Fahrstunden mit Arbeitszeit?

8 Antworten

Besteht nicht die Möglichkeit vor der Arbeit zu fahren? Oder dir eine Fahrschule in der Nähe der Arbeit zu suchen? (Sofern der Heimweg länger dauert). Du arbeitest doch bestimmt keine +10h täglich? So haben es viele meiner Kollegen damals gemacht. Schnellkurse sind natürlich eine Option, aber def. nicht zu unterschätzen. Vorallem nicht wenn man zwei Klassen machen will. Das sehe ich persönlich nicht realistisch innerhalb von 2 Wochen. Was man beim Schnellkurs auch immer bedenken muss... es ist geplant, dass es innerhalb von X Wochen machbar ist. Final hängt es aber immer daran, wie sich der Fahrschüler anstellt und ob die Prüfungen bestanden werden. Es bringt einen unsicheren Fahrschüler zur Prüfung vorzustellen, nur weil das Ende des Schnellkurses erreicht ist. Da zahlt man dann mitunter erst recht drauf.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – habe selbst alle Klassen bis auf D und war LKW Fahrerin

Die „Normalfahrten“ kann man auch im Dunkeln machen.

Ebenso wie Autobahn und Überland.

keine Sorge, es wird ja auch langsam heller.

Oder, du fährst morgens vor der Arbeit

Ich stehe um 6 auf für die Arbeit da gibt's kein davor wenn ich erst 22 Uhr ins Bett komme

0

also ich bin auch immer am wochenende gefahren oder abends. das ging mit meiner fahrschule problemlos.

ich bin sogar damals an weihnachten 3 stunden gefahren.. also red mal mit dem fahrlehrer.. das geht immer irgendwie

0

Kannst du denn schon fahren?

Diese Schnellkurse sind nichts für totale Fahranfänger. Das ist nur was für Leute, die schon mal gefahren sind.

Lass dir deine Fahrstunden so legen, dass du zeit dafür hast.

Was möchtest Du wissen?