Ist meine Mutter verrückt/Psycho?

Erst mal muss man dazu sagen dass meine Mutter ursprünglich in einem anderen Land geboren und aufgewachsen ist. Erst mit Ende 20 kam sie nach Deutschland als sie meinen Vater kennenlernte. Ich sage das weil dort ein anderes Temperament, eine andere Mentalität etc. herrscht als hier in Deutschland.
Meine Mutter rastet richtig aus wenn ich was versehentlich kaputt mache. Tut dann so als wäre die Welt unter gegangen. Und das war dann „nur“ ein Teller der kaputt gegangen ist. Wenn sie was kaputt macht dann ist es ja nie so schlimm. Sie sieht auch nie was ein. Immer sind die anderen schuld. Sie selber aber nicht. Deshalb kann man mit ihr auch nie diskutieren. Deutsch kann sie sprechen und verstehen aber nicht so gut. Deshalb versteht sie einen oft nicht. Also ist jede Diskussion eigentlich sinnlos.
Außerdem hebt sie alles auf. Sie schmeißt Dinge nicht weg obwohl sie kaputt, vergammelt oder total veraltet sind. Beim Essen ist es extrem. Sie lässt vergammeltes noch im Kühlschrank und schmeißt es nicht weg. Wenn sie merkt dass es weggeschmissen wurde rastet sie komplett aus. Ich kann mir das mit dem aufheben nur so erklären dass sie halt in sehr ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen ist und man möglichst alles was man hatte behalten wollte zur Sicherheit. Hat sie halt beibehalten. Außerdem kocht die ganze Zeit nur essen. Also es ist schon Genug essen gekocht aber sie kocht weiter und weiter. Dann vergammelt das Essen weil keiner das isst weil es zu viel ist. Sie regt sich dann immer auf wieso es keiner isst. Hab ich ihr schon zich mal erklärt aber sie macht trotzdem weiter. Sie behandelt mich wie ein Kind und erklärt mir tausend mal wie ich Dinge zu machen habe. Wie ich Wäsche aufhängen soll, spülen soll etc etc. Und das weiß ich alles schon. Wenn ich in die Küche gehe und mir was zu essen machen will kommt sie sofort rein und guckt jedes Mal was ich mir zu essen machen bzw. was ich überhaupt dort mache. Ist so nervig. Will meine Ruhe haben. Habe auch keinen Bock mehr im Haushalt zu helfen. Also nur wenn sie da ist. Weil sie einen nie in Ruhe die Arbeit machen lässt. Ständig am rumschreien. Wenn ich einkaufen soll und ich dann wiederkomme macht die auch so ein Theater und sagt mir dass ich hätte noch das und das holen sollen. Oder macht Theater wegen ein paar Cent oder Euros. Nur noch zum kotzen. Ist nie zufrieden. Wie seht ihr das?

verrückt, Mutter, Familie, Wut
3 Antworten
Wo kann ich mir Hilfe holen damit ich nicht mehr so ausraste und mich tiefer ins Unglück stürze? Wie entschuldige ich mich bei dem Mobbingopfer?

Ich bin 19 Jahre und muss zugeben ich bin ein richtiges Arxxhloch, deswegen hab ich wenig Freunde. Ich raste ziemlich schnell bei jeder Kleinigkeit aus und reite mich damit noch mehr ins Unglück. Ich beleidige zu oft, ich Prügel mich auch in letzter Zeit sehr oft, ich kann mich mit keinen Schüler normal unterhalten, auch wenn diese Person mir zu nett wirkt, aber es muss ja nicht immer so sein. Ich fange an respektlos zu werden und teste die Person, beleidigt er zurück kann es dazu kommen das ich extrem ausraste und ihm das Gesicht etwas verunstalten will... So ein Idiot bin ich, Mich regt einfach vieles auf, habe zu viel Stress, ich lasse mich nicht unterkriegen und will nicht als Mobbingopfer enden, also bin ich aggressiv... Ich fange nämlich immer als erstes an, ich beleidige wild los. Ich war zugegeben auch ein Mobber, ich habe die Klasse angestiftet zwei Schüler zu mobben. Als der Lehrer weg war habe ich die zwei Mobbingopfer vor der Klasse bloßgestellt und die Klasse angestiftet, ich sehe es ein das es falsch war, und will auch nicht mehr so sein wie ich es jetzt bin.

Ich habe falsche Freunde die sowas tolerieren, zu viel Druck und Stress das ich einfach ungewollt anfange Stress zu suchen bei Kleinigkeiten, es nervt, ich habe mich da nicht unter Kontrolle, vielleicht habe ich ja auch einen an der Waffel, aber wenn ich zu den Mobbingopfern nett bin und mich entschuldige bin ich doch auch ein Opfer oder? Dann fangen die Lehrer an zu Staunen und ich habe wieder Wut in mir weil ich zum Mobbingopfer werde... Ich habe einfach zu viel Hass in mir auf alles und jeden, ich mache ja schon Kickboxen aber das reicht nicht. Ich kann meine ganze Wut am Boxsack rauslassen und ihm so verprügeln, aber es hilft nichts, es sind wie kleine Ticks, mir muss geholfen werden..

Ich will nicht mehr, vielleicht sollte ich neu anfangen, ich weiß es nicht!! Wie soll ich Vorgehen? Wo kann ich mir Hilfe suchen ohne weit fahren zu müssen? Wie soll ich mich bei den Mobbingopfer entschuldigen?

Mobbing, Schule, Freundschaft, Menschen, Psychologie, aggressiv, Hass, Liebe und Beziehung, Unglück, Wut, depressionenen
8 Antworten
Aggressiv, weil man was verheimlicht oder Vorwürfe bekommt?

Hey an alle hier, habe mal ne frage an euch.
Nimmt mal an, ihr seid in eurer Partnerschaft sehr eifersüchtig und stellt eurem Partner fragen. Er/sie ist irgendwann einfach nur von der fragerei genervt. Jetzt bekommt ihr mal das Handy nach einer Diskussion, zu Gesicht und dürft mal hineinschauen mit wem er/sie so schreibt, weil man das Gefühl hat, das da was nicht stimmt. Ich lest euch einen Verlauf etwas durch und eurer Partner reißt das Handy aus der Hand, obwohl da was evtl verdächtiges ist, was man gelesen hat. Jedenfalls stand die Beziehung schon länger wegen des Misstrauens auf der Kippe und ihr beschuldigt euren Partner noch mehr, dass er/sie euch was verheimlicht, wegen dem Handy. Ich seid so sauer, so wie auch der Partner und sagt dann was von Trennung, weil ihr euch einfach belogen vorkommt.
Zu meiner Frage:
Wenn der Partner daraufhin komplett ausrastet und austickt, euch aus der Wohnung werfen will und vor Wut eine Vase kaputt schmeiß und dann noch gegen den Tisch mit der Faust haut. Denkt ihr, dass der Partner so wütend ist und Sachen kaputt haut und sich selbst verletzt, weil er ein schlechtes Gewissen hat, weil da wirklich was im Busch ist oder war und denkt ihr, dass er einfach sauer und enttäuscht ist, dass die Beziehung wegen nichts (weil nichts war/ist) in die Brüche geht?
Danke

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Eifersucht, eifersuechtig, Liebe und Beziehung, lügen, Partnerschaft, Streit, Wut, sauer, Vorwürfe
11 Antworten
Was tun gegen diese Wut/Angst?

Also, heute ist etwas passiert, ich habe kurz einer freundin etwas auf dem handy gezeigt was sie die ganze zeit wollte doch dann rannte sie damit weg und laß chats die sie nicht lesen durfte, ich rann hinterher und nahm ihr mein handy weg. und als wir nachhause gingen haben wir noch ca. 30min geredet und gelacht. wir sind gute freunde. jedoch hat einer heimlich ein bildgemacht als ich ihr mein handy wegnahm und es sah sehr danach aus als würde ich ihr an denn bauch fassen. dieses bild schickte die person heimlich einem guten freund der freundin und dieser fing an sich aufzuregen so von wegen "was fässt du sie an?". ich hab versucht ihm die ganze situation zu erklären doch er war stur und behauptete ich hätte sie nicht zu berühren sebst wenn sie mein handy hätte. Ich wurde innerlich richtig wütend. dann kam er damit dass er das nächste mal wenn ich sie anfassen würde direkt zur schule kommen würde und mich verprügeln würde. ich bin 14 und er 17. ich habe irgendwie etwas angst aber eher extreme wut. Ich finde er sollte nicht einfach so bestimmen sollen was ich zu tun habe. Ich mein wenn ich ihm sein handy wegnehmen würde und er mich nicht berühren dürfte und ich abhauen würde wäre er wohl auch alles andere als gut gelaunt. jetzt hat er mir noch gedroht und mich dann direkt blockiert.

wie werde ich diese gewalte wut los auf ihn? ich habe auch aus wut angefangen mir dass strafgesetztbuch durchzulesen und er tat vieles was verboten ist.

Freundschaft, Angst, Gesetz, Psychologie, aggression, Drohung, Liebe und Beziehung, Wut
2 Antworten
Allgemeine Fragen zur Psyche - Wut und Distanziertheit?

Männlich, 20 Jahre alt

  1. Sobald ich merke, dass ein Mädchen an mir Interesse zeigt, distanziere ich mich. Das ist mir bisher bei jedem Mädchen passiert, welches ich mag. Einfach so mit fremden Mädchen zu reden ist super cool. Aber z.B. vor zwei Tagen wollten zwei Mädchen meine Handy-Nummer/ Instagram account wissen. Aus Höflichkeit gab ich diese aber fühlte mich überhaupt nicht wohl, denen zu antworten. Ich verstehe nicht, warum ich aufeinmal den Drang verspüre, mich von jedem Mädchen zu distanzieren, welches auf mich steht. Mein bester Freund hatte mich daraufhin mal gefragt, ob ich schwul sei, was für ihn, so wie er sagte, vollkommen okay sei. Aber nein, ich bin es definitiv nicht. Ich spüre ja ein hohes Maß an Interesse an bestimmten Mädchen, aber, wie bereits gesagt, verschwindet dieses, sobald sie Interesse an mir zeigen.
  2. Ständige Wut, obwohl sie nicht da sein sollte? Es ist bezogen auf meinen besten Freund. Da ich keine Freundin habe, betrachte ich ihn als Ansprechpartner #1. Obwohl ich ihn als Bruder betrachte, habe ich seit einem Jahr ein Gefühl von Wut. Es fing im letzten Jahr des Abiturs an. Jetzt konnte ich für mich selbst herausfinden, dass die Wut aus einem Gedanken kam: Ich habe mir immer gesagt, dass er sich für die Freundschaft nach der Schule nicht mehr interessieren würde und dass es ihn egal sei. Nach 2 Monaten unausgesprochener Wut (habe ihn ständig ignoriert), meinte er zu mir, dass ich drüber sprechen müsste, damit es besser wird. Wir sprachen ca. 3 Stunden über das, was mich beschäftigte. Danach konnte ich wieder glücklich weiterleben. Nun studiert er. Obwohl er mir ständig sehr nette Dinge sagt und mir sogar außerhalb meines Geburtstages Geschenke macht, spüre ich wieder diese Wut. Ich denke, dass es daran liegt, dass er kaum Zeit für mich hat. Er verbringt sehr viel in der Uni und mit seiner Freundin und ich sehe ihn, wenn es gut kommt, vielleicht nur 1-2x im Monat. Ich versuche ja die Situation zu verstehen und es wäre egoistisch von mir, wenn ich mehr verlangen würde. Aber schon seit mehreren Monaten beschäftigt mich dieser Gedanke und das Gefühl, dass vielleicht auch keine Zeit haben möchte. Dieses "Overthinking" stört mich so sehr, dass mich diese Wut oft nicht einschlafen lässt. Immer wenn er etwas Nettes sagt, denke ich, dass er es nur aus Höflichkeit macht. Ich kann nicht mal ein normales Kompliment annehmen, ohne dabei diese Tat an sich zu hinterfragen. Und wenn ihr euch hier fragt "und was möchte er jetzt wissen?" - wie soll ich damit umgehen? Diese Wut oder, wahrscheinlich, falschen Gedanken stören mich schon seit Monaten und lassen einfach nicht los. Ebenfalls bringt es nichts, dass mit ihm zu besprechen, da sich an seiner "vorhandenen Zeit" nichts ändern kann/ wird.

Man könnte auch grob sagen "ich solle erwachsen" werden. Das könnte ich absolut verstehen. Ich wünsche mir generell keine Aufmerksamkeit, da ich schon zu viel bekomme. Da ich nie gerne egoistisch bin, fällt es mir auch schwer, nach "Zeit" zu fragen.

Gesundheit, Freundschaft, Gefühle, Trauer, Gehirn, Gedanken, Psychologie, Emotionen, Liebe und Beziehung, Psyche, Wut, empfinden
6 Antworten
Extreme Wut, Mordgedanken?

Hallo,

Ich bin Weiblich 19 Jahre alt und vor zwei Jahren hat sich mein damals 14 Jahre alte Bruder umgebracht.

Ich bin aus Gründen, die ich nicht nennen möchte in einem Heim aufgewachsen, mein Bruder hat bei meiner Mutter gelebt und zu beiden hatte ich Kontakt.

Mein kleiner Bruder wurde gemobbt und hat sich aufgrund dessen per Strick das Leben genommen. Damals wusste ich kaum davon, bzw. ich wusste nicht, dass es so schlimm war. Er hat nie mit mir darüber gesprochen, weil ich seit Jahren Crack rauche und er mich mit seinen Problemen nicht noch weiter belasten wollte.

Ich weiß welche ....... ihm das angetan haben und ich bin immer noch wütend, mehr als nur wütend. Ich habe die Schuldigen mehr als nur einmal verdroschen und habe dafür gebetet, sie würden es meinem Bruder nach machen. Diese ehrenlosen Hunde wurden soweit ich weiß nie dafür bestraft, ich finde es ungerecht.

Tatsächlich geht mein Hass gegenüber diesen wertlosen Stücken so weit, dass Nachts davon träume sie zu töten und ich mir das ganze mehr als nur einmal hab durch den Kopf gehen lassen. Diese Mordgedanken gehen langsam etwas zu weit...

Was kann ich gegen diesen nutzlosen Hass tun?? Er bringt mir nichts, da er mich nur einschränkt und es völlig egal ist was ich tue, es wird meinen Bruder nicht zurück bringen..

Gesundheit, Mobbing, Familie, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Hass, Liebe und Beziehung, Mord, Selbstmord, Suizid, Wut
10 Antworten
Kollegen machen sich lustig über mich, wie kann ich mich verhalten?

Hallo zusammen,

ich habe hier schon öfter geschrieben und ich will nicht immer jammern, aber meine momentane Situation beschäftigt mich sehr.

Bin 34 Jahre jung (männlich),sehe eigentlich total gut aus (192 cm gross, sportlich, tolle Ausstrahlung), ohne jetzt eingebildet zu sein. Ich merke das Frauen mich gleich anschauen. Ne Freundin meinte du könntest jede haben.

ABER!!!

...jetzt kommt mein Problem. Ich selbst bin nicht von mir überzeugt! Habe kaum Selbstvertrauen, bin unsicher, zu lieb und nett und letztendlich habe ich keine Männlichkeit (auch keine Freundin und nie richtig ne Beziehung gehabt). Viele Männer fragten mich, Alex, wo ist deine Männlichkeit geblieben!!!

Woher das alles kommt und warum ich so bin, dass habe ich über die Jahre selbst herausgefunden und auch erarbeitet (Verhaltenstherapie). Bin überbehütet aufgewachsen, meine Kindheit immer viel bei meiner Oma gewesen. Meine Eltern selbst unsicher, mein Vater immer streng. Mir hat einfach ein selbstsicherer Vater als Vorbild gefehlt. Ich dachte auch immer das man nur Chancen bei Frauen hat, wenn man lieb nett und die Wünsche abliest. Alles falsch!!

Aber ich schaffe es nicht mich zu ändern oder auch mal Grenzen zu setzen. Kollegen nutzen das aus und machen sich daher sehr häufig über mich lustig, gerade dass ich keine Freundin habe.

z.B. Kollegen sagen immer, jetzt wird es endlich mal Zeit bei dir. Nächste Woche gehen wir auf ein Fest, dann zeigen wir dir mal wie das geht. Dann sind wir auf Veranstaltungen oder ähnliches und alle drängen mich, hier sprich die mal an los. Hat eich schon mal gemacht und ich weiss das ich oft einen Korb bekomme, weil Frauen meine Unsicherheit merken. Aber es gab auch Zeiten wo ich Frauen angesprochen habe und es auch zu mehr kommt. Meine Kollegen wissen null. Muss echt aufpassen, dass ich nicht mal vor Wut platze. Ich will einfach meine Ruhe. Ich mache mich auch nicht lustig über meine Kollegen. Für mich ist das Kindergarten. Das manches eventuell nur Spass ist, ist mir auch klar. Aber irgendwann nervt es. Ich suche mir selbst ne Frau. Momentan habe ich keine Lust auf ne Beziehung.

Wut auf mich selber. Kämpfe letztendlich gegen mich selber. Komme ich doch mal aus mir heraus und sage etwas. Dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen und die Traurigkeit steigt auf. Ich habe mich mein ganzes Leben angepasst. Hauptsache nicht anecken.

Ich bin einfach introvertiert und leider auch ein sehr sensibler Mann (sehr häufig den Tränen nahe). Meine Therapeutin meinte: Ich muss mich annehmen. Leider hat man heute in der Gesellschaft verloren. Wer schwäche zeigt, sein Mann nicht stehen kann ist der Depp.

Warum muss das alles immer so kompliziert sein. Was haben die anderen davon sich lustig zu machen???

Arbeit, Verhalten, Freundschaft, Psychologie, Kollegen, Liebe und Beziehung, männlichkeit, Sensibel, Traurigkeit, Wut, Grenzen setzen, kein selbstvertrauen
9 Antworten
Viel zu sensibel, wie legt man das ab?

Hallo liebe Mitglieder !

Die meiste Zeit über unterdrücke ich meine Gefühle und das funktioniert auch ganz gut. Das ist natürlich alles andere als gesund aber so "schütze" ich die Menschen in meinem Umfeld. Doch dann habe ich wiederum Phasen, in denen ich es überhaupt nicht unter Kontrolle habe und bei jeder Kleinigkeit weinen, schreien oder um mich schlagen könnte. In diesen Moment bin ich mittlerweile oft im Wald unterwegs und versuche vor mir selber zu flüchten, wobei mir auch Svv nicht fremd ist.

Selbst wenn sich andere Menschen streiten (vorallem Menschen die mir wichtig sind) und ich nichts damit zu tun habe, könnte ich vor Wut und Verzweiflung an die Decke gehen. Es reicht oft schon ein "falsches" Wort aus und meine Stimmung verändert sich schlagartig. Vllt sollte ich dazu sagen, dass bei mir Depressionen und Borderline diagnostiziert wurden. Und deshalb ist es ja auch gar nicht so untypisch, dass ich so extrem emotional darauf reagiere.

Ich habe zwar schon die ein oder andere Therapie hinter mir aber dieses Thema habe ich nie angesprochen, weil es mir sehr unangenehm war/ist. Meine Frage lautet nun : Wie wird man "kühler" und lässt nicht mehr alles so nah an sich heran? Skills sind bei mir übrigens eher weniger hilfreich. Mich würde es intressieren, wie ihr damit umgeht und welche Tipps ihr für mich habt.

Liebe Grüße
9Dunkelheit9

Freundschaft, Psychologie, Borderline, Depression, Emotionen, Liebe und Beziehung, Sensibel, Verzweiflung, Wut
5 Antworten
Türsteher hat Mädchen geschlagen, welche Konsequenzen?

Ich bin gerade total fertig, wegen eines Vorfalls, der sich gesternt abgespielt hat. Mein Freund, seine zwei Brüder und vier Cousins und deren weibliche Begleitung wollten in einen Nachtclub feiern gehen. Als wir da waren meinte der Türsteher wir würden nicht reinkommen und ich war wütend, weil wir etwa 20 Minuten Autofahrt hingelegt haben dafür. Wir diskutierten und weil der Türsteher frech war habe ich ein Bier von einem Gast genommen und es dem Türsteher über den Kopf gekippt, dann hat er mich einfach geschlagen! Er hat ein hübsches Mädchen geschlagen, wie kann man nur sowas tun? Mein Freund ist dann ausgerastet und brach dem Türsteher den Kiefer, dieser war sogar ohnmächtig, als mehrere Türsteher kamen, mischten sich auch seine Cousins und Brüder ein und es gab eine kurze Schlägerei. Die Polizei kam sehr zeitnah und alle wurden auseinander gehalten. Mein Freund hatte zum Glück nur eine Schürfwunde und der Türsteher war kurz ohnmächtig und kam wieder zu sich, sonst hatten alle nur Schürfwunden oder eine blutende Nase. Nun hat der Türsteher meinen Freund angezeigt und ich habe Angst, dass er verurteilt wird, er hat doch nur Notwehr begangen. Vorallem habe ich Sorge weil er seit 12 Jahren Kampfsportler ist und diese noch härter bestraft werden. Auch seine Cousins und Brüder wurden angezeigt und ich weiß nicht weiter. Ich habe zwar auch den Türsteher angezeigt und es gibt genug Zeugen, aber habe Angst das mein Freund verurteilt wird, was sind die strafrechtlichen Konsequnezen dieses Falles? Und vorallem was bekommt der Türsteher der mic gehauen hat für eine Strafe?

Liebe, Familie, Angst, Polizei, Freunde, Recht, Gesetz, Anzeige, Körperverletzung, Liebe und Beziehung, Notwehr, Strafe, Strafrecht, Wut, Festnahme
22 Antworten
Könnten das Symptome einer psychischen Störung sein?

Sorry für den komischen Fragetitel, ich hab keine Ahnung wie ich mich über dieses Thema ausdrücken soll. Die Sache ist das ich mehrere komische, "unnormale" Dinge in meiner Kindheit getan hab die mich jetzt etwas beunruhigen.

Ich hatte z.B. Angst vor den anderen Kindern, weil ich sie als dumme, impulsive Idioten angesehen hab, die mir nur wehtun wollen. Das war eigentlich schon immer so. Auch dann, als ich keinen Grund hatte das zu denken weil die anderen nett zu mir waren. Ich hatte wenn überhaupt meist nur eine Freundin, die ich insgeheim garnicht als Freundin angesehen hab weil ich sie nur brauchte, damit ich allein keine Angst hatte. Ich hab meine ganze Kindheit über nie Augenkontakt mit jemanden gehabt.

Ich wollte nie auf den Spielplatz und wenn ich musste hab ich entweder allein auf der Schaukel gesessen oder die ganze Zeit neben meiner Mutter gesessen und gewartet bis wir wieder nach Hause gehen. Ich war sehr stur und wütend und hab mich ständig laut mit meiner Mutter über unnötige Dinge gestritten. Ich wurde meine ganze Kindheit von ihr bedient und durfte ohne Konsequenzen alles machen, was ich wollte.

Ich hab schon bei den kleinsten Dingen angefangen zu weinen, hab aber Trauer erst sehr spät gespürt. Es fühlte sich manchmal so an, als ob Wut das einzige war was ich fühlen konnte. Mir waren die anderen egal und ich war manchmal sogar etwas froh, wenn ich ein weinendes Kind gesehen hatte.

Meine einzigen wirklichen Freunde waren Steine, Kuscheltiere und andere Objekte. Als ich angefangen hab in den Kindergarten zu gehen hab ich täglich mindestens 5 Steine mit nach Hause gebracht. Nicht weil ich sie schön fand, sondern aus Mitleid. "Die bösen Kinder haben den Steinen wehgetan weil die Steine hässlich und kaputt sind", deshalb musste ich sie retten. Die Steine haben immer geweint und ich hab mich sehr schlecht gefühlt, wenn ich einen Stein nicht mitnehmen konnte. Als ich wieder zu Hause war brauchte ich die Steine nichtmehr. Ich hab mich manchmal schon ein bisschen schlecht gefühlt, dass ich meine Freunde einfach wegwerfe, aber zu Hause hatte ich meine Mutter und die hat mich beschützt.

Ich wollte nie gewinnen. An irgendeinen Punkt hab ich mich einfach damit abgefunden, dass ich die langsamste, schwächste und hässlichste bin. Ich wollte nicht enttäuscht werden.

Ich war schon immer der Ansicht, das andere Menschen meine Gedanken lesen können und ich ihre lesen kann. Ich hab mir oft zufällig vorgestellt wie ich und andere Menschen in der Situation in der wir waren alle sterben könnten.

Ich war der festen Überzeugung das etwas mit mir nicht stimmt. Jedes mal als ich eines dieser Symptome bemerkt hab war mein erster Gedanke dass das wegen meinen "Fehler" ist und dass ich mich damit abfinden soll. Ich hab gehofft und gebetet dass irgendwann irgendjemand rausfindet, dass ich eine Krankheit hab die alles für mich doppelt so schwer macht. Und das ich dann Jahre später endlich dafür gelobt werde, dass ich es geschafft hab.

Freundschaft, Psychologie, aggression, Angststörung, Depression, Kindheit, Liebe und Beziehung, Symptome, Trauma, Wut, Kindheitstrauma
6 Antworten
Wie kann ich mich abreagieren - Hass gegenüber jemanden?

Hallo liebe Community,

ich hege gerade regelrechte Hassgefühle gegenüber meines Ex Freundes.

Als wir uns kennenlernten, erzählte ich ihm von meinet Lieblingsband, die ich mehr als alles Andere vergöttere. Er kennt auch den Grund, weshalb ich die so liebe (ihre Musik hilft mir seit 3 Jahren mit dem Tod meines Vaters klarzukommen) und das ich unbedingt auf eines ihrer Konzerte wollte (das is nächsten Samstag) und ich nicht hin kann.

Jedenfalls sind wir schon seit einiger Zeit getrennt (achja und er kannte die Band vorher nicht) und jetzt meint er einen auf größter Fan zu machen und meint auf eben das Konzert zu gehen, auf das ich gehen wollte.

Ich finde, dass das einfach nur asozial und widerwertig von ihm ist. Wenn er schon meint, mir so in den Rücken fallen zu müssen, indem er auf das Konzert der Band geht, der ich es verdanke, dass ich heute wieder lachen kann, hätte er es mir nicht so abartig unter die Nase reiben müssen.

Seit Wochen versuche ich zu aktzeptieren, dass ich nicht auf das Konzert kann. Ich hab fast jeden Tag deswegen geheult und jetzt war ich so weit, das einfach hinzunehmen und jetzt muss er mir das richtig schön unter die Nase reiben, dass er da hingeht. Jetzt geht's mir wieder mies, ich bin wieder kurz vorm Heulen und weiß nicht was ich machen soll.

Ich will runterkommen, weil es mich sonst wieder kaputt macht, dass ich die Band nicht live sehen kann. In den letzten Wochen gings mir deshalb so schlecht und ich war jetzt endlich auf dem Weg, dass ich das aktzeptieren wollte und er muss es mir wieder zerstören.

Wie kann ich runterkommen, um jz nicht wieder in die ständigen Heulanfälle zu verfallen?

Danke im Voraus Lg

Musik, Freundschaft, Gefühle, Band, Ex, Liebe und Beziehung, Wut, Beruhigen
3 Antworten
ich bin schizoid...mein leben lang. plötzlich unglücklich?

der text könnte sehr lang sein. ich fasse mich daher kurz.

ich war schon immer jemand der sich mit sich alleine beschäftigt hat, soziale normen gehasst hat, wenig freunde hat, introvertiert war, keine freundin, sich mit informationsquellen auseinandergesetzt hat,kein interesse an sex....

ich bin damals als ich noch jünger war, bin ich sehr oft auf ablehnung gestoßen..ich weiß nicht, ob dies der auslöser ist, oder eher veranlagung..meine mutter war immer tolerant und hat sich viel für mich eingesetzt und mir sehr viel liebe gewidmet.

mein bruder hat mich sehr oft abgelehnt und wollte mein leben bestimmen...ich halte heute gar nichts von ihm...spreche mit ihm kein wort. eine abstoßende person ist das für mich...er wollte immer das gute, aber eben das ich nach seiner pfeife tanze...hat mich für meine vorstellungen ausgelacht.... er ist der größere nur mal so am rande...

ich bin dann immer sehr gerne in meine fantasie welt eingetraucht...bis heute.

ich bin auch immer glücklich seitdem ich das umfeld verlassen habe, mein eigenes ding mache, mich viel mit philosophie und psychologie beschäftige, ich mache sehr gerne musik, besuche gerne konzerte und habe auch andere hobbys in die ich mich vertiefe....ich liebe mein leben, bin glücklich, keine sozialen kontakte, habe ziele vor augen und sehe mich als individum in einem abenteuerlichem leben. ich zeige fremden menschen keine emotionen, antworte kühl und bin sehr abweisend...anfangs dachte ich , dass mit mir etwas nicht stimmt, als ich öfters hören musste , dass ich ein arrogantes arsc.... bin. jetzt bestätigt es mich , dass ich alles richtig gemacht habe...

doch dann kam es wie es kommen musste...ich habe mich in einen arbeitskollegen verliebt. unglücklich...ich habe anfangs probiert sie für mich zugewinnen...dann fingen wir private gespräche an...und dann kam ich eben am punkt an, an dem ich schon öfters gestoßen bin...ich blockiere schnell und ziehe mich zurück , da ich merke , dass von mir was verlangt wird...ich muss gesprächsstoff liefern , ich muss lustig sein, ich muss das und dies...all das soziale.... ich hab mich jetzt zurückgezogen und hab mit der person bis auf arbeit nicht mehr zu tun...alle denken , dass ich einen an der klatsche habe... wieso wäre ich denn so komisch usw.

ich fühle eine innere zerissenheit in mir,die mich verdammt trarig macht...ich hatte diese zerissenheit schon immer , dennoch so gering , dass mich das nicht weiter getroffen hat...beispielsweise auf konzerte...ich wollte immer ebenfalls mit leuten zusammen feiern , habe dies dann dennoch unterlassen , da es zu viel für mich wäre...ich kann eben keine sozialen kontakte pflegen.

aber jetzt mit dem mädel...welches ich auch jeden tag sehe....ich bin traurig, diese zerissenheit macht mich kaputt...was soll ich machen. ich habe diese art von prtsönlichkeit als bereicherung angesehen...aber jetzt ist es das gegenteil.

Leben, Hobby, Familie, Freundschaft, Liebeskummer, alleine, einsam, Gefühle, Freunde, Sex, Freude, Krankheit, Gedanken, Psychologie, Arzt, Depression, Emotionen, Freundin, glücklich, Hass, Introvertiert, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Philosophie, Psyche, Psychologe, Schizoid, Soziales, Soziales Verhalten, unglücklich, verliebt, Wut, asozial
4 Antworten
Ich habe ein Problem zu meiner Meinungsäußerung?

Hallo liebe Community,

ich möchte hier meine Wut rauslassen und eure Meinungen und Tipps hören, bitte!

Ich bin der Alex, bin 17 Jahre besuche die 11. Klasse und mich stört einiges.

Ich möchte endlich mal meine Meinung sagen können, wenn mir etwas nicht passt. Beispielsweise, wenn mir jemand ins Wort fällt ganz typisches Beispiel:

Ich will was wichtiges sagen, dann kommt ein Junge von der Ecke und sagt:,,Chill mal" und redet irgendein Mist, den niemandem interessiert. Mein Problem ist, wenn ich ihn mal ins Gesicht sagen will:,,Lässt du mich mal gefälligst ausreden? Warum unterbrichst du mich?" habe ich Angst, wie er drauf reagiert, ob er nichtmehr mein Freund sein will und und und.. Ich überlege zuviel wenn ich meine Meinung sagen will. Ich werde dadurch noch mehr aggressiv und schlucke alles runter.

Wenn mich jemand als Dumm bezeichnet, will ich auch zurück kontern, ich will ihn meine Meinung sagen, es geht nicht. Ich schlucke seine Beleidigung runter und ignoriere es, aber in mir sammelt sich so eine Wut, dass ich nichts gesagt habe erst im Nachhinein. Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen, ich habe aber Angst, wie die Personen reagieren, dass ich der Böse in der Klasse bin, dass ich anderster angesehen werde, dass mich die Leute hassen wenn ich meine Meinung äußere, davor habe ich Angst.

Ich brauche Hilfe, wie kann ich Menschen einfach meine Meinung sagen? WIE KANN ICH IHNEN SAGEN, WENN MIR ETWAS NICHT PASST, es lässt sich einfach sagen, aber ich will es trainieren, selbstbewusstsein stärken... Es ist mein Lebensziel und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich entschuldige mich für jegliche Rechtschreibfehler.

MfG

Alex

Schule, Freundschaft, Alltag, Liebe und Beziehung, Meinung, Wut
5 Antworten
Ausnutzen lassen, keine Grenzen setzen, wie damit umgehen?

Hallo zusammen,

bin zurzeit wieder deprimiert und traurig! Ich werde bei der Arbeit oft ausgenutzt, nicht für ernst genommen und oft auch belächelt.

Ich weiß das ich keine Grenzen setzen kann, oft nicht nein sage und letztendlich nicht aus mir rauskommen kann.

Kollegen nutzen das aus. Machen sich lustig das ich keine Freundin habe etc. Was geht die das überhaupt an!! Mich kotzt das so an und ich muss echt aufpassen das ich nicht aus Wut platze. Oder wir stehen an einer Maschine die Störung hat. Kollege sagt, ich komme gleiche wieder. Dabei hat er keinen Bock und geht dann Bier trinken.

Ich weiß jetzt schon wie das endet. Wenn ich dann mal was sage, dann sind sie beleidigt! Und ich benötige aber oft Hilfe von denen, weil icu meine Arbeit oft nicht selbständig machen kann und mir die Erfahrung fehlt.

An den ganzen zwischenmenschlichen Beziehungen scheitert es immer bei mir. Dabei will nur meine Ruhe. Warum drängen mich viele immer in eine Ecke?!!‘ was soll das? Ich frage auch nicht, Was er mit seiner Frau am Wochenende treibt oder sonst was. Es kann denen doch total total egal sein wenn ich keine Freundin habe.

ich bin wieder kurz davor zu kündigen. Leider bin ich sensibel und wenn ich mal was sage, bekomme icu so ein dermaßen schlechtes Gewissen das icj weinen muss. Ich bin so aufgewachsen mich immer anzupassen.

Letztens habe ich auch einem anderen Kollegen das erste mal gesagt. Sorry ich kann dir nichts mehr privat bei Amazon bestellen! Der wollte immer was weil er es nicht konnte. Aber irgendwann hat mich das genervt weil es mich auch Zeit kostet. Habe nein gesagt und seitdem sagt er nichts mehr. Warum sind alle beleidigt und wenden sich dann ab wenn man mal was sagt.

Jetzz bin ich 34 Jahre alt. Kann so nicht weitermachen! An dem scheitert bei mir beruflich auch vieles. Wer sich nicht wehrt in der Ellbogengesellschaft hat verloren.

Arbeit, Freundschaft, Kollegen, Liebe und Beziehung, Sensibel, Traurigkeit, Unsicherheit, Wut, Ausnutzen lassen, selbstvertrauen stärken
7 Antworten
Antriebslosigkeit, Wut und selbstkritik?

Die Sache ist die, ich habe eine Schulische Ausbildung mit Fachabi Tür beendet und hatte nie ein Problem mit der Schule. Seid ein paar Wochen habe ich mich an einer Schule angemeldet um in einem Jahr vollabitur zu machen, ich hatte nie ein Problem mit der Schule oder dem Stoff, aber seid dem Abi geht es los. Ich habe viele Stunden und nach der Schule keine Lust etwas zutun, ich komme nach Hause und schiebe alles vor mir her, jetzt war ich auch einanhalb Wochen krank und muss vieles nachholen. Ich habe das Gefühl ich werde nie fertig und mein Stapel wird immer größer, ich habe absulut keine Lust auf die Schule, da ich zum Beispiel auch mein Fachabi fertig gemacht hat. Wir hatten damals so viele Projekte das ich beim Probearbeiten (ich brauche ja auch Geld) umgefallen bin. Ich mache mir immer viel zu viel Stress das weiss ich selber, und jetzt habe ich meinen Nebenjob gekündigt und garkeinen Plan B wenn ich abbreche. Ich kann mich kaum selbst beschäftigen und habe momentan an nichts Spaß. Ich habe keine Freunde und keine Motivation. Ich will das machen, und wieder etwas für mich tun, mit dem Stoff mitkommen und mich innerlich ausgleichen aber ich komme momentan garnicht klar und weiss einfach nicht weiter. Ich würde mir wünschen wieder ein Hobby zu finden, Sport zu machen und Freunde zu finden und natürlich das Abitur easy ohne Stress durchzuziehen, aber momentan gibt es nur das Handy, was mir hilft Dinge aufzuschieben

Schule, Psychologie, Wut, unmotiviertheit, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Ich mache mir Sorgen um meinen Bruder, wie kann ich helfen?

Also es geht um meinen 11 Jährigen Bruder, der einfach unbelehrbar ist. Wenn ihm was nicht passt, fängt er an zu schreien, und er schreit wirklich extrem. Strafen duldet er nicht, dann schreit er erst recht. Sogut wie den ganzen Tag verbringt er an der Playstation oder am Handy. Wenn dann mein Vater z.B. Das Handy wegnimmt, rastet er erst recht aus und schreit, und weint. Das Ding ist, irgendwann geben meine Eltern dann nach. Denn es kam schon vor, dass er nach einer halben Stunde immer noch nicht aufgehört hat. Er hat auch überhaupt keinen Respekt. Jetzt hat die Schule wieder angefangen. Und mein Bruder ist leider auch sehr unselbstständig. In seinem Alter bin ich Morgens alleine aufgestanden und habe mich für die Schule fertig gemacht, und bin selbstständig losgefahren. Aber er - sitzt noch auf Klo, fünf Minuten bevor er los muss, und denkt nicht daran mal aufzustehen und sich anzuziehen. Also es nervt wirklich sehr und wir verzweifeln alle. Er will nur zocken oder iPhone spielen. KOmmt nicht mit, wenn wir wo hingehen, und wenn er mal mitkommt, lässt er das Handy trotzdem nicht aus der Hand. Ja und dann ist es das Selbe, nimmt man es ihm weg, schreit er, haut um sich und HÖRT NICHT AUF. Was kann man da tun, dass er nicht mehr so ein schwieriges Kind ist???
Ich meine sonst ist er auch sehr süß, und kann auch sehr lieb sein wenn er will. Doch mit der Unselbstständigkeit und dem Zocken, so kann es doch nicht weiter gehen. Die PS war eigentlich für meinen anderen Bruder, der bald 15 wird.
Wir würden uns wünschen, dass er mehr Respekt uns gegenüber hat, selbstständiger wird und auf uns hört. Ich dachte, dass meine Mutter Morgens mal nicht aufsteht und er sich alleine fertig macht. Aber das würde nichts bringen, dann würde er nur die Schule verpassen... Was kann man da tun?

Kinder, Familie, Freundschaft, Erziehung, Pädagogik, Bruder, Geduld, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Respekt, Wut, schwierig
7 Antworten
Wieso macht sie es nicht für mich?

Ich habe folgendes Problem: meine beste Freundin (naja manchmal muss ich echt überlegen ob das der richtige Begriff ist so wie jetzt...leider) und ich gehen seit zwei Jahren in unterschiedliche Klassen und es war echt blöd, mittlerweile haben wir uns einigermaßen daran gewöhnt. Jetzt geht es dem Ende zu, sie wäre nach diesem Jahr fertig und ich habe noch eines ( ich mache Mittlere Reife, die sie auch locker schaffen könnte). Wir haben oft drüber geredet und sie hat jedesmal gesagt sie macht auch noch ein Jahr, dann sind wir wieder zusammen. Jetzt war sie jedenfalls an ihrer potenziellen Ausbildungsstelle (möchte jetzt nicht sagen wo) und hat gefragt ob sie noch Auszubildende nehmen, die Antwort war ja und jetzt möchte sie eine Bewerbung schreiben. Man muss dazu sagen dass er zu ihr gesagt hat, dass sie sie auch ohne mittlere Reife nehmen, jederzeit auch noch ein Jahr später oder so und jetzt will sie das nächste Jahr nicht mehr zur Schule. Wenn man nur diesen Teil der Geschichte kennt lässt sich darüber streiten ob das jetzt so schlimm ist. Wenn da nicht dieses "Detail" wäre, dass ich wegen ihr meine Laufbahn auf einem Gymnasium aufgegeben habe, eben weil sie mir wichtiger ist. Ich habe das alles für sie aufgegeben und jetzt will sie mir nicht Mal ein Jahr zurück geben. Ich würde es ja verstehen, wenn sie es schwer hätte eine Stelle zu bekommen aber bei dem was sie zu ihr gesagt haben.

Bin total fertig deswegen und auch sauer ich meine es ist ein Jahr und ich habe es aufgegeben aufs Gymnasium zu gehen nur wegen ihr!

Schule, Freundschaft, traurig, Ausbildung, Abschluss, Liebe und Beziehung, Wut, Ausbildung und Studium
8 Antworten
11 september wut?

Hey Leute..

heute ist ein total trauriger tag. Ich bin echt am boden. Es nimmt mich total mit. Ich bin ein moslem. Und ich kann gott verdammt nochmal nicht verstehen wie so ein und seine leute sowas anrichten konnten. Nur um sich an den westen zu rechen? Weil die im westen moderner leben. Ich meine ist doch klar das vor 2.000 jahren anders gelebt wurde als heute. Muss ich angst haben das ich nicht so wie die moslems vor 2.000 jahren lebe?! Ich bin so tief enttäuscht und hab so eine wut. Wegen diesen scheiss terroristen sterben menschen!! Wegen denen denken viele der islam sei böse. Nur wegen denen! Ich hoffe das alle die so sind und so denken wie diese terroristen umgebracht werden. Ich hab total geweint als ich mir wieder alles über den 11. september ansah. Die menschen die so litten und starben! Im islam ist es verboten einen anderen menschen zu töten. Denn gott ist der einzige der uns das leben gab und es uns auch wieder nehmen kann. Wer sind diese scheiss opfer das die tausenden menschen das leben nehmen. Das ist kein frieden. Das ist nicht der islam. Das sind einfach hobbylose menschen die man umbringen muss!! Ich komm nicht darauf klar , und bin innerlich am ende. Ich hab als andenken die world trade center an meine wand zeichnen lassen ganz groß. Ich hoffe all die menschen die umkamen leben im paradies. Und die die das verursacht haben solleb nie mehr aus der hölle raus. #neverforget11.

Was denkt ihr davon und wie geht es euch damit?..

Lg ❤️🥀

Religion, Politik, Psychologie, Wut, 11. September 2001, Philosophie und Gesellschaft
14 Antworten
Habe ich richitg gehandelt?

Hey alle zusammen, ich denk jeder von euch hatte schon einmal eine Auseinandersetzung mit seinen Eltern, jedoch hoffentlich nur verbal.

Kurz zu mir, Ich Arbeite mit meinem Vater zusammen in seinem Restaurant, schon seit einem längeren Zeitraum.

Ich hatte vor 2 Wochen eine Auseinandersetzung mit meinem Vater, welcher ein sehr cholerischer Mensch. Es ging um Kleinigkeiten welche dann die Stimmung zwischen uns immer weiter angeheizt haben.

Letztendlich wurde er handgreiflich und hat angefangen mich zu würgen, ich hatte vor 2 Wochen einen Sturz auf den Hinterkopf und somit eine Narbe die mit 7 Stichen genäht werden musste. Also nicht gerade förderlich für die Wundheilung. Jedenfalls ging es dann soweit dass ich keine Luft mehr bekommen hab und kurz für ca 5 Sekunden weggetreten bin, aber gleich wieder zu mir kam. Jedoch hat er immer noch nicht von mir abgelassen. Ich weiß nicht mehr genau wie aber irgendwann konnte ich mich dann lösen. In dem nächsten Moment ging mein Puls komplett hoch und ich habe die Kontrolle verloren. Ich hab Ihm mehrere Schläge in sein Gesicht gegeben, gleich beim ersten Schlag platze seine Augenbraue auf und es fing an zu bluten. Unser ganzes Haus war überall mit Blut verschmiert er ist anschließend noch ins Krankenhaus gefahren.

Ich möchte nun wissen ob ich richtig gehandelt habe, ja seinen Vater schlägt man nicht. Ein Vater sollte seine Kinder jedoch auch nicht schlagen. Ich bin einer der letzten Menschen die handgreiflich werden meiner Meinung nach kann man alles mit Worten regeln, bricht jedoch jemand diese Regel muss er mit den Konsequenzen leben. Die Familie zerbricht so langsam daran und jeder gibt mir die Schuld daran, ich finde nämlich dass ich richtig gehandelt habe. Aber bitte beantwortet Ihr mir die Frage liebe Community. Falls Ihr euch über meine Psche Gedanken macht oder sonst irgendwas in dieser Richtung ich hab daraus keinerlei Schäden davon getragen, mein Vater allerdings schon zumindest physisch.

Es war nicht der erste Zwischenfall gab schon 5 oder 6 von diesen in den 4 letzten Jahren.

Ich betreibe MMA seit dem ersten Zwischenfall, kann es nur jedem von euch empfehlen. Sei es einem Jungen der häuslicher Gewalt ausgesetzt ist oder einer Frau die sich irgendwann in einer Notsituation zurecht finden muss.

Du hast richtig gehandelt 80%
Aber ... 20%
Du hast falsch gehandelt 0%
aggression, Choleriker, häusliche Gewalt, Schlägerei, Verzweiflung, Wut, Abstimmung, Umfrage
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Wut

Ich habe meine Eltern beim Sex gehört-HILFE!

11 Antworten

Wie kann man sich am besten Schmerzen zufügen ohne sich zu ritzen oder Narben zu bekommen?

8 Antworten

Was macht man, wenn man Angst vor dem Partner hat?

16 Antworten

Gefühle ausschalten? wie?

14 Antworten

Meine beste freundin ERSETZT mich!

14 Antworten

Können Schnecken aggressiv werden?

15 Antworten

Ich bin immer viel zu schnell sauer oder genervt

9 Antworten

Blutzucker steigt, obwohl er normal war und ich nichts gegessen hab?

7 Antworten

Wie kann man seine Wut raus lassen?

36 Antworten

Wut - Neue und gute Antworten