Ätherische Öle: Seriös oder Suspekt?

Hallo!

Eine Freundin meinerseits, welche als Selbständige arbeitet, steigt aktuell in das Geschäftsmodell von Ätherischen Ölen (von doTERRA) ein.

An dieser Stelle habe ich bereits versucht mich in die Thematik einzulesen, konnte mir allerdings noch keine wirkliche Meinung dazu bilden.

Prinzipiell stehe ich, was Homöopathie und ähnliches angeht, sehr kritisch gegenüber, sowohl, was die Wirkungsweise, als auch den Vertrieb betrifft - allerdings weiß ich gar nicht, ob die oben genannten Ätherischen Öle überhaupt in diese Kategorie fallen oder ob das ganze legitimer ist.

Wie steht die seriöse Wissenschaft Ätherischen Ölen gegenüber?

Des Weiteren stelle ich mir die Frage nach dem Vertriebsmodell von doTERRA, bei dem sich die Frage stellt, ob man es als Multilevelmarketing oder als, im Endeffekt, fragwürdiges Pyramidensystem sehen sollte.

Sollten die Öle tatsächlich einen beträchtlichen Teil zur Gesundheit/Heilung beitragen und das Geschäftsmodell seriös sein, dann wäre ich dem wohl nicht mehr so abgeneigt.

Wie dem auch sei bin ich allerdings kein großer Fan davon, wenn solche Produkte sprichwörtlich in den Himmel gelobt werden, wie das von vielen Personen der Fall ist - da sie ja angeblich in so gut wie allen Fällen eine heilende Wirkung darstellen sollen und quasi alle herkömmlichen Medikamente ersetzen könnten, was meiner Meinung nach, zumindest in dem Ausmaß, kaum der Fall sein kann.

Auch diese Legitimierung des esoterischen Flairs, die das Ganze mit sich bringt kommt mir suspekt vor. Von besseren "Schwingungen" im Alltag/Leben ist die Rede, die angeblich "wissenschaftlich" anerkannt sein sollen.

Ich bräuchte hierzu vermutlich ein paar externe Ansichten und Anstöße zu den Thema, um mir hier eine solide Ansicht bilden zu können.

Danke schon jetzt für eure Beteiligung!

Hausmittel, Öl, Chemie, Wissenschaft, mlm, Ätherische-Öle, Geschäftsmodell, Gesundheit und Medizin, Heilung, Naturheilkunde, Naturheilmittel, ätherisches Öl
Plötzlich tickt die biologische Uhr - kann man dagegen tun?

W 27 - bisher A-Sexuell... gerade mal Interesse an SB (mit Phantasien), jedoch nie wirkliches Interesse an realem GV.....

Finde das nur primitiv.. sich im Hormoncocktail wie Tiere aneinander zu reiben (allein der Gedanke lässt mich ein angewidertes Gesicht ziehen).

Suche echten Rat, keine Witzbolde.

Problem: Seit ein paar Monaten, spielt mein Hormonhaushalt bzw. meine Libido verrückt....

Kinder will ich erst ab 30... bin mit dem Kopf noch nicht soweit, will erst mein Leben leben und alles Finanzielle auf die Bahn lenken...

Seit ein paar Monaten knistert es gehörig (nur sexuell gesehen!!) zwischen mir und meinem Kollegen.

Wenn er mich berührt, zucken Blitze durch meinen ganzen Körper (bin übrigens noch eiserne Jungfrau) und ich habe zum ersten Mal mentale Orgasmen erlebt!!

Muss nur an ihn denken... nicht mal zwingend eine Berührung notwendig!!

Sowas hatte ich noch nie!

Das Ganze weitet sich nun auch auf die anderen Kerle in meiner Umgebung aus und ich kann nur noch an Sex und .... denken! -.-"

Ich dachte, ich bin doch A-Sexuell... oder nur ein Spätzünder??

Es muss die biologische Uhr sein, denn mein Körper "denkt" nur noch ans schwanger werden... mein Kopf versucht dagegen zu halten.

Kann ich meine biologische Uhr nicht irgendwie aufhalten??

Das macht mich wahnsinnig! Das Alles sind nur primitive Verhaltensweisen.. -.-"

Ich bin ein Kopfmensch, höre selten auf mein Bauchgefühl und bin sehr verkrampft...

Hausmittel, Sex, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Jungfrau, Kollegen, Liebe und Beziehung, Naturheilmittel

Meistgelesene Fragen zum Thema Naturheilmittel