Herstellung von Säuren und Laugen?

Guten Tag,

Derzeit gehe ich in die 11te Klasse und wir haben in Chemie das Thema Säuren und basen bzw. Dissoziation. In dem Rahmen war auch Thema, wie man auf die jeweiligen Säuren und Laugen in der herstellung kommt. Unsere Lehrerin hat es wie folgt ausgedrückt:

1)Bei Laugen wird ein stoff verbrannt und es entsteht ein oxid.

2)Dieses reagiert mit wasser zu einer Lauge

Das einzige beispiel dafür war:

2Mg+O2=2MgO

MgO+H2O=mg(OH)2

Soweit ist alles nachvollziehbar.

Sauerstoff ist ein doppelpack element dementsprechend muss ich magnesium anpassen bzw ausgleichen und da nur einmal MgO mit H2O reagiert entsteht die finalformel Mg(OH)2

Bei Aluminiumhydroxid z.B macht diese herangehensweise keinen sinn,denn wenn ich hier sauerstoff wieder als Molekül benutze, haben die beiden den gemeinsamen nenner von 12 da aluminium eine wertigkeit von 3 hat und sauerstoff als molekül eine von 4

4Al+3O2 =????

Und wenn ich Sauerstoff als einzelelement betrachte,macht es zwar mehr sinn, jedoch geht die gleichung am ende trotzdem nicht auf, denn:

2Al+3O=Al2O3

Al2O3+H2O= H2Al2O4

Jedoch ist die korrekte formel für aluminiumhydroxid= Al(OH)3

Bei Säuren war es genau das gleiche da war unser einziges beispiel Schweflige Säure(H2SO3)

Jedoch gibt es auch hier wieder säuren, wo diese herangehensweise zumindestens mit dem wissen was sie uns vermittelt hat keinen sinn macht zb. Kochsalz(HCl)

Es mag daran liegen,dass wir das noch nicht so ausführlich besprochen haben,denn wie gesagt haben wir zu beidem nur 1 beispiel bekommen und das dann auch nicht weiter behandelt, doch wenn es mir dem wissen was ich euch hier geschildert hab dennoch möglich ist bitte ich euch, mir zu erklären wo mein fehler liegt:)

Schule, Chemie, Chemieunterricht
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Chemieunterricht