Älteste Islamische Quelle für Ali als Amtsnachfolger?

Vorbemerkung: In der Shia gibt es ja die Auffassung, dass Ali ibn Abi Talib der ernannte Amtsnachfolger des Mohamed ibn Abddallah ist. Das ist hist. Spekulation, ähnlich wie die Amtsnachfolge des Petrus (Papsttum) im Katholizismus. Nun kenne ich die wichtigsten Argumente der Schiiten z.B. das Mohamed etwas "wichtiges" in ein Buch schreiben wollte bevor er verschied. Alle diese frühen Quellen, welche zugunsten Alis bzw. der Shia interpretiert werden können stehen meines Wissens in den Hadithen. Soweit ich weiß (korrigiert mich falls falsch) steht in den Hadithen nirgends ganz klar und unmissverständlich, dass Mohamed Ali zum Nachfolger erklärte.

Meine Frage ist nun: Was ist die älteste erhaltene Quelle, die in voller Direktheit beschreibt, dass Mohamed Ali zum Nachfolger ernannte? Wann wurde diese Quelle von wem aufgeschrieben und woher nahm ihr Autor (vermutlich) diese Information?

Wichtige Bemerkung: Ich bin kein Muslim, aber ich interessiere mich für die Ereignisse um die Entstehungszeit dieser Religion, da ich Geschichte spannend finde. Ich lese gerne original Quellen und rekonstruiere mir gerne meine Meinung zu den hist. Sachverhalten. Daher bitte ich um sachliche Infos und wenn ihr miteinander diskutiert dann konstruktiv und nur, wenn dem eine neutrale Quellenangabe vorausgeht.

Islam, Geschichte, alevi, Allah, Hadith, Historie, Koran, Mohammed, Orient, Shia, Sunna, shiiten
Wieso arbeitete Richard Williams 28 F*ckin' Jahre an "The Thief and the Cobbler"?

Nicht viele kennen von uns die (Disney) Aladdin Vorlage "Der Dieb und der Schuster"..

& ganz unter uns/ ganz mal ehrlich: Das ist wahrscheinlich auch BESSER so..

Denn wenn man sich anschaut, was Williams so FABRIZIERT hat, könnte einem spei-übel werden: Denn nicht nur das Stoyrboard überzeugt nicht, auch der Verlauf des Films ist gääähnend & unnötig!! (VÖ: 1993 in Südafrika.)

Ein armer Schuster muss im Auftrag des Sultans (der dem aus Aladdin SEHR ähnlich sieht & wohl auch aus "Der Dieb und der Schuster" übernommen wurde..) die "Goldene Stadt" retten und hat dazu royale Hilfe bekommen: Niemand anderes als die Tochter des Sultans, genannt wie ein Kaugummi-Produkt "Prinzessin Yum Yum" hilft ihm.. Auch der Bösewicht diente als Vorlage für Dschinni & Dschafar!

Da ich nicht auf den ganzen Schrott, den dieser Film zu bieten hat, eingehen möchte, würde ich auch niemals empfehlen diesen Schund anzusehen..

Es kostet euch nix, (Dank YouTube) aber viel unnötige Zeit & Kopfschütteln.. ._.

Ich wollte nun wissen, wie ein Mann darauf kommt 28 (!) Jahre seines Lebens für so ein unnötiges filmisches Machwerk zu opfern & tatsächlich zu veröffentlichen..

Vielen Dank für informative, interessante, hilfreiche, tolle & ausführliche Antworten! <3

Wieso arbeitete Richard Williams 28 F*ckin' Jahre an "The Thief and the Cobbler"?
Fernsehen, Disney, Zeichentrick, Filme und Serien, Orient, VHS, Vorlage, 1001 Nacht, Erzählung, Überflüssig, VERGESSENHEIT, Schlecht, Unnötig, Rat

Meistgelesene Fragen zum Thema Orient