Was ist daran komisch ? Eine Freundin hat Neurodermitis, es fällt nirgends auf außer an den Beinen. Die trägt auch bei 45 Grad ne lange Hose.
Klar krankheitsbedingt aber sie schwitzt auch kaum. Also ja es gibt Menschen die tragen im Sommer lange Hosen

...zur Antwort

Gegen einen Versuch spricht doch nichts. Bei mir und meinem Freund sind es 12 Jahre unterschied. Desto älter man wird, um so unwichtiger wird das Alter

...zur Antwort

Hi. Ich habe derzeit das selbe Problem. Mir hilft es n Film auf dem Handy zu gucken zum einschlafen. Tatsächlich habe ich Mal einmal nicht geschlafen. Ich könnte mich auf der Arbeit kaum konzentrieren und war tot müde. Wenn du genug beherrschung hast, kannst du dich schon wachhalten. Ist aber schwierig.geh zum Arzt ich hab darauf hin ne Zeit lang Schlaftabletten genommen.

...zur Antwort

Also bei uns hat es nach 2 Jahren hartem trainieren nur begrenzt geklappt. .

...zur Antwort

Hallo, die Pille kenne ich nicht. Wenn du unter 18 bist kannst du zur aphotheke gehen und den rosa Schein (Rezept ) dort abgeben und dir wird das Medikament gegeben.

...zur Antwort

Ich würde erstmal so mit den Eltern reden.. Denn ich als Mädchen würde mich danach vor meinen Eltern im Grund und Boden schämen und denen aus dem weg gehen

...zur Antwort

Lidschatten kann ich auch nicht aber morgen reicht Kayal und Wimperntusche auch meine Lippen hab ich immer nur mit Labelo etwas erötet so sah man das ich geschminkt war es wirkte aber trozdem natürlich.

...zur Antwort

Also ich z.b bin garnicht der Fan davon aber jeder ist da halt anders

...zur Antwort

Ich hatte das auch.. und durfte keine Tasche mit nehmen. Da hab ich mir etwas puschup gegönnt. Nein spaß bei seite ich hab die binde an die seite in meinen bh geklemmt..

...zur Antwort

Achja ich zahle das weil nach einer Zeit kam ein Schreiben eines Anwalts das ich wenn ich so weiter mache halt vor Gericht müsste

...zur Antwort

Das heißt du bist mit 11 Jahren in einer Beziehung mit einem 17 jährigm gewesen du warst also in der 5 Klasse mit einem 10 klässler zusammen entwender ist er Pädophil oder du hast das erfunden

...zur Antwort

Überfordert...Soll ich mein Pferd verkaufen oder den Stall wechseln?

Ich habe einen jetzt 8 jährigen Wallach (ranghöchster, dominant). Ich selbst habe ihn vor 3 Jahren als Änfänger gekauft. Ohne richtige Grundausbildung oder Herdenerfahrung. Nachdem ich schwer gestürzt bin, haben wir den Stall gewechselt und im neuen Stall kam er 4 Monate in Beritt zu meiner jetzigen Reitlehrerin. (Western) Durch den Sturz bin ich immer ängstlicher geworden. Habe nach dem Beritt regelmäßig gemeinsame Reitstunden genommen. Jetzt nach fast 3 Jahren muss ich feststelllen, dass ich ihn beispielsweise nicht mal IMMER korrekt angaloppieren könnte. Wir haben also wirklich nur sehr kleine Fortschritte gemacht, was aber auch teilweise an meiner Angst und Persönlichkeit liegt. Zudem haben wir keine Halle. Und im Winter ist es mir nicht möglich in der Woche zu reiten (Dunkelheit). Wenn dann der Platz am Wochenende schlecht ist, geht nichts, Er steht im Winter auf einem Paddock und bekommt abends Hafer. Das alles führt dazu dass er im Winter für mich nicht zu handlen ist. Ich muss bocken etc unterbinden und kann dies nur über schnelle Übungen, in denen er sich konzentrieren muss. Damit komme ich ja auch noch klar. Aber im Dezember ist er beim Führen gestiegen. Und meine Angst ist komplett zurück. Nun ist er wieder 2 Monate in Korrekturberitt gewesen, Die ganzen Sommermonate über ist es kein Problem ihn zu reiten etc. Es ist immer nur der Winter. (gesundheitlich durchgecheckt, der Unfall am Anfang war gesundheitsbedingt, wurde von einem Osteopathen behandelt) Die Frage ist nun verkaufen oder den Stall wechseln (mit Halle). Ställe gibt es schon, aber Westerntrainer/Ställe sind hier kaum zu finden. Einen Interessenten hätte ich. (Mit Pferdeerfahrung, mehreren eigenen Pferden und Familie). Die nächste Frage wäre dann aber ob ein älteres erfahrenes Pferd besser für mich wäre. Die Stallgemeinschaft und alles ist hier einfach super. Ich bin hin- und hergerissen.

...zur Frage

Sehe ich auch so ich bin eine Zeit lang auch ein sehr junges Pferd geritten auch ranghoch.
Als ich dann stürzte mussze ich an der Hüfte operiert werden es fiel mir immer schwer ihn teilweise beim Reiten zu bändigen und vernünftig zu Arbeiten. Dann kaufte ich mir ein älteres. Damit kam ich hundert mal besser klar. Kann ich nur empfehlen mit meiner Angst wollte ich mich auch niht mehr auf den Armen rauf Setzen da es ihn ja auch verunsichert

...zur Antwort

Pferd lässt sich am Hufschlag nicht abwenden?

Hallo liebe Community, Gestern war ich wieder reiten. Ich reite in einer art Reitschule. Das kann man vielleicht nicht unbedingt sagen weil auf jedem Pferd vielleicht 2 Leute (mehrmals) in der Woche reiten. Die Pferde (8) Leben zusammen in einem großen Offenstall. Ich reite eine 9 jährige Stute. Im Schritt läuft alles super. Im Trab versuche ich auf den Zirkel zu gehen oder sonst irgendwelche Kringel zu reiten aber sie will nicht sie reißt dann den Kopf hoch und rennt schnell weiter. Ich beschreibe mal mein vorgehen. Ich bin auf der linken Hand. Meine beiden Schenkel liegen leicht an. Die Zügel halte ich in einer leichten Verbindung. Dann kommt der Punkt an dem ich abwenden will. Ich verstärke leicht den druck des rechten Schenkels und versuche mit dem inneren Zügel ein bisschen zu spielen. Den äußeren Zügel lasse ich wie vorher. Mein inneres Bein brauche ich nur damit sie sich schön biegt das äußere zur begrenzung. Sie läuft mir auch oft über die Schulter weg. Mein Gewicht verlagere ich natürlich auch leicht nach innen. Im Umgang ist sie auch eher ein schwieriges Pferd. Wurde von ihrem vorbesitzer geschlagen. Lässt sich nicht gerne putzen schmusen auch nur manchmal. Bodenarbeit liebt sie macht immer super mit. Wenn man sie mit drei Worten beschreiben müsste wäre das: misstrauisch , ängstlich aber auch für viel zu begeistern. Wenn sie mal bei der Arbeit ist ist sie super konzentriert und danach kann man sie auch schmusen so lange man will;) Sie ist dann einfach ein anderes Pferd:)

Das einzige Problem ist einfach das Abwenden im Trab. Sie beißt auf das Gebiss macht sich steif und rennt los. Ich habe schon mal probiert das jedes mal wenn sie losrennt ich sie stehen lasse. Eine zeit lang hat das dann super funktioniert weil sie wusste wenn ich renne muss ich stehen bleiben. Einmal hat ein ganz anderes Mädchen sie geritten.Bei ihr wendet sie ab. Kann es vielleicht auch sein das ich härter durchgreifen muss? Ich habe sie dann danach gefragt was sie denn gemacht hat weil mein Pferd aufeinmal ganz selbstständig auf den Zirkel ging aber sie hat gesagt das sie ganz normal geritten ist. ( manchmal geht sie auch bei mir auf den Zirkel aber irgendwann nicht mehr) Normalerweise ordnet sie sich schnell unter und ich habe auch das Gefühl das sie mich respektiert. Also sie hat keine Unarten. Und auch durch die Bodenarbeit haben wir viel vertrauen aufgebaut. Jetzt werden bestimmt viele sagen warum ich nicht die reitlehrerin frage. Ich hab sie schon oft gefragt sie gibt mir immer super tipps zb das mit dem stehen bleiben. Aber es ist alles nur von kurzer dauer. Manchmal reite ich ja auch alleine. Das andere mädchen das sie reitet hat das selbe problem ( ich muss sagen sie reitet auch manchmal mit dreickszügel damit sie nicht immer ihren Kopf so hoch reist) Wir sind gut befreundet und suchen auch nach Lösungen aber ich denke am ende sind wir einfach selber schuld weil warum macht sie es bei einer fremden person und bei uns nicht? Danke fürs lesen;

...zur Frage

Vielleicht hat sie bei dir dabei mal schlechte Erfahrungen gesammelt? Kann ja sein wir sind mal versehentlich beim Reiten an eine Zaun Stelle gekommen, wo sie sich ziemlich erschreckte und darauf hin war es lange Zeit nicht möglich mit ihr ganze Bahn zu reiten da sie da immer durch ging oder gescheut hatte

...zur Antwort