Top Nutzer

Thema Naturheilmittel
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
Bänderdehnung Arzt schreibt nicht weiter Krank?

Hallo

Ich habe folgendes Problem.

Ich bin am 8.9.2018 nach der Arbeit 3 Meter vor meiner Haustür umgeknickt ...

Bin dann mittags noch in einer anderen Stadt in der Chirurgie gewesen und es wurde ein ganz normales Röntgen gemacht und mit dem Knochen war scheinbar alles in Ordnung.

Nachdem der Arzt ein bisschen an meinem Fuss rum gebogen hat sagte er es sein eine bänderdehnung und ich habe eine Schiene bekommen .montags sollte ich dann zwecks AU nochmal zur Sprechstunde kommen und habe dann bis freitags eine krank Meldung bekommen .

Freitags dann wieder zum Krankenhaus allerdings in unserer Stadt weil die Schmerzen einfach nicht zum aushalten waren .

Würde von alleine weg gehen sagte der Arzt und wieder bis zum nächsten Freitag krank geschrieben.

Nun ist die Schwellung weg und ich kann auch auftreten allerdings habe ich hinten rechts etwas über der Ferse ein stechen immer wenn ich den Fuss nach unten beuge oder die zehen richtig Knie anziehe...

Ausserdem wenn ich nach dem schlafen aufstehe habe ich bei den ersten paar Schritten solche Schmerzen als wenn ich gerade erst umgeknickt wäre .

Das alles habe ich den Arzt auch gestern nochmal mitgeteilt ...er sagte bis heute schreibt er mich noch krank und dann muss ich wieder arbeiten weil man könnte ja auch nicht ewig mit sowas krank feiern und Fussballer würden mit so einer Schiene sogar hoffen gehen .

Das Problem ist nur das ich bei der Arbeit im Schnitt 10-12 km laufe und zusätzlich noch körperlich anstrengende Arbeit verüben muss und mit den Schmerzen geht das so einfach nicht.

Hat da jemand eine Idee was ich jetzt machen kann wenn der Arzt nicht weiter krankschreibt?

In der Firma habe ich jetzt natürlich gesagt das ich morgen dann wieder komme aber eigentlich geht es mit dem Fuß so noch nicht.

Ich hoffe das mir einer helfen kann

Danke

Gesundheit und Medizin, Heilung, Naturheilmittel, Bänderdehnung am fuss
4 Antworten
Darf ein Allgemein Mediziner medizinisches Cannabis bei ADHS verschreiben?

Servus Freunde!

Meine Frage ist, ob ein Hausarzt (Allgemein Mediziner) medizinische Cannabis verschreiben darf.

Mein Arzt behauptet er darf es nicht, da er ADHS medikamentös nicht behandeln darf. Ein Psychiater (Bekannt dafür, dass er mit med. Cannabis behandelt behauptet dass er es verschreiben darf, da es jeder Arzt verschreiben darf. Die Einschränkung mit der ADHS-Therapie gilt nur für eine gewisse Gruppe von Medikamenten, wo Cannabis nicht zugehöre.

Wenn dem so sei, könnte mir jemand eine Quelle mit Informationen nennen? Ich habe mich bereits tot gesucht, da ich auch nicht grade so der Fachmann bin und deshalb garnicht weiß wonach ich genau suchen soll. :-D

Ich habe bereits die Bundesopium Stelle gefragt. Dessen Antwort ist lediglich, dass Cannabis jeder Arzt verschreiben darf.

Kurz und Knapp.:

Jeder Arzt darf medizinisches Cannabis verschreiben, aber darf es auch jeder Arzt für jede Krankheit, jedes Syndrom ...etc verschreiben?

Edit:

Bitte Bitte liebe Leute! Es macht NULL Sinn mir irgendwelche Beschuldigungen aufs Auge zu drücken, dass ich nur kostenlos zum Vergnügen Cannabis rauchen möchte, mich als süchtig einzustufen oder mit gefährlichem Halbwissen zu antworten. Dann lasst es bitte einfach. Ich will nur eine Antwort auf meine Frage, am besten mit Quelle. Euer Kopfkino könnt ihr euch selber machen, aber behaltet es für euch. Danke!

Medikamente, Recht, Gesetz, Krankenversicherung, ADHS, allgemeinmedizin, Arztrecht, BTMG, Cannabis, Facharzt, gesetzliche Krankenversicherung, Gesundheit und Medizin, Heilmittel, Jura, Naturheilkunde, Naturheilmittel, Pharmazie, private Krankenversicherung, Psychiater, betäubungsmittelgesetz, BtM-Rezept, Cannabinol, Medizinisches Cannabis , Cannabis auf Rezept
9 Antworten
Unterleibskrämpfe,aber nur Nachts?

Vielleicht kann mir jemand helfen -

Ich bin weiblich,18,normalgewichtig und habe seit ungefähr 5-6 Monaten alle 2-3 Nächte extreme Unterleibskrämpfe. Aber immer nur Nachts.

Sie kommen plötzlich und strahlen in den unteren Rücken aus, ich würde sie als brennend und ziehend beschreiben. Diese Krämpfe dauern immer unterschiedlich an, so ungefähr zwischen 5-20 Minuten. Ich verdreh dann immer meine untere Körperhälfte und meiner Meinung nach wird es dann ein bisschen besser.

Dazu kommt noch das ich genauso lange schon Durchfall habe. Hatte in der ganzen Zeit kein einziges mal normalen Stuhlgang, aber ab und zu wechselt es zwischen Verstopfung und Durchfall. Wenn ich zB Verstopfung habe kann ich aber 10 Minuten später wieder aufs Klo rennen weil ich dann wieder Durchfall hab.

Und ja, ich war schon beim Arzt. Sogar öfter. Frauenärztin meint sie findet nichts, Hausärztin tastet es jedes mal nur ab und meint es ist ab und zu Verhärtet aber das kann unterschiedliche Ursachen haben. Hab auch schon Stuhl abgegeben, das war auch unauffällig.

Die Krämpfe sind extrem. Wirklich extrem. Ich war schon so oft kurz davor ins Krankenhaus zu fahren weil es einfach unerträglich ist. Bin einmal sogar fast ohnmächtig geworden.

Es gibt auch keine Veränderung mit der Menstruation. Tut gleich weh & meine Periode kommt regelmäßig und normal.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Ich hab auch keine Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten. Ich verstehs einfach nicht.

Vielleicht kennt es ja jemand von euch oder hat eine Vermutung.

Danke im Voraus:)

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, krank, Körper, Krankheit, Krämpfe, Ärzte, Anatomie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Heilung, Nacht, nachts, Naturheilkunde, Naturheilmittel, Ohnmacht, Unterleibsschmerzen, hilfe benötigt, hilferuf, Mineralstoffe und Spurenelemente
3 Antworten
Mit ADS klarkommen ohne Tabletten?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt, weiblich und mache zurzeit eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin. Ich nehme seid ca. einem halben/dreiviertel Jahr keine Tabletten mehr wegen ADS(habe erst Ritalin und dann Medikinet adult genommen) und der Unterschied ist enorm.. Ich kann mich garnichtmehr auf das wesentliche konzentrieren alles geht an mir vorbei, als ich Tabletten genommen habe hatte ich was den Unterrichtsstoff angeht garkeine Probleme, habe ohne Anstrengung nur gute Noten geschrieben. Dafür ging es mir psychisch nichtmehr gut, es hat sich angefühlt als ob ich in mir gefangen bin, habe richtige Panickattacken bekommen ohne das es einen Grund dafür gab. Deswegen habe ich sie nach langem überlegen abgesetzt und jetzt funktioniert garnichtsmehr, ich kann mich nicht konzentrieren wenn mir was erklärt wird, bin total unaufmerksam, vergesse wirklich ALLES. Wenn sich da nicht bald etwas ändert werde ich die Ausbildung wahrscheinlich nicht bestehen, bzw sehr sehr schlecht.. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Gibt es Alternativen zu diesen Tabletten? Probiere es jetzt auch schon seid ca einem Viertel Jahr mit Homöopathie das hat aber bis jetzt leider auch noch nichts gebracht..

Medizin, Gesundheit, Natur, Schule, Medikamente, ADS, Konzentration, Psychologie, ADHS, adhs-bei-erwachsenen, Gesundheit und Medizin, Homöopathie, Naturheilmittel, Naturheilverfahren, Psyche, Psychologe, konzentrieren, ads-bei-erwachsenen
10 Antworten
Migräne - Behandlungen?

Hallo Zusammen,

ich leide seit ca 8 Jahren an Migräne und habe mir schon einige Gedanken zur Behandlung gemacht. Allerdings möchte ich hierbei die Ursache beheben und nicht nur gegen den Anfall selbst Medis nehmen. Meine Schmerzen waren am ersten Tag auf der rechten Seite hinter dem Auge hochziehend und am nächsten Tag auf der linken Seite zudem bahnen sich die Schmerzen langsam an und wurden immer heftiger und Heisshunger, dann Appetitlosigkeit und zu letzt die Übelkeit (ohne Erbrechen).

Meine erste Behandlung gegen die Migräne hatte Zufolge, das die Migräne hormonbedingt ausgelöst wird, immer 1-2 vor oder während der Periode. Laut dem damaligen Arzt lag es am Verhütungsmittel, welches ich bereits 3 Jahre vorher (ohne Migräne) eingenommen hatte. Auf Grund der Diagnose hatte der Arzt mir eine andere Pille (Minipille) verschrieben, bei der die Periode und somit die Hormonschwankungen ausblieben.

Nun litt ich also wirklich nicht mehr alle 3 Wochen 2 Tage lang unter Migräne, sondern höchsten 2x im Jahr. Ich habe dann die Pille komplett abgesetzt, bezüglich einem Umzug ins Ausland und der dortigen Aussage des Arztes, dass die Migräne ohne Pille ganz weg gehen sollte. Das hat auch gepasst, hatte wirklich nur noch selten mal leichte Migräneanfälle, welche aber mit etwas Ruhe und Schlaf schnell weg waren

Nun wurde danach eine Endometriose festgestellt weshalb ich wieder die Minipille Visanne nehmen muss. Ich nehme diese jetzt seit 4 Jahren und hatte nur 1-2 Migräneanfalle weil ich die Einnahme zu Oft vergessen hatte. -> Passiert eben :)

Seit ca nem 3/4 Jahr habe ich wieder Migräne. Der Schmerz ist anders. Nun beginnt die Migräne am Hinterkopf kurz über dem Halswirbel und zieht bis zur Kopfmitte. Hinter der Stirn fühle ich auch einen Schmerz aber überwiegend schmerzt es im Hinterkopf - Kopfmitte. Die Schmerzen sind wieder langsam ansteigend und mit übelkeit verbunden. Kopfschmerztabletten helfen reichlich wenig. Ein Anfall geht normalerweise 2 Tage.

Nun hat mein F-Arzt bezüglich der Migräne die Pille komplett ausgeschlossen, wobei seine Begründung darin liegt, dass ich diese ja 4 Jahre ohne Komplikationen genommen habe.

Ich habe 2 verschiedene Treptane ausprobiert welche Herzrasen und Müdigkeit verursachten, somit ist Arbeiten damit nicht möglich.

Wie behandelt ihr eure Migräne? Oder hat jmd schon eine Vitalstofftherapie gemacht? Gibts hier jmd der auch die Visanne Minipille nimmt?

Ich habe derzeit eine Auswertung am Kopfschmerzzentrum Zürich am laufen um herauszufinden um welche Art Migräne es sich handelt. Allerdings würde das auf eine Operation herauslaufen welche die Versicherung nicht übernimmt.

Daher suche ich nach natürlichen Behandlungsmethoden. Jmd schon Vanille genommen? Wie nimmt man Vanille gegen Schmerzen ein?

Gesundheit, Therapie, Kopfschmerzen, Migräne, Pille, Naturheilmittel, Vitalstoffe, visanne
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Naturheilmittel

Mein Finger pocht nach Wunde, was kann ich auf die Schnelle tun?

14 Antworten

Haltbarkeitsdatum bei Heilerde abgelaufen - schädlich für innere Anwendung?

3 Antworten

Mittel / Hausmittel gegen Bakterien im Körper

18 Antworten

hilft quark? und wenn ja wie oft und wann wirkt er?

7 Antworten

Wer hat Erfahrungen mit Coral-Care?

2 Antworten

Wie gut ist die Wirkung von Propolis bei einer Erkältung?

11 Antworten

Wie bereitet man Kartoffeln zum Inhalieren zu?

8 Antworten

Hallo, ich suche ein natürliches Mittel gegen Bluthochdruck, welches die momentan und über die Jahre verschriebenen Ramipril, Amlodipin und Valsartan ersetzen?

9 Antworten

Wo gibt es islamisch empfohlenes Kamelurin zu kaufen (in Deutschland)?

6 Antworten

Naturheilmittel - Neue und gute Antworten