Disulfidbrücken Verständnisfrage?

Hallo zusammen,
wir haben im Unterricht (10.Klasse) gerade Aminosäuren/Peptide/Proteine.
Die Konformation der Proteine entsteht, sofern ich das richtig verstanden habe, durch Wechselwirkungen zwischen den Seitenketten (-R) im Proteinmolekül.
Da gibt es:

  • Wasserstoffbrückenbdg. bei polarem R
  • Ionenbdg. bei kationischem und anionischen R
  • Van-der-Waals-Kräfte bei unpolaren R
  • Disulfidbrücken

Die ersten drei versteh ich einigermaßen, aber bei den Disulfidbrücken ist mir manches unklar bzw. ich weiß nicht, ob ich es richtig verstanden habe:

Disulfidbrücken sind die einzigen kovalenten Bindungen, die zwischen den Seitenketten in einem Protein auftreten. Als kovalente Bindung sind sie "stärker" als die Van-der-Waals-Kräfte und die WBB, aber schwächer als die Ionenbdg.
Zur Bildung von Disulfidbrücken benötigt man logischerweise Schwefel -Atome.
Bei den 20 proteinogenen AS finden sich nur in 2 AS S-Atome, in Cystein und Methionin.
Ist das soweit richtig?
Jetzt zum schwierigen Part:
Warum können nur die S-Atome in der Seitenkette von Cystein eine Disulfidbrücke bilden aber Methionin nicht.
Ich hab ne Idee, hab aber keine Ahnung ob das stimmt: Eine Disulfidbrücke ensteht ja durch Oxidation, d.h. Elektronen werden abgegeben und die Oxidationszahl erhöht sich. Dabei muss das H-Atom abgegeben werden. Aber an was wird es abgegeben?
Meine "Theorie": Das H-Atom in Cystein lässt sich "leicht" abgeben, während das S-Atom in Methionin zwischen zwei C-Atomen "eingesperrt ist". Damit auch Methionin eine Disulfidbrücke bilden könnte, müsste es eine Methylgruppe abgeben, Cystein nur ein H-Atom.

Stimmt dieses Hirngespinst oder ist es totaler Bullsh*t? xD

Danke im Voraus!

Schule, Chemie, Biologie, Aminosäuren, Biochemie, Protein
Ein Aminosäurenachweis mit Ninhydrin im Zusammenhang mit Coca-Cola Zero war nicht Erfolgreich bzw. positiv, woran kann das liegen?

Im Zusammenhang mit meiner Facharbeit im Fach Chemie habe ich mich mit dem Thema Süßstoffe beschäftigt...

Auf jeden Fall habe ich zwei Experimente gemacht, um zu Beweisen, dass in Coca-Cola Zero tatsächlich kein Zucker enthalten ist. Dazu habe ich zunächst die Proben von Coca-Cola Classic und Coca-Cola Zero mit Aktivkohle entfärbt. Anschließend hab ich in dem ersten Experiment mithilfe der Fehling-Probe bewiesen, dass sich in der Coca-Cola Zero kein reduzierbarer Zucker befindet. Allerdings wollte ich dann im Gegenzug dazu beweisen, dass sich in der Coca-Cola Zero ein Süßstoff aus einer Aminosäure, vorzugsweise Aspartam, befindet. Allerdings ist bei dem Experiment komischerweise genau das Gegenteil passiert, von dem was eigentlich passieren sollte (die Probe mit Coca-Cola Zero sollte eine violette Färbung erhalten).

Die Probe mit der Coca-Cola Classic (C) hat einen violette Färbung erhalten und die Probe mit der Coca-Cola Zero (Z) hat erst später eine dunkel rote bis hin zu braune Färbung erhalten.

Dazu ist jetzt meine Frage, woran könnte das liegen und was wäre eine Erklärung dafür?

Die Proben waren die selben, wie die der Fehling-Probe, und diese hat bestens funktioniert und das getan was sie sollte.

Ich würde mich um eine schnelle Antwort freuen! Die Erklärung muss nicht unbedingt sehr ausführlich sein...

Mit freundlichen Grüßen

Ein Aminosäurenachweis mit Ninhydrin im Zusammenhang mit Coca-Cola Zero war nicht Erfolgreich bzw. positiv, woran kann das liegen?
Chemie, Aminosäuren, Aspartam, Nachweis, Coca-Cola Zero
Was sind polypeptidketten?

Hallo,
Wir haben mit dem Thema Enzyme angefangen.
ich gehe auf ein Gymnasium und bin in der Einführungsphase (klasse 10), hier wird schon ein hohen Anspruch erwartet.

Ich informiere mich grade über die Enzyme und bin auf ein paar Begrifflichkeiten gekommen die ich nicht so ganz verstehe.

Bevor jemand sagt "steht auf wiki", möchte ich sagen das ich eine idiotensichere Erklärung brauche.
Das bedeutetet das jedes Wort, in Stichpunkten gut erklärt werden muss.
Damit meine ich das man in Klammern Stichpunkte schreibt, genau so wie ich das gemacht habe.

Mit begriffen wie "Aminosäure" kann ich wenig anfangen.

Bitte bei 0 anfangen.

Also, damit die Substrate (Ausgangstoffe, auch Edukte genannt) katalysiert (Beschleunigung der chemischen Reaktion)
werden, müssen die Substrate im Aktiven Raum des Enzyms eingehen.
Dabei entsteht ein Enzym-substrat-komplex.

so und jetzt habe ich gelesen das im aktiven Raum gefaltete Teilchen der Polypeptidketten sind....?!

Was sind "gefaltete Teilchen"?

Was sind Polypeptidketten?
Wenn ich nach Polypeptidketten suche, werden mir die Begriffe "Peptidkette" und "Aminosäure" angezeigt.
Ich finde kaum was zu POLY-peptidketten.

Für was steht das POLY in POLY-peptidketten?

Was sind Aminosäuren und wie wichtig ist das für eine Peptidgruppe?

Das einzige was ich zu Aminosäuren sagen kann, ist das sie die Bausteine von Proteinen sind....? Da bin ich mir auch nicht sicher.

Man merkt das ich sehr große Probleme mit dem Thema habe.
Ich freue mich auf eine verständliche Erklärung und Beantwortung auf alle meine Fragen.
Bitte achtet auf idiotensicherheit

Mit freundlichen Grüßen

Schule, Chemie, Biologie, Aminosäuren, Biochemie, Biologieunterricht, Katalysator, enzyme, Edukte

Meistgelesene Fragen zum Thema Aminosäuren