Gute Klaviere?

Hallo zusammen,

einige Jahre hatte ich Klavierunterricht, habe dann aber aufgehört, weil mir Zeit und Spaß gefehlt haben.
Eigentlich hänge ich aber sehr an der Musik. Ein Grund, warum es mir Zuhause keinen Spaß macht, ist wohl unser „Klavier“.
Wir haben leider „nur“ ein E-Piano. Kein wackliges mit labbrigen Tasten und seltsamen Sounds - schon ein sehr gutes, mit recht realistischen Sounds.

Dennoch merke ich, dass mir da das Gefühl fehlt. Es ist schon etwas tolles, wenn man die tiefen Töne anschlägt, und die Seiten vibrieren und den ganzen Raum füllen. Das schafft unser E-Piano leider nicht annähernd so gut, wie ein richtiges Klavier. Auch z. B. die Pedale sind nicht ganz realistisch, sodass ich mich z. B. im Unterricht immer umstellen musste. (hier wurden die Töne bspw. deutlich länger gehalten. Somit musste ich deutlich öfter wechseln, damit es nicht verzerrt klang)

Jetzt möchte ich gerne ein richtiges Klavier.

Auch wenn ich ganz gut spiele, habe ich leider wenig Ahnung von Klavieren. Gerade hat mir mein Vater erzählt, dass auf ebay unzählige Klaviere verschenkt werden. Tatsächlich gibt es dort einige Angebote.
mein Vater wäre sogar bereit, einige Kilometer für ein gutes Klavier auf sich zu nehmen. Nur ein teurer Neukauf kommt nicht in Frage.

Nun also mein eigentliches Anliegen: Auf was muss man beim Kauf eines gebrauchten Klavieres achten? Welche Marken sind empfehlenswert? Welches Alter, Gebrauchszustand etc. Sind empfehlenswert?

Woran merke ich, ob das Klavier einfach verstimmt, oder die Saiten (etc.) kaputt sind?

Ich brauche keinen Konzertflügel - jedoch sollten alle Töne einen schönen, vollen Klang aufweisen, die Tasten& Pedale gut funktionieren und ein gutes Gesamtbild vorhanden sein.

Es gibt auch einen ganz markanten, ekligen Klang den ich bei manchen, älteren Klaviermodellen schon gehört habe. Das möchte ich auf keinen Fall.

danke im Voraus!

Musik, Klavier, Noten, eBay, Instrument, Piano, Ton, gebraucht, Klangqualität
Wie überrede ich meine Eltern dazu ein richtiges Klavier zu kaufen?

Hi,

Ich habe vor einigen Jahren (~7-8 jahre) mit dem Klavierspielen begonnen. Ich mag die Musik generell und auch das Klavierspielen macht mir echt Spaß.

Meine Eltern haben mir (und mittlerweile auch meinem Bruder) ein elektronisches Klavier von Yamaha gekauft.

Ich mag dieses Klavier nicht!!

  • Man kann nicht einmal 5 Notenblätter nebeneinander auflegen ohne dass die Hälfte herunterfällt
  • Das Klavier ist nicht gerade druckempfindlich, d.h. es ist schwierig, Dynamik (laut und leise) in seine Stücke hereinzubringen. Das geht am akustischen Klavier in der Musikschule wesentlich besser. Die Lautstärke kann lediglich fest über einen Lautstärkeregler eingestellt werden
  • Die Tasten sind aus Hochglanz-Plastik, das Gefühl an den Fingern unangenehm. Oft passiert es auch, dass die Finger an den Tasten kleben bleiben und man nicht richtig umgreifen kann.
  • Ich muss das Klavier dauernd ein- und ausschalten und bekomme jedes Mal Ärger wenn ich es vergesse auszuschalten.

Wenn ich meinen Eltern eines dieser Argumente bringe, meinen sie, das seien nur

faule Ausreden.

Ich habe Spaß an einem echten, akustischem Klavier zu spielen aber nicht an diesem E-Piano-Schrott!! Ich möchte einfach nur ein Klavier haben, auf dem ich angenehm und gescheit spielen kann. Funktionen wie Aufnahme, verschiedene Voices oder einen Lautstärkeregler brauche ich nicht!!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit E-Pianos? Wie kann ich meinen Eltern da die Augen öffnen?

Musik, Klavier, Instrument, Piano, Eltern, E-Piano, Eltern überreden, überreden
We erkläre ich das meinen Eltern (Klavierspielen)?

Hallo! (17 Jahre alt männlich)

Schon seit einiger Zeit wieder (und schon früher als Kind) hatte ich ein gewisses Interesse am Lernen von Klavierspielen.

Jetzt würde ich gerne anfragen und habe mich erstmal über Lehrer Musikschulen, der Erlaubnis ob ich (wegen Nachbarn) überhaupt spielen dürfte und um die Preise eines Klavier/Keyboards/Flügels und Vor- und Nachteile dieser informiert.

Ich habe so erkannt, das früher oder später ein Pinao von Nöten sein würde. Keyboards würden das spielen an einem echten Instrument erschweren so hieß es des öfteren.

E-Pianos sind in der Preisklasse so teuer wie ein gebrauchtes echtes Piano, weshalb es mehr Sinn machen dieses zu kaufen.

Auf Willhaben entdeckte ich schließlich auch Flügel, welche sehr billig zu ergattern wären und für welche ich mich, wegen dem schönen Klang und dem eleganten aussehen Entschied.

Jedoch würden die Transportkosten zusammen mit dem Flügel wieder in die Summe eines fast neuen Pianos fallen.

400€-800€ ohne Transport, wenn meine Familie und ich es abholen selbst.

2400€ mit Transport (Strecke vermutlich 150km)

Wie sollte ich meinen Eltern erklären, das ich einen großen Platzraubenden, teuren Flügel haben möchte, der bei Selbstabholung mit viel Aufwand verbunden wäre, obwohl ich noch nie Klavier gespielt habe?

Bin dankbar für jede helfende Antwort.

Ja ich möchte unbedingt einen Flügel, aber neue Modelle würden teilweise in die Preisklasse mancher Autos fallen, weshalb ich bei Willhaben bleibe.

Ihr MottDerHelfer

Musik, Klavier, Piano, Keyboard, Eltern, E-Piano, Flügel, Klavier spielen, willhaben

Meistgelesene Fragen zum Thema Piano