Ist Ignoranz die härteste Strafe?

13 Antworten

Es gibt Leute, die wenden Ignoranz von Anfang an, an. Das ist in diesem Fall Dummheit.

Dann gibt es welche, die wenden Ignoranz erst dann an, wenn klare Worte bspw. nichts bewirkt haben. Das ist nachvollziehbar.

Dann gibt es noch welche, die wenden Ignoranz dann an, wenn ihre Gefühlswelt verletzt wurde. Sie reden nicht darüber, es wird einfach Ignoriert und man rätselt, was schief gelaufen ist. Das ist anstrengend, aber nachvollziehbar.

Alle 3 genannten Arten der Ignoranz sind bei Frauen im allgemeinen und bei Männern mit etwas ausgeprägteren, weiblichen Energien zu beobachten.

Hallo Dita,

Hast wohl auch eine schlechte Erziehung erlebt, oder warum glaubst Du Strafen würden irgendetwas sinnvolles bewirken? Ist noch gar nicht lange her, da hat das MIT (Massachusetts Institute of Technology ) die in den 70er Jahren gefundenen Lerngesetze für Soziales Lernen überprüft, und dabei zusätzlich festgestellt, dass Strafen praktisch wirkungslos sind. Sie wirken anders als gedacht und können letztlich auf die Lerngesetze zurückgeführt werden.

Wenn Du jemanden ignorierst, dann brichst Du die Kommunikation mit ihm ab, und verlierst damit jeden Einfluss auf das, was in dem Anderen passiert. Sicher, für kleine Kinder und abhängige Menschen ist das verheerend, denn sie werden gezwungen sich zu fügen. Aber wenn Du das mit einem selbstständigen, selbstbewussten Menschen machst, wird er das durchschauen und entsprechend überlegt und vernünftig reagieren. Ignoranz ist deshalb zuerst einmal das, was Du hier darüber findest:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ignoranz

Sicher, es gibt viele Menschen in unserer Gesellschaft, die sind unselbstständig und abhängig. Diesen Menschen kannst Du damit wehtun und viele legen sich dann ins Zeug, und laufen Dir nach. Als ich hier von der Stadt aufs Dorf zu meiner heutigen Frau gezogen bin, haben Andere den Kontakt mit mir aufgenommen. So nebenbei wurde mir zur Kenntnis gebracht, (nachdem ich die Leute 1 bis 2 masl gesehen hatte, die mich also noch gar nicht kennen konnten) dass ich einen schlechten Ruf hätte, und da doch etwas tun müsse. Die wollten, dass ich mir einen abbreche, damit sie mich akzeptieren. Und, hat das funktioniert? Habe mit denen bis Heute keinen Kontakt. Ich lasse mich emotional nicht erpressen! Auf der Welt leben ungefähr 7 Mrd Menschen, da muss ich mich doch nicht mit Leuten abgeben, die nicht gelernt haben sich zu benehmen! Und wenn jemand glaubt, mich ignorieren zu müssen mache ich das genauso!

LG

Hallo!

Ich kann sagen, dass Ignoranz sehr viel bewirkt und durchaus den Leuten zeigt, wo sie dran sind. Ich ignoriere auch gewisse Leute, die mal übel zu mir waren & denen ich das auch eigentlich nicht nachsehen will, nach dem Motto, ich kann vergeben, aber nicht vergessen.

Wer ignoriert wird spürt, dass was nicht in Ordnung ist & er einen Fehler gemacht hat.

Es gibt leider auch Personen die den Spieß umdrehen, dir jegliche Schuld in die Schuhe schieben und meinen das ignoriert werden sei ungerechtfertigt :/

Das ist dann unbefriedigend, wenn man eine Message überbringen möchte :(

2
@AngryGoldhaufen
und meinen das ignoriert werden sei ungerechtfertigt

Ignoranz ist in erster Linie Dummheit, und ignorieren ist nicht nur ungerechtfertigt, sondern immer auch dumm und bringt niemals weiter, denn damit wird die Kommunikation abgebrochen, und der Andere denkt sich seinen Teil. Es gibt keine Möglichkeit, auf das Denken des Anderen Einfluss zu nehmen, damit ist es immer dumm.

LG

1
@Barney123

Stimmt das sehe ich ein. Bei manchen ist es aber in gewisser Weise auch Selbstschutz. Bei mir gibt es einen Fall bei dem mich die Person an einem Tag in den höchsten Tönen lobt und mir am nächsten Tag den Tod wünscht, jegliche Kritik nicht annehmen kann und im gegenzug einen mit haltlosen Argumenten runter machen will. Mir ist bewusst, dass dahinter sicher irgend eine Krankheit stecken muss, aber wenn diese Person das selbst nicht erkennen kann und immer so weiter macht kann ich auch nicht helfen und möchte das auch nicht länger mit machen. Bevor ich dann also komplett ausrasste meide ich diese Person.

Vielleicht gibt es elegantere Lösungen aber ich kann es nicht anders.

LG :)

1
@AngryGoldhaufen

Ja natürlich. Das mache ich genauso, aber das ist nicht ignorieren im eigentlichen Sinne, sondern Einsicht in diese spezielle Situation. Du kannst den Anderen nicht ändern, und wenn er nicht in der Lage ist, mit Dir in Ruhe darüber zu reden, dann geht das halt in dem Moment nicht. Da musst Du dann erst warten, bis er sich wieder beruhigt hat. Aber dann, wenn er sich beruhigt hat, kannst Du ja Gesprächsbereitschaft zeigen, und musst nicht weiter Stur auf Missachtung bleiben. Genau da ist dann der Unterschied zwischen Kann ich jetzt nichts machen, abwarten und ignorieren. Und ja, ich habe auch zu manchen Menschen schon den Kontakt abgebrochen, weil es immer wieder zu solchen Szenen kommt. Aber das hat dann mmit Ignoranz gar nichts zu tun. Das ist dann eine endgültige Problemlösung. Du kannst Andere Menschen nicht ändern, die können sich nur selbst ändern.

LG

1

Als Experte für Psychologie solltes Du aber wissen, dass das nicht ein Einziges Problem löst. Gesprächsbereit und lernfähig werden die Leute über gelungene Beziehungen. Wer ignoriert beendet die Beziehung, und dann hat er keinerlei Einfluss mehr. Oder glaubst Du, die laufen Dir alle nach? Wenn mich einer ignoriert denke ich mir mienen Teil, weiß um seine Defizite in gelungener Kommunikation und suche mir besseren Umgang

LG

0

Je abhängiger der andere von dir ist, desto härter ist Ignoranz als Strafe. Wenn der andere dich kaum kennt, ist es ihm ziemlich egal, ob du ihn ignorierst oder nicht.

Und was ist, wenn der Andere eine gesunde Persönlichkeit, mit gesundem Selbstvertrauen ist, und weiß, dass Ignoranz Dummheit ist? Eine gesunde Persönlichkeit ist selbstständig und nicht abhängig von anderen, schon gar nicht abhängig von Dir. Nur leider laufen halt so viele kranke rum, so dass das bei vielen funktioniert, nur halt nicht bei mir.

1
@Barney123

Deine häufig nicht allzu geistreichen Kommentare auf meine Antworten weisen deutlich darauf hin, dass du bereits eine ziemliche Abhängigkeit von mir entwickelt hast und ich dich damit emotional beeinflussen kann.

Ich werde daher bei dir nicht zum härtesten Strafmittel (Ignoranz) greifen und immer wieder mal was Lustiges untere deine Kommentare schreiben, damit du dich nicht von mir ignoriert fühlst. ;-)

0
@Zorro1970

Und wenn ich gar nicht wegen Dir schreibe, sondern weil hier noch Kinder und jugendliche unterwegs sind? Die sehen sollen, wo die Fehler in Deinen Antworten und Kommentaren sind? Kann es vielleicht, unter Umständen, eventuell möglich sein, dass Du da etwas falsch siehst?

LG

0
@Barney123

Man merkt, dass du dir Sorgen machst, dass ich dich ignorieren könnte. Keine Angst, mir ist durchaus bewusst, welche psychischen Auswirkungen das auf eine von mir emotional abhängige Person haben kann.

Gerade diejenigen, die behaupten, sie seien emotional nicht abhängig, sind es doch am meisten (sonst bräuchten sie ja nicht explizit darauf hinweisen) und ich mir mir der Verantwortung, die ich auch dir gegenüber hier im Forum habe, durchaus bewusst. Ignorieren tue ich daher andere, dich nicht!

0
@Zorro1970
(sonst bräuchten sie ja nicht explizit darauf hinweisen)

hast 'n billigen Psychologie--Ratgeber in der Hand gehabt? Ja so was kommt vor, aber ich kann Dir sagen, dass Du mich zu wenig kennst, als dass Du das wirklich beurteilen könntest. In diesem Kontext ist das eher Wunschdenken oder Wahnvorstellung.......

LG

0
@Barney123

Da sieht man, was herauskommt, wenn man eine Therapie bei mir einfach so abbricht. Das letzte Mal bist du nach anfänglichen Erfolgen einfach abgehauen bzw. davongelaufen.

Therapieabbrecher sind meist Klienten, die Angst vor Veränderung haben. Das sind gar nicht mal so Wenige, also denk dir nichts dabei. Aber schön, dass du wieder da bist und auch deinen Willen zur Fortsetzung zeigst. Ich hoffe, sowas wie Davonlaufen oder sich Drücken kommt jetzt nicht mehr vor.

Wenn du Sorge hast, dass du von mir abhängig werden könntest, kann ich dich beruhigen. Da du mir erneut als äußerst labile Persönlichkeit erscheinst, werde ich dich auf keinen Fall ignorieren, da das -wie aus meiner obigen Antwort ersichtlich ist- eine sehr harte Form der Bestrafung wäre. Und eine Bestrafung durch Ignoranz wäre dem Therapieerfolg nicht allzu dienlich.

Schreib doch einen etwas längeren Kommentar, damit ich mir wieder ein klareres Bild davon machen kann, wo du aktuell stehst und wo ich zum aktuellen Zeitpunkt ansetzen kann.

0
@Zorro1970

Oh, schade, es hätte sich auch hier wieder so ein nettes Gespräch ergeben können wie beim letzten Mal, aber anscheinend hast du dich entschieden, mich zu ignorieren. Ein Schelm, wer deinem ersten Kommentar nunmehr Richtigkeit zubilligt und Böses dabei denkt!

Ich find`s halt schade für dich. Hätte gerne einen forumsfähigen Philanthrop aus dir gemacht, wie ich es schon mit zahlreichen anderen Kommentatoren gemacht habe.

0

Nun ja - das gilt aber nicht generell: wenn ich Menschen ignoriere, denen ich unwichtig bin, ist das wirkungslos.

In jeder Beziehung (ob zwischen Partnern, Eltern/Kinder, Lehrer/Schüler etc. wirkt sie dafür umso schlimmer 

In jeder Beziehung (ob zwischen Partnern, Eltern/Kinder, Lehrer/Schüler etc. wirkt sie dafür umso schlimmer

Nein, nicht in jeder Beziehung. Wenn der ignorierte das durchschaut, weiß er nämlich, dass es ein Charakterfehler des Ignorierenden ist. In einer guten Beziehung wird über Probleme gesprochen und diese so gelöst. Jemanden Ignorieren bedeutet, aus der Kommunikation auszusteigen und ihn gefühlsmäßig zu erpressen. Ich lasse mich nicht erpressen.

Wenn Eltern, Partner und Lehrer das so machen, sollten sie sich einmal mit einer vernünftigen Kommunikation auseinandersetzen. Die geht nämlich völlig anders. Richtig ist das insofern, dass viele Menschen eine so kranke Kommunikation gelernt haben, und das nicht durchschauen. Und für die kann es dann schon verheerend sein.

LG

0

Was möchtest Du wissen?