Wie meinen 18 Geb feiern?

Hallo ihr,

ich habe an einem Sonntag Geburtstag und werde natürlich rein feiern. Da ich eigendlich nicht feiern wollte, haben meine Eltern die Taufe von meinem kleinen Bruder einen Tag davor, also an dem Samstag gelegt damit gefeiert wird.
Es kommt meine Familie, Freunde von meinen Eltern/uns und ein paar Nachbarn.

Da wir vor 3 Jahren aus meiner Heimat umgezogen sind, werden viele bei uns übernachten oder haben sich ein Hotelzimmer gebucht.

Ich finde es aber ein bisschen langweilig nur mit Freunden meiner Eltern oder meiner Familie zu feiern, wenn ich nicht gerne meinen Geburtstag feier. Deswegen überlege ich ob ich ein paar meiner Freunde dazu einladen wenn ja schon gefeiert wird.

Also am 18.04 ist die Taufe (Sa) und am 19. mein Geb.

Wir werden ein großes Zelt in unserem Garten aufbauen und haben noch unsere Carport. Ab 14 Uhr ist die Taufe in der Kirche danach Kaffee und Kuchen im Garten. Anschließend wird gegrillt und es geht in meinen Geburtstag über.

Also von meinen Leuten werden ca. 7-15 Leute da sein. Hab noch keine Einladung raus.

Ich denke das noch ein paar Freunde von meinen Eltern und natürlich Familie bis 0 da bleiben und auch ev. wieder gehen außer ein paar. Also wird das keine Sauferei, vielleicht gemütlich in der Runde. Findet ihr das langweilig? Denn meine Familie und Freunde sind da, dann ist man ein bisschen eingeschränkt. Vor allem wenn meine eine Seite der Familie sehr direkt, politisch und Spießig ist. Vielleicht noch das ein oder andere Trinkspiel.

Und dann wird es Grüppchen geben. Es sind von meinen Leuten 18-26 Jahre alt. Ich weiß nicht was ich da machen soll, denn mir im Zelt sitzen? Denke sie werden dann gegen 22 Uhr kommen

Habt ihr eine Idee?

Danke

Freundschaft, Party, Taufe, Feier, 18 Geburtstag
1 Antwort
will mich taufen lassen weiß aber nicht welche konfession?

Hallo! Da ich mich in letzter Zeit mit dem christlichen Glauben und mit Gott beschäftigt habe (lese momentan auch die Bibel und besuche auch gelegentlich den Gottesdienst) kommt in mir auch der Wunsch hoch mich dementsprechend taufen zu lassen (bin nicht getauft worden als Säugling) Für mich steht schon fest dass ich mich wenn ich mich noch etwas mehr mit dem Glauben beschäftigt habe mich taufen lassen will ich weiß nur nicht welcher Konfession ich angehören will... sonst stehen keine Hindernisse im Weg 👍🏻

Meine Mutter kommt aus einer katholischen Familie mein Vater ist griechisch orthodox aber ich fühle mich eher der evangelischen Konfession hingezogen in der ich aber keine Bezugsperson habe anders als in den beiden anderen genannten Konfessionen. Ich bin halt väterlicherseits auch griechisch und dort ist das griechisch orthodoxe Christentum sogar die Staatsreligion. und dementsprechend weiß ich auch nicht wie das wohl so sein würde wenn ich als griechin eben nicht griechisch orthodox bin anders als die meisten Griechen. und ich würde mich so auch ein bisschen als verräterin fühlen wenn ich als Grieche nicht so meinen Glauben auslebe wie ein „normaler“ Grieche (normal im Sinne von häufig vorkommend). und solche Sachen verunsichern mich halt zumindest in Sachen welcher Konfession ich angehören will... oder doch eher sollte... ich weiß nicht was Gott dazu sagen soll aber gut

Grob zusammengefasst persönlich tendiere ich zur evangelischen Konfession nur ich fühle mich etwas verunsichert wegen meiner griechischen Herkunft weil da ist man normalerweise griechisch orthodox

deswegen könnt ihr mir gerne Ratschläge geben diesbezüglich ☺️

Religion, Schule, Christentum, Taufe, Glaube, Gott, Konfession, Kircheneintritt, Philosophie und Gesellschaft
10 Antworten
Gott und Religion warum?

Ein paar Infos zu meiner Person. Ich bin 18 Jahre alt, wohne alleine, hab einen Job und bin Atheist.

Ich will wirklich hier niemanden verletzen oder persönlich angreifen! Dieser Text entsteht aus reinem Interesse.

Ich habe noch nie an Gott geglaubt und wurde auch nicht getauft. Meine Mutter hatte mich zwar im alter von 10 Jahren gefragt ob ich getauft werden will aber das wollte ich nicht und das will ich auch heute nicht. Egal welcher Religion du angehörst aber wieso glaubst du an ein eine höhere Kraft oder an was auch immer du glaubst? Wie bist du darauf gekommen?

Nochmal zurück zum Thema Taufe einfach nur weil ich das mal ansprechen muss. Ich finde es nicht gut wenn man sein Baby direkt Tauft. Ich meine kann man das nicht in einem späteren Alter freiwillig tun? Wieso lässt man seinem Kind keine Wahl dabei? Ich meine kann das Kind nicht sich selbst entscheiden ob es getauft werden will und on es sich zu dieser Religion bekennt?

Versteht das nicht falsch meiner Meinung nach darf jeder tun und denken was er will solange er niemanden verletzt oder dazu zwingt.

Nach dem ich als Atheist Gott und eine "höhere Kraft" Verneine fällt es mir wirklich schwer zu verstehen warum Menschen an Gott glauben.

Kommt das von den Eltern? Ist man von Geburt aus so? Es würde mich wirklich interessieren wie und warum ihr an eure Religion glaubt. Da ich das nie getan habe.

Religion, Islam, Schule, Kirche, Christentum, Taufe, Psychologie, Atheismus, Bibel, Gott, Judentum, Liebe und Beziehung, Satanismus, Sinn des Lebens, Teufel
22 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Taufe