Darf mich der Busfahrer mit Gewalt raus schmeißen?

Hi Leute

heute früh bin ich wie immer hinten in meinen Schulbus eingestiegen Und hab meine Karte hoch gezeigt.

der Busfahrer meinte jedoch das ich nach vorne kommen soll, womit ich kein Problem hatte und es ohne wiederstand gemacht hab. Ich bin also nochmal raus und bin vorne eingestiegen und hab ich meine Karte gezeigt.

Er meinte jedoch das ich meine Karte auf den Scanner legen soll was ich auch ohne wiederstand gemacht hab.

Ich bemerke das ich bis jetz die ganze Zeit freundlich war uns gelächelt hab.

ich hab also die Karte draufgelegt und sie war ungültig.

Er meinte zu mir das ich dir Karte hergeben soll.

ich hab mich geweigert. (mit dem Hintergedanken das ich jetz sonst einen Monat keine Karte hab und irgendwas zum vorzeigen brauche)

Dann haben wir noch etwas hin und diskutiert warum ich sie abgeben soll.

Schließlich meinte er das ich den Bus verlasssen soll. Worauf ich meinte das ich in die Schule muss und sonst nicht zur Schule komme, was ihm egal was.

Ich hab mich also weiterhin geweigert.

Andere Gäste im Bus waren auf meiner Seite und meinten das er mich doch reinlassen soll.

Dann nach weiterem Diskutieren ist er aufgestanden und wollte mich mit Gewalt auf dem Bus entfernen, hat mich am Kragen gepackt und hab mich rausgedrückt.

ich hab mich festgehalten und hab versucht drin zu bleiben.

er hat angefangen mich fester vorne am Kragen zu greifen was ich mir natürlich nicht erlauben lassen will.

Dann hat er mich rausgeschuppst und hat mir etwas freches noch hinterher gesagt, worauf ich ihm ins Gesicht gespuckt hab.

Ich weiß das es nicht die richtige Reaktion warund das man anders reagieren müsste, aber wenn er mich versucht mit voller Kraft auf dem Bus zu entfernen lass ich mir sowas nicht gefallen.

Vor allem hab ich eh schon verschlafen und hatte kein Frühstück was mich noch mehr gereizt hat.(das ist natürlich keine Rechtfertigung)

Im Nachhinein sagt mir mein Moralisches Gewissen das es mich die richtige Reaktion war.

Was haltet ihr davon?

Recht, busfahrer
14 Antworten
Busfahrer lies mich gestern Abend nicht einsteigen?

Hallo,

es geht darum, dass ich gestern Nachtschicht hatte und von meinem Ort etwa 15km bis zur Arbeit fahren muss.

Seit Mitte März wegen Coronazeiten verkaufen die Busfahrer keine Tickets mehr. Man muss es also am Infostand oder vom Automaten welche Besorgen. Dies habe ich bereits getan. Doch ich wurde NIE kontrolliert. Und gestern Abend, als ich mundschutz anhatte und von hinten einsteigen wollte, hatte der Busfahrer statt Hinten, die Tür Vorne aufgemacht und wollte Ticket sehen. Ich habe mir diesmal keinen Ticket gekauft, da es sowieso nie kontrolliert wird und die anderen auch nie Ticket mit haben.

Jedenfalls weigerte sich der Busfahrer, indem er mich nicht einsteigen lässt. Ich habe ihm gesagt, dass sowieso nie kontrolliert wird und wieso jetzt erst nach sowas gefragt wird, obwohl vorne mit Bändern gesperrt ist. Der Busfahrer meinte, es ist Pflicht und man muss einen Ticket haben. Verstehen kann ich und ich habe mir immer Tickets gekauft, doch wieso sollte ich immer kaufen, wenn eh NIE kontrolliert wird. Zudem habe ich ihm gesagt, dass ich zur Arbeit muss. Doch es interessierte ihm nicht und wolte nur Ticket. Hat dann Stumpf die Tür zu und ist losgefahren.

Meine Frage ist jetzt, habe ich das Recht dazu über den Busfahrer bei der Zentrale mich zu beschweren. Das Kennzeichen und welcher Busunternehmen das ist, habe ich mir notiert und wollte morgen Früh dort anrufen. Dank ihm hätte ich meine Schicht verpasst. Musste mir einen Taxi bestellen, was mich nicht gerade günstig gekostet hat und ich zum Glück noch rechtzeitig zur Arbeit erschienen bin.

Vielen Dank an Alle die meinen Text lesen und unterstützen.

Recht, Benehmen, Beschwerde, Bus, busfahrer, gemein, Schwarzfahren
18 Antworten
Ausschluss einer Gruppe von den üblichen Regeln durch Busfahrer?

Ergänzend zu meiner Busfahrer-Frage vorhin:

Auf meinem Schulweg (fast eine Stunde ÖPNV Landbusfahrt) bin ich mit meinen Freunden unterwegs. Zu Hause schaffen wir es meist nicht, zu essen, da wir sonst sehr früh aufstehen müssten. Wir wohnen auf dem Land, daher sind auch recht wenige Leute im Bus. Wir konnten uns also bis vor kurzem einfach hinten hinsetzen und unsere Stullen essen. Ich muss das machen, da ich sonst schlaff bin in der Schule und mich übel fühle.

Aber der Busfahrer hat uns verboten, im Bus zu essen, aber NUR UNS! wir haben angeblich IMMER das Papier im Bus liegen gelassen und es gab angeblich zu viele Essensreste hinten im Bus und die Brote, die wir dabeihatten sollten angeblich stinken!

In Wirklichkeit haben wir vielleicht ein paar Mal das Papier liegen gelassen und ein wenig gekrümelt, aber das is doch normal! Und seitdem mir einmal Spezi ausgelaufen ist, dürfen wir nur Wasser trinken, obwohl Spezi viel besser schmeckt!

Andere Fahrgäste, also Erwachsene (v.a. ältere Leute) dürfen essen, was sie wollen, dem Busfahrer ist das egal! im Bus hängt ja auch kein Schild, wo draufsteht: ESSEN VERBOTEN!

Einmal musste ich was essen vor der Mathearbeit, da habe ich Kräcker rausgaholt und EIN! Salamibrot mit Frischkäse. Was macht der Busfahrer? Er brüllt uns an und will uns wieder rauswerfen, obwohl NUR ich Essen dabeihatte, meine Freunde nicht!

Darf er uns so benachteiligen? Essen ist ja ein Grundrecht, das er anderen Fahrgästen nicht verwehrt. Das wäre dann Körperverletzung! Wir haben ja auch gültige Fahrkarten, daher darf er uns ja nicht rauswerfen! Das Anbrüllen kann ja für Traumata sorgen!

Freunde, Recht, Ärger, Bus, busfahrer, Essen und Trinken, Grundrechte, Benachteiligung
8 Antworten
Busfahrer mobbt mich! Was tun?

Ich wohne auf dem Dorf, daher ist mein Schulweg sehr lang. Ich fahre erst fast eine Stunde mit dem ÖPNV Landbus in die Kleinstadt, wo ich auf den Stadtbus (auch ÖPNV) umsteige, der mich zur Schule bringt. Das Problem liegt beim Busfahrer des Landbusses. Er hasst mich!!!! Zur Erklärung: Der Bus kommt noch von der anderen Stadt oft verspätet, es sind auch fast nie Leute drin, ich bin der Einzige aus meinem Dorf, der zusteigt, nachher steigen auch nur meine 3 Freunde in dem Nachbardorf (10 min Fahrt) und mit viel Glück dann kurz vor der Stadt eine ältere Frau. Das wars!

Der Busfahrer aber fährt immer durch alle kleinen Dörfer durch, obwohl da keiner ist und verspätet sich nur. Ich bin ein paar Mal zu ihm vorgegangen und habe ihn höflich darum gebeten, direkt zur Stadt zu fahren, er reagierte nicht.ich habe daher schon oft den Stadtbus verpasst. Einmal war es dringend, weil wir auf einen Ausflug mussten und ich den Stadtbus davon nehmen musste: Er schnauzte mich und meinen Freund nur an. Ich habe ihm dann (vor ca. einem dreiviertel Jahr gesagt: was wenn ich zum Arzt muss, dann musst du schneller fahren! Keine Reaktion! Einmal habe ich mich mit meinen Freundin hinten ein bisschen gerauft, wobei mein Getränk ausgelaufen ist, da blieb der Busfahrer stehen und brüllte uns an. OK, aber wir sind ja nur Kinder und er ist nicht die Putzfrau.

Einmal sind wir von Weiher in unser Dorf gefahren (selber Busfahrer) und hatte nur die nassen Badesachen an. Der Busfahrer schnaubte: Setzt euch nicht hin! Aber wir haben uns hingesetzt, weil wir sonst ausgerutscht wären, da wollte uns der Typ einfach aus dem Bus werfen! wir sind ja nur kinder, der soll sich mal einkriegen!!

Einmal mussten wir zur Mathearbeit und der Landbus kam zu spät, da bin ich mit meinen drei Freunden vorgegangen und wir haben den Busfahrer zuerst nur gebeten, dann haben wir gegen seine Scheibe geklopft und ihn angebrüllt, er soll schneller fahren, aber dann hat er den Bus mitten auf dem Feld angehalten und uns festgehalten und angebrüllt. Wir kamen dann fast zu spät wegen dieser Aktion!

Sollen wir ihn anzeigen?

Mobbing, Schule, Freunde, Ärger, Bus, busfahrer
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Busfahrer