Ist man eher der Loser, wenn man mit heute Anfang 20 in den letzten drei Jahren seinen (u.a. den 21. Geb.) Bday nur mit einer/m einzigen Freund/in gefeiert hat?

Mit “feiern” meine ich hier eher, mit nur einem Kumpel oder einer guten Freundin von sich an dem Tag ins Restaurant zu gehen und dann evtl. zuhause gemeinsam bei sich zu chillen oder zusammen etwas anderes (in den Augen unserer Gesellschaft) “ruhigeres” zu machen, wie z.B. ins Kino zu gehen oder einen Film zu schauen ect.

Meine Frage: Findet ihr es schlimm oder unnormal, wenn man die eigenen letzten 3 Geburstage (worunter auch der 21. war) in dieser Form (siehe oben) mit nur einem Gast, - sprich nur zu zweit- verbracht hat, da man ...

  • noch zuhause bei den Eltern oder Vater bspw. lebt
  • und dadurch, dass man eine rein schulische Ausbildung macht und zugleich im Moment auch leider (noch) keinen Nebenjob hat, nichts verdient und somit auch sich vieles nicht finanzieren kann
  • und ansonsten noch keinen Freundeskreis, sondern vielleicht nur einige vereinzelte Freunde hat, die sich gegenseitig nicht kennen
  • auch sonst nicht auf Partys geht und sich zugleich meist ca. 1 Mal im Monat mit nem Freund/in trifft oder mit diesen etwas macht

Und ist/wäre man aus eurer Sicht dann ein Verlierer, welcher nichts wirklich auf die Reihe bekommt?

Und würdet ihr dies überhaupt als Feiern bezeichnen?

Leben, Finanzen, Wohnung, Freundschaft, Job, Geld, Gäste, Party, Alter, Alkohol, Geburtstag, feiern, Restaurant, Freunde, Jugendliche, Schüler, ausgehen, Feier, Feiertag, Gesellschaft, Jugend, Kontakt, Loser, Opfer, Soziales, sozialleben, Treffen, schulische Ausbildung, jung
14 Antworten
Urlaub mit Todesfolge?

Abend zusammen,

Ein Freund von mir (Mitte 60) hat vor in die Philippinen einzureisen. Er hat im Internet eine Frau kennen gelernt, die ihm anbietet bei ihr zu wohnen & die komplette Familie kennen zu lernen.

Sie soll wohl auch genügend Geld verdienen & wäre laut seiner Aussage nicht auf sein Geld angewiesen.

Zur Vorgeschichte:

Er erhielt vor kurzem von einer anderen Chat Partnerin 2 Pakete mit Champagner & Pralinen, wovon er nichts wusste. Im Gegenzug erwartete sie 500€ weil sie sich in einer misslichen Lage befunden hat. Bereits schon 2 Damen versprachen ihm in Deutschland zu besuchen und forderten Geld. Er stieg laut seiner Aussage nicht ein.

Nun will er sein ganzes Ersparnis für den Flug investieren & die letzten Ersparnisse bar mitnehmen. Er glaubt die Frau zu lieben & kann sich vielleicht vorstellen dort zu bleiben. Er sagt er wird seine zwei Handys mitnehmen und sich bei mir melden, falls was passieren sollte....

Für mich persönlich werden die Geschichten immer kurioser. Das ist nun Fall Nr. 3 und ich frage mich, was diese Frau beabsichtigt und was ihm schlimmstenfalls passieren kann???

Er selbst steht unter Betreuung & hat vor sich mit den Betreuern um die Papiere zu kümmern. Ich habe ihm dringstens davon abgeraten dort einzureisen weil er keine Rücklagen hat, nicht die besten Englischkenntnisse hat & zusätzlich ein Alkoholproblem hat.

Ich habe den Eindruck er nimmt meine Warnungen nicht für Ernst & stellt sich das alles so einfach vor.

Er gibt all seinen Chat Partnern seine Adresse raus & jedesmal sitzen diese irgendwo im Ausland und erzählen was vom Pferd.

Er ist sehr einsam und ich habe das Gefühl das er durch seine Bedürftigkeit nach Liebe, keine klaren Gedanken fassen kann.

Ich habe von Fällen gehört, wo potenzielle Opfer ins Ausland gelockt werden & nicht mehr gehen gelassen werden oder als Arbeitstier gehalten wurden. Er sagt das kann ihm bei seinem Alter nicht passieren.

Wenn ihm dort was passiert kann ich ihm nicht helfen & er ist schon oft auf Dinge reingefallen. Zumal ich gehört habe das in den Philippinen ganz andere Gesetze herrschen und momentan Terroranschläge dort vermehrt auftreten.

Was hat diese Frau davon ihm bei sich wohnen zu lassen?

Er selbst hat ihr auch erzählt Rentner zu sein und somit "mittellos" zu sein.

Mache ich mir umsonst Sorgen um ihn? Schließlich ist er erwachsen aber ich habe ein ganz komisches Gefühl bei der Sache.

Er geht davon aus, bald in einer glücklichen Familie zu leben.

Leben, Gefahr, Chat, Betrug, Geld, Angst, Ausland, Terror, Armut, Schutz, Alarm, aufenthaltsgenehmigung, Auslandsaufenthalt, Betreuung, Erfahrungsaustausch, Kriminalität, Opfer, Philippinen, Plan, Ratschlag, Rentner, Sorgen, Soziales, urlaubsziel, Verzweiflung, Vorteile, Entführung, Ersparnis, Täter, Absicht, hilfe-gesucht, Warnungen, Islamischer Staat
8 Antworten
Wieder auf Betrug reingefallen?

Hallo zusammen,

Ein Freund (Mitte 60)von mir kam vor ein paar Monaten über eine App Kontakt zur Nigiria Connection. Dort lernte er eine vermeintlich junge Frau (28 oder so) kennen, die ihm versprach nach Deutschland zu kommen. Sogar von Heirat war die Rede. Bis auf Geld Forderungen per Western Union ist weiter nichts passiert. Das virtuelle Phänomen verfügt allerdings über seine Adresse.

Nun hat er etwa ungefähr seit einem Monat eine andere Frau über die selbe App kennen gelernt, diese sagt Architekten zu sein. Nebenbei erwähnt scheint die Vorgängerin noch per WhatsApp zum Opfer aufgenommen zu haben. Derzeit sei sie nach seinen Angaben blockiert.

Die neue Frau sei Französin und er habe vor kurzem den Kontakt mit ihr abgebrochen. Gestern wollte sie aus Frankreich zu ihm gekommen sein, was aber nicht möglich gewesen wäre, weil er ja den Kontakt abgebrochen habe. Gestern erhielt er allerdings unerwartet ein Paket in Wert von 60€ (Wein & Pralinen) und fragt mich, was er davon halten soll...

Von Geld wäre mit ihr nie die Rede gewesen. Ich sagte ihm aber das ich an eine weitere Betrugsmasche glaube & sogar davon ausgehe, dass die selbe Betrugsperson oder ein Kollege dahinter steckt.

Er sieht das anders & sagt, dass er daran nicht glaubt.

Mache ich mir umsonst Sorgen? Er stand schonmal kurz davor sein Geld zu verlieren & vielleicht investieren Täter in ihre Opfer um was zurück zu bekommen?

Er sagt die Frau wäre reich & hat genug Geld & das sie weiß das er nichts hat.

Reich soll die andere auch gewesen sein sagte ich ihm

Was denkt ihr?

Maschen, Betrug, Geld, Geschenk, Abzocke im Internet, Alarm, Liebe und Beziehung, Meinung, Opfer, Ratschlag, Sorgen, Soziales, Verdachtsfälle, Täter, Verdacht, hilferuf
4 Antworten
Ich will eine normale Familie haben :(?

Hey ich weiß nicht wie ich anfangen soll:
Also ich wunsche mir die perfekte Familie :/
Ich kenne Freunde usw. Die gemeinsam mit der Familie Sachen unternehmen am Tisch essen usw. Ich kenne sowas überhaupt nicht.Zu meinem Familienstand,meine Eltern streiten/hassen sich haben sich schon 2 mal fast getrennt ein Altersunterschied von 13,5 (48 M & 61 V)Jahren liegt vor. Ich bin 13 und bin einzel Kind (leider 😭🤷🏻‍♀️) gehe auf ein Gymnasium. Meine Mutter und ich haben ein gutes Verhältnis ,aber mein Vater ist die negativ Stimmung im Haus.Er hat an allem was ich mache was auszusetzen,wir kommen aus Polen und er nennt mich nicht beim Namen sondern mit Beleidigungen z.B (übersetzt) BussenTussi er hilft im Haushalt nie mit und trink oft und viel.Er macht mir immer so eine Depressive Stimmung !Wenn ich ihn nur anschaue zudem sagt er nie schöne Sachen zu mir und ist irgendwie nie stolz (Bsp. ich bringe eine 3 mit nach Hause Er: ist das wirklich deine Arbeit !!? Hast du bestimmt gefälscht !!!)was das finanzielle angeht sind wir ziehmlich gut dran wir können uns alles leisten ohne Gedanken 💭)
Naja Fakt ist das ich extremst traurig bin deswegen ,meine Cousinen sind zu 2 und deren Eltern haben eine Paartherapie gemacht und lieben sich wieder einigermaßen Massen (haben früher bis tief in die nacht 3Uhr oder so gestritten ) jetzt halten sie Händchen etc. wenn ich daran denke muss ich weinen 😭 ich habe zu dem eine einzige Schwester (Bff die so in etwa die selben Probleme hat wie ich und wir sind Seelenverwand ) und das wars ... ich wurde gemobbt und immer nieder gemacht wie Schmutz :( Warum kann ich nicht einfach eine schöne Familie haben ?
Und was würdet ihr tun ? Meine Plan ist es ihnen zu Weihnachten eine Paartherapie zu schenken (habe ja gute Erfahrungen)Und ja mein Onkel (zumindest halte ICH das so fest ) ist mein Vater er liebt mich so wie ich bin und ist immer für mich da er macht viel mit mir was mein Vater nicht macht und so eine Person wünsche ich mir als Vater !!! (Ich weine gerade,weil es mir das Herz bricht so jemanden nicht zu haben ) Ich wurde 2 Jahre lang von meiner Lehrerin gemobbt weil sie dachte das ich keine Vater habe (er kommt NIE mit wenn ich etwas mit meiner Mutter mache selbst wenn es etwas von der Schule aus ist ) ,er weiß nicht mal wo meine Schule ist (meine ich komplett ernst !!!) ,,weil das nicht seine Angelegenheit ist“ mich macht es so traurig 😞 wenn man mir z.B erzählt: Ich habe am Wochenende mit meiner Familie,ich weiß das man als Einzel Kind ein schönes Leben haben kann ,aber mir fehlt es anGeschwistern die das selbe durchmachen und mir irgendwie zu Seite stehen !!! ich habe niemanden !!! NIEMANDEN!!! Ich bin ca. 3 Monate zur Schulpsychologin gegangen und erst nach 2 Monaten es meiner Ma anvertraut und jetzt hat sie sich verpizzt und jetzt habe ich niemanden mit dem ich reden kann sie war die einzige Nette da!
Was soll ich TUN ?😞🤷🏻‍♀️😭🏠

Therapie, Mutter, Mobbing, Schule, Familie, Alkohol, Trauer, Vater, Eltern, Psychologie, Depression, Opfer, Paar, THERAPEUT, Verzweiflung
16 Antworten
Ist das Fake (Betrug, Verarsche)?

Hallo zusammen,

Ein Freund von mir (65) ist in beide Augen in eine 29 Jährige verliebt.

Beide haben sich wohl (vor kurzen) über eine App kennen gelernt.Sie und er haben sich schon die gegenseitige Liebe für den anderen gestanden.

Sie spricht kein Deutsch und beim kommunizieren benutzt er wohl den Google Übersetzer. Nächste Woche will sie aus Kalifornien nacb DEUTSCHLAND kommen und er will sie mit vorstellen. Sie habe vor, bei ihm einzuziehen und er hat vor noch was in seiner Wohnung zu tun. Er selbst steht unter Betreuung und hat ein Alkoholproblem bzw. scheint er oft leichtgläubig zu sein.

Als er ihr geschrieben hat, mir von ihr erzählt zu haben, war sie wohl nicht so begeistert gewesen zu sein und meinte wohl, alle werden sie dann sehen, wenn sie angekommen ist.

Eine halbe Stunde habe sie ihm dann nicht mehr geschrieben und ihm kamen erste Zweifel. Ich habe ihm dann irgendwann gesagt, im Internet kann jeder Mensch das sein, was er sein will...

Subjekt kam mir u. A vor dass sie wohl geerbt hat und Anwesen verkauft. Sie hat ihm wohl auch schon 1000€ angeboten und möchte ein Geschäft im Deutschland mit ihm eröffnen.

Jetzt glaubt er, es wäre alles normal. Sex war wohl auch schon Thema.

Naja eigentlich kann mir das alles egal sein. Nur habe ich Sorge das er sich da verennt. Für mich, macht das alles keinen Sinn. Er meldet sich dann sobald sie nach De kommt, damit ich sie kennen lernen.

Soll ich mich da raushalten?

Was denkt ihr?

Ist das eine Masche um an Geld zu kommen? Neuerdings habe er ihre Telefonnummer erhalten um somit wenn was ist, im Austausch zu bleiben.

Kann das was werden oder gibt es noch ein böses erwachen?

Liebe, Internet, Männer, Betrug, Geld, Beziehung, Abzocke im Internet, Abzockerei, betrogen, Fernbeziehung, lügen, naivitaet, Opfer, Ratschlag, Rentner, Sorgen, Soziales, Verzweiflung, Täter, Fake-Account
12 Antworten
Ist das Sozial?

Ich habe da mal eine Frage, die mich doch sehr beschäftigt.

Man stelle sich vor, jemand wird aufgrund von Fehlverhalten beim Arbeitgeber gekündigt. Bekommt dann ne 3 Monatige Sperre vom Amt, und keine Lebensmittelgutscheine, nix!

Dann, da man ja kein Geld hat, kündigt einem der Vermieter, da er 3 Monate keine Miete bekommt.

Es gibt tatsächlich Menschen in diesem Land, die glauben das nicht. Sie sagen dann immer:,,Aber man muss doch von was leben´´! Nein, eben nicht.

Es mag für den einen oder anderen völlig absurd klingen, dieses Verhalten, doch es gibt Menschen die das tun. Warum? Weil ihnen die momentane Arbeit nicht gefällt. Und seien wir ehrlich: Kein Mensch arbeitet NUR WEGEN DEM GELD. Es muss einen erfüllen. Tut es das nicht, und man kündigt, bekommt man den Boden unter den Füßen weggerissen. DAS ist Deutschland. Das Amt für Soziales, Diakonie, etc. helfen auch nicht immer. Selbst gehört. Das Amt für Soziales zb. zahlt NUR die Grundsicherung an Rentner! Bei Selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit, sagen sie Pech gehabt! Das wird ja einen Grund gehabt haben.

Laut GG heißt es: Die Würde des Menschen ist unantastbar! - 100%ige Sanktion Verstoß 1. Jobcenter/Agentur

Laut GG heißt es: Jeder hat das recht auf freie Berufswahl.

heißt für mich: Ich darf und kann, mir den beruf aussuchen für den ich qualifiziert bin, OHNE das man mich dafür belangt, kürzt, sanktioniert, ermordet!

Es gibt Menschen, die wissen nicht, wie es ist, so zu leben. Sie sagen ja immer wieder, wie ne Schallplatte: Das gibt es nicht in Deutschland.

Doch...gibt es!

3 Monate ohne geld. 100% sanktioniert. Mietvertrag gekündigt, raus aus der Wohnung, und zusätzlich hilft dir fast niemand. Ist das sozial?

Klar könnte man jetzt sagen: Selber schuld.

Doch...Dies ist ein Sozialstaat, wird ja immer wieder gepredigt, wie Wein.

Ist es tatsächlich möglich, wenn man keine Hilfe bekommt hier zu sterben, aufgrund einer Kleinigkeit, einer Sache, die einen nicht erfüllt?

Ich erlebe es Tagtäglich wie unsozial manche Menschen sind. Heulen rum, sie hätten kein geld für nix.

Fahren dann aber dicke Autos, haben Familien, haben Jobs etc.

Ist es der Wohlstand? Wie viel ist guter Wohlstand? Was ist gesunder Wohlstand.

Ich frage nochmal: Muss man jemandem helfen, wenn er bewusst arbeitslos geworden ist? Soll man dem/derjenigen helfen? Wieso? Wieso nicht? Würde/Selbstüberlassung/Selbstschuld? Evtl. Wiederholungstäter? Woher weiß man das? Angst?

Es gibt so viele Anlaufstellen. Amt für Soziales, Caritas, Diakonie...doch diese helfen nur bei/zu bestimmten Sachen. Gehört Selbstkündigung auch dazu? Wenn den Menschen zwar bewusste Obdachlosigkeit droht, aber niemand hilft?

Ich finde das erschreckend.

Wer kann mir dazu was sagen?

Danke für eure Antworten. :-)

caritas, Diakonie, Menschenwürde, Obdachlosigkeit, Opfer, Schuld, verzweifelt, würde
8 Antworten
Gute Freundin wird in der Firma gemobbt?

Liebe Community,

es geht um eine gute Freundin von mir, die seit etwa 3 Wochen gemobbt wird. Sie arbeitet über die Zeitarbeitsfirma. Sie war vorher in einer anderen Firma, wo sie dort sehr zufrieden war, leider hatte die Firma dann zu viele leiharbeiter gehabt und die Arbeit wurde irgendwann zu wenig, wo sie dann abgemeldet und woanders geschickt wurde.

Jetzt ist sie seit gut 1 1/2 Monat in einer anderen Firma angestellt (mit vielen Abteilungen), anfangs lief alles gut doch dann fing es mit ersten Problem an, und zwar das man ihr gesagt hätte, das sie nicht genügend Gas geben würde, das sie zu viel Pause macht, ständig irgendwelche Waren weggehen, ihr die Schuld dafür gibt usw. Wenn sie mit ihrem Abteilungsleiter über bestimmte Sachen sprechen möchte, dann wird sie angezickt. Ich muss sagen, das sie eine sehr fleißige aber auch eine ruhige u schüchterne Person ist. Sie geht einfach davon aus, das sie gehasst und nicht ernst genommen wird. Mittlerweile fühlt sie sich unwohl und würde am liebsten so schnell wie möglich weggehen. Sie hatte bereits schon die Zeitarbeitsfirma angerufen und über ihre Situation geschildert, doch die Leihfirma sagte, das momentan in keine andere Abteilung was frei ist oder keine anderen Arbeitsstellen frei sind, bis auf zwei, die allerdings von ihrem Wohnort aus weit entfernt sind und sie nicht dahin möchte.

Jetzt wäre die Frage, was könnte meine Freundin noch für Möglichkeiten haben, um von dort aus weggehen zu können. Sie kann einfach nicht mehr.

Wäre euch für jede Antwort sehr dankbar !

Mobbing, Firma, Freundin, Leihfirma, Liebe und Beziehung, Opfer
7 Antworten
Einmal ein Opfer, immer ein Opfer?

Hallo zusammen, mal angenommen man wird von der selben Person über Jahre schikaniert, weil man als Opfer gesehen wird, hat man dann nicht die Möglichkeit der Opferrolle zu entkommen?

Ob Lügen, Lästereien, Auslachen oder Hetzkampagnen, seit nun 5 Jahren, kenne ich eine Frau, die versucht mir hin und wieder das Leben schwer zu machen.

In der Vergangenheit habe ich mir meine Schwächen anmerken lassen und mich über sie aufgeregt. Für sie war das dann Genugtuung weil ich den Fehler gemacht habe, darauf einzugehen.

Nun über 1/2 Jahren aus dem Blickfeld, war dann letzte Woche eine zufällige Begegnung mit ihr und 2 anderen Bekannten in der Öffentlichkeit.

Sie lachte laut mit einem stechenden Blick sah sie zu mir hin. Ich habe sie daraufhin einfach ignoriert. Schon von weiten habe ich ihre Reaktion gesehen, wie sie sich getriggert gefühlt hat und auf Stress aus war.

Einfach ignoriert und mich dann nach einem kurzen Gespräch mit dem Bekannten verabschiedet, der mich dann "zufällig" nach diesem Vorfall blockiert hatte.An sich war die Situation schon sehr angespannt und sie will auch nicht das irgendeiner von denen mit mir zu tun hat - was nebensächlich ist - jedoch scheint sie genug Einfluss und Kontrolle zu haben.

Nach einem Gespräch mit einem Freund, teilte dieser mir mit, dass ich ihr einfach egal wäre und das sie mich einfach nur als Opfer sieht - nicht mehr und nicht weniger.

Ich denke mir, wenn ich egal wäre, was ich mir insgeheim wünschen würde, warum kann es die Person dann einfach nicht gut sein lassen? Wenn ich schon über 1 Jahr aus der Bildfläche verschwunden bin...???

Gespräche habe ich schon gesucht aber das macht keinen Sinn. Ich kann sie auch nicht ändern und ich sollte meine Energie auf mich lenken.

Wenn ich sie ignoriere, womit ich in der Vergangenheit enorme Schwierigkeiten hatte gebe ich ihr dann keine Kontrolle mehr und es wird irgendwann einfach zu langweilig werden? Denn ich denke, es geht sich um die Macht, negative Gefühle in mir auszulösen weil wenn ich darauf reagiere, folgt ein abaertiges widerliche falsches lächeln mit teuflischem Glanz in den Augen (ungelogen).

Laut dem Freund könnten 10 Jahre vergehen und ich werde (solange ich im Blickfeld bin), das Opfer bleiben und aus dieser Rolle NICHT mehr rauskommen. Er sagt das liege daran weil ich halt so zierlich bin und nicht für Ernst genommen werde.

Wie entkommt man denn bestenfalls der Opferrolle? Man wird wahrscheinlich immer noch als Opfer gesehen, dennoch habe ich nicht mehr vor mich wie ein Opfer zu verhalten und mich auf diese Spielchen einzulassen.

Sollte ich einfach mit ignorieren fortfahren und darauf warten, dass es zu langweilig wird?

Neuerdings erhalte ich auch unbekannte Anrufe, diese ich ignoriere.

Sind die Opfer den Tätern wirklich gleichgültig oder warum die Mühe?

Mobbing, Freundschaft, Angst, Energie, Pädagogik, Psychologie, Gesellschaft, ignorieren, Konflikt, Opfer, Soziales Netzwerk, Streitigkeiten, Umgang, Täter, hilfe-gesucht
12 Antworten
Zeigt lachen Unsicherheit (Opfer, Angst)?

Die Sache hier erfordert etwas mehr als nur Schubladen denken (schwarz/weiß). Prinzipell sage ich nicht das Lachen gestört sein muss. Aber was ist mit Menschen, die lachen, wo es keinen Grund für gibt? Wenn der Gegenüber sich fragt was das lachen zu bedeuten hat - weil kein Grund für das Lachen erkannt wird? Lacht man nicht auch aus Schmerz, Unsicherheit, Angst etc.?

Gestern in einer Knastreportage, wurde von einem Insassen gesagt, lachen würde im Knast als Schwäche gewertet. Man sollte sein Lachen nicht jedem zeigen. Lachen ist ja eigentlich was schönes aber es kommt auf die WERTUNG an, habe ich entnommen.

Wer die Prostetuirte Lisa Müller kennt und ihre Interviews gesehen hat, weiß das sie sehr viel lacht. In den Kommentaren wurde deswegen erwähnt, ihre Vergangenheit kann da ja nicht so schlimm gewesen sein...hahaha

Andere wiederum sind der Meinung, sie ist zerbrechlich, gebrochen und schön wie eine Porzellanpuppe. Das lachen wäre zwar schön, aber jenseits der Realität.

Es gibt auch Situation da lache ich und das Gegenüber, kann nicht einorden, weswegen .Insbesondere wenn man über schlimme Dinge spricht. Oder man lacht, redet aber über Dinge, die nicht groß zum lachen sind und das Gegenübet teilt einen mit, nicht Ernst genommen zu werden.

Hat man denn nur weil man lacht, keine Berechtigung Ernst genommen zu werden?

Wer im Knast den falschen anlacht, wird nicht für Ernst genommen?

Wäre es besser sein wahres innerliches preis zu geben und nur noch zu weinen, weil der Schmerz unerträglich ist?

Wenn man nicht lacht, welches Ventil sollte man, dann nutzen? Es würde nichts mehr bleiben, was die Unsicherheit ünerspielen zu könnte. Hahaha

Eine gebrochene Seele die lacht. Hahaha

Gibt das alles zu tiefe Einblicke die Psyche? Hihihi :-D

Und andere Menschen wiederum, nehnem das lachen Anderer nicht einmal mehr war. Es ist da, aber irgendwie auch nicht. Und dann gibt es die Sorte von Menschen, die nicht mehr lachen können.

Naja, versteht jemand die psychologischen Hintergründe?

Danke, an die Leute, die die Frage wirklich für ERNST nehmen. Muhaha

Freundschaft, Pädagogik, lachen, Psychologie, Knast, Leid, Liebe und Beziehung, Opfer, Psyche, Täter
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Opfer

Unterschied zwischen Neuapostolisch und Evangelisch?

6 Antworten

Wieviele Menschen mussten wegen der Kirche sterben?

20 Antworten

Wer ist der Mörder bei dem Spiel sieben-tödliche offenbarung?

4 Antworten

Warum ignorieren Narzissten ihr Opfer, wenn es sich getrennt hat?

7 Antworten

Der Moment nach der Vergewaltigung?

7 Antworten

körperverletzung ohne zeugen?

7 Antworten

Täter-Opfer-Ausgleich! Was sind die Nachteile?

7 Antworten

Zahlt haftpflichversicherung bei schaden unter alkohol

7 Antworten

Ist Ignoranz die härteste Strafe?

14 Antworten

Opfer - Neue und gute Antworten