Kleben abgewöhnen (pferd)?

7 Antworten

Das klingt danach,als wäre eure Hierarchie nicht geklärt ist.  

"da hat sie sogar am Strick gebuckelt und nur gezogen" 

Hier der Beweis.

"Ich hab dann versucht mich durchzusetzten usw. damit sie merkt dass es so nicht geht "

FALSCH,PFERDE SIND NIEMALS SCHULD, SONDERN DER MENSCH. Richtige Ansatz? = Mit Humor nehmen, beruhigen,das Pferd beruhigen (beruhigend auf es einreden z.b.), kurz stehen bleiben,weiter gehen,usw 

"aber ich habe Angst das sie sowas jetzt öfter abzieht. "

Tja,das bestätigt dir das deine Aktion falsch war.

"Ursache vielleicht an mir?"

Ja.

" Tipps und Ratschläge wie ich ihr das zu starke "Kleben" im allgemeinen etwas abgewöhnen kann "

Du siehst das Problem an der falschen Stelle                                                       und das deine Stute ihre kleine zu kleine Herde liebt ist komplett normal (du liebst deine Familie ja auch über alles und möchtest sie nur ungern verlassen den Ort wo es sicher ist wo du geboren bist wo fressen ist und Ruhe ist)... die Sicht eines Pferdes ...   und du bist der Störenfried der sie davon wegholt, klingt erstmal echt blöd wa?                                               deswegen musst du deinem Pferd zeigen dass auch Du Ruhe Vertrauen Sicherheit und vor allen Dingen Spaß vermitteln kannst !                                     denn nur so wird sie freiwillig mit dir mitkommen und mit die arbeiten wollen Stichwort !Motivation !               ihr müsst stark an eurem Vertrauen arbeiten denn nur aus Vertrauen kann Respekt entstehen und dann klärt sich auch eure Hierarchie und deine Stute wird sowas was sie gestern gemacht hat auch nie wieder machen           

        z.b. hier ein paar Vorschläge:            -horsemannship  -join up -andere Varianten der Bodenarbeit ->ein Trainer hilft 

du musst dich aber darauf einstellen dass das etwas länger dauern kann    ein Vorteil wäre bestimmt wenn du deine Stute einfach in eine größere Herde stellst somit hättest Du bessere Chancen weil eine größere Herde vermittelt einem Pferd größeres Selbstvertrauen und es ist halt nicht nur dieses eine Pferd von dem es entrissen wird sondern es kommt aus einer ganzen Herde kann ich nicht so gut erklären😅

War ein bisschen sehr direkt meine Kritik aber ich hoffe trotzdem ich konnte dir helfen☺✌

ja Dankeschön ich werde dran arbeiten :)

1

dein Pferd war

a) nicht ausgelastet

b) aufgeregt wegen deiner Unpäßlichkeit/Unruhe/Unsicherheit

c) aufgeregt wegen dem Wetter.

dürfen die beiden  auf der Koppel laufen/rennen? dann schick sie mal einige Male herum, damit sie sich austoben können, DAS "kühlt schon das Mütchen" und macht sie ruhiger,

ansonsten hilft nur Konsequenz:
 täglich üben und
 immer andere Strecken
unterwegs kurzweilige Führübungen machen wie um/durch jeder 2. Pfütze, Bögen um Dinge herum oder einfach mal so, anhalten und 2 Tritte zurück gehen usw
aber
heimgehn, wenn alles gut klappt - das wird mal nach 10 Minuten, mal nach 30 oder mehr Minuten sein

p.s. wenn dein Roß mal nicht merh geradeaus gehen will:
mach einen oder 2 Schritte zur Seite und nimm dann deinen normalen Weg wieder auf.... HILFT 100%ig !

Das kann schon am Wind, bzw. der allgemeinen Situation liegen.
Mach möglichst oft was alleine mit ihr, dass sie sich schnell wieder dran gewöhnt, auch wenn das Wetter und/oder eine Stimmung nicht ganz so mitspielt.
Da kannst du meiner Meinung nach nichts anderes machen als konsequent alleine weg gehen. Wenn sie brav ist, kannst du zur Belohnung auch schnell wieder umkehren.

ok werd ich machen danke für die Antwort :)

1

Bei Wind sind Pferde ja immer etwas gruselig. Mir war nicht ganz klar, ob man nun während oder nach dem Sturm unterwegs war..

Jedenfalls war die Gesamtsituation wohl etwas belastet.

0

Pferd lässt sich nicht anbinden, was tun?

Hallo (: Mein Pferd ist jetzt 6Jahre alt & bisher gab es kein Problem damit, ihn anzubinden, aber seit ein paar Tagen reißt er solange am strick, bis entweder der Hacken oder das Halfter kaputt geht.. Das tut ihm ja auch nicht gut.

wie kann ich ihm das abgewöhnen?

...zur Frage

Wie Buckeln abgewöhnen?!

Ich reite zurzeit auf einem Pferd was beim angaloppieren ziemlich in die Luft geht. Es ist ziemlich steif, aber die Besitzer sagen es hat keine Blockaden. Auch beim nach innen stellen hat er ziemliche Probleme und geht dann auf einer Seite dann immer Seitwärts. Zusammen mit meinem S-Dressur Reitlehrer versuchen wir ihm das Buckeln abzugewöhnen. Er hat Schwierigkeiten sich auszubalancieren. Aber er geht immer wieder hoch. Abgeschmissen hat er mich auch schon.

...zur Frage

Pferd knabbert beim putzen und auftrensen?

Hallo:) meine Reitbeteiligung(9jähriger Wallach) ist ein kleiner Dickkopf, was aber überhaupt nicht problematisch ist. Was mich allerdings stört ist, dass er beim Putzen immer am Strick knabbert und den Kopf am Holz schubbert und beim Trensen immer die halbe Trense verschluckt. Wie kann ich ihm das am besten abgewöhnen? Danke schonmal im Voraus:)

...zur Frage

Pferd das ”gierig" sein abgewöhnen?

Heey, Meine RB bekommt nachdem Reiten immer Futter. Allerdings sobald Ich mit dem Futtereimer rauskomme reißt sie am Strick, tänzelt auf der Stelle und wird sehr aufgeregt. Sie stürzt sich dann immer auf das Futter. Ich würde ihr das sehr gerne abgewöhnen, aber wie? Wenn Ich einfach mit Futter länger warte wird sie nur noch aufgeregter...

...zur Frage

Sind Wallache geländegängiger als Hengste?

Dass sie einfacher im Sozialverhalten sind zwecks fehlendem Trieb ist mir bekannt. Ich frage mich aber, ob sie das auch ruhiger im Gelände macht, beispielsweise was die Schreckhaftigkeit angeht oder ob das reine Charaktersache ist. Nur aus Interesse - keine Frage zwecks Haltung oder Anschaffung. :) Lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?