KFZ Versicherung von Mutter übernehmen geht das - Neuwagenkauf eVB Nummer?

Habe bei der Allianz zwei Versicherungen. Die eine lauft auf Kennzeichen ABC und hat Schadensfreiheitsklasse S35 und die XYZ hat Schadensfreiheitsklasse S6

Ich habe mein Fahrzeug mit S6 und Teilkasko versichern lassen.

Dies ist Fahrzeughalter 2

Die S35 hat mein Sohn bekommen, da er nicht so viel bezahlen muss, wenn er meine Klasse annimmt. Dort habe ich Fahrzeughalter 1

Ich habe damals mit der Versicherung vereinbart, dass mein Sohn die hohe Klasse bekommt, damit er nicht so viel bezahlen muss.

Nun folgendes. Habe einen Neuwagen gekauft und möchte die S35 für den Wagen verwenden. Das S6 Kennzeichen wird am Freitag abgemedet. Mein Sohn der S35 von mir hat möchte, dass der Fahrzeugbrief etc. auf seinen Namen läuft. Er wird auch sein Fahrzeug abmelden und mit seinem Wunschkennzeichen anmelden.

Er soll dann die Klasse S6 von mir übernehmen, die ja frei geworden ist, da ich meinen Neuwagen bei einer anderen Versicherung mit dieser Schadensfreiklasse S35 versichern möchte.

Das alte Auto muss ich selber abmelden. Das Autohaus meldet für mich mit Händlerzulassung den Neuwagen an. Versicherungsnehmer bin ich. Eine eVB habe ich bereits übermittelt und dem Händler mitgeteilt.

Was macht mehr Sinn?

Beide Schadensklassen wieder tauschen und dann Fahrzeuge abmelden und Versicherung informieren, dass die S6 mein Sohn Name .... übernehmen soll?

Ist es dann möglich, dass er namentlich im Briefkopf die Schadensfreiklasse S6 übernimmt, die eig. meine Mutter beim 2. Fahrzeug angegeben hat?

Wie muss Sie das machen?
Und braucht mein Bruder bei der Zulassungsstelle eine eVB-Nummer, mit seiner Anschrift wo er sozusagen die Klasse übernimmt. Er hat jetzt 5 Jahre den Führerschein. Oder muss die Versicherung die frei geworden sind nach wie vor unte den Namen laufen, der erstmals den Vertrag geschlossen hat? Oder ist es möglich, komplett den Vetrag der über bleibt zu übernehmen?

Bitte um Hilfe!

Familie, Recht, Kfz-Versicherung, kfz-zulassung, Neuzulassung, schadensfreiheitsrabatt, Auto und Motorrad, EVb Nummer Zulassung
4 Antworten
Neuwagenkauf mit 6 Monate Händlerzulassung - Was muss als Käufer beachtet werden?

Hallo,

Habe am Freitag einen Kia Stonic gekauft. Das Fahrzeug hat einen Listenpreis von 23.400 Euro. Der Hauspreis beim Händler betrug 19.950 Euro. Ich selbst fahre einen VW Touran Euro 4 Diesel mit 220.000km, der nun 16 Jahre alt wird. Beim Händler habe ich meinen Touran für 1600 Euro abgegeben, da er zu den alten Dieselfahrzeugen gehört. Mein altes Fahrzeug darf ich bis diesen Freitag noch nutzen.

Der Händler hat mir 17 Zoll Winterreifen auf Alufelgen für 1100 Euro sowie noch Extras im Wert von 100 Euro, also 1200 Euro Rabatt gegeben. Zusätzlich sind die 1600 Euro für das alte Fahrzeug, dass das Autohaus angekauft hat abgezogen worden. Wir sind bei einem Preis von 19.500 Euro gelandet. Den Kaufvertrag haben wir beide unterzeichnet.

Als Bedingung vermerkte der Händler, dass er das Fahrzeug nur so günstig abgeben kann, wenn es die ersten 6 Monate auf einen Mitarbeiter des Autohauses zugelassen werden kann. Nur so könnte er es unter dem Hauspreis abgeben und nur so würde er eine Provision erhalten. Nach 6 Monaten kann das Auto problemlos umgemeldet werden. Nutzen darf ich das Fahrzeug ab kommenden Freitag bereits, wo ich das alte Fahrzeug tausche. Mir ist bewusst, dass ich als zweiter Fahrzeughalter dann im Fahrzeugschein/ Fahrzeugbrief stehen werde.

Was mich jetzt interessiert ist folgendes:

1. Wer ist rechtmäßiger Eigentümer des Fahrzeugs ab kommenden Freitag? (Kaufvertrag Gültigkeit?)

2. Was muss ich beachten, bevor ich das Geld am kommenden Mittwoch überweise? (Versicherung, Absicherung, Autohaus möchte am Tauschtag das Geld am Konto haben)

3. Wie regle ich den Zeitpunkt, dass nach 6 Monaten das Neufahrzeug ohne Probleme auf mich umgemeldet werden kann? (Brauche ich hier einen Vertrag? Gibt es hier ein Musterschreiben?)

4. Wie wird für die 6 Monate, dass mit der KFZ- Versicherung geregelt?

(Muss ich oder das Autohaus den Touran abmelden? Immerhin muss ich noch zum Händler fahren. Wird die KFZ Versicherung vom Autohaus für die 6 Monate übernommen oder muss ich dies selbst bezahlen?

Aktuell habe ich eine KFZ Versicherung bei der Allianz und möchte gerne zu einer anderen Versicherung wechseln. Habe ich laut Sonderkündigungsrecht "Neuwagenkauf" das Recht, die Versicherung jetzt wechseln zu können? Oder muss das Autohaus den Touran abmelden und mit der Abmeldung bekommt meine Versicherung automatisch eine Meldung zur Kündigung wegen Fahrzeugabeldung? Ab wann muss das Neufahrzeug versichert sein?

Wie gehe ich vor, damit ich rechtlich auf der sicheren Seite bin?

Versicherung, Recht, Kaufvertrag, Neuwagen, Rabatt, Neufahrzeug, günstiger Preis, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
5 Antworten
Neuwagen auf 6 Monate auf Händler zugelassen - KFZ Versicherung - Wie um- /abmelden etc.?

Hallo,

habe bei der Allianz zwei KFZ Versicherungen.

Der eine Fahrzeughalter 1 ist mein Bruder. Die Versicherung lauft aber über meine Mutter, die auch die Rechnungen bekommt. Fahrzeughalter 1 hat eine Vollkasko Versicherung und eine KFZ Haftpflichtversicherung mit SF 34 alt und SF 35 neu.

Fahrzeughalter 2 ist meine Mutter. Sie fährt einen VW Touran und nimmt die Prozente von meinem Bruder bzw. eines Anfängers, diese betragen SF 5 alt und SF 6 neu.

Meine Mutter hat sich einen Neuwagen gekauft. Diesen möchte Sie Vollkasko versichern. Das Fahrzeug ist allerdings noch 6 Monate auf das Autohaus zugelassen. Erst nach 6 Monate kann Sie es ummelden.

Mein Bruder der Ihre Prozente angenommen hat, möchte ebenfalls selbst sich bei einer Versicherung in Teilkasko versichern.

Sprich beide wollen sich selbst versichern.
Was müssen wir jetzt tun?

Der VW Touran wird an den Händler eingetauscht, wenn wir das andere Fahrzeug abholen (Neuwagen).

Soll meine Mutter beide Versicherungen kündigen und jeder für sich bei seiner X-beliebigen Versicherung eine neue abschließen (da die aktuelle zu teuer ist)?

Oder ist eine Ummeldung sinnvoller/ vorteilhafter?

Und muss bei der KFZ Versicherung derjenige drinnen stehen, der auch im Fahrzeugschein für 6 Monate steht?

Bitte um Hilfe, was am besten oder sinnvollsten ist.
Danke!

Recht, Kfz-Versicherung, Autokauf, Autohaus, Vollkaskoversicherung, Auto und Motorrad
2 Antworten
VW Touran BJ 2003 - 250000km - wiederholter Kupplungsschaden - neues Auto - Dieselprämie - Zeitpunkt?

Hallo, das Auto meiner Mutter hat noch 2 Jahre TÜV und hat wiederholt einen Kupplungsschaden, so dass sich das Auto keinen Meter mehr bewegt. Vor 4 Jahren war dies ebenfalls der Fall und auch das gleiche Schadensbild. Die Reperatur kostet bei unserer Werkstatt um die 1500€.

Nun es handelt sich um einen Euro 4 Diesel 2003 mit 250000km. Das Auto hat noch 2 Jahre TÜV. Sollte man es jetzt dieses Jahr noch bei der Dieselprämie eintauschen oder nicht? Sollte man den Schaden reparieren oder nicht?

Meine Mutter möchte nur dann einen Neuwagen, wenn dieser unter 17500€ ist.

Gebrauchtwagen sind allerdings auch schon im Preis recht hoch, je älter Sie sind. Nun stellt sich die Frage, ob man den alten EURO 4 Diesel Touran mit defekter Kupplung der beste Zeitpunkt wäre z.B. bei Mazda einen CX3 für 21500€ statt 25900€ zu bekommen, da es für den alten noch 4000€ gäbe.

Wer kann mir helfen und Argumente finden, wieso man im Dezember, und dieses Jahr noch ein neues Auto kaufen sollte und welche Vorteile es sich daraus ergeben.

Wenn ich schaue, dass ich 1-3 Jahre alte Autos auch mit gewünschter Ausstattung von 2000-5000€ weniger finde, als wie wenn ich ein komplett neues Auto kaufen würde.

Bitte um Tipps.

Das Fahrzeug soll Euro 6d Temp haben!

Sie fährt ca. 15-20.000km pro Jahr /tendenz eher 15k

Gebrauchtwagen, Autokauf, Neuwagen, touran, Eintauschen, Kupplungsschaden, Auto und Motorrad, Dieselprämie
1 Antwort
Mazda CX3 Autokauf Schwerbehindertenrabatt bis 18% plus Dieselprämie von 4000€ möglich?

Meine Mutter möchte sich einen neuen CX-3 kaufen.

Mein Bruder will Sie dabei unterstützen. Er ist laut Ausweis GdB 50% Schwerbehindert, aber nicht körperlich beeinträchtigt. Aber er besitzt einen Schwerbehindertenausweis ohne Merkzeichen allerdings mit GdB 50%.

Nun steht auf der Homepage des Händlers, dass es Sonderkonditionen gibt.

Menschen mit Handicap

Sondernachlass für Menschen mit Behinderung ab 50%.

Nun möchte ich gerne wissen, wie das bei Mazda ist. Muss das Fahrzeug auf Ihn zugelassen werden oder geht das auch wie bei anderen Händlern auch an Angehörige?

Meine Mutter besitzt desweiteren einen VW Touran, den Sie bei der Dieseleintauschprämie 4000€ auf den Neupreis des Wagens erhält. Der alte Euro 4 wird verschrottet und ins Ausland gebracht. Dafür muss Sie einen neuen CX-3 kaufen, was auch ihr Traumauto ist.

Nun wollen wir wissen, bevor wir mit dem Händler darüber sprechen, ob es zu der Dieselprämie auch den Schwerbehindertenrabatt ohne Merkzeichen aber ab 50% Behinderung gibt.

Natürlich möchte mein Bruder meiner Mutter nur dafür einiges an Geld sparen, sollte dies möglich sein. Bei Mazda steht, dass es bis 18 % Rabatt auf den Kaufpreis ohne Merkzeichenüber die Händler direkt gäbe.

Mein Bruder hat kein Merkzeichen müsste also passen.

Hab nur Bedenken, dass der Händler sagt, dass die Dieselprämie und der Behindertenrabatt nicht gewährleistet werden können.

Wer hat Erfahrungen bzw. wer glaubt, dass beides gewärt wird?

Die Bedingungen erfüllen wir sowohl beim Schwerbehindertenrabatt als auch bei der Dieseleintauschprämie.

Bitte um Hilfe.

Recht, Autokauf, Auto und Motorrad, Schwerbehindertenrabatt, Wirtschaft und Finanzen, Dieselprämie
3 Antworten
Sky hält frist nicht ein - zahlt die gerade abgeschlossene Rechtsschutzversicherung Arag?

Habe am 19.09.2018 bei Sky angerufen und habe mich geärgert wie ich zufällig gesehen habe, dass ich vergessen habe zu kündigen. Ich soll nun den neuen Betrag bezahlen. Doppelt so viel wie vorher im Monat.

Haben uns dann am Telefon geeignet, dass ich das Cinema Paket rausnehme und dadurch den Preis reduzieren kann. Von 84€ im Monat auf 35,94€ im Monat.

Am Telefon sagt der Herr zu mir, dass es 12 Monate Laufzeit wären.

Einen Tag später schaue ich ins System und er trägt 24 Monate ins System ein.

Habe dann sofort einen widerruf gemacht und per Einschreiben Einwurf am 21.09. gesendet.

Habe dann am 27.09. auf Wunsch von Sky die Kündigung nochmal mit einer Fristsetzung bis zum 30.09.2018 per PDF an den Kundenservice gesendet, da der Mitarbeiter am Telefon meinte, sie haben die Kündigung nicht erhalten.

Habe leider erst am 27.09.2018 die Rechtschutzversicherung abgeschlossen.

Bin bei der Arag Versicherung und da steht, dass das Vertragsrecht 0 Monate Wartezeit hat.

Nun meint ein MA am Telefon der Arag, wenn der Fall vor dem Vetragsabschluss wäre, dann zahlen Sie nicht. Ich hab aber Sky nur mittgeteilt, dass wenn bis zum 30.09.2018 (und da war die Rechtschutz bereits 3 Tage gültig) nicht mir die fristlose Kündigung bestätigen würden, werde ich rechtliche Schritte einleiten.

Zahlt die Versicherung wirklich nicht?
Was kann ich machen?
Ich hab im Schreiben widerrufen, dass ich kein 24 Monate sondern ein 12 Monat Abonnement am Telefon zugesagt bekommen habe. Und auf dies möchte ich den gesamten Vertrag gekündigt haben bis zum 30.09.2018, aber keiner meldete sich bei mir...

Bitte um Hilfe.

Kündigung, Recht, Sky, ARAG, Rechtsschutz, Vertragsrecht
3 Antworten
Amazon Händler schickt Ware nicht - Welche Ansprüche habe ich?

Habe bei Amazon Ware für die Schule gekauft. (Lehrerin, kaufe privat ein und die Schule bzw. Schüler zahlen durch Materialgeld die Bastelmaterialien). Es waren 11x Kordeln zum Basteln 100m für je 0,30€ + 2,20€ Versand.

Sprich für 2,13€ pro Stück. Normalerweise kostet eine Rolle 100m ca. 14€ bei einem Namenswerten Händler.

Habe die Ware am 10. Juni 2018 bestellt und hätte am 15.Juni 2018 geliefert worden sein sollen. Die Nachricht dann, dass Paket ging verloren angeblich und es gäbe bei der Firma einen neuen Transportdienstleister.

06.07.2018 Ware wird angeblich neu versendet.

17.07.2018 Nachricht: Hab ich die Nachricht von Amazon nicht gelesen, dass die Lieferung ca. 2 Wochen Verspätung habe und es noch dauern wird.

Diese Nachricht habe ich allerdings nicht bekommen.

Einfach nur lächerlich, dass man sich als Händler nicht eingestehen kann, dass der Preis im Angebot auf Amazon falsch angegeben war... Nein stattdessen macht man auf "Transportweg verloren gegeangen" "Lieferzeit dauert" Story daraus.

Wer kann mir sagen, was ich rechtlich machen kann, außer, dass ich das Geld also die 23,45€ zurückfordere? Ich finde solche Firmen gehören zur Kasse geboten. Sowas ist doch Betrug. Die 2 Wochen sind heute verstrichen und wieder ist nichts gekommen. Habe die Schnautze voll. Eine Sendungsnummer rücken Sie auch nicht raus.

Wie kann ich klagen? Habe keine Rechtschutzversicherung bzw. wie viel würde mich das kosten? Habe die Ware für ein Schulfest /bereits vergangen benötigt. Habe bei einem anderen Händler die teuere Ware einkaufen müssen, um nicht leer da zu stehen.

Bitte um Rückmeldung und Tipps.

Vielen Dank.

Betrug, Amazon, Recht, Kaufvertrag, Händler, Lieferverzug, Nacherfüllung, Minderleistung Anwalt
6 Antworten