Werden die Frauen wirklich gleichberechtigt?

Man redet immer nur von Gleichberechtigung von Frauen und so weiter. Dabei hat die Frau mehr Verantwortung als der Mann. Immerhin muss die Frau auf das Kind aufpassen, da sie es Stillen muss und dann muss sie es halt erziehen. Der Mann hat trägt natürlich an der Erziehung des Kindes bei, aber die Frau ist länger bei ihrem Kind. Wenn die Frau dann noch arbeiten geht, ist es keines Wegs Gleichberechtigung. Oder ist es Gleichberechtigung? Ich meine nicht, dass Frauen nicht arbeiten sollen oder sowas. Ich hinterfrage nur, ob die Frauen wirklich gleichberechtigt werden oder ob es keine Gleichberechtigung ist, sondern, dass die Frau es schwieriger hat, als der Mann.

Ich möchte mich nicht positionieren, auch, wenn es so scheint, als wäre ich einer Meinung. Ich habe zwar eine Meinung, aber gebe sie natürlich nicht Preis.

Wäre es nicht Gleichberechtigung, wenn die Frau auf die Kinder und dem Haushalt aufpasst, während der Mann arbeiten geht. So würde die Frau die Kinder erziehen und der Mann die Familie ernähren. So teilen sich das Ehepaar die Aufgaben, wodurch das eher Gleichberechtigung wäre?

Wie gesagt: Ich hinterfrage nur und würde gerne Wissen, was ihr darüber denkt. :)

Ich habe einen andere Meinung 61%
Es ist keine Gleichberechtigung 28%
Es ist Gleichberechtigung 11%
Handy, Deutsch, Männer, Religion, Islam, Schule, Mathe, Liebeskummer, Sprache, Tornado, Chemie, Politik, Frauen, Alltag, Christentum, Universum, Biologie, Psychologie, Alltagsprobleme, Atombombe, bürokratie, Christen, Digitalisierung, Erdbeben, Erdkunde, Ethik, Gesundheit und Medizin, Glaube, Gleichberechtigung, Juden, Judentum, Liebe und Beziehung, Muslime, Naturkatastrophen, Naturwissenschaft, Physik, Unternehmen, Philosophie und Gesellschaft
Warum konfirmieren und wie war das bei euch?

Ich habe nun die Wahl ob ich mich konfirmieren lasse oder nicht. Schonmal im voraus: Ich möchte mich auf keinen Fall wegen des Geldes konfirmieren lassen, ich finde das total doof und das sollte nicht der Grund sein! Meine Mutter hat schon immer gesagt das ist totaler quatsch. Sie hat aber auch gesagt das ich es mir genau überlegen soll und sie hat mir gesagt was auf jeden fall kein Grund sein sollte. Aber ich habe jetzt das Gefühl sie will mir das aus zuschlagen.

Ich selber hatte noch nie extrem viel mit der Kirche zu tun. Ich bin mit meiner besten Freundin oft in Kirchenfreizeiten die Gemeinde gegangen. Ich habe auch immer das gesagt was meine Mutter gesagt hat, weil ich mir nie Gedanken dazu gemacht habe.

In den Ferien habe ich das alles mal hinterfragt und bin zum Entschluss gekommen, das ich das alles gar nicht quatschig finde. Reli Unterricht macht mir total viel spaß und ich liebe es wenn unsere Lehrerin Geschichten von Gott erzählt.

Ich habe dann auch mal angefangen zu beten. es hat sich total gut angefühlt und egal wie doof das klingt ich habe mich total wohl gefühlt. Im Hinterkopf hatte ich immer Mama, weil ich dachte sie findet das nicht gut. Aber sie ist meine Mutter und mir ist wichtig was sie denkt und mir ist unsere Beziehung auch wichtig.

Würdet ihr sagen wenn man sich konfirmieren lässt muss man stark gläubig sein, jeden So in die Kirche, nur noch Bibel lesen und mit keinem Gedanken an z.B die Feier denken?

habt ihr euch konfirmieren lassen und warum?

Bitte bleibt freundlich in den Antworten!

Religion, Kirche, Christentum, Psychologie, Christen, Gemeinde, Glaube, Konfirmation, Philosophie und Gesellschaft
Eine Frage zur Bibel: der Holocaust - hatten die Juden nicht genau dasselbe getan?

Hallo,

im Alten Testamentes stieß ich auf eine erschreckende Parallele zum Holocaust der Juden.

Hitler sah sich vom Schicksal auserkoren, die arische Rasse rein zu halten - ohne Vermischung mit anderen Völkern. Hitler befahl die Vernichtung, den Genozid. Zig-tausende Juden mussten deshalb sterben.

Beim Studium des alten Testamentes - der Tora der Juden - stieß ich auf Folgendes:

Mose - der Führer der Israeliten - wollte sein Volk rein halten. Ohne Vermischung mit anderen Völkern. Das Brudervolk der Israeliten - die Midianiten - waren friedlich aber sie vermischten sich mit den Israeliten. Ausserdem hatten die Midianiten ihre eigenen Götter.

Was damals aber in der Zeit normal war, denn jedes Volk hatte seinen eigenen Gott, es war damals die Zeit des Polytheismus.

Mose gefiel das nicht. Mose wollte sein Volk rein halten. Das Fass voll machte, als Mose einen Israelit in Flagranti beim Sex mit einer Midianiterin erwischte (4 Mose 25,15).

Mose befahl:

"Rüstet Euch zum Kampf gegen die Midianiten um die Rache zu vollstrecken" Und sie zogen aus wie Mose es geboten hatte und töteten alles was männlich war. Und sie raubten all ihr Vieh und ihre Habe und sie verbrannten ihre Städte. Und Mose wurde zornig und sprach: "warum habt ihr alle Frauen leben lassen? So tötet nun alles was männlich ist unter den Kindern und alle Frauen die nicht mehr Jungfrauen sind. Aber alle unberührten Mädchen last leben" (Anmerkung: als Sexsklavinnen). 4. Mose 31, 3-7. 9-10. 14-15. 17-18.

Wir sprechen hier von dem Genozid eines Volkes, das ebenso zahlreich wie das der Israeliten war, nämlich 600.000 Männer, wobei hier Frauen und Kinder nicht eingerechnet sind. Rechnet man diese hinzu, dann erscheint die Zahl der Ermordeten von 1.5 Millionen Opfer realistisch. Was in etwa der Zahl der Opfer des Holocaust entspricht.

Mose sah sich göttlich berufen, diesen Krieg gegen sein Brudervolk zu führen um sein eigenes Volk, das Volk der Israeliten, vom Blut unreiner Völker rein zu halten.. Ich sehe eine erschreckende Parallele zu Hitler, der sich vom Schicksal auserkoren fühlte um sein Volk, die Deutschen, vom Blut "unreiner Völker" rein zu halten.

Mehr Fakten will ich gar nicht nennen. Es sind dies Fakten die unbestreitbar sind, im Alten Testament stehen und von keinem gläubigen Juden bestritten werden können.

Meine Fragen:

Ist es nicht so, dass den Juden genau DAS im Holocaust widerfahren ist, was sie selbst einem anderen Volk angetan hatten?

Sind nicht Zweifel angebracht dass Mose auf Befehl Gottes dieses Massaker anrichten ließ sondern vielmehr seinen eigenen Willen Gott unterschob?

Hat uns Jesus nicht Gott als liebenden Vater vorgestellt und keineswegs als Gott des Krieges, der Morde, Gott der Plünderungen, Gott der Vergewaltigungen?

Ist es denkbar dass Mose ein genialer Trickbetrüger war, der sein Streben nach einem elitärem Volk Israel mit List als Gottes Wunsch darstellte?

Ist der Holocaust Gottes Strafe für die Verbrechen der Juden an ihrem Brudervolk?

Danke schon mal ...

Freizeit, Religion, Jesus, Kirche, Politik, Bibel, Christen, Gott, Holocaust, Juden, Philosophie und Gesellschaft
Was ist eure Religion?

Was ist eure Religion, und was überzeugt euch davon das euer Glaube der richtige ist? Ich persönlich bin ungläubig, aber noch Christin, möchte aber aus der Kirche austreten sobald ich 18 bin. Ich akzeptiere jede Religion, aber von vielen Kirchen halte ich garnichts, für mich sind das alles heuchler, damit will ich nicht sagen das sie Falsches wissen weitergeben, aber ich höre viel zu oft von vergewaltigung oder Belästigung von Kindern in der Kirche, davon das sie das Geld was man eigentlich „an Organisationen“ spendet selbst einsacken und und und, zumindest aus der christlichen Gemeinde, von den Kirchen bzw. Moscheen etc. anderer Religionen habe ich keine Ahnung um ehrlich zu sein. Auch stört es mich das sich so viele „Gesetze“ widersprechen. Erst sagen sie, man soll jeden akzeptieren, dann steht aber auch in der Bibel geschrieben, das homosexuelle einem „leidtun“ sollen und sie verachtenswert sind. Jetzt mal als Beispiel. Allerdings akzeptiere ich wie gesagt jede Religion, solange die Religion es schafft auch andere Menschen zu akzeptieren wie sie sind. Hoffentlich macht das in den nächsten Jahrzehnten noch ein paar Fortschritte. Aber zurück zu meiner Frage, welcher Religion seid ihr zugehörig, und warum?

Christentum 41%
Atheisten 25%
Islam 18%
Andere 12%
Buddhismus 4%
Hinduismus 0%
Judentum 0%
Religion, Islam, Politik, Christentum, Allah, Bibel, buddismus, Christen, Glaube, Gott, hinduismus, Judentum, Koran, Philosophie und Gesellschaft
Sind Katholiken wirklich des Teufels?

Ich lese in letzter Zeit dass es nicht gut ist katholisch zu sein und alle christlichen Katholiken des Teufels sind.

Würde das nicht bedeuten, dass Christen allgemein des Teufels sind? Denn das Christentum ist ja letztendlich durch die katholische Kirche verbreitet worden. Was größtenteils ebenso auf die Bibel zutrifft.

Nicht jüdisch Geborene können allerdings nicht dem Judentum beitreten. Das würde dann ja bedeuten, dass katholische Christen Heiden sind. Die evangelische Kirche gibt es ja erst seit dem Mittelalter durch Martin Luther.

Wie hätte Gott uns denn für sich gewinnen können, wenn nicht durch den christlichen Glauben?

Juden befassen sich kaum mit Jesus Christus, welcher der Weg ins ewige Leben ist für Christen.

Doch gesetz den Fall, Christen - im Besonderen Katholiken - wären des Teufels, wie soll dann die Menschheit durch Jesus Christus gerettet werden können?

Was jetzt noch in Frage käme bei genauerer Betrachtung, dass Gott gar nicht die Bibel geschrieben bzw. diktiert hat, aber das würde vermutlich ebenso bedeuten dass Jesus Christus nicht der ist für den wir ihn halten.

Ich habe Gott per Gebet darum gebeten, mich vom Austritt der Katholischen Kirche abzuhalten, wenn es sein Wunsch ist, dass ich in dieser Kirche bleibe. Ich habe den Antrag abgegeben. Demzufolge ich meine, Gott war nicht dagegen.

Allerdings ist der Austritt noch nicht restlos vollzogen, da ich einen Brief erhielt, dass das zuständige Amt nicht ausfindig gemacht werden konnte. Was ich noch nachholen muss. Doch nun bin ich unsicher und habe noch nicht geantwortet.

Vielleicht ist es Gott auch einfach nur egal, ob ich in der Kirche bin oder nicht?

Religion, Politik, Bibel, Christen, Glaube, Gott, Jesus Christus, Katholiken, Kirchengeschichte, Satan, Philosophie und Gesellschaft
Wer kennt Bands, Alben, Lieder über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge?

❓ ➡️ — Wer kennt Bands, Alben, Lieder über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge?

Hallo ihr Lieben! 🫂

Heute suche ich Lieder, Bands, Alben über Tempelritter, Kreuzritter, Kreuzzüge, vorzugsweise in deutsch, gern aber auch in englisch - naja, und wenn es so motivierend und vitalisierend wie Hosanna meus ist, auch in Latein - .. Dabei suche ich so etwas wie zb:

  1. Sabaton - "The Last Stand"
  2. Heimataerde - "Bruderschaft"
  3. das sogenannte "Palästina"-Lied
  4. Globus - "Preliator" (Hosanna meus)
  5. Saxon - "Crusader"
  6. Tiggy - "My Crusader" (not really pro, trotzdem good)

Keine Songs, die kritisch zu dem Thema stehen, sondern pro sind.

Ich brauche solche Songs zum einen wegen meines gläubigen Hintergrundes, zum anderen weil ich oft mit meinen eigenen inneren Sarazenen in Form von Depressionen zu kämpfen habe und solcherlei Songs das einzige ist, was mich erreicht, was mich von dem tiefen Punkt, an dem ich mich oft befinde, abholt .. das einzige, was mich aus dem Gewölk grauer Gedanken im tristen Einerlei unserer Tage herauszieht, auf die Beine stellt und freier atmen lässt.

Deshalb bin ich sehr dankbar für jeden guten Tipp, was da noch in diese Liste passen könnte.

Ach, und by the Way:

Alles Gute zu GuteFrage's 16.tem! 💜

Musik, Rock, Song, Englisch, Deutsch, Liedsuche, Religion, Lied, Jesus, Kirche, tempel, Spiritualität, spirituell, Christentum, beten, Akon, Band, Bibel, Christen, christlich, Christliche Musik, christlicher Glaube, Christus, Crusader, deutsche Lieder, Deutsche Musik, evangelisch, Evangelium, Gebet, Gemeinde, gläubiger, Glaube, Gott, Gottesdienst, Halleluja, Heilige Schrift, Heiliger Geist, Israel, Jahwe, Jerusalem, Jesus Christus, Katholiken, katholisch, Katholizismus, Kirchengeschichte, Kreuzzüge, Lateinisch, Lied gesucht, Liedersuche, Lobpreis, Messias, Mittelalter, Musikband, musikgeschmack, Musiktherapie, Musiktitel, Orient, Palästina, Papst, Pilgern, rockband, Rockmusik, Songsuche, suche-lied, Tempelritter, Templer, Teufel, Gläubig, Musikart, Pilgerweg, Bruderschaft, christliche lieder, Dogma, Gottessohn, Kreuzritter, Musikalben, Musikalbum, Musikempfehlung, musikfrage, Musikrecherche, Musikrichtung, Musikrichtung gesucht, musiktitel-gesucht, Musiktitelsuche, Nazareth, Pilgerfahrt, Pilgerort, Pilgerreise, protestanten, Song gesucht, spiritual, suche-song, 16Jahregutefrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Christen