Wie lange muss ein Ohrläppchen heilen?

3 Antworten

Man sollte mind. 6-8 Wochen warten, erst dann ist das Ohrloch abgeheilt. Klar kann man den Schmuck schon früher wechseln, aber damit riskiert man nur unnötige Entzündungen, da man damit den ganzen Stichkanal wieder aufreisst. Es ist also nur eine Frage des Glücks, ob man nachher mit den Ohrlöchern Probleme hat oder nicht. Deshalb sollte man sich wirklich unbedingt an die Anweisungen seines Piercers halten und nicht selbst beginnen rum zu experimentieren.. 

ok Danke :)

1

Ich persönlich würde mich an die 6 Wochen halten. Denn das dritte Ohrloch liegt meistens am Knorpel und dieser ist empfindlicher als wie das erste und zweite Loch. Aber wenn du merken solltest das das Loch auch nach einer Woche ein wenig geheilt ist würde ich es mit deinen eigenen probieren. Allerdings würde ich da keine billig Ohrringe nehmen sondern schon echte silber oder gold Ohrringe. Und falls sich das durch deine eigenen Ohrringe entzünden sollte würde ich sie raus nehmen dein ohr desinfektieren und ne gute Stunde warten und dann die alten Stecker (vom Piercer nehme ich mal an) rein tun. So habe ich das bei mir selbst gelöst und es is gut abgeheilt. 

okay danke. ja ich habe nur echte ohrringe da ich mal so schlecht auf diese billig Dinger r3agiert habe das mein Ohrläppchen fast schwarz War. ist aber auch schon 5 Jahre her

0

Ich bin so ganz gefahren, auf Anraten des HNO, 3 Wochen lang nur mal kurz rausnehmen und reintun wieder. Danach erst langsam wechseln. Hatte nie Probleme.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelanger Umgang mit Schmuck und Silber, antik und neu

Was möchtest Du wissen?