Was gegen Aggressionen machen?

Was gegen Wutanfälle machen?

Es ist bei mir so das ich sehr schnell wütend werde, egal bei was. Als Beispiel wenn ich neben jemanden sitze und die leicht laut kaut oder laut Atmet, bin ich kurz davor die Person anzuschreien obwohl ich weiß das es falsch ist.

Ich wollte immer eine Katze, weil mich Tiere von sowas ablenken und ich mich nicht einsam fühlen möchte. Aber meine Mutter ist dagegen ( was ich auch eigentlich verstehen kann wegen unserer Wohnung ) aber trotzdem provoziert mich das ziemlich und ich fange an sie anzuschreien und zu beleidigen.

Meine alte Freundin hat es herausgefunden das ich eine Katze möchte und hat sich drei Katzen gekauft und als ich meiner Mutter das gezeigt habe und ihr erklärt habe wieso sie welche gekauft hat, meinte meine Mutter etwas. Aber beim erklären fing ich an sie irgendwie schon anzuschreien und zu beleidigen. (aber in dem Moment kann ich einf nicht klar denken)

oder wenn ich meiner Mutter etwas erzähle und meine Schwester versucht mich zu korrigieren, sag ich meistens ich hab nicht mit dir gesprochen und kriege Ärger was wieder zu einem Streit führt.

das größte Problem ist das wenn ich wütend bin ich anfange meinen linken Arm zu kratzen. Da sind schon leider Narben die wahrscheinlich für immer bleiben. Ich kann auch leider manchmal handgreiflich werden.

ich bin manchmal auch ohne Grund wütend und fange an grundlos zu weinen. Ich bin meistens wütend wenn meine Mutter oder meine Schwester neben mir ist. Aber wenn ich alleine bin fang ich an zu weinen und bekomme schwer Luft. Wirklich ohne Grund aus dem nichts fang ich an zu weinen und krieg mich kaum zusammen.

Nach einem Streit heule ich wirklich meistens aber so das niemand es sieht weil ich zu viel *stolz* habe und keiner wissen darf das ich weine.

Ich möchte eigentlich auch eine Katze wegen meinen Albträumen, ich hab seit paar Jahren einen Riesen Teddy dafür aber ja. Wir haben aber auch eigentlich einen kleinen Hund. Meine Mutter sagt er gehört uns allen und ich darf nicht mit ihr schlafen , weil meine Schwester immer mit ihr schläft. Ich kann sie auch nie anfassen weil sie immer im Zimmer meiner Schwester ist.

Ich hab schon Sport ausprobiert und das mit dem ein und ausatmen und zählen funktioniert nicht. Meine Mutter ist auch gegen Therapie weil sie meint da gehen mir Behinderte hin.

ich hab gehört mein Vater hatte sowas ähnlich ( er ist schon tot seit paar Jahren wegen Alkoholproblem) vielleicht ist sowas erblich aber meine Mutter hat auch gesagt das ich sowas nicht von ihm bekommen habe

tut mir leid wegen den Grammatikfehlern :} und schon mal danke

Frage bearbeiten

Medizin, Familie, Psychologie, aggression, Gesundheit und Medizin
Was gegen Wutanfälle machen?

Es ist bei mir so das ich sehr schnell wütend werde, egal bei was. Als Beispiel wenn ich neben jemanden sitze und die leicht laut kaut oder laut Atmet, bin ich kurz davor die Person anzuschreien obwohl ich weiß das es falsch ist.

Ich wollte immer eine Katze, weil mich Tiere von sowas ablenken und ich mich nicht einsam fühlen möchte. Aber meine Mutter ist dagegen ( was ich auch eigentlich verstehen kann wegen unserer Wohnung ) aber trotzdem provoziert mich das ziemlich und ich fange an sie anzuschreien und zu beleidigen.

Meine alte Freundin hat es herausgefunden das ich eine Katze möchte und hat sich drei Katzen gekauft und als ich meiner Mutter das gezeigt habe und ihr erklärt habe wieso sie welche gekauft hat, meinte meine Mutter etwas. Aber beim erklären fing ich an sie irgendwie schon anzuschreien und zu beleidigen. (aber in dem Moment kann ich einf nicht klar denken)

oder wenn ich meiner Mutter etwas erzähle und meine Schwester versucht mich zu korrigieren, sag ich meistens ich hab nicht mit dir gesprochen und kriege Ärger was wieder zu einem Streit führt.

das größte Problem ist das wenn ich wütend bin ich anfange meinen linken Arm zu kratzen. Da sind schon leider Narben die wahrscheinlich für immer bleiben. Ich kann auch leider manchmal handgreiflich werden.

ich bin manchmal auch ohne Grund wütend und fange an grundlos zu weinen. Ich bin meistens wütend wenn meine Mutter oder meine Schwester neben mir ist. Aber wenn ich alleine bin fang ich an zu weinen und bekomme schwer Luft. Wirklich ohne Grund aus dem nichts fang ich an zu weinen und krieg mich kaum zusammen.

Nach einem Streit heule ich wirklich meistens aber so das niemand es sieht weil ich zu viel *stolz* habe und keiner wissen darf das ich weine.

Ich möchte eigentlich auch eine Katze wegen meinen Albträumen, ich hab seit paar Jahren einen Riesen Teddy dafür aber ja. Wir haben aber auch eigentlich einen kleinen Hund. Meine Mutter sagt er gehört uns allen und ich darf nicht mit ihr schlafen , weil meine Schwester immer mit ihr schläft. Ich kann sie auch nie anfassen weil sie immer im Zimmer meiner Schwester ist.

Ich hab schon Sport ausprobiert und das mit dem ein und ausatmen und zählen funktioniert nicht. Meine Mutter ist auch gegen Therapie weil sie meint da gehen mir Behinderte hin.

ich hab gehört mein Vater hatte sowas ähnlich ( er ist schon tot seit paar Jahren wegen Alkoholproblem) vielleicht ist sowas erblich aber meine Mutter hat auch gesagt das ich sowas nicht von ihm bekommen habe

tut mir leid wegen den Grammatikfehlern :} und schon mal danke

Familie, aggression, Liebe und Beziehung
Kann man ein anderer Mensch werden?

Jeder hasst mich und gibt mir die Schuld für Dinge, die gar nicht meine Schuld sind. Ständig wird immer von mir verlangt, dass ich Rücksicht nehme und auf mich nimmt nie jemand Rücksicht.

Ich hatte letzte Woche in der Psychatrie ein Wutausbruch und musste kurz in KI Raum. Das war richtig scheiße. Man hat mir weh getan und niemand hat mit mir geredet und dann durfte ich danach nicht mal in meinem Zimmer schlafen, weil mein Zimmernachbar meinte er hat jetzt Angst vor mir. Der war an dem Wutausbruch schuld!!!

Ich muss beim essen richtig ruhig sein, weil ich sonst die mit der Magersucht Triggern würde, weil sie sich auch bewegen will aber es nicht darf.

Ich darf beim Sport nicht so gut sein weil sich dann jemand schlecht fühlt.

Wenn ich das anspreche, sagt man mir immer so Sachen wie "Du bist älter. Du bist schon länger hier. Du bist nicht so wichtig. Reiß dich mal zusammen."

Ich habe da echt keine Lust mehr drauf. Ich möchte auch mal respektiert und ernst genommen werden.

Medizin, Therapie, Kindererziehung, Zukunft, Angst, Erziehung, Medikamente, Menschen, Behandlung, Jugendliche, Eltern, Psychologie, ADHS, aggression, Borderline, Depression, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Kinder und Erziehung, Magersucht, Panik, Psychiatrie, trigger, Wut, Aggressivität, KJP, Wohngruppe, aggressionsprobleme, Störung des Sozialverhaltens, Gesellschaft und Philosophie
Wie breche ich den Kontakt mit meinen Eltern ab?

Hallo ich bräuchte mal euren Rat, vielleicht hat jemand hier mal soetwas ähnliches erlebt. Erstmal kurz zu meiner Situation: ich bin 22 und bin bald im 3. Semester meines Masterstudiums. Mit dem Studium werde ich im nächsten Sommersemester fertig sein. Meine Eltern sind seitdem ich 3 war geschieden und ich wohne seither bei meiner Mutter. Ich wohne auch jetzt noch mit meiner Mutter zusammen, da ich es mir nicht leisten könnte alleine zu Wohnen. Sie bezieht ALG II und ich kriege Bafög. Ich möchte mich 100% ig auf das Studium konzentrieren um schnell fertig zu sein, arbeiten zu gehen und endlich ausziehen zu können.

Meinen Vater sehe ich nur selten. Ihm geht es psychisch nicht gut, daher kann und will er sich auch nicht oft treffen. Er war schon immer sehr aggressiv, daher sind meine Mutter und ich auch als ich 3 war vor ihm geflüchtet. Unter anderem hat er uns zum Beispiel bei seinen Wutausbrüchen gedroht, uns umzubringen. Als wir ihn verlassen haben, hat er einen Selbstmordversuch begangen. Er kriegt professionelle psychische Unterstützung und seitdem ist er auch nicht mehr aggressiv. So war das zumindest bis Corona angefangen hat. Manchmal besuche ich ihn in unserem alten Zuhause. Er redet nur noch über die Vergangenheit und darüber, dass alles heutzutage viel schlechter ist. Alles, was "modern" ist, lehnt er ab und möchte unbedingt von mir, dass ich mich seiner Kirchengemeinde anschließe. Er ist auch ein Querdenker geworden. Alles, was mit den Corona Maßnahmen zu tun hat, macht ihn so sauer, dass man eigentlich nicht mehr mit ihm raus gehen kann, weil er seine Wutausbrüche bekommt. Außerdem ist es ihm gleichgültig was ich in meinem Leben mache oder erreiche, wobei er sich das bei anderen Menschen spielend leicht merken kann. Ich würde gerne den Kontakt mit ihm abbrechen, aber habe Angst, dass er das psychisch nicht aushält und dann einen weiteren Selbstmordversuch begeht. Ich kann nicht einschätzen, wie er reagieren würde. Vielleicht würde er so sauer werden, dass er mir oder meiner Mutter etwas antut.

Auch mit meiner Mutter habe ich kein gutes Verhältnis. Für sie muss ich nur Leistungen bringen und ihr ständig bei allem helfen. Sie sieht mich nicht als Person mit Gefühlen oder Interessen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur ihre Gehilfin bin. Es war schon seit der Schulzeit so: wenn ich nicht die von ihr gewünschte Leistung bringe, ist das der Weltuntergang. Ich bin ihren ständigen Bewertungen ausgesetzt und muss Leistung bringen. Wenn das nicht passiert, rastet sie komplett aus, wird laut und wirft mit Beleidigungen um sich. Ich fühle mich wie ihre Assistentin und nicht wie ihr Kind. Die Situation ist noch umfangreicher, aber das lässt sich hier schwer zusammenfassen. Sobald ich einen Job habe, will ich so schnell wie möglich weg und den Kontakt abbrechen.

Habt ihr einen Rat für mich, wie man den Kontakt mit seinen Eltern abbricht? Gerade bei meinem Vater weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll.

Danke und liebe Grüße

Familie, Psychologie, aggression, Liebe und Beziehung, psychisch-krank, Streit, Kontaktabbruch
Meine Mutter ist nicht meine Mutter?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt männlich und wurde mein ganzes Leben von meiner Familie angelogen. Also es ist so dass ich seit ich mich erinnern kann bei meiner Oma, Opa und Mutter im Haus Lebe. Das Verhältnis zu meiner Oma und Opa war immer sehr gut ich habe die beiden quasi als Mutter und Vater angesehen. Zu meiner Mutter hatte ich nie ein wirklich gutes Verhältnis sie hat mich einfach nie verstanden, dachte selbst aber immer das sie das tut. Mir kam schon immer etwas sehr komisch vor.

Über meinen Vater wurde nie geredet und ich wollte auch nie etwas sagen. Wenn zum Beispiel früher fremde Menschen zu mir als Kind gesagt haben "wo ist denn dein Vater" hieß es gleich von meiner Mutter ziemlich aggressiv "den brauchen wir nicht". Schon als Kind wollte ich immer herausfinden wer denn mein Vater ist und habe heimlich viel recherchiert jedoch früher nie etwas herausgefunden.

So und vor einem halben Jahr habe ich im Fotoalbum geblättert und dort herausgefunden dass meine angebliche Mutter gar nicht meine Mutter ist. Ich bin zu meiner Oma und habe sie zur rede gestellt. Sie hat es zugegeben. Die Frau die ich mein Leben lang als Tante angesprochen habe ist meine wirkliche Mutter.

Natürlich habe ich mich komplett verarscht gefühlt und es kam auch immer mehr so ein Hass gegen meine komplette Familie auf. Vielleicht hätte man das mit Gesprächen damals noch retten können aber meine Familie wollte sich zu diesem Thema nicht gemeinsam an einen Tisch setzen um darüber zu Reden. Es gab trotzdem ein paar Gespräche die aber mit sehr viel Geschrei endeten.

Im Endeffekt wurde mir vorgehalten dass ich der Arsch bin und das Thema nicht hätte ansprechen sollen. Ziemlich genauso wurde es mir gesagt. Es ist auch so als würde meine angebliche Mutter sich eine komplette Scheinwelt von heiler Familie aufgebaut haben, sie möchte die Wirklichkeit nicht akzeptieren. Wenn ich zu ihr sage dass sie nicht meine Mutter ist sagt sie "doch bin ich".

Nun kommt aber der absolute Hammer. Meine Tante also meine eigentliche Mutter schwört darauf dass meine Oma, Opa und angebliche Mutter mich extra von ihr getrennt haben weil sie ihren damaligen Freund nicht mochten mit dem sie mittlerweile schon sehr lange verheiratet ist. Sie hat sogar gesagt dass es ohne den damaligen Job von meinem Opa der irgendwie bei der Stadt oder im Standesamt Buchhaltung geführt hat niemals möglich gewesen wäre mich von ihr weg zu bekommen.

Meine Tante (Mutter) hat mich jedoch am selben Tag noch angelogen und gesagt dass ihr Mann auch mein Vater sei was aber bewiesenermaßen nicht stimmt. Zu ihr habe ich seitdem auch wieder den kontakt abgebrochen. Ich fühle mich einfach von allen Seiten so krass dreckig verarscht. Die Liebe zu allen Mitgliedern meiner Familie ist in mir durch die ganzen lügen einfach gestorben und ich möchte nur noch weg und ein eigenes Leben aufbauen. Ich leide nun an sehr sehr starken Aggressionsattacken, ich habe wirklich schon große Angst vor mir selbst.

Bitte um Ratschläge und Hilfe. Lg

Männer, Mutter, Familie, Frauen, Vater, aggression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Tante, Aggressivität
Habe ein Aggressionsproblem was tun?

Hi Leute,

ich M 19 habe ein Aggressionsproblem über das ich schon seit längerem nachdenke bzw. seit 3-4 Jahren.Aber jetzt will ich was dagegen tun.

Vorhin kamm meine Mutter mit einem Eis zu mir ins Zimmer und wollte es mir geben. Ich habe ihr gesagt das ich es gerade nicht essen will weil ich Kopfschmerzen habe und mir leicht übel ist. Sie ging und sagte das ich ein Dummes Kind bin weil andere Kinder froh währen wenn sie ein Eis von den Eltern bekommen würden ich schrie sie an und sie ging weg. Paar Minuten später ging ich zu ihr und konfrontierte sie damit das sie zu mir Dummes Kind gesagt hat und packte sie am Arm. Ich ging und warf meinen Shaker gegen ihren Oberschänkel. Gott sei Dank ist ihr nichts passiert.Dann sah ich wie sie weint und wie sie darunter litt das ich so aggressiv handelte. Dann ging ich zu ihr und sagte das ich ein Problem mit meiner Aggression habe und fing selber an zu weinen, bin es immer noch. Dann sagte sie das ich zu einem Arzt gehen soll und dem sagen was mein Problem ist. Darauf habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Darauf hin sagte sie das ich ansonsten so wie ihr Vater werde. Der Terrorisierte sie und meine Oma mit Gewalt weil er Schizophrenie hatte. Er verprügelte beide oft.Meine Schwester ist ein Jahr Jünger als ich und hat Borderline, sie ritzt sich oft und war schon oft in der Klapse.

Glaubt ihr das ich eine Psychose von meinem Opa villeicht geerbt habe?

Bin nur Zuhause so, in der Arbeit wenn ich zusammengeschissen werde bin ich gleich bedrückt oder fange das Weinen an weil ich auserhalb von Zuhause ein Sensibler Mensch bin. Bitte hilft mir ich leide wirklich drunter und habe Angst irgendwann schlimmeres zu tun.

Was kann ich nur tun

Psychologie, schizophrenie, aggression, Borderline, Gesundheit und Medizin, aggressives-verhalten, Aggressivität, aggressionsprobleme
Mutter verbietet mir jegliche art von Veränderung im leben?

Ich weiß nicht weshalb meine Mutter so ein mensch ist aber ich habe an ihr gemerkt das sie jegliche Veränderung was ich an mir oder an mein leben machen will sie es mir verbietet oder billige, sinnlose ausreden erfindet um es nicht zu machen.

Ich will mir seit vielen Jahren an mein Gesicht was ändern lassen weil ich damit einfach nicht zufrieden bin und verbietet es mir aber macht es selber? und bei heißt es wir hätten kein Geld.

Ich will arbeiten und was aus mein Zukunft machen heißt es plötzlich „Du wirst es sowieso nicht schaffen oder packen weil du einfach kein normaler Mensch bist und sofort die schnauze voll damit hätten zudem kannst du auch nicht mit menschen umgehen“

Ich will eine andere Kieferorthopäde haben weil ich mit mein 23 Jahren noch ne Spange habe und meine Kieferorthopäden einfach Inkompetent sind, heißt es „Das geht nicht die würden dich nicht nehmen weil du schon ein Kieferorthopäden hast“

Sie versucht mich ständig bei allem runter zu machen und lässt an mir überhaupt keine Veränderung zu, sie will das ich immer unzufrieden mit mir selber und mein leben bin.

Ich verstehe gar nicht was ihr Problem ist? Und warum sie so ist? Ich will Fitnessstudio gehen heißt es „Du würdest nach 2 Tagen nicht mehr gehen und bricht ab“

Diese Frau macht mich so unglaublich wütend und wenn ich dann laut werde heißt es ich wäre undankbar und dumm dies das

Was ist das nur für ein Mensch? Ich weiß echt nicht was ich mit mein ganzen Aggressionen wegen ihr machen soll? Wie kann eine Mutter nur so schrecklich sein? Wieso haltet man seine Tochter ab überhaupt glücklich zu werden?

Leben, Mutter, Familie, Freundschaft, Stress, Veränderung, aggression, Nazismus, ProblemFrage
Aggressionen wegen Mutter?

Meine Mutter war immer schon schnell reizbar. Ich habe aber dass gefühl dass sie mit ihrer art mich und meinen Bruder gleichzeitig auch extrem aggressive macht. Zu mir: ich leide jetzt seit ungefähr 10 Jahren an Depressionen. Ich gebe nicht nur meiner Mutter die schuld aber sie hat trotzdem einen sehr großen Einfluss auf meine Psyche. Ich werde jeden Tag fertig gemacht. “Du bist 20, du solltest das und dies machen können” und solche Sprüche, dabei ist mein kleiner Bruder 18 und hilft genau so wenig im Haushalt wenn nicht sogar weniger. Ich kann mit meiner Mutter nichtmal in die Stadt weil ich sonst Panik Attacken bekomme und anfange zu weinen. Alles was ich mache ist immer falsch. Ich weis das ich alles aber nicht perfekt bin und auch nicht viel im Haushalt mache da ich immer total erschöpft bin, von der Arbeit oder auch sonst. Der Anfang meiner Depressionen liegt eigentlich daran das ich mit 8 sexuell missbraucht worden bin von einem fremden mann und mit mit 7 vom Sohn meiner Tagesmutter. Das mit dem sohn meiner Tagesmutter hab ich nach 13 Jahren versucht meiner Mutter zu erzählen, ihre Antwort: “wieso erzählst du mir das jetzt? Früher hast du ja auch nichts gesagt also ist es auch nicht so wichtig, du warst eh schon immer komisch”

versteht ihr was ich meine? Solange es nicht sie betrifft ist es ihr auch scheiss egal…

Ich würde ja ausziehen aber ich glaube wenn ich über eine lange Zeit alleine in einer Wohnung bin word das nicht gut Enden. Meine Mutter ist einfach ein Unmensch manchmal. Sie weis das ich 2 mal ne Überdosis Schmerzmittel genommen habe und kommt jetzt immer mit Sprüchen wie “die heben lange wenn du nicht alle auf einmal frisst” ich hab einfach das Gefühl, es wäre ihr scheiss egal ob ich jetzt lebe oder nicht. Ich bin ja eh komisch und zu nichts zu gebrauchen. Naja alles in einem ist mein Leben einfach wort wörtlich scheisse. Ich lebe nichtmal mehr richtig. Ich bin 20 und sollte eigentlich in der Blüte meines leben sein, stattdessen denkt ich immer häufiger an den tot und wie es wäre einfach zu verschwinden. Ich suche hier kein Mitleid oder sowas aber vielleicht gibt es da draussen jemanden mit den selben Problemen.

Familie, Freundschaft, Psychologie, aggression, Liebe und Beziehung
Wütender mit hormonen um sich werfender Junge?

Hey, ich hab ein bisschenMist gebaut, aber ich bin stinksauer.

Da ich nicht vorschnell handeln will ziehe ich euch zu rate.

Ich habe zwei Freunde, ein Mädchen und einen Jungen.

Meine beste Freundin hat dem Typen also als Joke weil sie hohe Schuhe getragen hat gesagt "(Name)bist du geschrumpft?"

Er hat ihr daraufhin den Finger gezeigt und ist gegangen. (Nochmal als anmerkung die beiden sind gute Freunde)

Die Freundin hat mir das dann erzählt und meine sie wird ihm einen Kuchen oder ao backen als entschuldigung.

Ich neinte sie sollte das nicht machen, weil die Aggression ja von ihm aus kam.

Ich hab ihn später per Chat gefragt was denn los war

er war so

(Name1) soll dir Klappe halten, klar?

Ich fand das unmöglich. also hab ich ihm gesagt, dass (Name1) bei Freunden die sich unmöglich verhalten haben nicht das bedürfnis haben sollte sich mit einem Kuchen zu entschuldigen, und er solle seine Finger bei sich behalten

Er meinte darauf, dass ich mich in nichts hineinsteigern solle was mich nichts angeht, und hat mich dann mit einigen rüden Worten blockiert.

Ich habe keine Ahnung wie ich mich verhalten soll. Ich sehe, dass ich mich nicht sachlich genug verhalten habe, aber die Aggression ging ja von ihm aus, nachdem ich höflich gefragt habe was passiert sei.

Erstens möchte ich also wissen ob einige von euch wissen, was ihn so verletzt hat, dass er so ausgetickt ist.

Und zweitens wie ich mich jetzt ihm gegenüber Verhalten soll

Freundschaft, aggression, Entschuldigung, Streit
Mutter ist seit Urlaub Ankunft total anders?

Hey

Meine Mutter ist seit wir im Urlaub angekommen sind total anders geworden, sie macht alles für mein Vater und zeigt ihr auch viel liebe, was eigentlich nie richtig der fall war.

Sie ist zu mir stattdessen kalt, aggressiv und hinterhältig geworden.

Mir gehts momentan Gesundheitlich nicht gut und muss auch bald operiert werden und diese Erkrankung macht mich insbesondere seelisch total fertig und deswegen brauche ich grad jetzt ihre Unterstützung und liebe.

Habe auch mit Depressionen zu kämpfen und momentan fühle ich mich überhaupt nicht gut und fühle mich auch total einsam aber ihr ist ed komplett egal wie ich mich fühle ob gut oder schlecht.

Mir hört sie nicht richtig zu und verschwindet gleich zu mein Vater und kuschelt mit ihm, sie ist überhaupt nicht für mich da und sie hat vor kurzem zwei mal mit mir gestritten grundlos und gemeint ich wäre dumm, krank im kopf und wurde sogar handgreiflich.

Sie macht mich total seelisch fertig und merkt es kaum und wenn meine Verwandten fragen was los ist mit mir, lügt meine Mutter und behauptet falsche Sachen und das ich schuld wäre und sie nichts gemacht hat.

Sie behandelt mich vor denen wie in ein Engel aber wenn die weg sind wird sie zum Teufel einfach. Sie hat mich heute ausm Zimmer verjagt so das ich mich nicht in ruhe umziehen konnte.

Ich verstehe ihr Verhalten einfach nicht und wieso sie plötzlich zu so ein ekelhaften Person geworden ist? Ich habe mein Vater gebeten mir ein Flug ticket zu kaufen weil ich sie einfach nicht mehr ertrage. Ich weiß einfach nicht was mit ihr passiert ist? Sie war nie so? Vielleicht weil mein Vater ihr Familie hier ist und daher ihr stress und Frust aus mir auslässt? Checkt ihr vielleicht warum sie so ist?

Leben, Urlaub, Mutter, Familie, Verhalten, Freundschaft, Stress, Eltern, Psychologie, aggression, Liebe und Beziehung
Katze hat Hund angegriffen. Warum? Tollwut Gefahr?

Hallo,

Ich war vor gut ner Stunde mit meinem Hund (ein Bernersennen, Australian Shepherd mix) auf der gewohnten Gassitour. Auf dem Rückweg sind wir an einem Haus vorbei gekommen, vor dem eine Katze lag, welche mir bereits gestern aufgefallen ist, da diese eine verkrüppelte Vorderpfote besitzt. Jedenfalls kam es kurz zu Blickkontakt zwischen Hund und Katze, bevor wir weiter gegangen sind.

Mein Hund hat nicht gebellt und auch kein aggressives Verhalten an den Tag gelegt, ist ihr auch nicht zu nahe gekommen (gut zwei Meter Abstand, wenn nicht mehr), es bestand lediglich Blickkontakt.

Kaum fünf Schritte weiter schoss die Katze um die Ecke und ist auf uns los, und zwar so richtig, dabei handelte es sich um keinen Scheinangriff. Mein Hund hat die Katze schließlich zu Boden gedrückt, bevor ich sie auseinander bekommen habe. Soweit ich es gesehen habe, hat er sie nicht verletzt, sondern nur hinab gedrückt.

Sobald er sie losgelassen hat, ist sie direkt davon gerannt. Jedoch hat mein Hund ein paar Verletzungen davon getragen. Einige Kratzer an der Wange und tatsächlich musste ich sogar eine abgebrochene Kralle aus dieser ziehen.

Ich habe nun die Befürchtung, dass die Katze womöglich Tollwut oder eine andere Krankheit hatte, da ich mir nicht erklären kann, warum sie uns Angriff.

Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit dafür?

Und was könnten andere Gründe sein?

Tiere, Hund, Katzen, Verletzung, Kampf, Krankheit, aggression, tollwut, Aggressivität
Wie würdet ihr euch in der nachfolgend beschriebenen Situation verhalten?

Ich stand heute ganz normal an der Bushaltestelle. Ich hatte eine Maske auf und zu allen Personen den Mindestabstand eingehalten. Plötzlich schrie mich eine fremde ältere Frau an, dass ich Abstand halten soll. Als ich dies gemacht habe hat sie mich wegen meines Alters und meinem äußeren Erscheinungsbild verbal fertig gemacht und diskriminiert. Sie meinte, dass ich mehr Sport machen müsste, das ich ein böser Mops wäre und wir jungen Leute gar nichts mehr aushalten würden. Die Frau war im übrigen stark übergewichtig. Wenig später kam eine zweite fremde ältere Frau an und hat mich überwiegend wegen meines jungen Alters diskriminiert. Als der Bus kam blieb die erste fremde ältere Frau an der Haltestelle stehen und die zweite ältere Frau stieg mit mir in den selben Bus. Ich war hinter und Ich bin ausversehen mit meinem Fuß an ihrem Bein gestoßen. Ich habe mich daraufhin entschuldigt und die Frau meinte, dass ich sie absichtlich getreten hätte. Während der Fahrt hatte ich meine beschrifteten Karteikarten rausgeholt, um mich nebenbei auf eine Prüfung vorzubereiten. Die Frau, die hinter mir im Bus sagt, meinte, dass sie früher immer Zuhause gelernt hätte. Als ich aussteigen wollte, bin ich gestolpert und die Frau meinte, dass ich aufhören soll zu stolpern. Sie verabschiedete sich mit den Worten "Hau ab". Ich hab während der ganzen Zeit beide gebeten mich in Ruhe zu lassen und mich nicht beleidigen/diskriminieren sollen.

Wie würdet ihr euch in so einer Situation verhalten?

Mobbing, Verhalten, Alter, Psychologie, aggression, aggressiv, Anstand, Beleidigung, Bus, Diskriminierung, Generation, Jugend, Menschenwürde, Strafe, Verhaltensforschung, reagieren, warten, Aggressivität, beleidigen, Fremdenfeindlichkeit, Generationenkonflikt, haltestelle, Bodyshaming, Psychologiefrage
Ich ertrage diese ungemeine Freundlichkeit nicht?

Diese ungemeine gespielte, geheuchelte FREUNDLICHKEIT macht mich vollkommen AGGRESSIV

Ständig Leute: „ Hallo liebe...; Herzliche Grüße; Nein, das machen wir nicht, aber wir würden uns wirklich freuen, wenn du nochmal anrufst; Wir können gerne; Gut, dann machen wir das so; Tut mir wirklich sehr leid; ...

Ich sehe ihre Ironie, ihre Heuchelei, ihr hämisches, heimtückisches Grinsen, ihre Lügen, ihre Verbergungen vor mir, die unangenehmen Wahrheiten, die sie einfach verleugnen, verdrängen, ihr schönes, hässliches, leichtfertiges, unschuldiges Lächeln im Gesicht, mit dem sie mich behandeln, das ertrage ich einfach nicht, ich bin verzweifelt, ich bin aggressiv – Tipps?

nicht nur solche, die mir hinter ihrem Rücken tatsächlich schaden – nehmen wir eine höchst freundliche Community: Denke ich auch nur daran, will ich sie am liebsten vollschreien, schlagen, alle schlimmen, geächteten Taten ausüben, SO SCHRECKLICH HARMONISCH wie sie sind,

Ich bin ein ehrlicher Mensch, ich stehe für die Wahrheit und Richtigkeit und Direktheit und Erkenntnis ein, halte meine Hand ins Feuer dafür, kein Schleim aus Luftschlössern ums Maul, kein zähes, nichtssagendes Gemisch, hart, aber fair, spitz und jeden Moment bereit, sich erneut zu verteidigen, aber mit einem großen, großen guten Willen, das Beste für alle wollend, nur keine LÜGEN und GEHEUCHELTE, HINTERHÄLTIGE (destruktive) FREUNDLICHKEIT

besonders diese, die mir Vorwürfe macht, (häufig, nicht immer: dieselbe zu zerstören, mich schlecht zu verhalten,) oder irgendein anderer Vorwurf, der sich als Vorwand in der Situation finden lässt, die sich mal wieder aus Verachtung meiner Person zuspitzt, und davon habe ich nun wirklich, wirklich genug erlebt, ständig lehnt man mich aus Gründen ab, die wirklich nur mich was angehen, anderen überhaupt nicht schaden oder solche, die irgendwie unsere Symbiose oder zumindest Koexistenz verhindern beziehungsweise sich aus der ungünstigen Konstellation ergeben und meine Rettung wären, denn sonst gehe ich zugrunde, NATÜRLICH WÄRE ICH DA VERZWEIFELT!!! Anscheinend sehen sie es und verstehen es nicht... beziehungsweise das nicht immer im direkten Maßstab, nicht unbedeutend häufig eigentlich diese Freundlichkeit, die nur über Umwege damit zusammenhängt und aus welchem Phänomen nicht im direkten Zusammenhang meine Existenz zwangsweise bedroht wird, wahrscheinlich aber übertragen von ersterem Verhalt

mit solcherlei Vorwürfen kann ich nun wirklich ABSOLUT nicht umgehen

(diese vorwurfsvolle Freundlichkeit ist eigentlich noch schlimmer als die geheuchelte) – Ein Hoch auf die Negativität, die Härte, die Ehrlichkeit! 🤬

Menschen, Psychologie, aggression, Freundlichkeit, Liebe und Beziehung, sozialverhalten, Wut, Heuchelei, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Aggression