EU Agrarreform - Sollten Fördergelder in Zukunft mehr an Bedingungen gebunden werden?

In der EU wird aktuell über das Budget der nächsten Förderperiode im Landwirtschaftssektor verhandelt. In der laufenden Periode betrug das Budget ca 60 Milliarden Euro. Je größer der landwirtschaftliche Betrieb, desto größer die Fördersumme.

Umweltverbände fordern, dass die Fördermittel stärker an Bedingungen geknüpft werden sollen. Als Begründung werden das Höfesterben von Kleinbauernbetrieben, schlechte Haltungsbedingungen von Nutztieren, zu hoher Einsatz von Pestiziden, Artenschutz, Insektensterben, Klimaschutz und Wasserschutz genannt. Landwirtschaftsverbände wollen hingegen weitestgehend an dem aktuellen System festhalten.

Mich würde interessieren wir ihr das seht? :-)

Fördergelder sollten mehr an Bedinungen geknüpft werden. 92%
Das aktuelle System sollte beibehalten werden. 7%
Europa, Gesundheit, Umweltschutz, Ernährung, Tiere, Steuern, Studium, Milch, Eier, Schule, Zukunft, Landwirtschaft, Obst, Gemüse, Fleisch, Geld, Insekten, Wirtschaft, Nahrung, Bio, Deutschland, Politik, Tierhaltung, Tierschutz, Klimawandel, Wissenschaft, klimaschutz, Acker, Ackerbau, Agrarwirtschaft, Agrarwissenschaft, Agrarwissenschaften, bauer, Bauernhof, Bienen, EU, Europäische Union, Foerdermittel, Förderung, Gesellschaft, Getreide, Globale Erwärmung, Handel, Milchprodukte, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Nutztiere, Pestizide, Subventionen, Wirtschaftspolitik, agrarpolitik, bauernhoftiere, Europäisches Parlament, wasserschutz, Insektensterben, Bio-Landwirtschaft, Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten
Probleme bei Diät - Kaloriendefizitberechnung?

Wie schon im Fragetitel zu lesen macht mir die Sache mit der Diät etwas zu schaffen. Ich bin momentan an dem Punkt angelangt, dass ich gern meinen Körperfettanteil reduzieren möchte, da ich der Meinung bin, genug Muskelmasse aufgebaut zu haben. Jedoch komme ich nicht wirklich voran. Bei Selbstrecherchen habe ich durch verschiedene Umsatzrechner etliche Ergebnisse bekommen. Diese reichten von 1700Kcal bis hin zu einem Tagesbedarf von utopischen 3500 Kcal für eine Diät. Ich bin der Meinung 1700Kcal sind bei meinen Daten, 172cm Körpergröße, 70KG Gewicht, eher zutreffend. Jedoch habe ich auch nach einigen Wochen damit keinen signifikanten optischen Unterschied feststellen können.

In meinem Fitnessstudio mache ich regelmäßig Körpermessungen über eine Körperanalysewaage. Sicherlich nicht die beste Methode, aber besser als gar nichts.

Als Ergebnis habe ich 9,8 % KFA ausgespuckt bekommen. Dieser Wert ist jedoch sicherlich nicht korrekt. Meiner Meinung nach liege ich wohl eher bei 12 - 13 %. Aber so richtig tut sich einfach nichts. Habe da auch schon mehrere Ernährungsmethoden wie beispielsweise Paleo ausprobiert. Das einzige, was ich mir noch vorstellen könnte, was das Problem sein könnte ist meine Kohlenhydratzufuhr, welche relativ hoch ausfällt. Jedoch bin ich der Meinung, dass ich, sobald ich unter meinem Tagesumsatz bin, trotzdem auf Dauer Fett verlieren sollte.

Eventuell findet sich ja ein Ernährungsprofi der mir etwas genauer erklären könnte, wieso ich mich da so schwer tue. Auch wenn es nur ein paar Tipps und Ratschläge sind ist mir bestimmt schon geholfen.

Fitness, Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Diät, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
5 Antworten
Falsche diagnose oder noch was anderes?

Bei mir wurde Morbus Crohn diagnostiziert mit 20 Jahren kriege zurzeit Cortison Tabletten,die sich nicht wirklich äußern wollen.Weder besser noch schlechter geht es mir.Weder zunehmen noch vernünftig essen klappt.

Freitag hab ich den Termin bei meinem mittlerweile 7 Hausarzt.Er will sich meine Entzündungswerte nach 4 wochen cortison anschauen.Zwischenzeitlich lagen sie bei über 900,mittlerweile nur noch bei 300.

Das was mich aber beschäftigt ist mein Appetit mein Gewicht und mein Allgemeinzustand.

Ich kann seit über 1 Jahr nicht mehr Arbeiten weil ich ständig mit Angstzuständen lebe.Anfang August wollte ich eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte Anfangen.Hat leider nicht geklappt weil ich ständig nur auf dem Boden lag.Ich kriege Schwindelanfälle.Mein Blutdruck ist den ganzen Tag im keller und nachts springt er in die höhe.

Es gibt Tage da schlaf ich 10-12 stunden und laufe halbtot in der Wohnung rum.Ich fühle mich gar nicht mehr lebendig.Ich führe trotz allem eine Wundervolle Beziehung mit einem Wundervollen Mann.Er wohnt leider 500km weiter weg, aher können wir uns nur selten sehen.Und wenn wir uns dann mal sehen,häng ich nur an der Schüssel. Es belastet mich schrecklich!Es schränkt mich unglaublich ein.

Ich hatte letztes Jahr im August zum allerersten mal eine Panikattacke.Am Flughafen in der Türkei. Es war schrecklich!ch musste in Istanbul aussteigen und durfte stundenlang nicht weiter fliegen.Ich konnte mich weder bewegen noch reden.Ich habe geweint wie ein Kleines Kind und kann mich nur bei den Netten leuten von der airline bedanken die mich stundenlang betreut haben.

Seit dem Tag sind wirklich alle Stricke gerissen.Jegliche Aufregung schlägt mir auf den Magen.Ich komme nicht mehr weiter im leben.Ich wollte dieses Jahr heiraten,aber alleine der Gedanke macht mich irre.Was wenn es mir wieder schlecht geht und ich nicht einmal auf meine eigene Hochzeit kann?

Ich glaube ich bin wirklich psychisch am ende.Und mit jedem schub meiner Krankheit wird meine Kraft weniger und weniger.Es fühlt sich so an als würde mir mein Leben entrissen.Als könnte ich mir meine Träume niemals verwirklichen können.Es ist zum heulen.Ich kann mir nichts vornehmen,weil mir mein Körper und Kopf ein strich durch die Rechnung machen.

Wir wollten am Valentienstag nach Paris.Es war schon immer mein Wunsch vor dem Eifelturm ja sagen zu können.Und ich weiß das er es vor hat.Und ich bin wiedermal die jenige die sagt ich hätte keine Lust und es wäre zu kitschig an valentienstag hin zu fahren weils eh jeder macht.Aber das ist gelogen.Ich würde so gerne,aber ich kann nichts dagegen tun.Die Angst davor,das es mir wieder schlecht gehen könnte macht alles kaputt.

Sind das Angstzustände?Oder schlägt mir die Aufregung einfach nur extrem auf den Magen?Kennt ihr irgendwelche mittel,tropfen die einen in solchen Situationen helfen ohne high oder abhängig zu machen?Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.Ob ich einfach den Verstand verliere,oder die Ärzte mich nicht ernst nehmen

Medizin, Ernährung, Angst, Krankheit, Psychologie, Entzündung, Erbrechen, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Morbus Crohn, Panikattacken, Cortison, Schwindelgefühl
11 Antworten
Kein zunehmen möglich nach etlichen Versuchen. Was tun?

Hey, ich bin 17 Jahre alt Männlich, 1,73 groß und wiege nur 50kg.

Wie man denke ich erkennen kann, bin ich ziemlich untergewichtig, das aber nicht erst seit 1-2 Jahren, sondern war ich auch schon mit 12 bzw mein ganzes Leben lang ziemlich dürr.

Mit Mitte 15 hat es aber am Körper wirklich extrem ausgesehen, ich habe einen großen Schub von 5-10cm an Größe bekommen habe aber kaum zugenommen.

Mit Ende 15 anfang 16 hat mich das Gewicht und gleichzeitig das Aussehen extrem gestört und bin auch seit dem nicht mehr in ein Schwimmbad gegangen und schäme mich grundsätzlich außerhalb von daheim nur ein T-Shirt zu tragen da meine Arme wirklich dünn wie Streichhölzer sind, trage ich dann meistens einen dünnen Überzieher damit es nicht zu extrem auffällt.

Zeitnah habe ich dann angefangen mit allen Mitteln irgendwie an Gewicht zu gewinnen. Ohne Erfolg. Als ich dann zu meinem Vater aus privaten Gründen gezogen bin hatte ich Hoffnung mehr zunehmen zu können, da es dort viel ausgewogene Ernährung gibt und mir immer Brotzeit mit in die Schule gegeben wird also zusätzliche Mahlzeiten was normalerweise beim Zunehmen helfen sollte.

bei meinem Vater habe ich beim Essen wirklich immer reingehauen immer zusätzliche Portionen und auch Kalorien Shakes um irgendwie an mehr Gewicht zu kommen. Nach nun einem weiteren Jahr ohne Erfolg beim zunehmen wende ich mich nun an ein Forum und hoffe auf Hilfe.

Bitte gebt mir Ehrliche Kommentare mit denen ich arbeiten kann.

Ernährung, Gewicht, zunehmen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Untergewicht
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ernährung

Körper schlank, Gesicht dicker?

7 Antworten

Gekaufte Himbeeren waschen?

8 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Lamm und Hammel?

7 Antworten

Wie lange ist Fisch bei Zimmertemperatur haltbar?

8 Antworten

Haltbarkeit von geöffnetem Skyr (Arla)?

4 Antworten

Nimmt man durch weniger essen ab?

13 Antworten

Plötzliche und starke Vergesslichkeit im Jugendalter - Wodurch?

11 Antworten

Welche Schuhe für starkes Übergewicht?

5 Antworten

Stmmt es, dass Magersüchtige Watte essen? Und wenn ja wieso?

10 Antworten

Ernährung - Neue und gute Antworten