Tochter rohe Kartoffel gegessen was jetzt tun?

30 Antworten

Ihr wird nichts passieren. Das ist überhaupt nicht schlimm. Wenn sie gekocht waren, sind sie nicht mehr roh. Wenn die gekochten Kartoffeln im Kühlschrank aufbewahrt wurden, wieder aufgewärmt wurden und dann verzehrt wurden, ist das nicht schlimm. Das ist ja normal. Ich wärme ja auch manchmal Dinge auf, die 1 paar Tage im Kühlschrank standen. Solange die Kartoffel nicht vergammelt/verschimmelt war, wird ihr nichts passieren. Es sei denn, sie hätte eine Allergie gegen Kartoffeln, bzw. Mehl.

  1. Die Kartoffel ist nicht "roh", sondern gekocht.
  2. Sie wurde in der Microwelle wieder aufgewärmt.

Wenn das Teil nicht vergammelt war, was nach wenigen tagen im Kühlschrank unwahrscheinlich war, passiert nur Folgendes:

Deine Tochter hatte Hunger und ist nun gesättigt.

Was du tun kannst? Dem Kind täglich ein ausreichendes Frühstück vorsetzen und für kleine Zwischenmahlzeiten Obst bereit halten, ev. einige Joghurts im Kühlschrank haben.

Das ist völlig ungefährlich. Mit Mayo und Zwiebel, Gurken, Essig und Öl, Salz hätte sie ihr aber sicher besser geschmeckt... Ältere Kartoffelreste aus dem Kühlschrank verwende ich noch für Kartoffelsalat. :)

Wie hier schon gesagt wurde, wird eine Kartoffel nicht dadurch wieder roh, dass sie ein paar Tage im Kühlschrank gelegen ist. Im schlimmsten Fall war sie extrem unlecker - aber wenn deine Tochter nichts anderes Essbares im Kühlschrank gefunden hat, wird sie es überleben.

Eine echte rohe Kartoffel kann man, da sie basisch ist, prima zum Neutralisieren von überschüssiger Magensäure einsetzen (ein natürlicher Säureblocker). Das kenne ich noch als Hausmittel aus den Zeiten meiner Oma.

Von Schönenberger gibt es zu diesem Zweck Kartoffelsaft auch als Pflanzensaft zu kaufen.

Aus geraspelter roher Kartoffel, mit Wasser aufgefüllt, habe ich früher mal gelernt, wie man Kartoffelstärke gewinnt: man rührt um und wartet ab, bis sich unten im Gefäß eine weiße Schicht gebildet hat; dann gießt man das obere ab und kann die weiße Schicht dann an der Luft trocknen lassen. Wenn man sie verwenden will, muss man die Klümpchen einfach pulverisieren, klumpenfrei in kaltem Wasser anrühren und dann in kochende Flüssigkeit einrühren, bis sie andickt. Wenn man keine andere Stärke zur Verfügung hat, kann man sich immerhin so helfen.

Bei rohen Kartoffeln muss man allerdings etwas vorsichtig sein und sie dick schälen. Grüne Stellen müssen entfernt werden, denn sie enthalten Solanin, ein schwach wirkendes Gift, das zu Übelkeit, Magendrücken und ähnlichen Symptomen führt. Leute, die an Schilddrüsenerkrankungen leiden, vertragen gar keine Kartoffeln (Nachtschattengewächs).

Falls deine Frage wirklich ganz ernst gemeint war, hast du hier noch etwas dazugelernt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – traditionelle Mittel sinnvoll angewandt

eine rohe kartoffel die gekocht war?

rohe Kartoffeln sollte man immer vorher kochen, bevor man sie isst

und wenn sie im Kühlschrank lag, war sie dort gut aufgehoben. 1 Woche hält so eine kartoffel gut aus und deiner tochter wird nichts passieren

Was möchtest Du wissen?