Soll ich meine Lehrer eine Rose am Valentienstag schenken?

Ich habe eine Problem und brauche euren Rat Leute...

Folgendes:

Bald ist Valentienstag und meine Schule hat eine Rosenaktion veranstaltet, wo man Rosen an Personen verschenken kann. Man geht zu den Schulsprechern, dann geben sie dir eine Karte, wo du den Empfänger-bzw. Versendernamen draufschreiben kannst. Auf der Karte ist auch noch Platz für Worte, die man an diese Person ausrichten möchte. Man muss da jetzt nicht unbedingt was schreiben und es kann auch anonym bleiben. Die Rosen werden dann am Freitag, den 13. verteilt. Ich habe noch bis Mittwoch Zeit, eine Rose zu kaufen.

Ich möchte meinen Mathelehrer eine Rose schenken, weil er nach diesem Halbjahr dann nicht mehr auf der Schule ist und ich habe ihn echt gern. Ich mag ihn sehr, er ist nett und kann gut erklären. Aber er ist halt ein neuer Referendar auf der Schule und ist quasi noch dabei Lehrer zu werden. Im Moment unterrichtet er Mathe und Musik auf der Schule. Ich bin mit ihn in Mathe und gehöre zu einer der "aufmerksamen" und "guten" Schülern. Er ist 27 und ich bin 17 (nur als Information). Aber mehr weiß ich auch nicht über ihn, ich kenne seinen Vornamen auch nicht. Ich hoffe die ganze Zeit, dass er auf dieser Schule bleiben kann, weil es wirklich nicht einfach ist, sich von jemandem zu trennen, den du so sehr magst. Er war mir echt eine Ehre ein Lehrer wie ihn kennenzulernen...ich werde ihn so sehr vermissen.

Mein Problem:

Ich weiß jetzt halt nicht was ich auf der Karte schreiben soll...ich möchte nicht direkt meinen Namen draufschreiben, aber anonym finde ich jetzt auch nicht so gut. Denn Ich will einerseits nicht, dass er weiß, dass die Rose von mir kommt, aber andererseits will ich es irgendwie doch...ich weiß es klingt etwas verrückt, aber es wär echt schön, wenn er weiß, dass eine Schülerin aus seinem Mathekurs ihn richtig gerne mag, und ihn wirklich vermissen würde, wenn er geht. Er liegt mir jetzt echt an Herzen. Vor allem finde ich keine passende Worte, die ich auf der Karte schreiben kann. Denn ich habe Angst dass die Sache so offensichtlich und falsch rüberkommt...ich treffe im Moment einfach auf keine ideale Entscheidung und weiß nicht was ich jetzt auf der Karte genau schreiben soll.

Leute sag mir bitte, was ihr an meiner Stelle tun würdet und gib mir Vorschläge, was ich auf der Karte schreiben könnte...vielleicht werde ich dadurch inspiriert und finde selber eine Lösung. Ich brauche jetzt eure Meinung und Ratschlag, bitte helft mir.

Es können scherzhafte oder nette liebevolle oder ermutigende, auftreibende oder traurige rührende Worte etc. sein.

Was denkt ihr, soll er wissen dass die Rose von mir kommt oder nicht? Und soll ich meine Gefühle für ihn auf der Karte aufschreiben oder doch lieber lassen? Denn es ist glaub ich meine letzte Chance für ihn etwas besonderes zu tun...

Schule, Schüler, Lehrer, Meinung, Valentinstag, Vorschlag, Rat
12 Antworten
Heimlich verliebt: soll ich ihm eine Rose schicken?

Hallo :)

ich bin heimlich in einen Arbeitskollegen verliebt, er ist 29 und Single.

Nach außen ist er ein Poser: wenn man ihn das erste Mal trifft, denkt man, dass er ein arroganter Angeber sei. Aber wenn man ihn näher kennt ist er der total liebe Familienmensch, der sogar zu schüchtern ist, Frauen anzusprechen (weshalb er jetzt schon wieder eine Zeit lang Single ist, obwohl er sehr gut aussieht).

Allderdings glaube ich, dass er mich hingegen "nur" als nette Kollegin sieht. - zum einen bin ich in seiner Gegenwart sehr nervös, was mich in dem Moment schüchtern macht (wirkt bestimmt langweilig und er weiß ja nicht, dass ich eigentlich anders bin) - zum andern steht er auf sehr dünne Frauen, und ich bin zwar nicht dick, aber etwas mollig

Naja, jedenfalls überlege ich nun, ihm am bevorstehenden Valentinstag anonym eine Rose zu schicken.

Er soll nicht drauf kommen, dass sie von mir ist (wäre komisch auf Arbeit). Er soll nur wissen, das es jemanden gibt, der ihn mag und ihm so ein gutes Gefühl geben.

Habe jetzt allerdings bedenken, dass er drauf kommen könnte, dass sie von mir ist. Denn als Arbeitskollegin komme ich an seine Privatadresse, wie sollte da eine Andere dran kommen? Denn im Telefonbuch steht er noch unter der Adresse von seinen Eltern...

Was meint ihr? Soll ich trotzdem eine Rose schicken und einfach hoffen, dass er nicht denkt, sie sei von mir?

anonym, Kollegen, Rosen, Valentinstag
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Valentinstag