Wie viel ist dieses pferd noch wert?

Hallo, momentan steht im Raum ob ich meine RB kaufe. Ich behandel sie seit Jahren wie mein eigenes und mittlerweile hatte ich sogar die ein oder andere TA Rechnung übernommen sowie stallmiete Futter usw.

Nun möchte sie die Stute ganz an mich abtreten. Wie viel darf sie verlangen?

Es ist eine 20 Jährige hannovernaner Stute. Relativ gute Papiere.

Leider mittelstarke athrose , wenn man es im Griff hat aber durchaus reitbar. Derzeit leider schlecht im Futter, und unterbemuskelt aber alles auf dem ansteigenden Astund stallwechselbedingt! Sie hatte vor 2 Monate eine scheidenverletzung, dann eine starke Kopfverletzung die geklammert werden musste... auserdem Verdacht auf Eine Form von narkolepsie (schlafmangel) was sich nun aber nicht unbedingt bewahrheitet im neuen Stall, da sie endlich im liegen schläft.

Papiere sollen wohl relativ gut sein, sie wird aber nur ein freizeitpferd bleiben.

Vor 2 Wochen bekam sie einen tritt an die Hüfte, rippen und sprunggelenk. Das Sprunggelenk war warm ist aber wieder ok. Alles Tierärztlich abgeklärt. Derzeit bin ich am auffüttern.

Zubehör soll natürlich dabei sein, wobei ich teilweise viel selbst gekauft habe und der sattel passt auch nicht mehr der muss sobald sie besser aussieht angepasst werden (selbstverständlich reiten wir sie nicht mit dem Sattel solange der nicht passr). Osteopathin muss dringen kommen und Zahnarzt könnte wohl auch mal.

Ich hatte bereits ein eigenes pferd daher weiß ich mir der Arbeit und kosten bzgl Ta.

Was würdet ihr für dieses pferd bezahlen ?

LGdanke

Tiere, Reiten, Kosten, Gesundheit und Medizin, Pferd
8 Antworten
Wie behandeln wir sie am besten?

Huhu, also meine Schwester hat z.Z. ziemlich starke psychische Probleme. Mit der Trennung unserer Eltern fing alles an. Vor 2 Jahren fing sie an sich zu ritzen. Sie schaute im Internet wie man sich am besten umbringt, trank Alkohol (damals 13j.) Und war auch mit 60 jährigen Männern unterwegs davon existieren Bilder wo u.a. auch Waffen im Hintergrund lagen. Die Phase ist zum Glück vorbei, es hatte sich beruhigt. 3 verschiedene Psychologen brachten nichts, sie hat den Mund nicht auf gemacht. (Hat sich mal versucht die Pulsadern auf zu schneiden) Bis vor 4 Wochen ging sie noch auf die Schule im alten Ort. Dort kursierten allerlei Dinge über sie, das sie da absolut nicht hin wollte. Der Lehrer rief bei mama an und erzählte was dort alles rum geht. Nach 3 Wochen schwänzen, wurde sie auf Wunsch umgemeldet auf eine andere Schule. Leider weigert sie sich jetzt auch dort mit Händen und Füßen, sie möchte dort absolut nicht hin.

Immer neue Ausreden wie Zahnschmerzen, Hand verstaucht usw bis hin zum rumgeschreie. Meine Mutter ist nervlich am Ende, es zieht sich über Jahre... der Vater will mit ihr nichts zu tun haben, er zahlt nicht mal mehr Unterhalt. Wir wissen nicht mehr was wir machen sollen. Wir wollten sie aufs Internat oder in die Psychiatrie schicken, leider müsste mama die kosten dann selbst stämmen und das schafft sie nicht. Sie hat alles abtelefoniert sie bekommt keine Hilfe außer vom Kindsvater aber der zahlt ja ohnehin nicht. Zwischendurch so alle 3 Monate zahlt er mal n Teil des Unterhalts weil dann Post kam, aber ansonsten kommt da nichts.

Meine Mutter weiß nicht mehr was sie noch machen soll. Sie lässt sich ja nicht mal ins auto verfrachten bezgl. Schule und somit geht sie weiterhin nicht zur Schule. (9 klasse).

Was sollen wir tun ? Sie ist schulpflichtig.

Schule, Ende, Psyche
4 Antworten
Grenzt das schon an eine putzsucht?

Hallo, Unswar hab ich momentan zuhause etwas Stress. Es liegt mehr oder weniger an meiner Mum.

Folgendes: generell hat sie schon immer diese Macke das sie jeden Abend die komplette Wohnungs Staubsaugt. Morgens nach den aufstehen wischt sie jeden einzelnen Schrank in der Wohnung ab und das jeden einzelnen Tag.

Jetzt ist es so, das wir nict mal mehr die Schuhe drin anziehen dürfen, aber sie läuft den ganzen Tag mit ihren Schuhen drin rum. Wenn wir beim Essen kleckern wird man erst mal zur sau gemacht. Sie saugt auch erst wenn wir alle daheim sind, damit wir ja keinen Dreck mehr machen.

Das heißt ich habe kaum die Möglichkeit nach der Arbeit mal Länger weg zu bleiben, weil das direkt Narichten kommen von wegen : "Ich will auch mal Feierabend haben ect".Ich bin 19 und arbeite generell bis 19 Uhr jeden Abend, da flippt sie schon aus.Nach der Arbeit komm ich heim, stopfe schnell essen rein und muss direkt duschen (bevor geduscht wurde saugt sie auch nicht, man könnte ja noch Dreck machen) und dann in mein Zimmer. Dann saugt sie. Das Problem ist das wir nun seit mem halben Jahr einen Hund haben und ich habe ihr von vorne rein gesagt das Hunde auch mal Haaren. Jetzt saugt und wischt sie jeden Abend die komplette Wohnung.Jetzt Grad sind wir wieder aneinander geraten weil ich beim duschen etwas getropft habe, und sie müsse deswegen jetzt zum 2ten mal wischen, sie habe ja erst heute Mittag gewischt. Ich habe versucht ihr klar zu machen das das nur Wasser ist und das ich das gerne weg mache aber dann meinte sie, da wären ja auch überall schuhabdrücke. Es war rein gar nichts zu sehen, und auch keiner außer sie war mit Schuhen drin, das wolle ich ihr auch klar machen. Aber dann ging ja direkt das rum geschrei los, das ich zusehen soll das ich ausziehe, mit uns Kindern hätte man nur Dreck und müsse putzten, und wenn das so weiter ginge sucht sie sich ne eigene Wohnung damit sie mal eher Feierabend hat.

(Sie arbeitet übrigens 2 Tage die Woche jeweils 2h) also mit der Arbeit ist sie nicht überfordert. Ich bin langsam echt ratlos. Ich weiß nicht was ich noch mach n soll. Ich meine ausziehen werde ich ab Sommer, aber ich möchte auch mal länger draußen sein möchte was mit Freunden Unternehmen, aber wie soll das gehen, wenn ich dann mit nachric hten bombardiert werde das ich doch bitte nach Hause kommen soll, sie möchte langsam fertig werden 🤷‍♀️Es bringt nichts, mit ihr zu reden, das versuchen wir seit Jahren, es war zwar noch nie so schlimm wie mittlerweile aber es geht echt auf die nerven. Ich kann nicht mal in Ruhe essen, und ich arbeite meistens meinen 9 - 10 h Tag und brauche nach der Arbeit Nun mal eben länger als ne halbe Stunde zum Essen, und duschen. Aber damit werde ich ihr ja nicht gerecht, weil sie denkt meine Arbeit ist nicht anstrengend, ich sitze da ja genug rum (ZFA). Was mach ich da jetzt?

Es kann nicht so weiter gehen, das wir uns jeden Abend deswegen streiten ...Hat jemand Erfahrung oder Tips?

Mutter, Wohnung, Streit
4 Antworten