Rassismus abgewöhnen?

Hallo,

ich bin in einem komplett monoethnischen Dorf aufgewachsen und wohne nun in einer kunterbunten Großstadt.

Ich bin de facto nach außen hin kein Rassist, habe nie NPD gewählt und hetze nie bei Facebook - sehe aber u.a. die Flüchtlingskrise und auch das Wachstum der muslimischen Gemeinde als unglaublich kritisch an.

Was mich enorm stört ist, dass ich selber - trotz einiger ausländischer Freunde - beim Laufen durch die Stadt die Überfremdung realisiere - und dies schlichtweg als negativ wahrnehme. Ich denke immer: "Ahh eine Kopftuchmutti mit 4 Kindern, ohh schon wieder eine Gruppe männlicher Schwarzer, die hier herumlungern, ahh - toll...ich sitze in der U-Bahn und ich verstehe keine einziges Wort". Wenn ich im Fernbus neben einem Dunkelhäutigen sitze, bin ich besonders unruhig und habe Angst einzuschlafen, weil ja am Ende mein Smartphone und Laptop weg sein könnten. Hinzu kommt, dass meine Vorurteile immer wieder in den Medien und durch eigene Erfahrungen bestätigt werden: Wer vertickt in Berlin offen Drogen / Was passierte in der Köllner Silvesternacht / Was war in den Flüchtlingsheim in Ellwangen / Warum müssen hier Ehrenmorde stattfinden / die Morde im Namen des IS ...und natürlich war es ein Dunkelhäutiger, der bei einer Doku über den Münchener Hbf von der Polizei wegen Diebstahls festgenommen wurde.

Ich weiß genau: Deutschland wird sich nicht wieder zurückändern - und ich weiß auch genau, dass die meisten Ausländer vernünftig und friedlich sind. Ich hasse es aber, dass ich selbst (fast permanent) vorurteilsbehaftet durch die Stadt laufe und negativ über jeden denke, der nicht europäisch ausschaut. Meine Frage ist: 1) Wie gewöhne ich mir diese Gedanken ab? Ich will nicht mehr durch die Stadt laufen und denken: "Scheiss Nafri" (was ja meist nicht zutrifft) - und dann freundlich nicken.

Ferner rege ich mich so dermaßen darüber auf, dass sich das Land so entwickelt - wie es sich zurzeit entwickelt. Dabei kann ich rein garnichts dagegen tun. 2) Wie kann ich mir abgewöhnen mich jedesmal aufzuregen, wenn Meldungen reinkommen wie bspw. die Geschichte von Ellwangen oder der Mord an einer schwangeren Frau in Reutlingen?

Kann man sich so etwas überhaupt abgewöhnen?

PS: Bitte keine Grundsatzdiskussionen über Politik - der Fokus liegt auf zwei Fragen

abgewöhnen, Rassismus, heimlich, rassistisch
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abgewöhnen

Zwang kitzler zu reiben?

11 Antworten

Mein Hund (Rüde) pinkelt seit Monaten immer an selbe Stelle - wie kann ich es ihm abgewöhnen?

7 Antworten

Katze springt an Türklinken

10 Antworten

Wie kann man sich abgewöhnen, an den Lippen zu kauen?

10 Antworten

Katze macht immer Türen auf

12 Antworten

Rollendes R abgewöhnen

4 Antworten

Fetisch unterdrücken?

10 Antworten

Lippenbalsam abgewöhnen, aber wie?

4 Antworten

Katze will unbedingt im Bett schlafen- wie kann man ihr das abgewöhnen ohne Drama?

21 Antworten

Abgewöhnen - Neue und gute Antworten