Soll ich einen Laktosetest machen? Kuhmilch Allergie Test?

Hi,

Ich bin W/18.

Schon öfters hatte ich nach dem Essen leichte Beschwerden gehabt, wie Stuhlgang, Blähungen und leichtes Völlegefühl. Bloß sind diese nicht wirklich schlimm. Dennoch, da meine Cousine eine starke Kuhmilch Allergie hat und zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit unabhängig vom Laktosegehalt gar keine Kuhmilch Produkte mehr konsumieren.

Ich selbst habe seit Jahren Neurodermitis, jedoch schon lange Zeit zum Glück keine schlimmen Ausbrüche mehr gehabt.

Zudem kann ich mich entfernt daran erinnern, dass vor Jahren mein HNO Arzt mir geratten hat, Produkte mit Kuhmilch zu vermeiden.

Da ich aber nie akute Allergische Reaktionen auf Milch hatte und die Verdauungsstörungen selten so schlimm sind, dass ich wirklich Tagebuch führe, zudem ein Kind war, habe ich es nicht wirklich gemacht.

Zudem dachte ich: Wenn juckts ob mein Rachenraum etw stärker verschleimt ist (ich würde gerne weniger direkte Begriffe verwenden aber mir fällt kein passemder Ersatz ein).

Außerdem habe ich früher eine zeitlang eine starke Abneigung gegenüber eis mit Sahne gehabt und esse bis heute ungerne Mahlzeiten, die einen sehr hohen Sahneanteil haben, da ich dadurch leichte Verdauungsprobleme kriege. Dies kann natürlich auf wg des extrem hohen Fettanteil zu tun haben.

Dennoch... Sinnvoll oder Überreaktion?

Ich hab in dem Sinne keine "schlimmen" Beschwerden, die direkt auf eine Kuhmilch Allergie zeigen oder Laktoseintoleranz.

Ziemlich blöd wäre es aber, wenn ich gegen Kuhmilch allergisch wäre. :(

So gut wie alle guten Dinge bestehen aus Kuhmilch

Ernährung, Milch, Allergie, Gesundheit und Medizin, Laktoseintoleranz
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Allergie