest von ihm gesehn und er hatte alles richtig, aber ab der Hälfte hat er aufgehört. Ich glaube er hatte keine Zeit oder war abgelenkt. Als ich ihn darauf angesprochen habe hat er geweint und gesagt er weiß nicht. :(

Etwas weiteres sehr auffälliges ist wie empfindlich er ist. Manchmal weint er weil seine Hose oder seine Socken zu eng sind oder sein Tshirt kratz. Schon mal kam er zum Frühstück und hat geweint weil sein Rührei zu dick ist und wir haben gelacht, darauf wurde er furchtbar wütend.

Auch redet er immer nur über Videospiele. Er redet über nichts andres. Ich ignoriere ihn dann sehr offensichtlich und er redet weiter. Er merkt nicht das es andere stört. Wenn andere versuchen ihn davon abzuhalten zu spielen ist er extrem wütend. Sein Interesse an Videospiele geht weit über das von normal Kindern hinaus.

Das letzte wäre dann das er meinen Aufforderungen nicht gehorcht. Er guckt mich nur verwirrt an und ignoriert dann das ich etwas gesagt habe.

Mir fällt viel mehr ein aber dass würde dann zu lang werden. Vielleicht ist er einfach nur komisch. Ich mach mir halt Sorgen.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Intelligenz, Bruder, Liebe und Beziehung, Sorgen, Verständnis, Unfähigkeit, komisch
11 Antworten
Woher "wissen" Wespen, Bienen etc., dass sie über einen wirkungsvollen Stachel verfügen, mit welchem sie stechen können?

Vorhin, als mal wieder eine Wespe durch meine Bude schwirrte, habe ich mir ernsthaft die Frage gestellt, wie es funktioniert, dass Wespen und manch andere Inskekten "wissen" können, dass sie über einen Stachel verfügen, mit welchem sie zustechen können?

Um das wissen zu können, müsste man vielleicht eine Biene sein, doch kann sich dies die Wissenschaft auch nur annährend erklären?

Es spricht dagegen, dass sie es "wissen", denn sie verfügen über kein zentrales Nervensystem, sondern über einen Nervenknoten. Damit ist es eigentlich ausgeschlossen, dass diese Insekten rational agieren und reagieren können. Werden sie dabei von ihren natürlichen Instinkten gesteuert, oder wie kann ich mir das vorstellen? Existiert bei Insekten etwas wie ein Bewusstsein?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Insekten "wissen", dass auch sie, beeinflusst durch den Stich, irreversible Schäden davontragen werden, aber um dies zu verstehen, müsste man zunächst verstehen, in wie weit sie "wissen", dass sie über diese wirkungsvolle "Waffe" verfügen.

Ich bedanke mich!

Internet, Natur, Tiere, Wissen, natürlich, Insekten, denken, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Welt, Bienen, handeln, Hornissen, Insektenstich, Kosmos, Lebewesen, Naturwissenschaft, Ökologie, Ökosystem, Verständnis, Wespen, Bienenstich, Stich, Hummel
8 Antworten
Keiner versteht mich und mein bester Freund widerspricht mir andauernd, sodass ich einknicken muss. Ich bin mit mir selbst nicht zufrieden?

Hallo.

Frage & Umfrage!

Umfrage:

Habe ich mit meinem Verhalten ein Problem verursacht (und muss das ändern) und bin ich eventuell tatsächlich psychisch krank?

Keiner versteht mich und selbst mein bester Freund widerspricht mir, sodass ich einknicken muss.

Ich fühle mich nicht gut. Ich fühle mich als ein Weichei dargestellt, weil ich immer derjenige bin, der nachgeben soll.

z.B.: Ich sage meinem besten Freund, ob er denn mit meinem Hund rausgehen könne? Und er antwortet mir, ja - aber erst nachher.

Warum geht er nicht einfach gleich mit ihm raus sondern diskutiert mit mir rum und hält mich hin? Und warum widerspricht er mir, wenn ich ihm sage: "Gehe doch gleich raus, bitte - wo ist das Problem?"

Anderes Beispiel:

Mein bester Freund spricht mit mir, über eine Sache, die ihm wichtig ist, die man aber auch später besprechen könnte. Er sieht, dass ich grade mit einer Sache beschäftigt bin und versteht nicht, dass ich über sein's jetzt nicht sprechen will.

Auf Basis dieser Fallbeispiele möchte ich wissen, ob ein Fehlverhalten bei ihm, oder bei mir vorliegt.

Muss ich mich ändern, oder kann ich von ihm verlangen, dass er sich zuerst ändern muss, damit nicht ich immer als erster nachgeben muss?

Und auf diese Fallbeispiel - Basis bezogen:

Wenn man das ganze Psychisch betrachten würde und der Fehler bei mir liegen würde, was für eine Krankheit (z.B. Depression oder Burnout) könnte ich haben?

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.

Du solltest Deinem Freund auch einfach mal zuhören! 50%
Der Fehler liegt bei Dir selbst & Du musst Dein Verhalten ändern! 50%
Dein Verhalten ist falsch! - So etwas macht man nicht! 0%
Du solltest Dich bei Deinem Freund entschuldigen! 0%
Dein Freund muss viel mehr Verständnis für Dich zeigen! 0%
Dein Verhalten ist vollkommen richtig - Würde ich auch so machen! 0%
Dein Freund ist an deiner Problematik schuld! 0%
Hund, Menschen, Freunde, Psychologie, Kumpel, Psychologe, Verständnis, Psychotherapeut
5 Antworten
Mir gehen solche Menschen auf die Nerven. Euch auch?

Mir gehen Menschen auf der Straße auf die Nerven, zb weil sie alle auf gewisse Regeln (Ion diesem Fall im Bezug auf Geld) achten, wie zb 'An der Kasse muss Cent für Cent das richtige Geld abgegeben werden. Hat man 10 Cent zu wenig, darf man das was man kaufen wollte nicht kaufen.. das gleiche gilt für Taxi fahren ..

ich hatte so einen Fall beim Taxi fahren.. Es war ein dringender Notfall. Ich war um 23 Uhr nachts alleine an einem Bahnhof 70 Km weg von meinem Zuhause! Ich hatte nur noch 12% Akku und habe es Gott sei dank geschafft ein Taxi zu erreichen, der mich zu einem Freund (12km) hinfahren sollte... sonst müsste ich nämlich auf der Straße schlafen & ich hatte fast zu große Panik. Aber alles gut, denn es hat zum Glück funktioniert. Ich hatte nur 24 Euro mit und habe gehofft es würde reichen.. Aber nein, ich hatte 6 Euro zu wenig..und habe einfach gehofft, dass der Fahrer ein wahres Herz hat und es versteht.. Was er sagte war leider:''Das geht so nicht! Ich brauche 30 Euro, denn ich muss es meinem Chef vorzeigen!'' Ich dachte mir so fck dich. Ich hatte Angst, aber zum Glück hat mein Freund ihm das restliche Geld gegeben und endlich war ich an der stelle wo ich sein musste und alles war gut !!!!

oder halt als Beispiel wenn man sich für die Bahn ausversehen ein falsches Ticket gekauft hat und die Kontrolleure(die, die jeder hasst, auch wenn man eine Fahrkarte hat) dir eine Strafe geben, obwohl du ALS GEWÖHNLICHER MENSCH DER VIELLEICHT NICHT WUSSTE WIE UND WAS DU KAUFEN SOLLST das falsche gekauft hast.

da ist mal meinem Vater passiert. Ich hatte eine Fahrkarte, aber er sollte sich eine kaufen. Wir kannten uns beide nicht aus, aber natürlich kaufte er sich eine bei einem Automat. In der Bahn kamen Kontrolleure und sagten es ist falsch. Sie sind mit uns rausgegangen aus der Bahn und mein Vater hat eine Strafte bekommen. Alter. ICH HASSE soLche art von menschen. Mein Vater HAT doch eine GEKAUFT! Nur halt die falsche wow. so schlimm alter. Seid doch menschlich !

Es wäre menschlich, die Person durchzulassen. Aber nein, gefühlt jeder Mensch achtet zu stark auf diese Regelung der Menschheit. Ok ist ja auch wichtig, weil sonst würde nichts funktionieren, aber ich rede hier von ca.3 Euro zu wenig und nicht von 30 Euro zu wenig. Versteht ihr ungefähr was ich meine? Bei diesem Punkt gehen mir sehr viele Menschen auf die Nerven und ich denke mir nur so CHILLT MAL! Wir sind alle nur Menschen. Ich hasse es, wenn jemand eher an den Chef und sowas denkt, anstatt mit Herz jemanden zu verstehen & vllt durchzulassen.

Würde mich auf eure Meinung freuen. Danke :)))

Geld, Menschen, regeln, Gedanken, Herz, Dummheit, Gesellschaft, Verständnis
15 Antworten
Ihr klarmachen dass sie die falsche Entscheidung getroffen hat?

Hallo Community,

ich habe, wie der Fragetitel schon verrät, ein Problem mit einem Mädchen. Die Situation ist folgende:

Ich (18) hab seit etwas längerem Kontakt mit einem Mädchen (17). Ich weiß von ihr dass sie seit einem dreiviertel Jahr auf mich steht und Gefühle für mich hatte jedoch war ich nicht in der Lage das zu merken. Jetzt habe ich ihr vor ein paar Tagen meine Gefühle für sie gestanden sie offenbarte mir ihre für mich (es ist klar sie hat Gefühle für mich). Das Problem ist nur dass sie einem Jungen aus ihrem engen Freundeskreis näher gekommen war und jetzt mit ihm eine Beziehung versuchen will und somit nicht für mich offen ist. Da wir nie besonders viel Kontakt miteinander hatten bis auf WhatsApp und in der Schule gelegentlich mal kann ich sie da auch verstehen da sie einfach viel mehr Zeit schon mit dem anderen Jungen verbracht hat. Jetzt bin ich aber der Meinung dass die Beziehung zwischen diesen beiden nicht unbedingt lange halten wird und hoffe darauf dass ich durch meine Taktik ihr näher kommen kann. Mein Plan ist folgender: sie hat mir eine Art Abfuhr gegeben jedoch war mir das vorher schon klar deswegen sehe ich es nicht als wirkliche Abfuhr, hat mich aber gebeten dass wir weiterhin Kontakt haben weil sie eben Gefühle für mich hat ich habe das verständnisvoll aufgegriffen weiter mit ihr in der Schule Kontakt gehalten, fahre mit ihr nach der Schule nach Hause usw.. Meine Frage ist jetzt ob es theoretisch möglich ist dass sie dadurch dass ich so verständnisvoll bin und eben auch weiterhin Kontakt mit ihr hab ihre Gefühle für mich noch verstärkt werden und sie somit innerhalb der nächsten Zeit das Gefühl hat die falsche Entscheidung, die falsche Wahl getroffen zu haben und dann auf mich zukommt um das Ganze dementsprechend zu lösen? Auf mich wirkt das plausibel, da ich eben weiß wie wichtig ich ihr bin.

PS: bevor jetzt welche von euch auf die Idee kommen dass ich unter Umständen gefriendzoned wurde oder dergleichen. das ist definitiv nicht der Fall weil ich wie oben schon genannt genau weiß, das sie Gefühle für mich hat und ihre Entscheidung für den anderen war sehr schwer, hat sehr lange gedauert sie hat geweint vor mir also es ist definitiv nicht nur normale Freundschaft

Jugendliche, Freundin, verliebt, Verständnis, zurückerobern, vergebenes Mädchen
3 Antworten
Reagiere ich mit meinen " Anspruch " und " Verhalten " über?

Hallo :-) ich hab folgendes " Problem "..

Mein Lebensgefährte und ich haben seit 2 Monaten Zuwachs bekommen :-) unsere kleine Tochter ist geboren. :-)

Er hat bereits ein Kind (12 Jahre) die kleine haben wir alle 2 Wochen ( wenn sie denn mal kommen möchte) sie ist in einem aöter wo sie nicht jedes Wochenende kommen mag sondern lieber was mit Freunden macht und lieber bei Freunden schläft am Wochenende.

So zu meiner Frage.. wir suchen natürlich eine neue Wohnung, eine schönere und geeignetere.. mit Garten oder Balkon :-).

Mein Freund will nun unbedingt eine 4,5 Zimmer Wohnung , da er jetzt plötzlich doch ein eigenes Zimmer für seine Tochter haben möchte..

Ich bin da etwas anderer Meinung, da ich ein bisschen anderer Meinung bin diese zu unterhalten und zu bezahlen für sie wo sie fast nie da ist....

Ich finde ja manche 3,5 Z. Wohnungen schon zu teuer hier in der Umgebung .. ne 4,5 Zimmer Wohnung hier kostet mit Sicherheit kalt um die 900 Euro... find das etwas heftig.. weil ich die Kohle nunmal nicht unbedingt aufbringen will um einfach ein Zimmer mehr zu haben...

Ist das zu doof gesagt? Soll jetzt nicht unbedingt abwertend oder so rüber kommen.. ich war anfangs auch der Meinung eine größere Wohnung zu nehmen damit beide ein Zimmer haben.. hatte dann eine günstige gefunden die war super.. er wollte dann aber doch nicht und meinte 3,5 Z. Reichen.. jetzt wieder doch ne 4,5.. was soll ich machen?..

Ist es falsch von mir so zu denken ? :/

Vielleicht bin ich da etwas altmodisch..

Wir gehen beide arbeiten verdienen gutes Geld.. aber mal knappe 200-300 Euro mehr für ein Zimmer .. kann man halt schonmal den Urlaub oder sonst was knicken... :/

Danke im voraus..

Kinder, Patchworkfamilie, Verständnis, verzweifelt
5 Antworten
Wieso ist es so schwer ein "Realtalk" mit Frauen zu führen?

Hallo, das ist einfach nur so in den Raum geworfen: Ich finde es wirklich schade, dass man einfach keine normalen Gespräche mit Frauen führen kann. "Warum mit Frauen?"

Ganz einfach, ich finde es einfach tausendmal besser mich mit Frauen zu unterhalten, über Schule, Beruf, Alltags Zeugs, Sachen die einen aufregen, eig. alles. So ein standard Gespräch halt. Es macht einfach, finde ich, mega viel spaß ohne irgendwelche Hintergedanken sich zu unterhalten, so ist das bei mir immer - ohne Hintergedanken

Wenn da mehr raus wird, ja dann ist das so, und wenn nicht, dann eben auch.

Ich weiß nicht wo ich aber solche Gespräche führen kann. Ich habe natürlich mal bei solchen Seiten wie Omegle geschaut und die Wahrscheinlichkeit, da eine zu finden, die wirklich einfach nur quatschen will und nicht gerad X Bilder verkaufen oder sofort ein Videochat starten will, ist sehr gering.

GESTERN habe ich da aber tatsächliche eine kennengelernt, Maria 24 studiert Medizin. Und sie war mir sofort sympatisch. Wir haben einfach gequatscht was für Idioten hier rumlungern und was wir so als Ziele haben. Das fand ich echt toll. Leider habe ich keine Möglichkeit micht weiter mit ihr zu unterhalten, das finde ich echt schade, sie war eine kluge Frau und ist echt mutig gewesen auf dieser Seite ihr Unwesen zu treiben haha. Maria, vielleicht liest du es ja rein zufällig, wer weiß das schon. :)

Aber das wars auch schon, danach habe ich absolut nur Idioten getroffen, welche ernsthaft glauben, man könne mit Frauen ein Gespräch führen wenn man mit "M 20" oder "M / W?" anfängt, haha. Jagut, ich weiß auch nicht was ich schreiben soll, aber sowas kommt definitiv nicht zum Einsatz. "Hallo" und "Wie ist dein Name?" ist eher so mein start. Nicht gerade der Knaller, aber was soll ich schon Wildfremden sagen, wenn ich nichtmal weiß mit wem ich es zu tun habe.

So wie ich schreibe, so bin ich auch, ich verstelle mich nicht. Ich versuche immer, der anderen Person vertrauen zu vermitteln und glaube auch, dass ich es schaffe. Ich rede einfach mit Ihnen ohne Hintergedanken. Ich behalte mir immer im Hinterkopf, dass diese Person wahrscheinlich eh weit weg ist und es sich sowieso nicht lohnen würde. Das heißt natürlich nicht, dass ich dann doch andere Absichten habe!!! Ich unterhalte mich einfach gerne und höre echt gerne zu. Danach fühl ich mich immer gut. Am liebsten würde ich sogar jeden Tag talken, wenn es dann noch gemeinsame Interessen gibt um so BESSER! Dann kann man quasi endlos reden :). Aber es geht halt nur, wenn die Person gegenüber auch von sich selbst neue Themen anspricht und mir ein gewisses vertrauen vermittelt. Das hat z.B.: Maria geschafft. Manchmal muss man ein bisschen warten und die Gespräche nicht so voreillig beenden. Ich glaube sogar, dass sie anfangs sehr skeptisch bei mir war, aber das legte sich relativ schnell. :D

Ich erhoffe mir hierdurch absolut nix und wollte das einfach mal loswerden.

Eure ernsthaften Meinungen dazu würde ich gerne wissen! :)

flirten, Männer, Freundschaft, Frauen, Sex, Psychologie, Alltagsprobleme, Flirtportal, Liebe und Beziehung, männerprobleme, Meinung, Verständnis, realtalk, Umgansformen, Umfrage
2 Antworten
Ist es ein normales Verhalten von ihm?

Hallo liebe Community :) Mein Freund und ich sind seit ca. 1 Jahr zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung, die anfangs total super lief. Doch in letzter Zeit, läuft es meiner Meinung nach überhaupt nicht gut. Ich finde es gerade für eine Fernbeziehung wichtig, dass man seinem Partner an seinem Leben teilhaben lässt. So gut wie es nunmal geht. Ich finde es schade, dass ich alles hinterfragen muss. Er erzählt mir z.b., dass er feiern geht. Aber er erzählt mir nicht, mit wem oder wo er feiern geht. Das muss ich dann immer alles hinterfragen. Was mich auch stört ist, dass wenn er unterwegs ist mit seinen Leuten, sich dann stundenlang nicht mehr melden kann. Ich habe Verständnis dafür, dass man sich eher seinen Freunden widmet. Doch auch ich kann schreiben, wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin. Doch er ist das komplette Gegenteil. Stundenlang meldet er sich nicht bei mir, kann noch nicht mal schreiben, wenn er zu Hause angekommen ist. Ich habe dann immer das Gefühl, dass ich nicht Teil seines Lebens bin. Was ich auch immer total schön fand war, dass wir uns bei snapchat Bilder geschickt haben. Doch das hat in den letzten Wochen oder sogar Monaten abgenommen. Gerade in einer Fernbeziehung, wenn man sich zwei oder sogar drei Wochen nicht sieht, ist es etwas Schönes. Vielleicht liegt es daran, dass wir jetzt schon ein Jahr lang zusammen sind. Oder vielleicht ist es auch einfach nur eine Phase. Ich habe schon mit ihm darüber geredet, aber er reagierte fast gar nicht. Vielleicht reagiere ich auch einfach nur über. Wie sieht ihr das?

Liebe, Männer, Freundschaft, traurig, Gefühle, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Ärger, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Partner, Verständnis, verstehen, Vertrauen
1 Antwort
Durch Beschneidung verstümmelt? - Misshandlung?

Habe kein Verständnis meiner Familie, bin ich aber trotzdem im Recht?

Meine Lage: Bin mit 25 Jahren in einer misslichen Lage und frage mich ob die Beschneidung meine Persönlichkeitsrechte verletzt hat. Fühle mich durch die Beschneidung negativ verändert und bekomme dafür kein Verständnis von meiner Familie. Wie sieht das das Gesetzt, könnte ich mit der Einschätzung dass das eine Körperverletzung war (eigentlich auch Kindesmisshandlung) recht bekommen? Also ich habe nicht vor jemanden an zu zeigen, aber frage mich ob ich da moralisch und vom Gesetz her im Recht wäre.

Wie es dazu kam: Also ich wurde als kleiner Junge beschnitten (so mit 2 Jahren), laut meiner Mutter hat es sich dabei um einen Vorsorglichen eingriff gegen Phimose gehandelt. Ob der Arzt ihr das nahe gelegt hat weiß ich nicht und die Beschneidung sei an sich "problemlos" über die Bühne gegangen (kann mich da selbst an nichts mehr erinnern).

Anfangs fand das ganz normal. Mit den 1. sexuellen Erfahrungen hab ich aber gemerkt dass das für viele Partnerinnen etwas neues und anders war. Teilweise hab ich auch negative Reaktionen darauf bekommen auch wenn es hauptsächlich nur um mein verhalten beim Sex allgemein ging (zu fest oder zu lang bis ich fertig bin). Generelle "Orgasmusprobleme" (Masturbieren oder beim Sex, besonders beim blasen) fand ich ganz normal, bis vor so einem Jahr. Auf der Recherche bin ich dann auf den Zusammenhang von Beschneidung und einem potenziellen Gefühlsverlust in der Eichel (Penis allgemein) gekommen. Auch die Tatsache dass ich untenrum anders aussah finde ich mittlerweile weniger normal und hätte gerne selbst die Entscheidung getroffen ob ich so aussehe.

Von meiner Familie war da allerdings kein Verständnis da und es wurde eher gemeint dass ich dankbar sein soll, wegen den Vorteilen (weniger Geschlechtskrankheiten, Phimose, mehr Ausdauer beim Sex und die meisten Frauen fänden das auch schöner)

Allerdings sind das doch alles keine Gründe um irreparable Eingriffe vor zu nehmen und mich äußerlich zu verändern. Verhüten kann doch jeder, eine Phimose ist anders behandelbar und alles andere sind subjektive Vorteile, welche sich auch negativ auswirken können.

Frage mich wie ihr das seht oder Leute mit ähnlichen Erfahrungen, was das Verständnis der Familie, bei so weitreichenden Eingriffen, angeht.

Familie, Beschneidung, Sex, Recht, Gesetz, Sexualität, Penis, Gesundheit und Medizin, Moral, Verständnis, Verstümmelung
11 Antworten
Warum hasse ich Mathe so? Wem geht es auch so (ähnlich)?

Ich würde von mir selbst behaupten ein intelligenter Mensch zu sein. Aber vor allem emotional. Ich kann Menschen sehr gut verstehen und habe eine gute Intuition. In der Schule hatte ich auch nie Probleme meistens 2er und 1er, außer ich habe der Schule in bestimmten Phasen gar keine Aufmerksamkeit geschenkt, dann waren die Noten meist schlechter.

Ich habe schnell verstanden was der Mensch vor mir wirklich sagt und was er wirklich will und so hatte ich mit Lehrern und Schülern selten Probleme..außer ich wollte Streit, dann schon. :D Ich kann auch ziemlich gut einschätzen wie ich beim Anderen ankomme, das half auch viel.

Ich konnte überall glänzen, vor allem in Deutsch und Sport (später auch in Pädagogik), aber auch in Bio, Französisch, Russisch, Politik, Englisch,...in Chemie und Physik war ich okay, aber in MATHE?!

In Mathe muss ich (ungewohnter) Weise soo viel tun. Ich muss mir jeden Schritt einprägen und es dauert ewig bis ich das Warum verstehe. Ich meine rein rational bin ich gar nicht so dumm, wenn ich für Projekte Pläne mache funktioniert das meist super. Aber sobald der Faktor (höhö) Empathie fehlt um mich in etwas hineinzuversetzen, habe ich quasi mein metaphorisches Schwert verloren. Als hätte ich kein Punkt um mich reinzukrallen, um es zu verstehen. Ich kann mich nicht in Mathe hineinversetzen, ich habe KEIN GEFÜHL dafür.

Das ist aber noch nicht der Grund warum ich es hasse. Ich hasse es, weil die Schule mir immer komplizierteren Stoff aufzwingt, der für mein Leben gar keinen Sinn macht und die Chance, dass er mal IRGENDWANN Sinn macht, geht gegen Null. So ein unnötiger Scheiß!! Und diese Gleichgültigkeit: "Ja, wenn du es in dieser Stunde nicht verstanden hast, bekommst du eben in der nächsten Stunde ne 5." WARUM muss ich mir vorschreiben lassen, wann ich was zu lernen habe?? Ich lerne gerne, aber WICHTIGE Dinge, die für mich wichtig sind und ich lerne sie in MEINEM TEMPO.

Ich brauche niemandem der mich unter Druckt setzt und mich nicht sieht wie ich bin, sondern Leistung sehen will und er/sie weiß nicht mal warum er das macht!!...

Das kotzt mich an Mathe an. Könnt ihr das nachvollziehen? Und..habt ihr Tipps? :)

lernen, Schule, Mathe, Gefühle, Menschen, Bildung, Zahlen, Schüler, Psychologie, Intelligenz, Empathie, Frust, Hass, Lehrer, Verständnis
10 Antworten
Unnötige Gedanken im Leben?

Hey Leute, ich habe eine seltsame Frage. Also was heißt seltsam, ich denke nur es ist seltsam da ich nie meine mitmenschen darüber reden oder diskutieren höre. Bin ich die einzige die sich fragt weshalb wir alle überhaupt hier sind ? Ich mache mir glaub ich zu viele Gedanken drüber über dieses warum und wie und im Endeffekt bleibt mir eh nichts anderes übrig als es zu akzeptieren weiter zu leben und keine Antwort zu haben, denn so gesehen gibt es auch keine Antwort. Ich meine alleine die Zeit fasziniert mich sehr, was ist Zeit überhaupt ? Manchmal habe ich das Gefühl da ich die einzige bin die im Leben so denkt. Das liegt daran weil wenn ich meine Mitmenschen beobachte haben sie nur noch eins im Kopf: Arbeit und Schule. Klar ist das wichtig im Leben, naja so gesehen nicht im Leben sondern in dieser Gesellschaft. Aber im Endeffekt könnte man einfach sein Leben genießen und eifach Leben. Aber in dieser Gesellschaft heißt es dann man ist faul. Aber das ist nebensache, was ich mich Frage ist einfach warum man dieses da sein nicht einfach schätzen kann und einfach Leben und geniesen kann. Wenn wir eh keine Antwort darauf haben, warum nicht einfach genießen. Den menschen ist garnicht bewusst das sie hier auf dieser faszinierenden Welt sind, sie denken garnicht drüber nach. Das macht mich in irgendeiner Weise etwas traurig und treibt mich immer weiter dazu das ich denke ich sei verrückt. Ich denke mindestens 1x die Stunde über "alles" nach. Ich kann es nicht steuern es kommt einfach. Dieses "alles" fasziniert mich einfach so sehr. Und ich meine mit "alles" nicht nur alles auf dieser Welt oder alle Farben. Ich meine wirklich, wirklich komplett alles. Es muss einen erstmal bewusst werden was ALLES überhaupt bedeutet. Hmm, ich Frage mich einfach warum ich hier bin :D komme mir etwas komisch vor das jetzt hochzuladen und erwarte auch keine große Antwort, ich hoffe nur vielleicht auf etwas Verständnis oder sowas 🤔😅 mfg

Leben, Freundschaft, Gedanken, Psychologie, Bewusstsein, Liebe und Beziehung, Verständnis, Faszinierend, Philosophie und Gesellschaft
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verständnis

was ist AO Sex?

3 Antworten

Was bedeutet: vorne haram hinten tamam?

5 Antworten

Was sagt Iggy Pop im DB-Werbespot?

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen "Grund" und "Ursache"?

5 Antworten

Kann mir jemand beim Verständnis einer politischen Karikatur helfen?

7 Antworten

Wilhelm Busch Spruch: Welche Bedeutung hat er?

12 Antworten

Was heißt: sonnenexponiert?

6 Antworten

Was bedeutet "plus Märchensteuer" und woher stammt er?

7 Antworten

Die Pyramiden Lüge - Sinn nicht verstanden

10 Antworten

Verständnis - Neue und gute Antworten