meine Identität wurde missbraucht was kann ich da machen?

Hallo ich habe ein riesiges Problem meine Identität wurde missbraucht indem irgendjemand sich unter meinem Namen & Adresse Waren bestellt auf Teufel komm raus. Die Lieferadresse ist eine Packstation. Die Rechnungen schicken sie ja Online (nicht meine Adresse !) das Paket kommt in die Packstation die Mahnungen an meine Adresse ! Ich habe bis jetzt 500 Mahnungen ! Ich habe eine Anzeige bei der Polizei gemacht, das einstige was bis jetzt herausbekommen ist das sich noch 1400 weitere Sendungen an die Packstation geschickt worden sind. Die Polizei sagt zu mir garnichts, letzte Woche habe ich eine Hausdurchsuchung seitens der Polizei bekommen weil der die Täter so schlau waren ein Rechtsanwalts Konto zur Begleichung einer dieser Rechnungen durchgeführt haben. Die Polizei hat mich so eben mal Verhaftet und nach Klärung des Sachverhalts konnte ich wieder nach hause gehen. Der Rechtsanwalt hatte Strafanzeige gestellt ohne wissen das ich bereits eine Anzeige laufen habe.

Jeden Tag kommen weitere Mahnungen in meinem Briefkasten 900 müssten noch kommen … am Donnerstag war schon ein Inkassobüro bei mir gewesen und wollte Geld haben, erst die Polizei hat das Treiben beendet ! was kann ich tun ? ich weiß nicht weiter ich war am Samstag ins Krankenhaus eingeliefert worden wegen meinem Herzinfarktes, ich war zusammengebrochen konnte aber heute nach hause gehen

Versand, Rechnung, Rechtsanwalt, Polizei, Missbrauch, Recht, Diebstahl, Identität, Packstation, Identifikation
5 Antworten
Werde ich als non-binary jemals einen Freund finden?

Ich bin 20 Jahre alt und Non-binary, Trans* oder vielleicht einfach nur ein Tomboy, keine Ahnung. Ob ich eines Tages T nehmen werde und eine Mastek anstrebe...vieleicht. Ich würde eigentlich gerne Kinder kriegen. Bis dahin wird alles erst einmal auf jeden Fall so bleiben, wie es ist.

Wo ich jetzt schon Kinder anspreche. Dazu gehören ja immer 2. Nun zu meinem Problem: Wenn man so drauf ist wie ich, ist man nicht gerade der absolute Männermagnet. Im Gegenteil. Jemand wie ich fällt eher in die Kategorie "wahrscheinlich lesbisch", was bei mir aber absolut nicht der Fall ist. Ich könnte mir nie vorstellen, etwas mit einer Frau zu haben.

Ich habe so eine irrationale Angst, mich so auszuleben, da ich denke, dass ich dann erst recht nie einen Mann abbekommen werde. Gibt es Männer, die Menschen, die so wie ich sind überhaupt mögen? Ich meine ja, klingt jetzt wie die ultimative Dr. Sommer Frage und die Antwort ist dann: "Lebe dich aus, du wirst sicher deinen Traummann noch finden." Nur bin ich nicht mehr 13 und dass das alles nicht so leicht ist, habe ich in 20 Jahren als Single gelernt.

Und ja ich weiß, viele kommen jetzt mit "es kommt doch nicht auf das Aussehen an" an. Na das mag zum Teil ja stimmen, aber das Aussehen spielt schon eine Rolle. Mit dieser Aussage bescheißt man sich meiner Meinung nach einfach selbst. Natürlich muss ich jemanden Attraktiv finden und ich spreche eine attraktive Person auch genau deshalb an.

Sollte es solche Männer geben, die sowas attraktiv finden, wo kann man sie kennenlernen. Ich habe das Gefühl, jeder Kerl steht auf diesen einen Typ Frau in leichter Variation...

Liebe, Aussehen, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Gender, Identität, Liebe und Beziehung, LGBTQ
3 Antworten
Schwer Verliebt in eine Fake Identität. Was tun?

Also fangen wir an: Ich bin m/19 Türke und schwul. Ich habe vor ca. 3 1/2 Monaten jemandem übers Internet (dbna, eigentlich vertrauenswürdige Seite) kennengelernt. Er sagte zu mir, dass er 20 Jahre alt ist, Dennis heißt und deutscher ist und auch sagte er mir dass er KEIN Fuckboy ist. Wir haben uns in diesem August jeden Tag 2-3 std. geschrieben, und dann auch mal 6 Stunden telefoniert. Wir haben dann abgemacht dass ich in besuchen fahre. Ich hatte ihm mein ganzes Herz geöffnet und mich von ihm verstanden gefühlt. Ich sagte, dass ich sehr sehr unerfahren bin, da ich meine Homosexualität erst neu akzeptiert hatte und somit 0 Erfahrung mit Jungs hatte.
Er hat so als ob er das versteht und war immer süß zu mir (so lockte er mich wahrscheinlich)

Als ich da war, hatte ich dann meinen ersten Kuss mit einem Jungen und auch Sex hätten wir gehabt da er anfing mir in den Schritt zu packen. Aber ich wollte keinen Sex mit ihm also zog ich seine Hand weg. Er sagte dass das kein Problem ist und alles ging normal weiter. Da wurde ich dann schon langsam stutzig. Was wenn er das mit jedem so macht? Ich dachte er ist kein FuckBoy und da begannen die ersten Zweifel. Aber ich ignorierte sie. Da ich mich über die 3 Monate langsam aber sicher in den 20 jährigen Dennis verliebte.

Bei unserem 2. Date vor 4 Tagen kam dann der alles zerstörende Beichte über ihn. Ich fuhr wieder dahin und dann zeigt er mir seinen Perso. Er ist Türke, 25 Jahre alt und heißt auch nicht Dennis. Ein Schock für mich. Er sagte die ganze Zeit: Ich wollt’ garantiert beim 2. Date sagen. Ich war extremst verwirrt. Extremst. Ich kam mir so doof vor. Ich wollte doch das mein erster Kuss mir einen Jungen was besonderes wird. Tatsächlich aber beruht alles auf einer großen Lüge. Er sagte: „Ich dachte du wirst dich freuen wenn du siehst dass ich auch Türke bin“ Tat ich aber nicht.
Als ich dann zuhause war, wollte ich Dennis wieder haben. Ich hab Dennis 4 Stunden wie ein Wasserfall hingerhergeweint.
Also rief ich ihn am nächsten Tag an und heulte mixh auch. Warum er das gemacht hat und dass ich mich nun in Dennis unendlich verliebt habe, also iwie dann doch auch in ihn. Ich sagte wortwörtlich: „Ich liebe Dennis, also hat sich das jetzt auf dich übertragen!“ Er sagte ich sei sehr emotional und wahrscheinlich nicht richtig verliebt sondern verwirrt und dass ich Erfahrung sammeln müsse aber wir uns trotzdem auf ein 3. Date treffen sollen (nur eben Erfahrung bis dahin sammeln) Ich hab zugesagt, aber ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ich ihn näher kennenlernen möchte. Wer weiß was für Geheimnisse er noch so hat.

Nun sitze ich und vermisse Dennis unendlich. Denjenigen den ich über Monate kenngelernt hatte... Ich hatte alle meine ersten Erfahrungen mit Jungs mit jemandem mit dem alles schon mit einer großen Lüge anfing. Ich wollte doch dass das alles besonders ist. Was kann man tun um dich von einer falschen Identität zu entlieben. Soll ich auf ein 3. Date mit ihm?

Liebe, Männer, Freundschaft, Menschen, schwul, Trauer, Beziehung, Sex, betrogen, Identität, Jungs, Liebe und Beziehung, verliebt
5 Antworten
Apple-ID Anmeldung funktioniert nicht?

Hallo,

also ich habe vor ein paar Monaten ein neues iPhone bekommen und mich dort mit meiner Apple-ID angemeldet. Mein altes iPhone habe ich einfach ausgeschaltet und in die Ecke gelegt.

Ein Bekannter hatte von mir ein ganz altes iPhone, was auch noch mit meiner Apple-ID angemeldet war. Ich habe dann also einfach meine alte gelöscht und eine neue erstellt, die allerdings die gleiche E-mail-adresse hatte. Hat alles geklappt, er hat jetzt eine andere Apple-ID und bei mir funktioniert auch alles.

Ich will mein altes, weggelegtes Habdy jetzt verkaufen und muss es dafür natürlich auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Mein Handy war aber nicht mehr angemeldet, weil ich ja die Apple-ID gelöscht hatte. Jetzt wollte ich mich einfach mit meinem Passwort anmelden, was nicht ging. Dann habe ich das Passwort zurücksetzen lassen und habe dann meine Identität bestätigt mit dem Sicherheitscode, welchen man per SMS zugeschickt bekommt. Aber irgendwie hat das nicht geklappt und mein Account wurde von Apple gesperrt, jedoch nur auf dem alten Handy?? Auf meinem neuen funktioniert alles, habe mich auch schon nochmal abgemeldet und wieder angemeldet, hat auch geklappt. Jetzt steht bei meinem alten Habdy immer: Identität könnte nicht bestätigt werden. Zeitüberschreitung.

Ich kann mich also einfach nicht einloggen, ich habe schon alles probiert, was mir eingefallen ist und was ich im Internet gefunden habe.

Ich habe auch schon die Grundeinstellungen zurückgesetzt und Netzwerkeinstellungen auch.

Ich kann mich mit einer anderen ID nicht anmelden, weil ich dafür das Apple-ID passwort eingeben muss, was einfach nicht funktioniert obwohl es das richtige ist.

Ich denke das Habdy kam nicht damit klar, dass es noch angemeldet war, als ich die ID gelöscht habe und quasi eine „neue“ erstellt habe, die genauso heißt, also mit der gleichen E-mail-adresse.

Was soll ich denn jetzt machen :/ ich komme ja nirgends dran.

Apple, iPhone, Handy, Identität, Support, apple id, gelöschte Daten, Zeitüberschreitung
0 Antworten
Problem mit weiblicher Identität? Welche Frau kennt das?

Hallo,

es geht um meine Freundin (22). Wir hatten vorhin ein Gespräch gehabt, über Frauen und Männer und Vor- und Nachteile.

Jedenfalls, hörte ich aus ihren Aussagen es so heraus, dass sie es anstrengend findet, eine Frau zu sein. Sie meint, wir Männer hätten es besser. Z.B. könnten Männer alles anziehen, ohne das wir kritisiert werden und ohne überlegen zu müssen, wie das jetzt rüberkommt. Das stimmt überhaupt nicht, ich überlege auch, was mein Kleidungsstil aussagt und wie ich rüberkomme! Dann meinte sie, wir ja keine Regel hätten und sie es ungerecht findet, dass sich Frauen um Kinder kümmern sollen. Dazu meinte ich, dass es die Biologie aber halt so vorgesehen hat, dass Frauen Kinder kriegen und sich zumindest in den ersten Monaten kümmern sollten. Das heißt nicht, dass auch Väter Elternzeit nehmen müssen und sich ums Kind kümmern, aber die Beziehung Kind - Mutter ist etwas ganz Besonders. Und wir können auch halt nicht stillen!? xD

Ich hatte sie dann gefragt, ob sie schonmal eine Situation erlebt hätte, wo sie als Frau benachteiligt wurde und dann meinte sie: "Nein". Genauso, habe ich noch nie eine Situation erlebt, in der ich als Mann bevorzugt wurde.

Wie seht ihr das? Wie sehen andere Frauen das? Ich habe echt sowas von ihr noch nie gehört. Sie ist keine Modepuppe und legt eigentlich auch keinen Wert auf Klamotten und Stil und dann kommen solche Aussagen. Sie schminkt sich nicht mal.

männlich, Menschen, Frauen, Psychologie, Gender, Identität, Liebe und Beziehung, Sexismus, weiblich, Geschlechtergerechtigkeit, Geschlechteridentität
4 Antworten
Misshandlungen durch Gewalt in meiner Kindheit lassen mich nicht mehr los?

Hallo GF Community,

bin männlich U20

als ich klein war, wurde ich täglich mit Gewalt meines Vaters konfrontiert. Er versohlte mir den Hintern, mit dem Gürtel, schlug mich mit seiner Faust und drohte mir mit Sprüchen wie: Ich schlage dir alle Zähne aus. Ich hab immer versucht alles zu verdrängen und auch jetzt wenn ich daran denke, kommt der Zorn in mir hoch ich gebe mir jetzt noch die Schuld dafür. Ich hatte nie vertrauen in meinem Vater, weil er immer rumschreit und wie gesagt mich ( heute noch ab und zu ) schlägt. Ich war auch schon beim Psychologen, habe mich aber nicht zugetraut mich zu öffnen und über meine Vergangenheit zu reden, weil meine Eltern sogar dabei waren! Ich kann mich noch erinnern, dass Meine Mutter mich festgehalten hat und mein Vater auf mich einschlug. Ich zitterte und sperrte mich ein.

Es gab Tage, wo alles gut war, wir haben viel unternommen in der Freizeit, aber die meiste Zeit würde rumgebrüllt aus Überforderung gehe ich von aus und Gewalt angewendet.

Ich wohne noch zuhause und schätze meinen Vater immernoch als gewaltbereit ein. Ich trau mich nie was zu sagen zuhause, weil wenn ich mal meine Meinung sage, bricht sofort widerstand aus.
Ich könnte mich wehren, aber dann müsste ich ihn lebensgefährlich verletzen, bevor ich draufgehen würde.

Ich bin in einer Situation, in der ich auf meinen Vater angewiesen bin. Habe fast eine Ausbildungsstelle in der Tasche in seiner Firma.
Ich werde definitiv ausziehen, aber hab das Gefühl mich rächen zu müssen. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Es hätte alles besser laufen können, hätte kann man nicht mehr ändern, ich muss stark sein und die Vergangenheit hinter mir lassen. Das war bis jetzt mein Lebensmotto habe auch noch andere Ziele, bin allgemein ein wissbegieriger Mensch.

Ja, ich habe seelische bzw psychische Schäden genommen. Aber wer hat das nicht? Kinder in Afrika die missbraucht werden und Garkeine Perspektive haben? Ich versuche stark zu bleiben. Was meint ihr? Muss ich damit einfach selber abschließen?

Würde mich auch freuen, wenn andere ähnliche Geschichten geteilt werden.

LG

Liebe, Leben, Europa, Beruf, Youtube, Kinder, Familie, Zukunft, Technik, Angst, Selbstverteidigung, Missbrauch, Deutschland, Politik, Beziehung, Selbstbewusstsein, Recht, Persönlichkeit, Vater, Gewalt, Psychologie, Entwicklung, Gesellschaft, Glaube, Gott, Identität, Jugend, Körperverletzung, misshandlung, Neuanfang, Optimismus, Philosophie, Schäden, Strafe, Vertrauen
15 Antworten
Mädchen oder Junge, was bin ich?

Mein biologisches Geschlecht ist weiblich. Ich trage sowohl männliche als auch eher weibliche Kleidung wirklich gerne und finde mich darin super wohl. Ich hasse es mich zu schminken, wenn es nicht für ein Cosplay ist und wenn wir schon dabei sind ist es mir auch lieber männliche Charaktere zu Cosplayen.

Ich habe mich nie wirklich auf ein Geschlecht konzentriert sondern war immer einfach ich. Ich liebe meine Langen Haare, aber ich hasse meinen Namen und würde lieber von allen Jack genannt werden. Auch in Sachen Liebe möchte ich mich nicht auf ein Geschlecht festlegen.

Ich stand schon öfter vor dem Spiegel und habe meinen Körper betrachtet, doch ich finde nichts wirklich schlecht an ihm, also bin ich doch kein Junge? Aber dann ist da wieder dieses Gefühl in mir, dass ich kein Mädchen sein kann, zumindest nicht vollständig.

Schon als Kind habe ich immer mit den Spielzeugen meiner Brüder gespielt und ich wollte um jeden Preis Fußball in der Jungenmannschaft spielen, weil die einfach viel cooler waren.

Angefangen mir darüber Gedanken zu machen, habe ich vor knapp 12 Jahren und jetzt wo ich 19 bin, möchte ich es irgendwem sagen, aber wie wenn ich selbst keinen Namen dafür kenne, immerhin weiß ich ja selber nicht was ich bin. Bin ich jetzt ein Mädchen oder doch eher ein Junge und warum muss ich mich überhaupt festlegen, kann ich nicht einfach ich sein?

Gibt es dafür vielleicht eine Bezeichnung?

Geschlecht, Identität, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Ich brauche Hilfe Rückmeldung Tipps Homosexualität auf dem Land/Dorf Umstyling?

Hallo ihr Lieben,
Ich bin eig. recht weiblich feminin ich bin 17. Jahre alt und weder Trans noch schwul ich stehe auf kein Geschlecht asexuell.)
Ich möchte keine Frau sein sondern ein Mann bleiben das Ding ist nur das ich seid meiner Kindheit es gewohnt bin lange Haare zu tragen und mir normale weibliche Klamotten kaufe und diese in der Öffentlichkeit trage.
Und jetzt lebe ich auf einem Dorf und nicht mehr in einer Großstadt man muss sich wie überall vielem anpassen und sich auf neue Dinge einstellen naja wie gesagt ich wohne jetzt auf dem Dorf was an sich ganz ok und schön ist da ich nicht so genau weiß ob ich lieber wie ein Mädchen oder wie ein Junge aussehen soll fällt mir diese Entscheidung zu einem Umstyling sehr schwer da ich auch große Identitätskrisen habe und wenig Selbstbewusst bin früher hatte ich eine Phase wo ich wie ein Junge aussehen wollte mir kurze Haare geschnitten und Männer Klamotten gekauft in der Hoffnung so jemanden nettes kennenzulernen und danach wieder die Mädchenphase ich habe damit kein Problem wie ein Kerl auszusehen nur ist es irgendwie ungewohnt nach vielen Jahren wieder kurze Haare zu tragen und sich auf andere Styles und Klamotten einzustellen so laufe ich seid gestern mit einer Männerhose herum und ich frage mich ob ich so ernst genommen werde? Ich denke aber das ein Umstyling gut ist und ich so morgen zum Friseur gehe um mir einen Typ gerechten Haarschnitt zu stylen.
Und mir angemessene männerklamotten zu kaufen Männer skinny Jeans ;-)  um hier nicht zu viel Aufmerksamkeit zu bekommen oder blöd angeschaut zu werden besser vielleicht integriert und akzeptiert zu werden da mir viele sagen ich sähe als Kerl besser aus und ich denke das dies gut wäre jetzt diesen Schritt zu wagen findet ihr nicht auch? Ich habe keine Ahnung wie es mit homosexualität auf dem Land ist ob dies akzeptiert wird wie damit umgegangen wird also bei mir lebe ich keine sexualität aus da ich auf kein Geschlecht stehe schon auf Männer aber dann wäre dies eher eine emotionale Wärme und keine körperliche Nähe gibt es auf dem Land Dorf auch gleichgesinnte? Wäre schön wenn jemand schreiben kann wie die eigenen Erfahrungen gewesen sind und wie es jetzt ist. :-)

Teenager, schwul, Beziehung, Persönlichkeit, Sexualität, Dorf, Homosexualität, Identität, Liebe und Beziehung, Schwul sein, Umstyling, Akzeptanz, Junge oder Mädchen
1 Antwort
Viele Persönlichkeiten/Dauerhafte Planänderung?

Ich habe so viele Pläne für mein Leben, aber bin gleichzeitig auch zu faul dafür und dann drehe ich durch. Es kommt mir so vor als hätte ich 1000 Persönlichkeiten in mir, weil ich immer mein Pläne/Entscheidung/Meinung ändere. Es macht mich wahnsinnig. Manchmal kämpfen meine Persönlichkeiten in meinen Kopf bzw sie streiten sehr laut weil ich sie vernachlässigt habe. Es war schon immer bei mir so dass ich mich sooo oft am Tag ändern kann und dann bereue ich dies und will das machen und das nicht machen usw. Ich denke dass es daher kommt dass ich mich selbst verloren habe weil ich als kleines Kind immer Menschen ein falsches Gesicht vorgespielt habe um akzeptiert zu werden. Außerdem bin ich sehr experimentiersüchtig und gleichzeitig auch sehr faul, was eine schlechte Mischung ist. Meine Stimmung, Inspirationen und mein Umfeld beeinflusst es. Ich habe so viele Geschichten nicht beendet. Auch schon an mein Instafeed merkt man das: Ich archiviere und dearchiviere ständig meine Beiträge. Ich weiss einfach nicht mehr was ich wirklich tun will und wer ich bin und ich weiss das ist was stinktnormales bei Teenagern (ich bin 14) aber mittlerweile belastet es mich so sehr weil es mir vor kommt dass ich jede Minute eine neue Person bin die was anderes will.

Manchmal ist es so schlimm dass die letzten Personen in mir mich anmeckern. Sie haben keinen Namen oder Alter oder sondern sind ganz einfach in meinen Gedanken.

Ich will nicht zum Therapeut weil ich dann wahrscheinlich irgendwelche Medikamente kriege die nur irgendwelche "Symptome" unterdrücken wird und halte allgemein nichts gutes von aktuellen Psychiatern.

Ich würde gerne von euch wissen: Was ist da los? Was genau ist das? Hast du auch Erfahrungen damit gemacht? Wie hast du dir dabei geholfen? Was denkst du was man dagegen machen kann? Ist das schon krankhaft? usw ..

Vielen Dank für's lesen! Freue mich auf eure Antwort

Freundschaft, Teenager, Persönlichkeit, Pubertät, Psychologie, gestört, Identität, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Pschyologie, Selbstfindung, Identitätsstörung, Mentale Störung, seltsam
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Identität

Was ist der Unterschied zwischen Identität und Persönlichkeit?

12 Antworten

"Bestätige deine Identität" Handynummer bei facebook verlangt

31 Antworten

Warum sperrt Ebay Kleinanzeigen Zugang obwohl immer neue IP über VPN Anbieter und neuen Browser? Sperren die das weil ich immer mit neuer IP micht anmelde?

4 Antworten

Wie erkennt man einen Instagram fake Account?

4 Antworten

TS3 Sicherheitsstufe auf Android: Wie kann man diese ändern?

5 Antworten

Ts3 Identität importieren?

1 Antwort

Kredit aufnehmen und ins Ausland flüchten?

5 Antworten

Bild vom Ausweis verschicken?

6 Antworten

facebook Identität bestätigen

6 Antworten

Identität - Neue und gute Antworten