Plötzlich starker Haarausfall mit 23?

Guten Tag,

ich habe ein Problem, welches mich tierisch beschäftigt...Ich bekomme nun seit knapp 8-10 Woche eine immer lichtere Stelle am oberen Hinterkopf und ich habe das Gefühl, dass dies von Tag zu Tag extremer wird. Wenn ich mir meinen Vater anschaue denke ich, dass dies früher oder später sowieso passiert wäre und der Haarausfall genetisch bedingt ist, allerdings wundert es mich, dass dies nun innerhalb weniger Wochen von 0 auf 100 schießt. Ich mache aktuell 4-6 mal die Woche Kraftsport und nehme nebenbei nur Eiweiß als "Supplement". Kreatin hatte ich bis vor kurzem genommen, allerdings nun abgesetzt, da dies wohl erblich bedingten Haarausfall fördert. Ebenfalls wird mir nächste Woche Blut abgenommen, um zu prüfen, ob sonst alles in Ordnung ist...Hatte jemand schon mal damit Erfahrung und kann einschätzen, ob es sich dabei um erblich bedingten Haarausfall handelt? Mich wundert es nur, da es bei meinem Vater über Jahrzehnte gedauert hat und bei mir sind es nun knapp 8 Wochen und mein Hinterkopf sieht aus wie eine Lichtung im Wald...

Ich weiß, es gibt zig Ursachen dafür, aber ich bin echt am verzweifeln und vllt. hatte ja jemand Erfahrungen damit und kann abschätzen ob so ein extremer Ausfall in so kurzer Zeit vllt. andere Ursachen hat (z.B. Stress, fehlende Vitamine ect.)
Essen tue ich in der Regel gesund, aber esse auch mal einen Burger mit Pommes...
Falls das was zur Sache tut...ich rauche seit knapp 80 Tagen nicht mehr, aber ich hoffe nicht, dass das eine Ursache sein kann:D
Ich bedanke mich für eure Hilfe im Voraus!

Haare, Lösung, Ausfall, Gesundheit und Medizin, Haarausfall, Sport und Fitness, 23 jahre, Kreatin
4 Antworten
Golf 6 GTI BJ2009 Fehlzündung Zylinder 2?

Hey, ich bin gestern mit meinem Golf GTI BJ 2009 heimgefahren, als plötzlich als ich von dem 6. In den 5. Gang geschaltet habe die Leistung nachgelassen hatte und das Auto angefangen hat zu ruckeln als hätte ich einen falschen Gang drin. Die Beschleunigung wurde nicht mehr richtig angenommen und die ESP Leuchte war an und die Motorkontrollleuchte hat geblinkt. Habe am nächstmöglichen Ort haltgemacht und habe ihn dort stehen lassen. Ich habe gleich den Fehler ausgelesen und mir wurde angezeigt 'Zündaussetzer Zylinder 2'. Habe ihn daraufhin nochmals angemacht und bemerkt, dass ein Zylinder (Zylinder 2) nicht läuft bzw nicht zündet da der Motor wackelig läuft. Die Drehzahl ist instabil und er macht den Anschein als ob er gleich wieder ausgeht, ist er aber nicht. Daraufhin ist mir aufgefallen, dass die ganze Straße voll mit Qualm war. Nach dem Ausschalten qualmt es noch aus dem Auspuff und es riecht nach Benzin. Habe nachgeschaut was es sein könnte und bin auf Zündkerze oder Zündspule gekommen. Habe beides komplett getauscht und mir ist aufgefallen dass die Zündkerzen verrußt sind. Der Qualm soll angeblich von dem unverbrannten Benzin kommen. Nach dem tauschen der Zündspulen und Zündkerzen läuft ein Zylinder immernoch nicht jedoch ist die Drehzahl stabil, anfangs bei 1100RPM und dann auf ca 900RPM. Der Qualm kommt auch immernoch aus dem Auspuff. Das einzigste was ich noch nicht geprüft habe sind die Zündkabel. Fehlercode hatte ich nach dem Wechsel gelöscht jedoch ist er nach ca 5 min laufzeit wiedergekommen. Der Qualm hat eine weiße farbe. Verbaut ist ein DTH Klappenauspuff (inkl Kat) Das Auto hat knapp 90T km und hat ca 290 PS. Meine Frage ist, kommt der Qualm wirklich von dem unverbrannten Benzin oder deutet das schon auf etwas anderes hin? Bzw wie ist der Zusammenhang zwischen dem Ausfall des Zylinders, dem Qualm und dem Benzingeruch?

Auto, Technik, Öl, VW, Golf, Werkstatt, dichtung, defekt, gti, Motor, Ausfall, Benzin, Diesel, Qualm, Technologie, Zylinder, Zündkerze, zuendspule, Auto und Motorrad
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausfall