Ich nehme meine Umwelt komisch wahr?

8 Antworten

Das nennt sich Depersonalisations- und Derealisationssyndrom.

Ursachen hierfür liegen in außergewöhnlich emotionalen Stress, erheblichen Schlafmangel und Müdigkeit. Ferner werden diese Symptome insbesondere durch Rauschgiftkonsum hervorgerufen.

Sollten sich die Symptome bei dir intensivieren oder über einen längeren Zeitraum anhalten empfehle ich einen Facharzt für Neurologie oder Psychiatrie zu konsultieren.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Also sollte ich am besten einfach mal mehr schlafen und alles ein wenig gelassener annehmen ? So wie es gerade ist stört es mich nämlich schon echt

2

Solche Auffälligkeiten, wie du sie beschreibst, kommen u.a. in diesem Buch über die positive Wirkung von Lithiumorotat in sehr niedriger Dosierung vor, das äußerst spannend zu lesen ist. Auch in anderen Infos begegnet mir dieses Spurenelement, und das besondere daran ist, dass es u.a. den Serotoninspiegel im Gehirn positiv beeinflusst.

Wird ein möglicherweise vorliegender Mangel an diesem Spurenelement ausgeglichen, kommt man wieder in den Normalbereich.

Stress verstärkt die Mangelsymptome, die sich besonders deutlich in Gegenden abzeichnen, in denen Lithium im Trinkwasser fehlt.

Zum Glück gibt es verschiedene Mineralwassersorten mit genau der wirksamen kleinen Dosis Li, wie z.B. Heppinger, Fachinger (die grünen Flaschen), insofern ist ein Versuch unschädlich, aber evtl. wirksam.

Hier schreibt Dr. Strunz über seine Erfahrungen damit, in diesem Beitrag erfährt man Bezugsquellen, auch dieser Blog ist hilfreich.

Ich würde mich freuen, wenn meine Antwort ich weiterbringt.
Eine kleine Rückmeldung wäre nett, da es mich interessiert, ob es dir helfen konnte.

Alles Gute!

Ich glaube, ich weiß was du meinst.. ich habe ehrlich gesagt seitdem ich 15 bin genau dasselbe..

manchmal denke ich, dass ich gerade ein 4-jährige Kind bin und schlafe.. das habe ich nämlich als Kind ganz oft geträumt, also, ich hab es vor Augen, schwer zu erklären..

einige Sachen nehme ich anders wahr, ich kann dich auf jeden Fall verstehen.. ich habe es sonst nie ausgesprochen, aber du hast genau meinen Punkt getroffen.

ich werde und gehe auch nicht damit zum Psychologen, ich wüsste auch nicht, wie sich dieses Krankheitsbild nennen sollte.😅

das ist alles wirklich komisch und perplext

mich verfolgen auch meist panische Ängste im Alltag, die das ganze noch schwieriger machen.. da meine Ängste immer komischerweise zum Tod führen.. ganz komisch 😂

versuch, damit umzugehen.. liebe Grüße

2

Das kranke ist halt echt dass ich schonmal in der Klasse das Gefühl hatte das ich mich im Moment (ganz plötzlich) aus meiner eigenen Psyche herausbewege :0 das war ein RICHTIG komisches Gefühl und ich dacht echt ich kipp um und komm ned mehr zum erwachen..

0

seid gerstern den drang ständig tief Luft zuholen und gähnen. Finde mein Herz schlägt komisch!

Guten Morgen. Ich bin weiblich 22 Jahre jung habe Helicobacter und Gastritis, aber das isz nicht nur mein einziges Problem. Ich habe seit gestern ständig den drang tief luft zuholen und muss ständig gähnen. Müde bin ich nicht! Wenn ich es nicht schaffe tief luft zuholen fühle ich mich ganz komisch. Ich versuche mich nicht so drsuf zu konzentrieren weil mich das verrückt macht und steiger mich immer mehr da hinein. Das Gefühl ist immer noch da und ich fühle mich ganz unwohl, weil es sich anfühlt als würde mein Herz nicht richtig schlagen. So komisch langsam und schwach. Mein Partner findet es auch.

Habt ihr eine idee was das sein könnte? Ich könnte nur heulen vor angst. Ich geh später oder morgen ins Krankenhaus wenn es nicht aufhört. Habt ihr tipps und lennt jemand das Gefühl?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?