Habe ich noch eine Chance bei meiner Ex?

Hallo Zusammen,

es wäre toll, wenn ich hier Meinungen zu meiner Situation einfangen könnte.

Worum geht’s? Ich war mit meiner Freundin nur 6 Monate zusammen.

Ich bin Mitte Juni mit meiner Freundin zusammen gekommen (Sie 27 und mit Kind 2,5 Jahre, aber von einem anderen Mann von dem sie sich offiziell im März getrennt hat) und ich (38).

In den ersten drei Monaten lief alles wirklich super! Klassisch verliebt und uns dann recht schnell auch gesagt, dass wir uns lieben.

Sie ist die größte Liebe meines Lebens. Als sie mich in der Zeit besucht hat, war sie immer allein. Ohne das Kind und sie war befreit.

Ging wohl alles zu schnell sagte sie mir auch schon mal.

Dann ab dem vierten Monat lief alles schief. Sie ist umgezogen mit dem Kind und musste erst einmal den Alltag mit dem Kind meistern.

Und ich musste erst einmal klar kommen, dass sie jeden Tag mit dem Ex schreibt und dass das Kind oberste Prio hat. Hier und da habe ich

dann ihren Freiraum nicht akzeptieren können, weil ich das als Zurückweisung gewertet habe. Hier und da war ich auch eifersüchtig.

All diese Probleme haben sich angehäuft und wir sind da nicht mehr raus gekommen bis ich die Reißleine zog, weil sie eine Auszeit wollte.

Es folgte eine absolute Kurzschlussreaktion: Habe dann all ihre Sachen vorbei gebracht und dann gesagt, dass es aus sei. Dann hatten wir lockeren Kontakt und immer wieder gab es ein Hin und Her bis sie jetzt am Sonntag den kompletten Schlussstrich gezogen.

Letzten Dienstag hatten wir noch einen tollen Abend. Dann ein paar Tage später wollte sie nicht mehr. Besagter Sonntag. Sie sagte die Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung aus. Sie wüsste aber auch nicht, was sie will. Sie wolle keinen Kontakt. Es folgte kein „mach’s gut, danke für die Zeit.“ Nichts. Aber sie war auch keine Frau der großen Gefühlsregung. Ich sagte sie solle sich melden, wenn sie es sich anders überlegen sollte.

Jetzt die Frage: Was denkt ihr? Gibt es noch eine Chance?
Danke und LG

...zur Frage

lass sie in ruhe, bis sie sich meldet, wenn sie sich nicht meldet weißt du bescheid. hinterher laufen würde ich nicht

...zur Antwort

geh zum amt und mach dich dort schlau

...zur Antwort

du hast doch oben in der zeile diese zeichen und wenn du auf ein zeichen klickst, sollte sich ein kasten öffnen in dem du die anderen siehst

...zur Antwort

ja, das geht

...zur Antwort

sie möchte zeigen was sie hat

vielen Frauen habe aber auch kein Selbstbewusstsein und möchten somit aufmerksamkeit

...zur Antwort

klar kann er das, aber ob du ihm die gibst ist deine Sache und keine pflicht

Problem könnte nur sein, das du deinen Job wieder verlierst wenn du das nicht machst

...zur Antwort

Dauerstress mit beleidigter Mutter?

Nachdem meine Eltern ein altes und marodes Bauernhaus kauften, sind sie die ganze Zeit am Renovieren und nur noch gestresst.

Viel Kontakt haben wir nicht, meine Mutter ruft eigentlich nur an, um sich "auszuweinen", wie schlecht und wie schlimm alles doch wäre, vor allem, weil ich ihnen nicht mit meinem Ersparten dabei helfe, das Haus zu bezahlen und keinen Kredit für die Eltern aufnahm. Nachdem ich bei ihr bzw. ihrem Chef keine Versicherung und keine Vermögensberatung abschloss, ist sie auch deswegen sehr beleidigt mit mir - sie hat an mir kein Geld verdient. Schade, wenn das so ablaufen muss, aber an mir lag es nicht.

Mein Bruder entzieht sich dem komplett, meine Oma ist mit dem "Projekt" nicht einverstanden und kann es nicht verstehen, wieso meine Eltern sich auf so etwas eingelassen haben. Die Oma findet es auch schlimm, dass meine Mutter im ganzen Familienkreis Vermögensberatungen und Versicherungen verkaufen wollte - auch an die Oma, die seit Sommer im Pflegeheim wohnt und die sie sonst nie besucht.

In letzter Zeit war meine Mutter am Telefon mehrfach so ekelhaft zu mir, dass es reichte. Sie hat mich nur noch beleidigt, es ging teilweise mehr als unter die Gürtellinie. Normalerweise sagt keine Mutter so etwas zu ihrer Tochter. Als ich sie drauf ansprach und mir das verbitten wollte, meinte sie ganz frech: Sie ist jetzt eben zur Zeit besonders gestresst wegen dem Haus und ich hätte das als Tochter zu akzeptieren. Dieser Meinung bin ich aber nicht, und ich habe mich nie abweisend oder frech verhalten. Meine Mutter wirft mir jedoch vor, ich sei undankbar und frech zu ihr, weil ich ja bei ihrem Chef ruhig etwas hätte kaufen können - sie hat ja auch immer Geld für Schul- und Spielsachen ausgeben müssen, und wenn ich meinen Eltern nicht aus der Haus-Falle finanziell helfe, dann hätte ich doch indirekt mit dem Kauf von Finanzprodukten helfen können, was ich ablehnte.

Ich bin mir sicher, sie ruft bald wieder an. "Nicht rangehen" (das schlägt meine Oma vor), wäre eine Möglichkeit, aber ich weiß nicht, ob ich mir das traue. Es ist ja immer noch meine Mutter. Habt ihr vielleicht Erfahrungen oder Hinweise?

Ich bin einfach nur fix und alle, denke sogar an Therapie oder einen kompletten Ortswechsel, um mich meinen Eltern zu entziehen - aber ich will meine Oma nicht verlieren.

LG Vera

...zur Frage

wenn sie mir sowas gesagt hätte, das sie auch spiel und schulsachen gekauft hätte, hätte ich ihr gesagt, das sie es ja hätte wissen müssen, als sie dich auf die welt gesetzt hat

...zur Antwort

sie hat kein Interesse, vergiss sie, oder warte mal 2 tage ob von ihr was kommt, wenn nichts kommt, wünsche ihr viel erfolg bei der suche

...zur Antwort

ich hoffe sie schießt dich bald ab, du ego

...zur Antwort