Meine Hündin (11) ich plötzlich "agressiv" zu anderen hunden?

Also wir haben seit 10 Jahren einen Hund wir haben sie mit einem Jahr aus dem Tierheim. Da sie von der Straße kam war sie sehr ängstlich und eingeschüchtert und das viele Jahre. Früher ist mein Vater mit ihr Gassi gegangen kann dies aber nicht mehr wegen Krankheit und ich durfte noch nicht mit ihr gehen weil ich zu jung war. Vor fast 2 Jahren hab ich dann angefangen mit ihr Gassi zu gehen war auch alles super sie hat gehört und war immer lieb zu anderen Hunden. Ich ging immer mit meiner Freundin die einen Labrador hat. Vor einem Jahr haben nun meine 2 Freundinnen beide einen Welpen bekommen. Der eine welpe geht sehr häufig jagen und bellt andere Hunde an. So nun zu meinem Problem: meine eigentlich so liebe und ruhige alte hundedame bellt und schnappt seit einigen Wochen häufig nach anderen Hunden. Schon etwas länger merke ich das sie offener wird mit Hunden da wir ja immer im kleinen Rudel Gassi gehen. Wenn ein Hund zu sehen ist fängt sie oft an zu winseln und zu ziehen und will unbedingt dorthin aber auch nicht immer. Seit ein paar Wochen hat sie das erste mal einen jungen ängstlichen ehemaligen Straßenhund angebellt. Seit dem wird es immer schlimmer. Manchmal klappt alles super und sie spielt sogar und kurz dannach beim nächsten Hund ist sie aggressiv. Ich würde gerne wissen woran das liegt und ich mache mir auch sehr sorgen um sie. meine Mutter meinte das es mit einem hirntumor oder ähnlichem zusammen hängen könnte. Wenn ich das nicht bald in den Griff bekomme verbietet meine Mutter mir mit ihr rauszugehen das die Gefahr einfach zu groß ist. Dann ist sie aber nur zuhause und hat keinen Auslauf auch wenn sie alt ist möchte ich nicht das sie gar nicht mehr rausgeht da sie noch recht fitt ist. Ich danke schon mal für die Hilfe.

Tiere, Hund, Verhalten, aggressiv, Hündin, Kinder und Erziehung, Tiererziehung
6 Antworten
Warum wurde meine Mama so fuchsteufelswild dass sie überhaupt nicht mehr ansprechbar ist?

Der Papa ist seit Sonntag Abend ins Krankenhaus gekommen wegen einem Schlaganfall und meine Mama musste Sonntag abends kurzfristig ins Krankenhaus für ein Gespräch und das war meiner Mama schon zu viel, dass ich vorher mein Abendessen wollte und mitgehen wäre auch keine Möglichkeit gewesen, weil ich mit meinem Autismus damit nicht umgehen kann wenn sich dort Leute die entkleidet sind sich aufdecken. Heute Mittag musste meine Mama auch im Krankenhaus was regeln und kam kurz heim, weil sie was vergessen hatte und um mir zu sagen, dass sie eine halbe Stunde später nochmal weg muss und ich hab dann geschrien solang meine Mama weg war, weil es mir schwer fiel, dass meine Mama unvorhergesehen länger weg war und das hörte meine Mama noch als sie kam und stempelte es so ab als ob ich es extra mache um sie zu tyrannisieren egal was ich sagte. Heute Abend wollte ich mich meiner Mama aussprechen dass es für mich allgemein ungewohnt ist dass ich mir selbst überlassen bin und dass mir auffiel dass meine Mama nicht mehr auf alles eingeht weil alles so schlimm ist. Das reichte aber schon dass meine Mama den Rest vom Abend nur noch mit mir rum schrie und dass es ihr egal war was meine Meinung war und dass sie dafür sorgt dass ich in die Psychiatrie komme und wie gefühlskalt ich wäre. Meine Mama wurde sogar so wütend dass die Türe zusammen schlug und mir die Schuld gab.

Ich war im 12 so fertig dass ich müde war vor lauter Ärger und seit einer Stunde bin ich von Albträumen aufgewacht und kann nicht mehr schlafen egal was ich versuche. Mit meiner Mama so spät reden bringt nichts weil meine Mama schon wegen geringeren Sachen fuchsteufelswild würde als ich sie mal mitten in der Nacht weckte und wenn ich was gewollt hätte bevor meine Mama ins Bett ging hätte ich nur noch mehr einen anschiss bekommen dass ich erst recht nicht schlafen könnte.

Leben, Familie, Menschen, aggressiv, Streit
8 Antworten
Er ist spielsüchtig?

Hallo, ich habe ein Problem was auch mich seelisch und körperlich belastet. Ich habe zwar schon mit Freunden und Bekannten drüber geredet aber die konnten mir nicht wirklich weiterhelfen. Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben oder hat sowas ähnliches schon einmal mitgemacht.

Und zwar bin ich Ende diesen Monats 1Jahr mit meinem Freund zusammen. Am Anfang unserer Beziehung war er richtig lieb und all das, aber seit Monaten hängt er nur noch an der PlayStation oder am Handy um zu zocken.

Und dass größte Problem ist wenn er verliert oder ich ihm sage er soll bitte aufhören zu spielen, wird er aggressiv und schreit meistens herum dass es sogar die Nachbarn mitbekommen. Er gibt mir immer die Schuld dass er verloren hat und schreit mich an und beleidigt mich. Und dass manchmal zu krass.

Wenn er mal nicht an der PlayStation sitzt ist er so lieb zu mir aber kaum hängt er daran flippt er aus. Er hat vor lauter Wut schon ein Loch in unser Holzbett geschlagen. Ich habe versucht ihn abzulenken dass er nicht mehr so viel spielt, habe ihm sogar seine PlayStation ausgemacht das hat aber alles nichts geholfen er wurde nur noch wütender. Habe ihm sogar schon geraten eine Aggressionstherapie zu machen dass wollte er erst recht nicht.

Kann mir jemand helfen und mir Tipps geben was ich machen kann oder wie ich ihm helfen kann.

Danke

Freundschaft, Sucht, aggressiv, Liebe und Beziehung, Selbsthilfegruppe, Spielsucht
2 Antworten
Stiefvater ist aggressiv zu kleiner Schwester, was kann ich tun?

Guten Abend, gerade hatte ich einen sehr heftigen Streit mit meinem Stiefvater...Meine kleine Schwester war in ihrem Zimmer und hat geweint und geschluchzt (ich weiß nicht was vorgefallen ist). Daraufhin habe ich sie zu mir gerufen und da haben wir uns umarmt und ich habe sie erstmal sich ausheulen lassen. Keine zwei Minuten später ist mein Stiefvater in ihren Zimmer gegangen und hat sie gerufen, meine Schwester war immer noch am weinen und hat sich an mich geklammert, ich habe meine Schwester gefragt ob sie gehen möchte, sie hat verneint. Dann habe ich gesagt, dass sie nicht kommen möchte und er hat gesagt dass sie kommen soll, weil sie schlafen muss. Ich habe daraufhin gesagt, dass ich sie schlafen legen werde, weil sie sich immer noch nicht beruhigt hat und halt immer noch nicht gehen wollte. Dann ist mein Stiefvater laut geworden und hat halt wieder gesagt, dass sie kommen soll. Meine 4 Jährige Schwester ist dann gegangen. Er hat sie versucht zu beruhigen, aber sie weint immer noch, er wird lauter, meine Schwester wird lauter und so weiter. Dann bin ich in ihren Zimmer gegangen und habe mir das ein paar Minuten angeschaut in der Hoffnung, dass sich die Situation legen wird. Doch natürlich ist genau das Gegenteil passiert, so dass ich sagen musste dass er ruhig den Zimmer verlassen kann und dass ich mich schon um sie kümmern werde. Dann schrie er mich an und fragte mich für wen ich mich halte, ob ich die Mutter sei usw., hat mich mit den Socken von meiner Schwester beworfen und als ich ganz klar und entschlossen sagte, dass ich NICHT gehen werde, weil er gerade echt auf 180 war und ich hatte echt Angst um meine Schwester. Dann hat er weiterhin mich aufgefordert zu gehen und ich hab es nicht gemacht und dann ist er vollkommen ausgerastet, meine Mutter ist gekommen und hat gesagt, dass ich gehen soll. Als ich in meinem Zimmer war ist der Typ reingeplatzt und fragte mich schreiend für wen ich mich halte und ob ich die Anwaltin von meiner Schwester sei und warum ich sie verteidige, er ist ja der Vater und ich nur die ältere Schwester. Er wurde schon fast handgreiflich, da hat meine Mutter ihn zurückgezogen. Während dieser ganzen Aktion weine ich auch, sowie meine Schwester.Ich muss sagen ich habe echt Mitleid mit meiner Mutter, sie kämpft zwischen den Fronten...Eigentlich verstand ich mich in letzter Zeit mit ihm, aber ich hab keine Ahnung warum er so ausgerastet ist. Es hat sich so angefühlt als ob er seine ganze Wut an mich ausgelassen hat, er hat förmlich gebrüllt (er hat momentan Stress mit seinen leiblichen Kindern, weil die mich und meine Mutter nicht akzeptieren können). Ich frage mich aber die ganze Zeit was ich dagegen tun kann, wenn wieder so eine Situation ist.

(Bei den Antworten geht es weiter)

Familie, Stress, aggressiv, Moral, Stiefvater, depressionenen, volljährig
2 Antworten
Kaninchen verstehen sich nicht mehr - Kastration?

Hallo,
ich habe zwei Kaninchen, einen Rammler (kastriert) und eine Häsin, beide 6 Jahre alt. Früher haben sich die beiden wunderbar verstanden, es war alles perfekt. Leider ist die Häsin in letzter Zeit sehr aggressiv, auch gegenüber ihrem Partner. Sie beißt ihn und knurrt ihn an. Dazu kommt, dass sie ihn sehr oft besteigt, was er ja nicht möchte, da er kastriert ist und sie ist relativ häufig scheinträchtig. Der Rammler ist leider momentan krank und der Tierarzt hat gesagt, dass wir die beiden erstmal trennen sollen, solange es ihm noch nicht gut geht, da die Häsin ihn zu sehr stressen würde. Jetzt geht es dem Kleinen wieder besser und wir versuchen immer wieder, die beiden für kurze Zeit zusammen zu lassen, aber sobald sie zusammen sind, beginnt die Häsin wieder, ihm gegenüber aggressiv zu sein. Und so kann das ja nicht weitergehen, der Kleine muss sich vollständig erholen und ich würde die zwei gerne wieder zusammen lassen ohne Angst zu haben, dass sie ihn so drangsaliert. Dann muss sie aber aufhören, so aggressiv zu sein und bräuchte eigentlich einen Partner, den sie besteigen kann. Meine Frage ist jetzt, ob es Sinn machen würde, die Häsin kastrieren zu lassen, damit sie diesen Drang einfach nicht mehr hat und dadurch auch ruhiger wird. Allerdings weiß ich nicht, wie lange der Rammler noch bei uns ist, da er ja wie gesagt leider krank ist und es wäre blöd, wenn wir sie umsonst kastrieren lassen würden, da die OP ja schon ein Risiko ist. Vielleicht hat jemand ja damit Erfahrungen und kann mir einen Rat geben.
Viele Grüße

Kaninchen, Tiere, krank, Haustiere, Stress, Tierarzt, rammeln, aggressiv, Kastration, OP, rammler, Häsin, scheinträchtig
3 Antworten
Freundin ist eingebildet,eure Meinung?

Hallo,eine Freundin und ich zeichnen im Moment auf dem Handy.. Wir ,,batteln" uns da immer;stellen unsere Bilder in unseren Whatsapp status und fragen nach der Note... Mit der ,,Freundin" bin ich ein wenig verfeindet und mit einer anderen auch.Beide meinen meine Bilder sind total hässlich..Und ich finde meine nicht ,,mega hässlich",ich würde jetzt nicht sagen meine Bilder sind die besten,aber besser als ihre schon.. Ich zeige gleich mal ein Bild von ihr und eins von mir...Ihr Bild ist das mit dem blauen Esel und meins das mit den Hörnern...Ich würde gerne eure Meinung hören:(Sie sagt nämlich bei jedem Bild von mir:,,Das ist richtig hässlich" dann sage ich :,,Ich finde dein's nicht besser" Sie:,,Meins ist richtig hübsch,ich würde dein Bild an deiner Stelle zerstören." Ich habe generell den Eindruck,dass sie ein eingebildet ist,weil sie immer meint ,,Irgendwie ist jeder aus der Klasse hässlich, ausser ich".. Mich regt das echt auf und aggressiv ist sie auch. Wenn man ihre Mütze z .B. aus Spaß wegnimmt ,drückt sie einen mit dem Gesicht an die Wand,so dass es richtig wehtut.Aber wenn sie einen ärgert ,darf man sie natürlich nicht schlagen,auch wenn sie das auch macht,weil dann bekommt man das zehnfache zurück...

Ich bin ja schon länger mit der Frage beschäftigt ob ich die Frehndschaft beenden soll(Ungefähr seit meiner ersten Frage,aber noch ca. einen Monat länger),aber es ist so schwer. Und ich mag sie nicht mal. Wenn ich sie sehe bekomme ich sofort so ein ,,Hassgefühl" im Bauch,auch wenn ich über sie schreibe oder nachdenke.

Letztens haben wir auch zusammen, auf dem Pc,ein Minispiel gespielt,in dem man andere umbringen kann. Man konnte halt auch ein Team bilden und wir waren in einem.Irgendwann musste ich auf Toilette udnbin afk gegangen.Ich komme zurück und mein Charakter,an dem ich 1h gearbeitet habe ist weg...Dann habe ich ahlt ein Team mit jemandem anderem gegründet , ihre(bzw. meine Base)Base angegriffen und sie umgebracht. Danach meinte sie die ganze Zeit wie ,,unehrenvoll" mein Team und ich sei. Auch wir unfair das war,sie zu 3 anzugreifen...Und jetzt lest euch noch mal durch,was sie gemacht hat.

So ich habe keine Lust,eine Verabschiedung zu schreiben,weil ich müde bin. Schreibt einfach was ihr über sie denkt. Danke.

Freundschaft, aggressiv, Eingebildet, Freundin, Hass, Liebe und Beziehung, Streit, fies
1 Antwort
Wo kann ich mir Hilfe holen damit ich nicht mehr so ausraste und mich tiefer ins Unglück stürze? Wie entschuldige ich mich bei dem Mobbingopfer?

Ich bin 19 Jahre und muss zugeben ich bin ein richtiges Arxxhloch, deswegen hab ich wenig Freunde. Ich raste ziemlich schnell bei jeder Kleinigkeit aus und reite mich damit noch mehr ins Unglück. Ich beleidige zu oft, ich Prügel mich auch in letzter Zeit sehr oft, ich kann mich mit keinen Schüler normal unterhalten, auch wenn diese Person mir zu nett wirkt, aber es muss ja nicht immer so sein. Ich fange an respektlos zu werden und teste die Person, beleidigt er zurück kann es dazu kommen das ich extrem ausraste und ihm das Gesicht etwas verunstalten will... So ein Idiot bin ich, Mich regt einfach vieles auf, habe zu viel Stress, ich lasse mich nicht unterkriegen und will nicht als Mobbingopfer enden, also bin ich aggressiv... Ich fange nämlich immer als erstes an, ich beleidige wild los. Ich war zugegeben auch ein Mobber, ich habe die Klasse angestiftet zwei Schüler zu mobben. Als der Lehrer weg war habe ich die zwei Mobbingopfer vor der Klasse bloßgestellt und die Klasse angestiftet, ich sehe es ein das es falsch war, und will auch nicht mehr so sein wie ich es jetzt bin.

Ich habe falsche Freunde die sowas tolerieren, zu viel Druck und Stress das ich einfach ungewollt anfange Stress zu suchen bei Kleinigkeiten, es nervt, ich habe mich da nicht unter Kontrolle, vielleicht habe ich ja auch einen an der Waffel, aber wenn ich zu den Mobbingopfern nett bin und mich entschuldige bin ich doch auch ein Opfer oder? Dann fangen die Lehrer an zu Staunen und ich habe wieder Wut in mir weil ich zum Mobbingopfer werde... Ich habe einfach zu viel Hass in mir auf alles und jeden, ich mache ja schon Kickboxen aber das reicht nicht. Ich kann meine ganze Wut am Boxsack rauslassen und ihm so verprügeln, aber es hilft nichts, es sind wie kleine Ticks, mir muss geholfen werden..

Ich will nicht mehr, vielleicht sollte ich neu anfangen, ich weiß es nicht!! Wie soll ich Vorgehen? Wo kann ich mir Hilfe suchen ohne weit fahren zu müssen? Wie soll ich mich bei den Mobbingopfer entschuldigen?

Mobbing, Schule, Freundschaft, Menschen, Psychologie, aggressiv, Hass, Liebe und Beziehung, Unglück, Wut, depressionenen
8 Antworten
Ich kann meine Mutter nicht mehr haben?

Ich (16) habe, wie in einem meiner letzten Beiträge zu lesen, viele Probleme mit meiner Mutter. Ihre Bemerkungen mir gegenüber werden jedoch immer vulgärer und aggressiver. Gestern warf sie mir laut brüllend plötzlich an den Kopf, ich sehe scheße aus und sie wolle eine andere Tochter haben statt mich. Wahrscheinlich hört sich das Ganze für Außenstehende nicht so schlimm an. Aber es verletzt mich schon, jeden Tag gesagt zu bekommen, wie schlecht ich aussehen würde oder wie saudumm ich doch sei. Dabei fühle ich mich überhaupt nicht hässlich, lediglich normal aussehend, und bin hochbegabt. (Meine ich nicht angeberisch oder so). Ich weiß auch, dass jeder Mensch so seine Macken hat. Trotzdem macht sie mich echt fertig und ich kann nur mit meinem Lehrer darüber sprechen, sonst mit niemandem. Auch mit meinem Vater nicht, da er sich immer auf die Seite meiner Mutter schlägt. Nebenbei macht mein kleiner zehnjähriger Bruder dasselbe mit und verkraftet es nicht so gut wie ich, weshalb er zunehmend rebelliert und aggressiv wird.

Was kann ich für uns beide tun? Obwohl meine Mutter uns nicht schlägt, macht es ihn und mich emotional einfach fertig. Ich dachte, anonymen Rat einzuholen, wäre auch wohl eine gute Idee. Danke im Voraus für alle guten Antworten.

Liebe Grüße

Mutter, Familie, Stress, Eltern, aggression, aggressiv, stress mit eltern, Erziehungsberechtigte, emotionaler Druck
3 Antworten
Soll ich mit dem Instrument aufhören?

Hallo,

Ich spiele seit 9 Jahren Cello, vor ca. 2 Jahren habe ich einen neuen Lehrer bekommen. Während dieser 2 Jahre hab ich häufig darüber nachgedacht, mit Cello aufzuhören, da ich dachte, dass es mir keinen Spaß mehr macht. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass es an meinem Lehrer liegt. Das Problem ist, dass er keine Geduld hat und sehr schnell genervt ist, wenn ich etwas nicht schnell genug kapiere. Er ist oft schlecht drauf und diese Stimmung lässt er dann sehr schnell erkennbar werden. Er hackt dann immer auf mir rum und stellt mich quasi bloß. Dazu muss man sagen, dass ich echt keine schlechte Schülerin bin, ich übe jeden Tag 1h und bemühe mich immer. An guten Tagen sagt er so Sachen, dass er das echt erkennt und er deswegen quasi "illegal zur Musikschule" die Unterrichtsstunde auf 1,5 h verlängert. An seinen häufigeren schlechten Tagen sagt er aber so ernstgemeinte Sachen wie "da ist ja mein 10 jöhriger Schüler besser als du" oder wird halt einfach aggressiv. Mir kommen bei sowas sehr schnell die Tränen, weil ich mich echt anstrenge und ich dafür dann das bekomme. Viele Schüler von ihm kommen auch nicht mit ihm klar und 1 hat sogar deshalb mit Cello aufgehört, was ich echt schade finde. Komischerweise war mir nie klar, dass es an ihm liegen könnte ich dachte immer ich mach was falsch. Jetzt ist erst Anfang des Schuljahres, meine Eltern haben schon für das halbe Jahr gezahlt und, wenn ich aufhöre, hab ich keinen alternativen Lehrer in der Nähe, da wir praktisch auf dem Dorf sind, aber ich würde so gerne weiterspielen...Mit ihm darüber reden will ich eigentlich auch nicht, ich glaube das würde alles nur noch mehr zerstören, da er so Leute als schwach ansieht. Ich weiß einfach nicht was ich tun kann. Gar nichts Tun kommt für mich nicht infrage, mich belastet, das echt sehr sodass ich vor mancher Stunde absage, obwohl ich gar nicht krank bin. Was soll ich nur machen? Danke für alle ernstgemeinten Antworten :)

Musik, Freizeit, lernen, Schule, Freundschaft, Instrument, aggressiv, Cello, Lehrer, Liebe und Beziehung, musikschule, ungeduldig
11 Antworten
Kaninchen aggressiv/wütend?

Hey. Ich habe mir vor gut 2 Monaten zwei kastrierte Löwenkopfkaninchen (beide ca 4 jahre alt) gekauft. Sie sind eigentlich immer total lieb gewesen, nur manchmal etwas frech. Bunny ist der etwas schüchterne, Bugs ist eigentlich sehr neugierig, schnüffelt an mir wenn ich im Gehege bin, hat sich prima hoch nehmen lassen zum krallen schneiden. Auch konnte ich ihn streicheln oder aus der hand füttern. Ab und zu hat er an meinem Finger genagt, aber wirklich ganz sanft. Also kein Beißen. In den letzten 2 Wochen hat er sein Verhalten aber verändert. Die beiden haben einen großen Käfig, der IMMER offen ist. Sie haben ihr eigenes Zimmer (ca 12 qm), ausgewogenes, abwechslungsreiches Futter. Also erstens machen beide (ich glaube dass es beide sind) momentan spät abends und früh morgens viel Lärm. Sie schieben ihr haus durch die Gegend, treten mit den hinterläufen dagegen und zerren quasi an den gitterstäben vom Käfig. Und vorhin hab ich Bugs hochgenommen, weil ich etwas gucken wollte (dachte er hätte sich eventuell verletzt an der Pfote - war aber nicht so), es war auch alles ok, er hat es mit sich machen lassen. Und gerade als ich dabei war ihn zurück auf den Boden zu setzen, hat er mich gebissen. Er hat vorher nicht geknurrt oder ähnliches. Die Wunde ist nur oberflächlich, hatte einen dicken Pullover an, aber tut etwas weh.

Aber jetzt mache ich mir total die Sorgen, warum er so drauf ist... Ich will nicht, dass er bzw die beiden unzufrieden sind.Ich hab keine Erfahrung mit Kaninchen, hab also null ahnung woran das liegen könnte. Habt ihr Ideen? Wie gesagt. Den beiden soll es gut gehen und an nichts Fehlen, deshalb frage ich hier auch nach Tipps. Was ich ihnen zum Beispiel noch gutes tun kann etc...

Bin gerade auch etwas durcheinander, da ich sein Verhalten momentan nicht verstehe. Sollte ich mal zum Tierarzt? Vielleicht hat er ja auch irgendwie Schmerzen von denen ich nichts weiß? :(

Kaninchen, Tiere, Käfig, Tierarzt, aggressiv, beißen, Biss, Randale, Auslauf, sauer, Löwenkopfkaninchen, wütend
2 Antworten
Ktze aggressiv gegen Freundin?

Guten Abend ich habe folgendes Problem unsere Kater greift meine Freundin immer an.

paar Informationen zu meinen /kater sie ist jetzt ungefähr 12 bis 14 Wochen alt wir haben sie gekriegt wo Sie 5 oder 6 Wochen alt war vom Bauern weil sie getrennt wurde von ihrer Mutter und in einer Mausefalle bzw rattenfalle gefangen war und dort total abgemagert war und verhungert wahr und wahrscheinlich auch gestorben wäre und wir sie dann aufgenommen haben.

Der Kater ist noch nicht kastriert.

an sich ist der Kater sehr lieb er macht die Möbel nicht kaputt er uriniert nicht in irgendwelche Ecken er schmust viel und schnurrt viel und lässt sich auch wirklich viel streicheln.

zu mir ist die Katze überhaupt nicht aggressiv mich springt er nicht an wenn ich nachts zur Toilette gehe mich beißt er nicht in der Hände mich attackiert der nicht überhaupt nichts ich weiß nicht ob es vielleicht damit zusammenhängen dass ich es aber auch nicht mit mir machen lasse wenn der Kater das bei mir macht bzw die Anfangszeit gemacht hat habe ich den im Nacken genommen und hochgehoben und nein gesagt und ihn dann in einen anderen Raum verfrachtet und seitdem ich das regelmäßig gemacht habe habe ich das Gefühl dass er Respekt vor mir hat und mich nicht mehr als Opfer ansieht sondern als Ranghöhere tier.

jedoch sieht das Ganze bei meiner Freundin komplett anders aus meiner bei meiner Freundin hat der absolute Narrenfreiheit er kann dort tun und lassen was er möchte das einzige was sie dann tut ist nein sagen und ihn dann irgendwann wenn die Hand schon komplett blutig ist aus dem Schlafzimmer rausschmeißt. Dieses Verhalten ist jedoch nur phasenweise! Er schmust auch viel nuckelt an Decken und lässt sich kuscheln von meiner Freundin. Besonders auffällig ist es abends und nachts.

wir haben jetzt so viele Foren schon durchgelesen weil wir mittlerweile echt verzweifelt sind ich kann mir das mittlerweile auch nicht mehr angucken wenn meine Freundin da blutet wir müssen regelmäßig das Bettzeug neu beziehen wenn sie aussieht als ob sie Suizid begehen würde. In den meisten Foren steht drin dass wir uns eine zweite Katze besorgen da unser Kater viel zu früh von der Mutter getrennt wurde und somit das soziale Verhalten nicht ganz gelernt hat aber eigentlich kommt für uns eine zweite Katze nicht in Frage weil wir den nötigen Platz nicht dafür haben und auch nicht die Kapazitäten dafür haben. bis jetzt haben wir aber keinen Lösungsweg gefunden der gegen eine zweite Katze spricht. ich bin am überlegen ob ich meiner Freundin zeige wie ich den Kater erzogen habe damit er auch Respekt vor ihr kriegt weil warum macht er es bei mir nicht aber bei ihr ausschließlich bei ihr wenn wir Besuch kriegen macht er es eigentlich auch nicht wenn dann nur dieses verspielte aber nicht dieses aggressive.

Ich hoffe uns kann jemand helfen

Tiere, Kater, Katze, aggressiv
4 Antworten
Was tun wenn mein Freund Aggressiv ist?

Hallo Ich bin jetzt schon seit 1 Jahr mit meinem Freund (16) zusammen. Es läuft alles super. Er ist ein normaler Jugendlicher nur wenn wir Streit haben rastet er sehr schnell mal aus er hat auch schon ein loch in die Tür geboxt und ein Loch in die Wand getreten. An sich ist das alles aber ohne meinem beisein geschehen da wir zu den Zeitpunkten über ein Telefonat Streit bekommen haben. Er hatte nicht gerade die schönste Kindheit und als wir zusammeb gekommen sind kam es mir so vor als würde ich ihm wirkkuch gut tun. Nur jetzt war er eine Woche weg auf Blockschule. Er war dort nur mit Kiffern und Rauchern. Ich will nicht dass mein Freund raucht und das weiß er auch. Da ich in der Woche schon so ein schlechtes gewissen hatte habe ich ihn gefragt ober geraucht hat dies beantwortete er mit nein. Nur gestern waren wir mit Freunden draußen (rauchen auch relativ alle) und dort habe ich ihn dann wieder gefragt ob er geraucht hätte. Da hatte er gemeint er hat 1 geraucht aber er wollte mir es Persönlich sagen. Daraufhin bin ich enttäuscht weggelaufen doch er kam mir hinterher. Ich war sauer da er mich ja angelogen hat. Daraufhin meinte ich dass ich ihm nicht mehr so vertrauen kann da er mir schonmal verheimlicht hat dass er raucht. Er wurde Aggressiv und hat nur noch rumgeschriehen und einen Zaun fast kaputt gemacht vor wut. Er wird immer ziemlich schnell wütend und schlägt dann schnell um sich. ABER ER WÜRDE MICH NIE MALS ANFASSEN. Nachdem er sich beruhigt hat hat er mich gefragt was ich sagen würde wenn er raucht daraufhin habe ich ihm meine meinung gesagt und er ist wieder ausgerastet. Er meinte wenn er mal 1 Zigarette raucht kommt er runter. Daraufhin haben wir uns geeinig dass er nur in absoluten stress situationen mal EINE rauchen darf. Dann sind wir zurück zu unseren Freunden und dort habe ich ihm erlaubt mal kurz zu ziehen. Doch heute nacht konnte ich einfach nicht schlafen da ich angst habe dass er rückfällig wird.(Er hat früher regelmäßig geraucht bevor wir zusammen gekommen sind) Ich habe ihm angeboten dass wir mal zusammen boxen gehen dass er die wut rauslassen kann dovh das möchte er nicht. Meine Frage wäre jetzt wie ich mich in solchen Phasen in denen er aggressiv ist verhalten soll dass er sich wieder beruhigt und das ohne Rauchen.Bitte nur ernst gemeinte antworten.

Familie, Freundschaft, Freunde, aggressiv, Liebe und Beziehung, Was tun
7 Antworten
Ich bin aggressiv, deswegen schluss machen?

Hallo,

ich und mein Freund sind schon seit ca 1 Jahr zsm. Es lief eigentlich alles gut wir lieben uns über alles.. aber

Das Problem bin ich. Ich bin aggressiv. Stellt jemand zuviele fragen, höre ich Geräusche (Atmen usw), oder jemand der mich nicht versteht und und und.. dann werde ich einfach extrem aggressiv.

Mein Freund weiß aber nicht das ich so bin. Ich bin auch nur zu meiner Familie (Mutter, Vater, Sxhwester, und Bekanntin usw) so.

Ich habe schon oft von den gehört ‚du bist krank geh zum Arzt‘ was mich nocj aggressiver und trauriger macht.

Vor paar Tagen hatten ich und mein Freund ne Diskussion wo ich leider mein wahres ICH gezeigt habe. Ich habe ihm am Kragen gepackt und wurde richtig laut. Ich habe ihm gesagt das ich noch nie so aggressiv war, das ixh zum erstenmal so bin vlt wegen der Periode oderso..

ich konnte ihm das einfach nicht sagen..

und ich bin schon seit klein auf so.. meine Eltern meinten zwar ich soll mal zum Therapeuten bin aber nie gegangen.

Und ich werde auch immer so bleiben. Ich habe deswegen versucht mit mein Freund am besten schluss zu machen weil ich ihn nicjt schlecht behandeln will (so oft wie ich es schon getan habe). Er verdient es einfach nicht. Ich kann ihn das auch nicht sagen das ich so bin.. aber lässt micj nicht gehen, ich habe ihn gesagt das ich ihn nicht mehr liebe, das ist einfach alles so kindisch von mir aber ich kann das einfach nicht sagennn

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, Psychologie, aggression, aggressiv, Liebe und Beziehung, Psychiatrie, THERAPEUT
7 Antworten
Kennt sich jemand in Psychologie gut aus und weis warum mein ältester Bruder in letzter Zeit so ist?

Mein grosser Bruder ist irgendwie seltsam geworden, es ist schwierig das zu beschreiben, aber er versucht auf zwang irgendwie immer genau das Gegenteil zu sein von dem was wir sind oder zu behaupten, (meistens), wenn er zu uns nach Hause kommt zu besuch, ist er mittlerweile meistens so spötisch, als wär ihm alles sch.iss egal. Dieses Verhalten aus der Persönlichkeitsentwicklung machte er bis vor kurzem noch ausgereifter, er konnte das richtige sehen, das andere lassen. Einerseits finde ich diese Einstellung nützlich aber z.B. uns extrem eklige Bilder anfangen noch zu zeigen von denen er genau weis, dass meine Eltern und ich das überhaupt nicht mögen und dann noch spötisch (nicht freundlich sondern offensiv und provokante Lache) Ich bin bisher immer neutral gebliben um die Situation nicht eskalieren zu lassen, weil das bei ihm rasend schnell geht. (Mein Vater musste wegen seiner Aggression schon mal die Polizei anrufen, weil es schon so schlimm war, dass man glauben konnte, jetzt dann wird jemand verletzt) und er kritisiert uns oft sehr. Mein Eltern und ich betreiben Persönlichkeitsentwicklung und wissen momentan wie wir cool bleiben, mein grosser Bruder hat das zwar auch gemacht, aber irgendwas ist da sehr schief gelaufen bei ihm von dem ich nicht genau weis was. Es ist für meine Eltern und mich richtig wiederlich geworden mit ihm. Ein harmloses Beispiel z. B. Mein Vater kennt sich gut mit einer Sorte Messer aus und hat gezeigt, dass man sich mit so einem Fleisch messer rasieren könnte obwohls sehr schwer ist unds eigentlich kaum einer macht. Dann sagte ich so zu meinem Bruder: "Unser Grossvater muss das sicher noch besser gekonnt haben wenn dem die Messerfabrik gehörte. " mein Bruder Lacht spötisch, dann frage ich so den Vater wo er mir zustimmte, dass er dies tat, weil ich mir sicher sein wollte und als ich es ihm sagte, meinte er nur so richtig offensiv: "Waaas... Wer sagt das... " hier war der Beweis natürlich richtig weil die Antwort ja vom Sohn des Vaters kommt, aber diese Reaktion hat er immer so drauf, nicht dass es schlecht ist, alles kritisch anzusehen, aber er legt irgendwie plötzlich wie mehr und mehr einen Drauf indem er nurnoch das gegenteil von dem was wir sagen beweisen will. Das war noch nix dieses Beispiel, man muss ihm alles oft so klar beweisen können weil sonst ist man behindert oder sogar rass.st.sch (Obwohl ich keine Ahnung habe was seine Deffinition von dem ist, auf jeden Fall kriegt man dieses Wort von ihm manchmal ohne Anlass zu hören obwohl wir nichts davon getan haben was den Sinn dieser Wörter erfüllt oder Wörter mit Phobie und N..zi... und über sonstige Dinge spricht, aber sein Verhalten f...t mega ab da man garnicht mehr mit ihm reden kann über irgendwas weil immer so eine extreme Aggression in ihm ist und er gleichzeitig auch mega spötisch ist auf eine sehr egoistische, ignorante und Respektlose Weise, es ist mega unangenehm dieses Verhalten mittlerweile. Er respektiert einfach unsere Grenzen nicht richtig.

Familie, Freundschaft, Psychologie, aggressiv, Egoistisch, Grenze, kennt, Liebe und Beziehung, provokant, respektlos, unkontrolliert, richtig
1 Antwort
EXTREME Panikattacken durch Vergesslichkeit?

Hallo ihr lieben Fragenfüchse, ich habe eine Frage an euch. Ich vergesse in letzter Zeit sehr viel. Kosmetiktermine, Schlüssel, Dinge beim einkaufen und verlege öfter Dinge. Gestern Abend rief ich meine Nachbarin unter mir an, um zu fragen ob sie einen Flaschenöffner hat, da ich meinen in der Wohnung verloren/verlegt habe trotz stundenlanger Suche. Sie hatte einen. Ich bin runter, und wie es so ist, quatschten wir, sie bat mich rein da sie noch selbstgepflückte Weintrauben hatte, und haben zsm. welche gegessen.

Als ich wieder hochging merkte ich, dass ich die Tür offen habe stehen lassen. 2 Stunden später sah ich, dass ich die Tür nicht abgeschlossen habe von innen, was ich immer tue. Die Schlüsselsuche begann. (Nicht das erste mal). 0 Uhr begann die Suche, und ging bis 3 Uhr. Inzwischen habe ich geheult und saß schluchzend auf dem Boden weil ich dachte er ist weg. Ich habe die totalen Panikgedanken gehabt und dachte jemand hätten ihn wegen dem LouisVuitton Schlüsselanhänger geklaut weil ich ihn vllt. im Treppenhaus hab liegen lassen. Dann dachte ich, es war vllt ein fremder der nur darauf wartet dass ich die Wohnung mit Ersatzschlüssel verlasse und mir dann die Bude leerräumt. Vor Erschöpfung schlief ich auf dem Sofa im sitzen ein, und hatte meiner Nachbarin vorher noch eine SMS geschrieben, dass ich fix und fertig bin. Ich wusste aber dass ich beim verlassen Ihrer Wohnung aber mich nochmal umdrehte, um nach dem Schlüssel zu schauen. Ich war aber sicher er ist nicht da. 4:50Uhr wurde ich von einem klingeln geweckt. MEIN HERZ SCHLUG GANZ LAUT. Ich wusste, jetzt stehen die „Einbrecher“ von der Tür und wollten testen ob ich da bin oder schlafe und dann mit meinem Schlüssel reinkommen. ES WAR MEINE NACHBARIN, mit meinem Schlüssel der auf dem Tisch lag. Ich heulte sofort wieder los und war ihr so dankbar. Der Tag und mein Geldbeutel sind gerettet denn dass wäre teuer geworden!

!!FRAGE: Ist das normal soviel zu vergessen und dann so in Panik zu geraten? Hättet ihr auch geheult und heulend auf dem Boden gesessen? Ist es normal panisch die ganze Bude auf den Kopf zu stellen, und stundenlang nicht aufhören können zu suchen und diese Panikattacken mit Verzweiflung zu erleben?

DANKE FÜR EURE ANTWORTEN IM VORAUS!

Gesundheit, Angst, Horror, Psychologie, extrem, aggressiv, einbrecher, Gesundheit und Medizin, Panikattacken, Pervers, Psyche, Psycho, Vergesslichkeit, ausrasten, kriminelle Ausländer
6 Antworten
Chihuahua ist aggressiv, wie kann ich ihm helfen?

Mein 3kg schwerer 2 Jahre alter, kastrierter Chihuahua Rüde benimmt sich andauernd aggressiv gegenüber Menschen und Hunden. Ich habe ihn schon seit er 12 Wochen alt war und wollte auch mit ihm in die Hundeschule, leider bekam ich nur Absagen, da mein Hund angeblich wegen seiner Große nicht in die Gruppe passt.

Also hab ich ihn alleine erzogen, er war schon immer recht eigen. In seiner ersten Woche wollte er garnicht die Wohnung verlassen, ich konnte ihn nur dazu bewegen für ein paar Minuten in den Garten zu kommen. Er reagierte auch mit Knurren auf unsere älter Hündin und Katze. Wenn er frisst darf nur ich hingreifen alle anderen knurrt er weg. Er war immer sehr scheu, obwohl ich ihn oft mit zu Verwandten und Freunden nahm und diese ermahnt ihn nicht festzuhalten, hochzunehmen oder ihn zu knuddeln wenn er es nicht möchte.

Er ist aber ein kluges Kerlchen, er kann Sitz, Platz, Rolle, Männchen, gib Pfoten und mehr, nur leider zieht er stark an der Leine. Außerdem hasst er es immer noch raus zu gehen, selbst wenn die Sonne scheint. Weil ich ihn nicht immer zwingen konnte geht er jetzt aufs Katzenklo, ohne dass ich es ihm beigebracht hätte. Naja besser als vorher, da war er selbst zu bequem um aufzustehen und machte ins Bett.

Nun aber zum Hauptproblem, wenn ich mit beiden Hunden gehen und ein Hund auf uns zu kommt, fängt die Ältere an zu bellen und wedelt mit dem Schwanz. Der kleine will auch bellen, hört aber meistens auf mein „Nein“ und knurrt und stöhnt nur vereinzelt. Wenn wir dann bei dem Hund sind, geht die Große sofort hin und freut sich. Der Kleine hält sich zurück , stellt die Haare auf und schnüffelt auch kurz.

Dann knurrt er plötzlich und zwickt auch, er ist dann richtig aggressiv und geht voll in die Leine. Wenn ich ihn schimpft sieht man dass er sich zurückhalten möchte, schafft es aber meist nicht und legt nochmal los. Das macht mich echt traurig, ich möchte doch dass er soziale Kontakte hat und glücklich ist. Ich frage mich wirklich was ich falsch gemacht habe. Er ist in einer Familie von 6 Chihuahuas bei einer guten Züchterin aufgewachsen, hatte dort auch Kontakt mit Kindern. Doch auch damals, als er bei der Züchterin im Garten unsere Hündin kennen lernte knurrte er schon als sie ihn beschnupperte. Bei seiner ersten Begegnung mit einem fremden Hund, einem total lieben alten Schäferhund, knurrte er auch.

Und wenn ich ihn auf dem Schoß oder Arm hab und ein anderer Mensch auf uns zukommt knurrt er auch, wenn der Mensch dann hinfasst spielt er verrückt zappelt und schnappt.

Er hasst alles und jeden außer mir und meine Mutter. Meine Oma lässt er auch manchmal an sich ran, aber nur mit Leckerlies.

Ich mache mir wirklich Sorgen, ich möchte doch dass er glücklich ist. Bitte sagt mir was ich tun kann um ihm zu helfen. Ich hab schon so viel probiert, ihn sogar kastrieren lassen, aber nichts half, alle die ich frage sagen nur dass es halt sein Charakter ist.

Lg

Tiere, Hund, Erziehung, Hundeerziehung, aggressiv, Chihuahua, Kinder und Erziehung
9 Antworten
Warum hat mein Hund angefangen zu beißen?

Mein Hund ist vor kurzem1 Jahr alt geworden. Mit eins bis zwei Monaten wurde er wahrscheinlich von seinem Züchter in die Straße wo wir wohnen abgesetzt. Anfangs dachten wir uns wir füttern ihn bis wir wieder zurück nach Deutschland reisen ( wir haben ihn letztes Jahr in den Sommerferien im Ausland ,,entdeckt“). Doch wir haben es nicht übers Herz gebracht ihn für immer dort zulassen und entschieden ihn mit nach Deutschland zunehmen. Dafür mussten wir ihm ein Reisepass beantragen, alle Impfungen machen lassen und vieles mehr. Jedoch schafften wir das nicht in so kurzer Zeit und beschlossen den Hund solange bis seine Papiere etc fertig sind ihn bei einer Freundin im Ausland zu lassen. Diese Freundin füttert ihn ... (unsere Ziel/ Wunsch war es einfach nur unseren damals gerade mal 1-2 Monate alten Welpen nicht auf der Straße zu lassen) In der Zeit wo alles notwendige für den Hund erledigt wurde damit er mit nach Deutschland kommen konnte besuchten wir den Hund alle 2 Monate. ( Da mein Mann und ich arbeiten und die Kinder zur Schule gehen war es uns nur möglich in den Ferien, Feietagen etc ins Ausland zu fliegen) Mein Mann und ich sind mittlerweile seit über 2 Monaten im Ausland in unserem Haus. Unser Hund lebt auch mit uns und gesundheitlich stimmt alles mit ihm. Er ist eigentlich ein sehr liebevoller Hund und hört auch auf uns. Doch seit dem meine zwei Kinder da sind hat er sich komplett verändert. Er versucht zb seit Tagen meine Tochter immer wieder zubeißen wenn ihm etwas nicht passt. Zum Beispiel wenn er am Essen ist und nur meine Tochter an ihm vorbeigeht um und andere Zimmer zugehen springt er auf sie , knurrt und versucht sie zubeißen. Auf ,,nein“, ,,hör auf!“.. hört er in solchen Momenten auch nicht. Früher war es nicht. Wir werden noch diese Woche mit ihm nach Deutschland fliegen. Jedoch hab ich Angst das sein Verhalten sich in Deutschland verschlimmern wird, weil er dort in einer neuen Umgebung leben wird. Denkt ihr mit einem hundetrainer wird sich sein Verhalten verändern? Und was denkt ihr woran das liegen könnte? Denkt ihr vielelicht dass hat was damit zutun, dass er vor 2 Wochen kastriert wurde? Oder passt ihm was nicht? Ich mache mir echt sorgen um ihn und werde auch Sobald wir in Deutschland sind mich mit einem hundetranier zsm setzen.

Beschreibung von unserem Hund:
Er ist ein Mischling. Wahrscheinlich Labrador, Golden Retriever... Er wiegt 33kg und kommt im stehen bis zu meinem Kinn ( ich bin 1,68 groß). Er ist also ein großer Hund.

Vielen Dank im vor raus auf euer Antworten.

Hund, Verhalten, aggressiv, beißen, Benehmen
3 Antworten
Wenn sich was zum negativen ändert schnell stark verärgert?

Hi zusammen,

erstmal zu mir: Ich bin knapp 20 und männlich.

Schon immer habe ich das Problem, das wenn sich relativ spontan etwas zum negativen ändert, worauf ich mich sehr gefreut habe, ich extrem genervt bin und leicht aggressiv werde. Zum Beispiel folgende Situation: Meine Freundin ist für zwei Wochen verreist. Wir haben ausgemacht, dass ich sie bei ihrer Rückkehr am Bahnhof abhole, dann ist es endlich so weit und der Abend wo sie wiederkommt ist gekommen. Ich habe mich natürlich riesig gefreut, sie endlich wieder in die Arme zu schließen. Eine Stunde bevor sie ankommt schreibt sie mir plötzlich, ihre Eltern holen sie doch ab weil es ein Missverständnis gab und wir können uns erst morgen Mittag sehen weil ihr auch eingefallen ist dass sie noch was erledigen muss. Solche Situationen kann ich überhaupt nicht ausstehen, ich habe sie gleich angerufen und das geklärt, letztlich hat es so geendet dass ich sie trotzdem abgeholt habe und sie ihren Eltern gesagt hat dass sie daheim bleiben können (sie liebt mich wirklich, und ich liebe sie auch sehr. Daran bestehen keinerlei Zweifel). Ich war in dem Moment wo sie das geschrieben hat wirklich sehr genervt, traurig und aggressiv obwohl ich überhaupt nicht so sein will. Und das ist immer so in solchen Situationen, ich kann es überhaupt nicht ausstehen wenn ich mich auf etwas gefreut habe und es dann plötzlich ins Wasser fällt. Ich werde dann sehr schnell aggressiv und auch verletzlich.

Habt ihr Tipps was ich dagegen unternehmen kann? Wie gesagt ich will so nicht sein, komme aber nicht aus mir raus...

Danke schonmal.

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Psychologie, aggressiv, Liebe und Beziehung, Psyche, Aggressivität
3 Antworten
Angestauter Hass verarbeiten/entfernen?

Hallo
Ich werde jeden Tag von meiner Schwester beleidigt. ( Meiner Mutter ist es egal sie sagt da nichts dazu außer dass ich sie damit in Ruhe lassen soll weil sie sonst noch einen Herzinfakt bekommt. Vater gibt es keinen )

Die Wörter die sie verwendet darf man hier nicht mal schreiben aber ich gebe euch paar Beispiele:
Sie sagt immer dass ich ein hässliches Mist - Stück bin.
Sie sagt immer dass ich nichts kann und nichts bin und niemals was schaffen werde.
Sie sagt immer dass ich dumm bin und dass ich eine Sch... bin.
Sie erfindet lügen über mich die andere glauben, die neuste und die schlimmste lüge die sie verbreitet ist, dass ich mich vor der Kamera im Internet nackt ausziehe.

Ich schaue meine Schwester nicht mehr an und beachte sie nicht mehr. Ich ignoriere sie komplett, aber seit dem ich äußerlich drauf nicht mehr reagiere, weder mit Blicken noch mit Worten, macht sie es immer krasser. Das geht jetzt schon seit Jahren so, schon seit dem wir kleine Kinder waren, hat sie angefangen mich zu schlagen und zu treten und zu beleidigen.

-> Das war jetzt so eine kleine ''Vorgeschichte'' auf die meine Frage basiert.
Ich habe dadurch dass ich immer beleidigt werde von meine Schwester, von meinem Vater und meine Schwester immer regelmäßig geschlagen wurde, und meine Mutter auch noch nichts dazu sagt sondern immer wegschaut und mich anfaucht, richtige Aggressionen und Hass in meiner Brust und bin auch nicht mehr fröhlich deswegen.

Ich will diesen Hass beseitigen aber ich weiß nicht wie, der kommt jeden Tag aufs neue wenn ich wieder beleidigt werde. Das fühlt sich schrecklich an und ich weiß nicht wie ich ihn am besten beseitigen kann, dadurch dass ich nichts mehr sage, staut sich der Hass nur noch. Aber wenn ich was sage, dann eskaliert es und meine Schwester schlägt und tritt wieder auf mich ein.

Ich hasse sie so sehr, dass ich mir wünsche dass sie zu meinem Vater zieht, da gehört sie auch hin, weil beide Gewalttätig und Aggro sind.

Familie, Freundschaft, Psychologie, aggressiv, Liebe und Beziehung, Psychologe, aggressives-verhalten
6 Antworten
Aggressiver Bruder - Fett mit 16 Jahren 109 Kilo! Verfressen - Was kann man dagegen tun?

Hallo,

Ich habe 1 Bruder. Es ist kein normaler Bruder !!! Er hat das 16. Lebensjahr bereits erreicht, und wiegt 109 Kilo !!! Der Grund für dieses Gewicht ist, das er den ganzen Tag nur am Fressen ist. Cola, Fanta, Kuchen, Kaubonbons, Schokolade, Limo, und vieles mehr frisst und sauft er in sich rein ! Pro Tag nimmt er fast 1,3 Kilo zu. Und das schlimme ist noch dabei: Er ist stinkend faul, sitzt nur am PC und zockt von 6:00 Uhr bis in die Nacht rein. Jeden Tag geht er zu Fuß obwohl er ein Fahrrad hat zu Edeka oder Lidl und kauft sich 4 Einkaufstüten voll nur Süßigkeiten. Wasser oder mal ein Apfel das ist da bei ihm garnicht dabei ! Wenn ich ihn mal z.b frage ob ich mal 3 Kaubonbons von seiner 500g-Packung bekomme, dann wird er gleich richtig aggresiv und schlägt mich und sagt zu mir ich soll mir selber welche kaufen. Teilen das kennt er nicht ! Oder was noch schlimmer ist: Wenn er mal für Süßigkeiten kein Geld mehr hat, bedient er sich an meiner Geldkassette. Da sind meine Ersparnisse drinn, die ich für ein Führerschein aufhebe. Ihn stört das garnicht, ihm ist wichtig Fressen zu haben ! Wenn er 1 Schluck aus meiner vollen Cola-Flasche macht, dann ist die gleich wieder leer. Das ist einfach nur unnormal ! Unsere Mutter muss ihm andauern neue Klamotten kaufen weil er einfach für jede Hose, für jedes T-Shirt zu fett ist das diese zerreißen. So süchtig wie er alleine schon vom Zocken ist, da hätte ich mal so richtig Lust mit dem Hammer auf sein PC zu schlagen. Gestern da hat es z.b bei uns zum Nachmittag als Fesber Kuchen gegeben. Leckerer Marmor-Kuchen. So und als er gleich hörte das unsere Mutter damit in die Wohnstube kam rannte er hin und wartete nur noch auf ein Teller. Er nahm sich gleich 6 große Stücke und hatte diese gleich nach 1 Minute aufgefressen. Wir in der Familie sind wirklich ratlos bzw. sprachlos. Was können wir dagegen den machen, damit er mal Sport evt. machen würde oder sich mal bewegen überhaupt würde ?

aggressiv, Fettsack, Gesundheit und Medizin
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Aggressiv

Wie verhalten sich serbische männer gegenüber frauen?

4 Antworten

Mein Partner rastet wegen jeder Kleinigkeit sofort aus - was tun?

10 Antworten

Opipramol überdosis?

2 Antworten

Suche aggressiven Rottweiler-Namen [männlich!] (:

29 Antworten

Was tun gegen aggressionen? ...................

15 Antworten

Problemhund muss abgegeben werden. HILFE!

18 Antworten

Wie macht man einen Hund ''scharf''?

10 Antworten

chihuahua + aggressiv!

8 Antworten

"Aggressiver" Ami Rap gesucht

6 Antworten

Aggressiv - Neue und gute Antworten