Yamaha Clavinova clp 840 noch kaufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also das Instrument wird fast 20 Jahre alt. Die Klangerzeugung ist mittlerweile veraltet. Auch bei den Klaviaturen sowie der Polyphonie hat sich viel getan.

Es gibt jetzt Saitenresonanzen, die simuliert werden, 3 Sensoren pro Taste usw.

Neue Modelle kann man über div. Händler auch finanzieren zu 0% oder mietkaufen.

So bekommt man Neuware ins Haus geliefert. Bei Gebrauchtgeräten muß man das selbst abholen, ca. 60 kg

http://www.thomann.de/de/yamaha_clp_525_b.htm?glp=1&gclid=CjwKEAiApOq2BRDoo8SVjZHV7TkSJABLe2iDrzUIJqNTgcA27Nw0m4QvfoRbwI2fB_n3TARWq0p-DxoCyXbw_wcB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gerät ist zwar schon etwas "in die Jahre gekommen", und besitzt keinen der neueren Standards (z.Bsp. USB) - ABER wenn Du als Anfänger ein preiswertes Digital-Piano suchst, ist dieses für 500,-€ durchaus akzeptabel (wenn es - wie Du sagst - technisch und optisch in Schusse ist!). Es hat ein paar gute Styles und Sounds und eine sehr gute Endstufe inklusive der Lautsprecher. Zu damaliger Zeit war dies Spitzenqualität. Nicht zu vergessen die dynamische Tastatur!

Ich würde es für diesen Preis empfehlen! Viel Spass beim Lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?