Milbenbefall bei Hamster (und Mensch?)?

Hallo Community,

am Sonntag entdeckte ich bei meiner jungen dsungarischen Hamsterdame Minnie einen einigermaßen starken Milbenbefall.
Kurz darauf habe ich die Tierchen schon meine Kommode runterkrabbeln sehen, es waren so um die 5-10 Tiere fürs bloße Auge sichtbar. Selbstverständlich die meisten davon vollgesogen mit Hamsterblut.
Daneben, auf einem Teil des Regals habe ich ebenfalls ein wenig Krabbelobjekte gesichtet, sogar in meiner Buxen-Schublade schon eine :-O
Gestern Abend hatte ich den Stall komplett mit Wasser abgespült und frisch gemacht, die Einrichtung ebenfalls und die Kommode desinfiziert.
Meinen Hamster habe ich selbstverständlich heute zum Tierarzt gebracht und er wurde bestens versorgt. (In 14 Tagen soll ich erneut das Medikament geben.) Man sagte mir, 'die Milben sollten nun absterben'.

Aber was ist nun mit den Tierchen in meiner Wohnung?
So wie es aussieht sind die ganz schön schnell auf den Beinen und mittlerweile habe ich ehrlich gesagt auch das Gefühl dass es mich schon kratzt und krabbelt ..........

Heute nach dem Tierarztbesuch habe ich nochmal die Initiative ergriffen und den Stall natürlich komplett frisch gemacht, davor (wie im Internet empfohlen), den Stall und die nicht-Holzerne Einrichtung komplett mit Essig und heißem Wasser abgespült.
Die Holzteile habe ich im Backofen bei etwas über 100 Grad ca 15 Minuten erhitzt und es schien auch so, als ob da drin nichts mehr krabbeln sollte.
Allerdings steht ein Häuschen davon wieder im Stall und wer weiß wie lange es da nicht mehr krabbelt......

Das Zimmer wo der Hamster drin steht habe ich einmal komplett durchgewischt, verwendete Desinfektionsmittel, Putzmittel und Essig.

Die Dinger vermehren sich mit Sicherheit schneller als man gucken kann und das möchte ich auf jeden Fall verhindern.

Ich bitte Euch um zahlreiche und möglichst hilfreiche erwiesene Hausmittel & Tricks, die ich anwenden kann, um das große Krabbeln zu beenden.
Im Internet habe ich schon von sowas wie "Foggen" und einigen Chemikalien gelesen, was hoffentlich nicht notwendig sein wird, worauf ich mich dennoch einlassen werde falls diese Ektoparasiten hier tatsächlich ausbrechen.
Habe gehört dass Milben sich generell im Warmen und Feuchten wohlfühlen...Wäre es dann nicht angebracht das Zimmer möglichst kühl und durchgelüftet zu halten? Oder macht es dann letztendlich auch nichts mehr aus?
Ich bin echt ratlos mit dieser Invasion und angewiesen auf gute Ratschläge, bezüglich meiner hier geschilderten Lage.

Vielen Dank schon mal im Voraus und Euch noch einen angenehmen Tag :-)

Tiere, Hausmittel, Haustiere, Hamster, Chemie, Milben, Milbenbefall, Parasiten, Ektoparasiten, Milbenallergie
4 Antworten
Ist das Narkolepsie oder was stimmt nicht mit mir?

Ich habe heute Nacht mal wieder 18 Stunden geschlafen, von 22 bis 16 Uhr, uns das war nicht das erste Mal und auch nicht das längste. Ich habe ein Mal 27 Stunden am Stück geschlafen.

Außerdem haben mir meine bisherigen Partnerinnen erzählt dass ich mich im Schlaf quasi gar nicht bewege. Das passt auch gut zi meiner Beobachtung dass ich morgens genau in der Position aufwache in der ich eingeschlafen bin und in meinem Bett weder Decken noch Kissen verschoben sind.

Auch hat meine Mutter in meiner Kindheit bemerkt, dass ich nachts sehr flach und langsam atme, teilweise nur 1-2 mal pro Minute. Sie hatte damals schon Angst ich seie im Schlaf grundlos verstorben.

Mein Vater hingegen, bei dem ich ab und zu übernachte, hat bemerkt, dass mich scheinbar nichts wecken kann - selbst ein lautet Autounfall vor seiner Wohnung, Kirchenglocken, lautes Fernsehen oder Silvesterraketen (einige Leute zünden diese ja schon einen Tag vorher oder nachher) kriegen mich nicht wach.

Auch ich habe bemerkt dass es keinen Wecker gibt, der mich weckt. Ob ich morgens aufwache oder nicht ist reine Glückssache.

Mittlerweile habe ich 20 Wecker gestellt mit für die Tageszeit schwierigen mathematischen Aufgaben (zB ((256/32+1)^2-1)/8 oder ähnliches) die ich lösen muss damit der Wecker ausgeht. Und wenn ich dann ein paar Stunden später tatsächlich aufstehe und auf mein Handy schaue sehe ich, dass ich die Aufgaben scheinbar wirklich gelöst habe - ich kriege es also anscheinend hin diese Aufgaben zu lösen ohne aufzuwachen, und selbst 20 laute, schrille Wecker schaffen es nicht mich zu wecken.

Woran könnte all das liegen? Ist das Narkolepsie?

Medizin, Gesundheit, Wasser, Hausmittel, Körper, Schlaf, Müdigkeit, Wecker, Bett, Gesundheit und Medizin, Heilung, Leber, narkolepsie, Naturheilkunde, Naturheilmittel
6 Antworten
Ich glaube ich steiger mich da zusehr rein, wie kann ich damit aufhören?

Ich muss bald in die Psychiatrie, weil ich häufiger Panikattacken habe und meine Ärzte meinen, dass mir ambulante Therapie nicht ausreicht.

Momentan habe ich Ferien. Ich weiß nicht wann ein Platz in der Psychiatrie frei wird, also kann es sein, dass ich erster normal weiter zur Schule gehen muss.

Das doofe ist, dass ich durch die Ferien grade sehr viel Zeit habe. Ich denke viel nach. Ich versuche aber auch mich abzulenken. Dennoch bekomme ich häufiger Panikattacken bzw Angstzustände. Ich habe Angst vor der Angst. Bin super fokussiert auf jedes einzelne Symptom und bekomme somit immer und immer wieder Panik. Alles steigert sich so extrem, ich habe mir bei meiner Panikattacke gestern meinen Pullover zerrissen. Ich bekomme immer wieder Angst und fühle mich nicht mehr wie ich selbst. Ich habe das Gefühl total gestört zu sein. Ich glaube ich steigere mich da zusehr rein, aber ich kann auch nicht aufhören. Ich weiß nicht wie. Ich bin total sauer auf mich selbst, weil ich das Gefühl habe, dass ich es selber so schlimm mache. Dann will ich mich ritzen, weil es einfach frustriend ist und ich auch nicht aufhören kann. Aber das macht mich noch frustrierter, weil ich mich noch gestörter fühle und mir noch mehr Vorwürfe mache. Alleine schon, dass ich die Schule wegen der Psychiatrie pausieren muss ist schlimm, warum stelle ich mich so an und kann nicht normal sein?

Was soll ich tun? Wie Soll ich so in die Schule gehen können, falls ich muss?

Gestern hatte ich insgesamt 2 Panikattacken, aber auch allgemein oft Angst.

Gesundheit, Schule, Hausmittel, Krankheit, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Heilung, Liebe und Beziehung, Naturheilkunde, Panikattacken
6 Antworten
Meine Mama ist krank helft ihr mir?

Hallo,

Ich bin am Rand der Verzweiflung angekommen.

Ich kann mit meiner Mutter nie reden, ihr sagen wenn mir etwas nicht gefällt (halt was sie besser machen könnte), ohne das sie komplett ausrastet, das Gespräch abbricht und weggeht, sich fragt warum es immer sie trifft und sie alles macht, und anschliessend selbstgespräche führt und somit auf alle rumflucht.

Sie arbeitet in der Gastro, trinkt jeden Abend etwas. Ganz besonders Flucht sie auf alles und jeden wenn sie sich betrunken ärgert. Vor 5 Jahren ist sie mal betrunken auf mich losgegangen.

Ich lebe mit ihr zusammen weil ich in der Lehre mir keine Wohnung leisten kann & habe auch niemanden zu dem ich kann.

Ich habe den Eindruck das sie total krank geworden ist im Kopf.

Eben gerade bin ich in Tränen ausgebrochen habe ihr gesagt das sie krank geworden ist sie hat es nur verspottet, war auf einmal voller Wut hat den Fernseher komplett lautgestellt um mich zu übertönen und die Tür zu gemacht. Dann hat meine Schwester angerufen und sie hat gesagt " Hallo hier ist deine kranke Mutter das hat deine Schwester gesagt, weil ich von ihr wollte das sie die Küche sauber macht".

Hatte vergessen gestern Abend die Küche sauber zu machen so kam es dann ins Rollen weil sie wieder gesagt hat " dass sich alle immer auf sie verlassen und wenn sie etwas will macht es niemand "

Ich weiss nicht was ich tun soll, habe angst das ihr nach der Arbeit was passiert weil sie vielleicht betrunken hinfällt usw. Es gibt noch viel viel mehr, das würde aber den rahmen sprengen. Ich bin über jede einzelne Hilfe dankbar.

Gesundheit, krank, Mutter, Familie, Hausmittel, Freundschaft, Alkohol, Krankheit, Psychologie, Heilung, hilflos, Liebe und Beziehung, Mama, Psychologe
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hausmittel

Gaumenzäpfchen angeschwollen - was hilft?

5 Antworten

Pickel aufgekratzt - Wie kann ich das heilen und dem vorbeugen?

15 Antworten

was kann ich gegen trockene, brennende und rote lippenränder tun?

11 Antworten

Extremer Muskelkater in den Waden, welche Hausmittel kennt ihr dagegen?

16 Antworten

Schamlippen angeschwollen + Juckreiz.

17 Antworten

Madenwürmer im Kot ohne Medikamente beseitigen. Tipps?

15 Antworten

Gesichtsmaske. Wie häufig darf ich sie auftragen pro Woche?

10 Antworten

Wie bekommt man Flecken vom Selbstbräuner weg?

10 Antworten

Hausmittel gegen das Markieren von Katzen

6 Antworten

Hausmittel - Neue und gute Antworten