Geräusche aus Radio, höre ich Geister?

Hallo zusammen.
Bevor ich jetzt die frage beschreibe möchte ich zuerst noch eines meiner „krassesten“ paranormalen Erlebnisse teilen.
Also als ich etwa 15 war, bin jetzt 19, war ich bei meiner Oma zuhause in den Ferien. Schon als klein aus machte mir das haus angst, da es ziemlich alt ist. Ich war immer sehr gerne bei ihr. Aber ich spürte schon immer das dort etwas war was nicht „normal“ ist. Eines nachts stürmte es draussen sehr und ich hatte ziemlich schiss dort zu schlafen weil ich eben wusste dass hier etwas ist. Mitten in der nacht wachte ich auf weil das Bett anfing zu wackeln. Es war nicht wirklich ein wackeln was vom Wind sein könnte sondernd eher als würde jemand versuchen das Bett hin und her zu bewegen. Dieses Erlebnis war so schlimm dass wir dann ein Medium zu uns holten und der meinte dann auch dass er hier etwas fühle. Er sagte mir ich sollte mit einer Tasse Tee ins Zimmer und mich von dieser Seele verabschieden. Jedoch weiss ich dass es meine Urgrossmutter ist welche nur wollte dass man auf das haus aufpasst. (Es hängt alles zusammen. Das Haus gehörte ihr und ich denke sie wollte mich aufwecken damit dem haus nichts geschieht weil es so stürmisch war) Ich konnte mich bis heute nicht von ihr verabschieden.

Seit diesem Erlebnis hatte ich bis jetzt kein paranormales Erlebnis mehr. Klar manchmal habe ich das Gefühl schatten zu sehen aber denke mir nichts dabei. Ich wurde ja auch älter und habe diese sachen recht gut verdrängt immer. Seit einiger zeit aber höre ich wie stimmen aus dem Radio. Wie soll ich das jetzt am besten beschreiben?
Also das Radio ist aus. Aber ich habe immer das Gefühl dass das Radio lauft. Ich höre keine klaren stimmen oder Musik. Es ist eher eine art als würde mir jemand versuchen etwas zu erzählen wie ein Radiomoderator. Es ist eher ein rauschen aber ich denke immer dass jemand etwas erzählt. Es ist als würde etwas aus dem radio flüstern aber trotzdem höre ich auch ganz leise Musik dazu. Kann das sein? Fange ich jetzt wieder an sachen zu hören, sehen oder fühlen? Oder kann das eher nur reiner Zufall sein und irgendwie an einer Heizung liegen oder sowas?

Stimmen, Zeugen Jehovas, Psychologie, Geister, Dämonen, Geist, Jenseits, paranormal
11 Antworten
Klingt das nach Schizophren?

Ich höre eine Stimme die mein Handeln immer negativ kommentiert und mich beleidigt. Sie sagt meistens das ich hässlich,dumm,fett,eine schlechte Person bin und es verdient hätte zu sterben.Sie setzt mir klare Gedanken in denn Kopf wie ich besser sein kann zum Beispiel wäre ich schöner wenn ich schwarze Haare und blau Augen hätte und sie sagt mir auch das ich nicht depressiv bin(obwohl es diagnostiziert wurde) und ich nur Aufmerksamkeit suche bin und al das ja gar nicht schlimm ist und die anderen eh nichts glauben werden.Sie klingt so wie meine Stimme wenn ich normal rede nur etwas dunkler.Es gibt eine andere sie sagt etwas ähnliches wie die erste bloß sagt sie es auf Englisch,sie hört sich auch wie ein Muttersprachler an. Manchmal kontrollieren sie mein Handeln,ich werde Provokant und sage laut das ich schlecht bin oder verhalte mich wie die Stimme zu mir ist. Manchmal schreit sie mich richtig an und sagt zum Beispiel das es besser wäre wenn ich tot bin,ich Stelle mir dann vor wie mein Tot am besten abläuft,in dem Moment wünsche ich es mir und denke auch das es bin.Um abzuschalten hab ich angefangen Musik zu hören und mir eine Welt vorzustellen,in dieser Welt wird die Person(Scaila) wie ich depressiv bloß ist sie es weil ihre ganze Welt von einem Dämon getötet wurde und dieser will sie halt zu seiner Kriegern machen,sie tötet ihn danach kehrt sie durch Dimensionen, dazwischen versucht sie sich umzubringen.Scaila ist schwarzhaarig, blauäugig wie mein perfektes Aussehen,psychisch belastet(Depression,und Albträume, Panikattacken, Erinnerrungen die plötzlich auftauchen)kann es sein das ich Schizophrenie habe da ich relativ jung bin und keine wirklich schlimmen Erlebnisse erlebt habe

Stimmen, Mädchen, Psychologie, schizophrenie, Fantasie, Liebe und Beziehung, Psyche
6 Antworten
Depressionen, Angstzustände, durch leben gewisser Szenarien und Stimmen im Kopf dank der Schule?

Ich leide unter enormer Prüfungsangst, mit Erbrechen, Zittern, totale Blackouts sogar Stimmen in meinem Kopf. Darum kiffe ich vor jedem Test in der Schule. Es hilft mir einfach enorm.

Mittlerweile ist es aber so, das ich gar nicht mehr aufhören kann ans Lernen zu denken, ich höre dann Stimmen von Lehrer/innen durch lebe Szenarien in denen ich schlechte Noten bekomme. Eigentlich bin ich gut in der Schule, das weiß auch jeder meiner Mitschüler. Ich bin mit Abstand Klassenbesser. Ich habe einfach Angst davor meinen Abschluß nicht zu schaffen und mein Gesicht vor den anderen zu verlieren. Eine 2 ist noch gerade so okay, bei einer 3 würde ich das Fach wohl 5 Stunden am Tag üben um wieder klar zu kommen. Gestern habe ich zum Beispiel knapp 13 Stunden durch gehend gelernt, ohne was gegessen oder getrunken zu haben. Ich war wie in einem Wahn. Immer wenn ich aufhören wollte durch lebte ich wieder diese Szenarien, hörte diese Stimmen und ein hämisches Lachen das mich vor der ganzen Klasse bloß stellte. Ich kann den Stoff, das weiß ich selber. Aber diese Angst ist eben da zu versagen. Ich hab Ferien und denke trotzdem nur an die Schule. Ich mache sogar mehr als ich müsste. Trotzdem geht das nicht weg.

Erst wenn ich gekifft habe hört das wenigstens etwas auf, dann ist zwar diese innere Unruhe und Angst noch da aber diese Stimmen und die Szenarien sind komplett weg.

Das ist seit ca einer Woche so extrem. Ich bin eh schon der Versager der Familie, das schwarze Schaaf. Ich möchte nur einmal meine Sache ordentlich machen. Ich funktioniere einfach. Ich bin innerlich quasi tot.

Was soll ich tun? Geht das von alleine weg? Können mir Medikamente weiterhelfen?

lernen, Schule, Kopf, Prüfungsangst, Angst, Stimmen, Gehirn, Psychologie, schizophrenie, Depression, Gesundheit und Medizin, Wahn, Wahnvorstellungen
2 Antworten
Ich habe angefangen Stimmen zuhören, kann das von der Isolation kommen?

Hallo

Es geht mir seit längerer Zeit ziemlich schlecht und es wird immer schlimmer...

Anfangs habe ich mir immer gedacht, dass das wieder wird und jeder mal miserable Zeiten im Leben hat und das ich einfach nur warten muss.

Es ist so... Ich bin seit längerer Zeit tief traurig und ich möchte soweit wie möglich weg von meinen Mitmenschen. Ich fühle mich, als würde ich jeden in meiner Umgebung einfach nur schrecklich nerven. Ich habe das Gefühl, als würden mir alle was böses wollen oder alle würden hinter meinem Rücken schlecht über mich reden und nur mit mir befreundet sein, um sich best möglich später wenn ich weg bin über mich lustig zu machen... Das ist sogar soweit gegangen, dass ich spontan von zuhause ausgezogen bin, weil ich niemanden belasten möchte.

Ich bin nun also seit einiger Zeit komplett alleine, wenn ich Gesellschaft habe, fühle ich mich unwohl, aber wenn ich wieder alleine bin, fühle ich mich allein gelassen.

Ich habe mehr oder weniger bewusst angefangen mich zu isolieren, ich sehe nur Leute wenn ich gezwungenermaßen nach draußen muss (Einkaufen, Uni,...).

Nun... Meine Idee, einfach zu warten, wird wohl nicht funktionieren.. Ich habe angefangen Stimmen zu hören und manchmal sehe ich Leute im Blickwinkel, welche erst bei genauerem hinsehen verschwinden. Das ist nur so, wenn ich alleine bin. Das mit dem Stimmen hören hat recht langsam angefangen. Es wurde einfach je nach dem wie ich mich fühle immer öfter.

Wenn die Halluzinationen verschwinden, wenn ich Menschen um mich herum habe, kann es sein, dass es bei regelmäßiger Gesellschaft wieder ganz verschwindet?

Ich glaube, ich brauche Hilfe... Wo geht man bei psychischen Problemen hin? Zum Hausarzt oder direkt zum Psychologen?

Danke im voraus.

Ich bin übrigens Männlich und 18 Jahre alt.

Medizin, Gesundheit, Therapie, Freundschaft, Angst, Stimmen, traurig, Einsamkeit, Trauer, Psychologie, Arzt, Bewusstsein, depressiv, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Isolation, Liebe und Beziehung, Psychiatrie, Psychologe, Soziales, THERAPEUT, Halluzinationen
12 Antworten
Hört man nur in alten Häusern Geräusche von verstorbenen oder ist das in allen Gebäuden möglich?

https://www.allmystery.de/themen/mt70907-13

^ Wenn z.B. in einem alten Fachwerkhaus jemand verstorben ist und derjenige hat z.B. 5 Jahre lang zu bestimmten Zeiten z.B. Klopfzeichen gemacht, würden die Klopfzeichen auch 5 Jahre lang nach dem Tod genau zu entsprechenden Zeiten weitergehen? Wenn ja, woran liegt das? Liegt das am Gebäude? Wie ist es zu erklären?

Wenn die nächsten Bewohner nach dem Tod dort eingezogen sind und mussten zu bestimmten Uhrzeiten das Klopfen ertragen und würden eines Tages in das betreffende Zimmer gehen, wo der Vorgänger drin verstorben ist und würden dann schimpfen und irgendwas sagen, woran könnte es liegen das z.B. das Klopfen hinterher plötzlich aufhört? Wenn es am Gebäude liegt, kann man es auch nicht bestimmten wann es aufhören soll.

Wenn z.B. 1975 eine WfbM ein Gebäude bezogen hat und 2010 würde die WfbM in ein Neubau umziehen und 01.01.2011 dort offiziell die Arbeit aufnehmen, während das alte Gebäude leersteht.

Mal angenommen jemand würde sich in dem alten Gebäude der WfbM wohnlich einrichten und drin wohnen oder dort einfach drin schlafen, wäre es für demjenigen auch umheimlich? Würde derjenige Geräusche hören die von 1975 - 2010 stattgefunden haben wie z.B. Hubwagen, Paletten, Stimmen, Maschinen, Gespräche usw. 2011 würde man dort vieles hören was 1975 in dem Altbau war, 2012 wäre dann 1976 usw.

Wenn man in einen Fachwerkhaus wohnt und man würde am einen Tag insgesamt 5x die Treppen runterlaufen und 5 mal die Treppen hoch laufen und in der nächsten Nacht legt man sich ins Bett und schläft, würde man genau diese Schritte hören, die man am vorigen Tag gemacht hat, also insgesamt 5x die Treppen runter und 5x die Treppen hoch? Wenn ja, wieso denken viele Leute am Spuk, Geister, Verstorbene usw:

Stimmen, Geister, Altbau, Gebäude, Geräusche, Gespräch, Mystery, Spuk, unheimlich, verstorben
6 Antworten
Mögliche Psychose durch Gras?

ch habe nach ca 1 Monat wieder mal einen Joint geraucht. Es war das erste Mal wieder ein purer mit Aktivkohle filter.. Ich habe nach 4-5 Zügen keinen weiteren mehr gepackt. Ich bin direkt nachhause und wollte eigentlich nur schlafen aber bin nach noch an den PC weil ich Bock auf zocken hatte.. Als ich dann gezockt hab hab ich extrem Kopfschmerzen bekommen (wahrscheinlich wegen der Helligkeit des Bildschirms oder der schnellen Bewegung im Spiel?) und hab vor meinem Auge irgendwas gesehen.. Zb dachte ichdaran wie ich wohl mit dem Auge sehen kann und hab vor mir ein Muster gesehen das rot wurde und hab dann für 3sekunden augenschmerzen bekommen.. Hoffe man versteht was ich meine :D Zudem war ich komplett in Gedanken versunken. Es gab mehrere Stimmen im Kopf die diskutiert haben. Das ging so hin und her... Bis ich es dann "realisiert" habe, dass es eigentlich nicht normal ist. Es war nicht weiter direkt störend das Problem war wenn ich wollte das es aufhört hab ich im Gehirn so art schmerzen bekommen, wie wenn man viel Eis aufeinmal isst, nur warm..und hab vergessen was ich eigentlich gedacht habe. War für 2-3 Sekunden echt unangenehm aber dann konnte ich wieder "normal" denken. Hab ausserdem extreme stimmungsschwankungen gehabt,erst bisschen traurig und auf den anderen Moment extrem fröhlich und konnte nicht aufhören zu lachen weil irgendwas einfach zu lustig war. Ausserdem hab ich 2 Gedanken aus Kindheit gehabt und es vor mir gesehen, die ich KOMPLETT vergesehen hab, was mich echt fröhlich gemacht hat. Ich empfand das insgesamt als meiste Zeit echt angenehm ausser ein paar Aussetzer. Am Ende bin ich echt gut eingeschlafen und am Morgen war ich topfit und eigentlich recht motiviert für den Tag (was ich nicht immer hatte). Ich hab dann am nächsten Tag gegoogelt und kam auf Psychose bzw Schizophrenie... Ist das möglich? Aber am Morgen waren alle "Symptome" komplett verschwunden. Das war das erste mal, dass es so krass passiert, sonst war ich manchmal in Gedanken versunken aber die "stimmen" haben immer diskutiert was ich nach einiger Zeit unterbrechen konnten... und habe Angst dass es vielleicht zu einer Psychose kommt.

Achja was mir gerade einfällt... Ich bin bei einer Persönlichkeitsentwicklung und habe bspw gesagt dass ich nicht nofap durchziehen will.. Während des high seins waren wieder zwei Stimmen, die eine hat gesagt ja es wird für kurze Zeit geil und dir geht es auch mit wichsen gut.. Die andere Stimme sagt dann nein ich hab mir gesagt nofap und ich zieh das durch... Also hab ich mich überwunden und nicht gewichst!

War das alles nur ein "guter badtrip?", mache ich mir unnötig Sorgen? :D Danke für die die es bis hierher geschafft haben :D

Stimmen, Gras, Drogen, Psychologie, psychose, Cannabis, Gesundheit und Medizin
5 Antworten
Gefühl von beobachtet werden,stimmen,halluzinationen?

Oft und oder fast jeden Tag ist es so dass ich Geräusche oder flüstern höre dir unterschiedlich stark sind ,je stärker desto näher kommt es mir vor als sei es an meinen Ohr aber merke dass es dann eigentlich nichts ist aber dass es trotzdem nichts ist, wenn es mir schlecht geht wird es meistens lauter und bekomme leicht angst und dreh bisschen durch und bekomme Kopfschmerzen. Wenn ich alleine nach draussen gehe (nur allein) fühle ich mich schnell sehr oft beobachtet und schaue mir öfter mal um, manchmal ist das auch sehr unangenehm für mich und kriege schnell Angst. Die andere Sache ist, dass ich mir auch oft, fast täglich aber nicht ganz so häufig mir dinge einbilde, oft andere Person, Monster oder irgendwas schwarzes oder irgendwas biologisches? Sehr unterschiedlich, bei Personen oft aber das gleiche. Vorallem wenn es mir sehr müde geht oder sehr schlecht geht ohne Grund und mit Grund oder auch wenn was sehr schlechtes passiert ist bekomme ich einfach leicht panik, werde sehr traurig und habe sehr viel Angst. Durch die lauten Geräusche und von dem ich dann sehe bekomme ich noch extra panik und versuche es einfach zu vermeiden, sowas passiert aber auch meistens nur wenn ich still für mich allein bin.Ich hatte auch mal drei verschiedene Psychologen die mich in Behandlung hatten, haben mich aber nur mit Depression diagnostiziert vor ca. 2-3 Jahren (weiß nicht mehr so genau). Regulär fühl ich mich trotzdem ok, bin meistens zu Hause,etc und unternehm auch mal was. Angstattacken sind meistens eher gering für mich und richtige eher seltener. Gibt es nicht noch irgendwie andere Lösungen für sowas? Ich habe Hobbys die ich mache und höre Musik beim 'Flüstern' ,aber gegen Einbildungen habe ich keine Ahnung, genauso wie beim Gefühl des beobachtet sein..im Gesammtbild ist es für mich nicht so schlimm, aber im allgemein ist es schon anstrengend und habe täglich Kopfschmerzen ( was aber vlt andere Ursachen sein könnten ). Ich möchte übrigends aber nicht wieder “therapiert“ werden. Für mich persönlich hat das halbe Jahr mir nichts genützt ausser Tabletten die mich dazu gebracht haben ständig Dinge zu vergessen und täglich gleiche Fragen und Praktiken...

Kopfschmerzen, Stimmen, Krankheit, Psychologie, Ablenkung, Einbildung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, flüstern
4 Antworten
Mein Freund hat eine Affäre, ich hasse und vertraue ihm nicht mehr dafür, aber habe Angst ihn rauszuwerfen. Ist das normal? Was stimmt nicht mit mir?

Ich und mein Freund sind schon sehr sehr lange zusammen.

Wir haben drei Kinder (11, 8 und 6 Jahre).

Ich muss vielleicht zu aller erst klarstellen, das unsere Beziehung seit mehreren Jahren nicht sehr gut läuft. Wir haben fast täglich Streit, der Respekt ist auch na ja :/. Aber wir Beide lieben unsere Kinder und auch er kümmert sich toll um sie. Er ist ein toller Vater, er arbeitet aber auch mit welchen, wahrscheinlich deshalb.

Jetzt hat eine Freundin von mir letztens meinen Freund mit einer anderen Frau gesehen. Die Beiden sollen herumgeknutscht haben und wie ein frisch verliebtes Paar gewirkt haben. So hat es meine Freundin mir beschrieben. Ich konnte nicht mal weinen, war einfach nur sauer auf ihn und stellte ihn zu Hause zur Rede. Er schaute mich erstmal nur geschockt bzw. ertappt an und gestand es dann aber sofort, sagte danach aber nichts mehr. Ich hab ihn angeschrien und ihm Vorwürfe ohne Ende gemacht, ich war einfach nur wütend und er saß dabei die gabze Zeit auf der Couch und schaute die ganze Zeit nur auf den Boden.

Und obwohl ich die ganze Wut hatte bzw. Immer noch habe, will ich ihn nicht rauswerfen. Wieso? Ich habe absolut kein Vertrauen mehr zu ihm und würde ihn so liebend gerne hinauswerfen , aber ich habe irgendwie Angst. Ich weiß nicht wovor, aber ich habe Angst. Warum? Könnt ihr mir helfen? Ich weiß nicht was ich tun soll?

Männer, Kinder, Mutter, Angst, Stimmen, Freunde, Frauen, Beziehung, Vater, Trennung, betrogen, drei, Respekt, Wut, sauer, rauswerfen, andere
12 Antworten
Stimmen im Kopf, aber nicht so real?

Hallo. Ich, w/15, habe seit einer Weile das Problem, dass ich an 4-7 Tagen der Woche Momente habe, wo meine Gedanken einen Streit starten. Macht das Sinn? Ich weiß wirklich nicht wie ich das erklären soll, aber ich versuche es einfach mal;

Es ist nicht wie wenn jemand in mein Ohr reden würde, wie das bei Schizophrenie auftreten solle, jedoch habe ich Anzeichen dieser Krankheit. Außerdem bin ich mir sicher, dass ich eine Angststörung und starke Depressionen habe.

Wie auch immer; die Konversationen fangen meist in einer „Lautstärke“ an, die sich beinahe echt anhört. So wie wenn man etwas laut und deutlich denkt und auch die Atmung so ist, als würde man reden (z.B., wenn man vorbereitet etwas zu sagen).

Manchmal übernehme ich die Unterhaltung dann und beleidige mich selbst. Es ist aber immer so, als wären mehrere Personen da. Häufig eine die einfach ein Arsch ist, eine weibliche die lieb ist, eine die anfängt wenn der Arsch es nicht macht (die und die nächste ist mir am ähnlichsten), eine die sich immer aufregt, wenn wieder gestritten und beleidigt wird und eine kindliche die auch eher lieb ist.

Wenn ich nicht aktiv mitmache merke ich deutlicher wie Wörter in meinen Kopf fließen die Sinn machen. Selbst wenn ich „mitmache“ werden Sätze „von selbst“ gebildet und vervollständigt.

Meint ihr das ist was ernstes oder ist das normal? Früher hatte ich das nicht und bein guten alten Dr. Google finde ich auch nichts. (Ich weiß... meine Quellen sind grandios!)

LG

krank, Angst, Stimmen, Psychologie, schizophrenie, Arzt, Depression, Liebe und Beziehung, normal
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stimmen

Welcher Vogel könnte das sein? Klappergeräusche

6 Antworten

Mehrer Stimmen übereinander aufnehmen/abspielen!?!?

2 Antworten

wo kann man stimmen für sein tomtom navi kostenlos und legal runterladen?!

4 Antworten

Stimmen imitieren - kann man das lernen?! (Bsp. -> siehe Link)

7 Antworten

Stimmen aus dem Handy ohne telfonieren

9 Antworten

Bob's Burgers: Warum hat Tina eine männliche Stimme?

2 Antworten

Stimmen und Geräusche beim telefonieren

3 Antworten

Wieso laufen wir beim Telefonieren hin und her oder im Kreis?

20 Antworten

Wie stimme ich dieses Instrument?

3 Antworten

Stimmen - Neue und gute Antworten