Tagesschau bezeichnet Adrian Zenz als „China-Experten“, trotz Unwissenschaftlichkeit?

Hier spricht Adrian Zenz vom „Genozid“ an den Uiguren in China - in der tagesschau. Man nennt ihn dort „China Experten“

Adrian Zenz arbeitet in den USA an der anti-kommunistischen Victims of Communism Memorial Foundation, das angeblich Verbindungen zur CIA pflegt.

Zenz studierte in Tibet und veröffentlichte später auch Werke und Studien über die Minderheitenpolitik dort seitens Chinas. Allerdings

bemängelte der ehemalige Leiter der Modern Tibetan Studies an der Columbia UniversityRobert Barnett, dass diese von der Jamestown Foundationpublizierte Studie von Zenz ohne vorheriges Peer-Review, ohne begleitende Überprüfung durch Feldstudien und ohne Referenz auf die Arbeiten anderer Forscher mit Fachkenntnissen zur Thematik, stattdessen aber in Abstimmung mit einer zeitgleich zur Veröffentlichung der Studie stattfindenden „prominenten Medienkampagne“ erfolgt war.[22]

Über den Hintergrund der scheinbar schlechten Minderheitenpolitik - nämlich Sezessionsbesttebungem, die nach der CIA auch eine Paramiliarisierung vorsahen (Quelle: CIAProgram Tibet) verliert er kein Wort.

Das selbe Muster erkennen wir bei den Uiguren Studien:

Adrian Zenz wird im deutschen und europäischen Rahmen vor allem aus dem Umfeld der Partei Die Linke und teilweise von Bündnis 90/Die Grünenkritisiert. Um mögliche Zweifel an seiner Integrität und der wissenschaftlichen Grundlage seiner Arbeit über die Unterdrückung ethnisch-religiöser Volksgruppen in China zu untermauern, wird meist auf seine religiöse Haltung verwiesen und ihm Antikommunismus und „Chinafeindlichkeit“ vorgeworfen.

Tatsächlich beruhen seine Erkenntnisse meist auf Internetrecherchen und ein Besuch in China fand seit über 10 Jahren nicht mehr statt. Er ist zwar kein Sinologe, dafür aber strenggläubiger Evangelik der Homosexualität als teuflisch ansieht. Prügelstrafen seien legitim und die Endzeit werde kommen.

Auch die möglichen Verbindungen zwischen CIA und ETIM (einer extremistisch-uigurischen Terrororganisation, die zwar in Europa aber nicht in den USA als solche angesehen wird) findet in Zenz Werken keinen Platz.

Handelt es sich hierbei also um Propaganda oder zumindest fehlenden Journalsimus bei der tagesschau?

Diese Frage ist wichtig, weil Zenz Studien die Grundlage vieler Journalisten weltweit sind.

China, Europa, Religion, Fakten, USA, Deutschland, Wissenschaft, Außenpolitik, Berichterstattung, Forschung, Journalismus, Menschenrechte, Propaganda, Sinologie, Fake News, Uiguren
WM 2022 in Qatar wozu die ganze Aufregung?

Hallo,

Ich bin aufjedenfall kein Fussball Fan oder so aber ich schaue eigentlich wenn möglich immer wieder gern die WM und naja weil diese diesmal in Qatar spielt gibt es ja so einige Stimmen die ganz Laut sind. Ich stelle mir die frage wieso?

Es wird ja echt vieles vorgeworfen und ja einiges ist ganz sicher nicht ok aber um mal kurz einpaar Punkte abzuschließen bevornhier einige damit kommen:

Ja in Qatar sind Menschen gestorben und ja es sind viele Gastarbeiter drunter.

-Ist das ungewöhnlich ? Was das es Gastarbeiter sind ? Nein in Qatar gibt es nun mal sehr viele Gastarbeiter natürlich gibts dann bei den Todes zahlen viele Gastarbeiter.

Ja in Qatar sind mehr als 16.000 Menschen gestorben und nicht wie falsch berichtet 6000 also noch mehr.

-Sind diese wirklich bei Bauarbeiten gestorben? Nein niemals 16.000 wenn man einfach mal die richtigen Quellen nachgeht oder für die faulen fragt einfach mal Google also die KI von eurem Smartphone. Aber auch rein logisch gesehen 16.000 bei Bauarbeiten naha ich weiß ja nicht...

Um es kurz zu machen 16.000 sind in Qatar gestorben das ist die Anzahl Tode in Qatar aber gat jetzt indirekt nichts mit der WM zu tun. Das Bauarbeiter gestorben sind bezweifelt niemand sowas kann passieren aber es sind keine 6000 und auch erst recht keine 16.000

Sollte die Die WM in Qatar stattfinden?

-Keine ahnung ist mir auch egal das die Fifa korrupt ist und vieles über Geld läuft sollte glaub ich doch jeden klar sein auch ohne die WM in Qatar versteh also garnicht wieso das so angepriesen wird wenn man es doch von anfang an wusste wer Fifa ist aber Deutschland braucht da garnicht groß viel reden wenn man an die DFB so zurück blickt...

Das wichtigste zum Schluss:

Doppelmoral! Erklärt mir bitte nur 1 nen Sinnvollen Grund wieso die in Qatar eine Meinung vertreten müssen weil es von Gästen aufgezwungen wird? Würde das Deutschland auch machen? Wenn ich jetzt aus einem Land komme wo Geschlechtsverlehr mit Tieren ok ist darf ich das Deutschland dann auch aufzwingen weil es ja in meinem Land ok ist?

Ich glaube nicht! Das es Peitschenhiebe gibt, bestimmte Strafen die überdenklich sind Hey alles klar Qatar ist nicht Perfekt aber man soll nicht so tun als ob Deutschland das Vorzeigeland wäre wie alles laufen muss aufkeinen fall. Deutschland hat mehr Probleme denn je, Es ist nur so das man verstehen muss das wenn man in Qatar sowas hört wie Homosexualität dann ist das sowas wie hier in Deutschland wenn man von Peitschenhieben hört. Ja das ist tatsächlich Kultur und ja das eine hört sich schlimmer an als es wirklich ist. Wie sieht es mit der Todesstrafe in Amerika aus? Ist das nicht fraglich ja eventuell redet nur keiner drüber.

Wie gesagt ich versuche das Neutral zu sehen und nicht irgendwelche Medien zu glauben und zu folgen. Ich will nur damit dagen Hey Qatar akzeptiert keine Homosexualität ok Passt Respektiert das genau so wie Deutschland erwarten würde das man seine Grundgesetze Respektiert als Gast.

Weltmeisterschaft, FIFA, Fußball WM, Menschenrechte, Katar, Fußball-Weltmeisterschaft 2022, Gesellschaft und Soziales
FIFA Austritt statt weiterer Protestaktionen?

https://www.n-tv.de/sport/fussball-wm/Fussball-WM-in-Katar-Erster-Verband-denkt-an-FIFA-Austritt-nach-Binden-Skandal-article23740053.html

Artikel 18 des Fifa-Regelwerks besagt: Ein Austritt aus der Fifa kann zum Ende eines Kalenderjahres erfolgen und muss in einer Erklärung mindestens sechs Monate zuvor angekündigt werden. Dies wäre also erst zum Ende des Jahres 2023 möglich.
Nach dem Austritt ist eine Teilnahme an Turnieren der Fifa nicht mehr möglich, sowohl für die Nationalmannschaften (WM) als auch für die Vereine (Klub-WM). Die Turniere des jeweiligen Kontinentalverbands (im Uefa-Fall: EM, Nations League, Champions League, Europa League, Conference League) wären davon allerdings nicht betroffen.

https://www.t-online.de/sport/fussball/wm/id_100086076/fussball-wm-in-katar-koennte-deutschland-aus-der-fifa-austreten-.html

--

Dänemark hat laut gedacht und verkündet man könne ja auch aus dem FIFA Verbund austreten.

Ich denke das wäre die einzige logische Konsequenz, da Protest bislang auf taube Ohren stößt.

Ich wäre dafür, dass auch Deutschland die FIFA verlässt. Und würde mir wünschen viele andere würden folgen.

Sicher kann man auch einen neuen Verband gründen oder anderweitig eine WM auf die Beine stellen. In jedem Fall sollte man sich nicht alles gefallen lassen.

Wie seht ihr das?

Austreten 70%
Nicht austreten 17%
Andere Meinung: 13%
Weltmeisterschaft, Deutschland, DFB, FIFA, Fußball WM, Menschenrechte, Nationalmannschaft, Katar, LGBT+, Fußball-Weltmeisterschaft 2022
Wann wäre eurer Meinung nach ein guter Zeitpunkt für die Protestaktionen der "Letzten Generation"?

Sollte sie warten bis 2030 der Point of no return erreicht ist, also gravierende Klimafolgen unausweichlich sind, oder einfach nichts unternehmen und den Kopf in den Sand stecken (Vogel Strauss Taktik), oder etwa doch jetzt schon ihre von den meisten als störend/ unangenehm empfundenen Protestaktionen fortsetzen?

Ab welchen Zeitpunkt haltet ihr solche Klima-Proteste also für gerechtfertigt?

Hier ein 6:30 min Video mit einem Worst Case/ schlimmster Fall und Best Case/ bester Fall- Szenario der Klimafolgen im Jahr 2050.

https://www.youtube.com/watch?v=TsijskL4A3w

https://www.firstclimate.com/news/eu-beschlie%C3%9Ft-klimagesetz%3A-netto-null-emissionen-als-verbindliches-ziel-bis-2050

Jetzt schon Proteste wie die der "Letzten Generation" 42%
Wird schon nicht so schlimm/ die Wissenschaft irrt sich. 26%
Nichts unternehmen + hoffen das bis 2030 55% CO2 reduziert wird 11%
Jetzt schon starke legale Proteste 11%
Jetzt schon gemäßigte Proteste 5%
Proteste wie Letzte Generation erst 2030 wenn Klimaziele verfehlt 5%
Erst illegale Proteste ab zukünftige Hugersnot wegen Ernteausfall 0%
Umweltschutz, Kinder, Zukunft, illegal, Jugendliche, Demonstration, Klimawandel, lebensraum, Ethik, Gesellschaft, Menschenrechte, Moral, Protest, Hungersnot, Treibhausgase, Letzte Generation

Meistgelesene Fragen zum Thema Menschenrechte