Klavierempfehlung für „Fortgeschrittenere“?

Hallo, ich übe nun schon seit einiger Zeit Klavier (wenn man mein jetziges Gerät Klavier nennen kann...), ärgere mich aber immer wieder über einige lästige Makel an meinem jetzigen, schon etwas älteren, E-Piano:

  • Die „Touch Sensitive“ Funktion bewirkt, dass trotz leichtem Drückens manche Töne zufällig ziemlich laut gespielt werden (Kein Einstellungsfehler)
  • Einige Tasten wie das A des Bassschlüssels geben langsam den Geist auf (und ich mag das A... :/ ) und spielen nur manchmal
  • Das „geklappere“ auf den Kunststofftasten nervt mich auch ein wenig

Nun suche ich nach einem Klavier, dass diese Nachteile meines jetzigen E-Pianos (tatsächlich von Yamaha) kompensiert, trotzdem aber die von mir sehr geschätzte Kopfhörer Funktion behält (Ich möchte beim Üben niemanden stören, ohne Kopfhörer spiele ich nur, wenn ich alleine bin).

Einen Blick geworfen habe ich auf die „Hybrid-Pianos“, die sowohl akkustisch als auch elektrisch vereinen, jedoch würde der Preis mein Budget um ein vielfaches sprengen (nur Pianos ab 5000€ gesehen), außer natürlich ihr könnt mir andere nennen ;)

Von den E-Piano „Plastik-Tasten“ würde ich trotzdem sehr gerne die Finger lassen.

Nach gebrauchten Pianos habe ich mich auch umgeschaut, trotzdem habe ich im Internet gelesen (und das Internet lügt natürlich nie! 😂), dass gebrauchte Pianos meistens abgenutzte Bassseiten hätten, neu gestimmt werden müssten...)

Ich weiß, es ist nicht viel, aber könntet ihr mir ein ganz gutes Klavier bis etwa 500€ empfehlen? Wichtig wären mir nur ein Kopfhörer Anschluss, „Touch Sensitive“ (bzw. fest drücken = laut spielen...), mehr oder weniger hochwertigere Tasten als jetzt, die kein „Klappern“ von sich geben und vielleicht ein bisschen „besserer“ Klang (auch wenn ich jetzt nicht super auditiv bin).

Ich freue mich auf alle Empfehlungen!

Vielen Dank :)

Musik, Klavier, Musikinstrumente, Instrument, Piano
2 Antworten
Musik Studieren: Habe ein paar Fragen?

Was ist wenn man ,, zu spät" herausgefunden hat das man Musik bzw. ein bestimmtes Instrument studieren möchte?

Denn es gibt ja Kinder die wenn sie klein sind nicht gefragt werden ob sie das machen möchten oder das noch nicht ausprobiert haben und dann von denn Eltern gezwungen werden oder es halt nicht machen. Diese Kinder die das von klein auf gemacht haben wie z.B. Geigen oder Klavier Unterricht bekommen haben, haben ja einen Vorteil. Aber was ist wenn man mit 16,5 herausfindet das man das super interessant findet und es gerne studieren möchte. Geht das oder nicht ? Gibt's da ne extra Regelung oder nicht ?

Muss man ein Instrument studieren oder gibt's Musik auch nur so ?

Und wenn man z.B. Geige studiert dann braucht man ja noch ein zweites Instrument oder?

Und wie läuft das bei denn meisten Unis mit den Aufnahmeprüfungen?

Gibt's da ein bestimmtes Schema oder variiert das? Kann man auch im Ausland Musik studieren z.B. Norwegen?

Kann man auch erst eine 3 jährige Ausbildung nach dem Abitur machen und dann studiern oder würde es besser sein nach dem Abitur sofort zu studieren?

Wie alt sind Musik Studenten durchschnittlich?

Würdet ihr überhaupt Anfangen Musik zu studieren weil euch das Instrument und Musiktheorie sehr interessiert und man sich nicht sicher ist ob man danach was damit anfängt?

Musik, Studium, Schule, Musikinstrumente, Ausland, Musiktheorie, studieren, Universität, Ausbildung und Studium
6 Antworten
2 Musikinstrumente parallel lernen?

Hi! Ich habe folgendes "Problem": Ich (M/15) spiele nun schon seit einiger Zeit (über 2 Jahre) Schlagzeug. Allerdings habe ich nie so wirklich geübt (mein e-Schlagzeug besitze ich seit letztem Jahr und seitdem steht es so gut wie nur rum).

Nun habe ich mein Interesse am Gitarre spielen entdeckt und bin jetzt zwiegespalten.

Zum einen habe ich nun dieses teure Schlagzeug bekommen und will nicht einfach aufhören ohne es mal richtig benutzt zu haben, zum anderen würde ich gerne meine Freizeit damit verbringen, Gitarre zu spielen und zu lernen.

Jetzt ist meine Frage an euch: denkt ihr, dass es generell "möglich" ist 2 Instrumente gleichzeitig zu lernen. Damit meine ich nicht ob man es machen kann sondern mich würden eure Erfahrungen zu dem Thema interessieren. Und dann ist da die Sache mit dem Unterricht:

z.Z. nehme ich 4x im Monat 30min Schlagzeugunterricht bei einem sehr guten Privatlehrer. Ich bin echt super zufrieden mit ihm und habe auch ebenfalls wieder Bock bekommen, täglich zu üben.

Mir ist natürlich klar, dass beim Gitarre spielen kein Lehrer von Nöten ist, nur würde ich 1-2 Stunden im Monat vorziehen, da ich vorhabe nicht nur hobbymäßig auf der Gitarre zu spielen (habe eine regelrechte Leidenschaft entwickelt). Außerdem will ich mir auf keinen Fall schlechte Gewohnheiten antrainieren (Haltung, etc.)

Mein Plan wäre gewesen, vorerst wieder mit dem drummen anzufangen, da ich ja schon ein recht gutes Schlagzeug besitze und auch eigentlich Spaß daran habe. Ich bin mir allerdings nicht sicher wie lange ich dafür täglich einplanen will. Was haltet ihr für angemessen um einigermaßen gut voranzukommen aber dennoch noch etwas Freizeit (Zeit zum Gitarre lernen, Fremdsprachen, Schule, Freunde und Sport) zu haben? Reichen dafür schon 20-30min aus?

Und nun zum eigentlichen Punkt, dem Gitarre lernen. Momentan bin ich noch blutiger Anfänger aber stecke voller Motivation. Ich bin mir sicher, dass das Gitarre spielen eine langfristige Sache ist und nicht eben wie beim drummen nur "so ein Hobby". Momentan über ich über 3h am Tag, das wird allerdings wenn die Schule wieder losgeht sehr wahrscheinlich weniger werden. Ich hatte dabei an maximal 1 1/2 - 2h täglich gedacht (dazu bin ich aber, vor allem an Wochenenden sehr gerne bereit). Findet ihr das zu hoch angesetzt?

Nun bin ich sehr gespannt auf eure Antworten! Findet ihr, dass ich mir mit allem viel zu viel Stress mache, sollte ich mich auf ein Instrument festlegen oder habt ihr selbst ähnliche Erfahrungen gemacht? Bitte keine Kommentare wie: ist deine Entscheidung etc.

Stellt mir aber sehr gerne selbst fragen über z.B. meine andere Freizeitgestaltung

LG Levi

Gitarren + Schlagzeugunterricht nehmen 55%
Schlagzeugunterricht nehmen, Gitarre selbst beibringen 27%
Gitarrenunterricht nehmen, Schlagzeug verkaufen 9%
anderes... 9%
Musik, Freizeit, Lernen, Gitarre, Hobby, Schlagzeug, Musikinstrumente
4 Antworten
Kontzertgeige oder normale Geige?

Hey...ich weiß nicht ob ihr mir helfen könnt aber....

Ich bin 16 und spiele Geige(Klavier und Orgel ). Geige spiele ich seit einem Jahr und kann schon paar schwirige Stücke spielen wie Zigeunerweisen. Zum Glück könnte ich als ich angefangen habe die Noten gut lesen daher auch der Fortschritt.

Vor einem Jahr habe ich mir eine Geige gekauft weil der Klang der Geige mich immer beeindruckt hat. Ich habe 2 Jahren nach eine gute Geige gesucht und muss endlich sagen das ich es gefunden habe.

Die Geige hat mich 2.500 € gekostet und der Bogen 550€. Als ich die Geige gesuch habe konnte ich selbst nicht spielen deshalb habe ich ein Kontzertmeister mitgenommen um einen guten Rat zu bekommen.

Ich hatte das Büdgee von 10.000€. Er hat mir alle Geige die im dem Kategorie waren vorgespielt doch die "teueren" haben mir gar nicht gefallen. Deshalb habe ich ihm gebetet auch die "billigeren" zu spielen bis er auf diese Geige die ich jetzt habe kam.

Am Anfang klang die Geige sehr leise und ehr kaputt. Nach dem Stimmen hat sich ihrem Klang verdoppelt und desto mehr er in 2 Minuten darauf gespielt hat desto kräftiger und lauter wurde auch der Klang. Ich saß vor ihm mit eine andere Geige im Hand und plötzlich merkte ich die Vibration die aus diese Geige kommte zu spüren und das immer mehr.

Die Geige sieht alt sehr alt aus und hat kein Zettel drin.

Naher dagegen er zu mir das ich erstmals die anderen 2 Geigen die ihm gefallen haben mit nachause nehme um sie auszudrücken probieren. Das habe ich auch gemacht dich sie waren nicht mal die Hälfte von diese Geige dich ich wollte. Nachdem die Woche verging musste ich mich für eine Entscheiden und da habe ich doch die andere Gewählt was den Geigenbauer den Kontzertmeister und meine Mutter komplett überrascht haben.

Ich bat ihm nochmal diese Geige zu spielen und das dieses mal für 5 Minuten. Die Geige klang genau wie vor eine Woche laut und kräftig doch dann hörte ich das diese Geige einfach nur weitergeleitet werden musste um mehr Klang zu bekommen/ erzeugen. Ich habe meine Augen geschlossen mich auf dem Stuhl gesetzt und es genau gehört. Und muss sagen dass die Geige bis heute immer noch unglaubliche

lauter wurde. Sogar lauter als mein Flügel.

Es hat einem lauten kräftigen und warmen dunklen Klang was mich immer berührt und mich immer froh macht.

Ich habe sie auch in große Kirchen btz. Kontzerträume gespielt und selbst da wird der Raum mit Klang vollgestopft.

Ist das eine normale oder eine Kontzertgeige ?

Musik, Musikinstrumente, Geige
1 Antwort
Zwei E-Gitarren verstärken, am PC aufnehmen und mit Kopfhörern wiedergeben. Wie klappt das am besten ohne eine klassischen Verstärker zu benutzen?

Hallo,

ich habe folgendes Anliege:

Ich würde gerne Musik mit zwei Personen (2 E-Gitarren + Vocals) mehr oder weniger lautlos in einer Wohnung erzeugen, am PC aufnehmen und via Kopfhörer wiedergeben.

Ich habe folgendes Produkt gefunden und wüsste gerne eure Meinung dazu:   Focusrite Scarlett 18i8 3rd Gen (https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_18i8_3rd_gen.htm)

Soweit ich das verstanden habe, hätte ich hiermit die Möglichkeit, zwei E-Gitarren sowie z.B. zwei Mikrofone (oder ein Mikro und ein weiteres Line-In Gerät) anzuschließen. Da dieses Teil sogar zwei Kopfhörerausgänge hat, könnte ich den erzeugten Sound sofort verstärkt auf eben zwei Kopfhörer bringen und hätte zudem die Möglichkeit via USB am PC Tonspuren aufzunehmen.

Ich nehme an, dass ich doch bestimmt ein Gitarreneffektpedal zwischen Gitarre und Scarlett schalten kann, um eben diesen Effekt miteinzubinden.

Am PC würde ich mit Audicity (oder ähnlichen Applikationen) Tonspuren aufnehmen und mit Guitar Rig meine Gitarrensignale zusätzlich modifizieren. Die beiden Kopfhörer könnte ich dann direkt am PC anschließen (vie Y-Kabel) anstatt an dem Scarlett.

Bin ich mit meinen Annahmen richtig?

- Verstärken und Sammeln der Signale am Scarlett

- Optional die erzeugten Signale direkt am Scarlett mit zwei Kopfhörern wiederzugeben

- Die Option Gitarrenpedale dazuwischenzuschalten

- Am PC die gesendeten Signale aufzunehmen und wiederzugeben

- Am PC die gesendeten Signale via z.B. Guitar Rig zu modifizieren

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

VG

Stefan

Computer, Musik, Technik, Musikinstrumente, E-Gitarre, Technologie, Verstärker, Aufnahmegerät
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Musikinstrumente