Bin ich eine schlechte Ehefrau und Mutter wegen Abendessen?

Mein Mann hat mich heute zusammengeschissen, weil er nicht sein Abendessen pünktlich bekommen hat, denn ich war beim Sport. Mein Mann möchte jetzt jeden Abend um 19.15 Uhr pünktlich essen.

Mein Mann hat eine Woche montags, mittwochs und freitags Nachtschicht und fährt dann um 17.50 Uhr los. Die andere Woche hat er montags, mittwochs und freitags Tagschicht und kommt an den Tagen um 18.45 Uhr wieder. Die beiden darauf folgenden Wochen hat er Dienstags, Donnerstags, Samstags und Sonntags Nacht- bzw. Tagschicht. An den Abenden, an denen er zu Hause ist, geht er von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr zu seiner Mutter.

Meine Tochter hat Dienstags und Donnerstags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr Training und mein Sohn sitzt fast jeden Tag von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr auf Toilette.

In der Zeit, wo keiner da ist, gehe ich zum Sport und treffe mich mit meiner Freundin. Der Sport dauert nur eine halbe Stunde, aber ich muss noch mit Fahrrad hin und zurück fahren, vor und nach dem Sport mich umziehen. Wenn ich fertig bin, unterhalte ich mich noch 10 Minuten mit meiner Freundin.

Mein Mann ist der Meinung, dass ich eine schlechte Frau und Mutter bin, weil mein Mann und die Kinder nicht pünktlich etwas zu essen bekommen. Mein Mann drückt es so aus: "Du bist nie da und wir bekommen nichts zu fressen."

Hat mein Mann Recht damit, dass man abends immer zur gleichen Zeit zusammen essen muss, obwohl es ja gar nicht möglich ist?

Mutter, Familie, Abendessen, Ehefrau, Faulheit, Gesundheit und Medizin

Meistgelesene Fragen zum Thema Abendessen